flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
8
5,0 von 5 Sternen
Now Here Is Nowhere
Format: Audio CD|Ändern
Preis:6,72 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

am 2. November 2004
Ich kann den bisher abgegebenen Rezensionen nur hinzufügen, dass das Album gerdae deshalb mit der Zeit an Kraft gewinnt, weil sehr viele versteckt Details in ihm innewohnen, die erst nach mehrmaligem Hören auffalen. Das bereits erwähnte "First Wave Intact" z.B. ändert seinen Rhythmus (und somit die ganze innere Logik des Songs) nahezu unmerklich nach dem ersten Refrain um 180 Grad; der kurze Zwischenstopp am Ende von "Sad And Lonely"; usw...
Alle diese Kleinigkeiten gilt es erst im Laufe der Zeit zu entdecken, was dem Album eine angenehme und anregende Vielschichtigkeit gibt.
Ansonsten ist fast alles schon gesagt, der Sound klingt bombastisch, das Songwriting ist nicht das kreativste, verliert aber in der hier vorliegende Kombination überhaupt nicht an Kraft. 70er- und Krautrockanleihen finde bequem ihren Platz in einem aktuell gedachten Popverständnis, das auch ruhig mal nach Yeah Yeah Yeahs oder Broken Social Scene klingen darf.
"Ausufernd" wie einer meiner Vorredner meinte, wird es (Gott sei Dank!) meiner Ansicht nach nirgends, es ist gar eine der Stärken des Albums, dass es NICHT diese Präpotenz der Walls-Of-Sound haben, die die Bands, auf die sich die Secret Machines vielleicht beziehen, so ausgezeichnet haben. Gerade das epische "First Wave Intact" ist was die Gitarre anbelangt fast schon minimalistisch, und hebt sich nur am Ende in einen ultimativen Rausch (der aber wiederum seinesgleichen sucht). Das Album zeigt nicht die ansonsten gewohnte Präpotenz von jungen NYC-Recken, die versuchen Altbekanntes neu Aufzubrühen. Sie haben im Vorbeigehen quasi ein Stück Musik geschaffen, dass den endlosen Referenzsystemen ein müdes Lächeln schenkt und sich bedient wo es will und wie es will. Respektlos mag es alle mal sein. Aber eben auch eine der erfrischendsten Herausforderungen des zweiten Halbjahres.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2004
Eine richtige Rock-Platte!!! Ich habe sie life gesehen und konnte nur mit Staunen zusehen, wie der Drummer sein Instrument bearbeitet hat. Wow!!! Josh Garza heißt der Kerl. Aber nicht nur er sondern auch die Brüder Brandon und Ben Curtis rocken mit Gitarre und Keyboards ab. Vergleiche mit großen und sehr großen Rockbands aus der Vergangenheit schießen einem durch den Kopf. 8-Minuten lange Stücke! Wann hat man dass zuletzt gehört? "Archive" noch - aber sonst? Wer bei der Musik ruhig bleiben kann, ist schon tot. Hört euch das erste Stück "First Wave Intact" an - dann wisst ihr, was ich meine. Neben Modest Mouse' "Good News..." und Archive's "Noise" für mich die Beste CD aus 2004.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. September 2004
Die drei Jungs der Secret Machines, mittlerweile in New York ansässig, legen mit ihrem Debut-Album "Now Here Is Nowhere" eine Mischung aus 70er-Progressive- und neuerem Indie-Rock vor. Mir dem ersten Song "First Wave Intact" geht`s gleich in ein über 8minütiges ProgRock-Nirvana mit ausufernden Gitarren, wobei der Song erstaunlich eingängig und melodisch rüber kommt. "Sad & Lonely" könnte dann wiederum fast ein Original Led Zeppelin-Song sein und so wechselt das Album zwischen 70er- und Krautrock a la "Can" und "Neu" und ruhigeren Stücken in der zweiten Hälfte des Albums, die an Indie-Rock-Bands wie "Mercury Rev" oder "Archive" (ohne die elektronischen Spielereien) erinnern. Sicherlich ein Album in das man sich ausführlich reinhören muss, das aber mit jedem Durchgang wächst. Darüber hinaus gibt`s mit "Sad & Lonely" und "Nowhere Again" auch kompaktere Ohrwürmer, die man wohl auch mal in der einen oder anderen Rockdisco zu hören bekommt.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2006
Dieser Progressive Rock schiesst mir in einem durch in meine Gefühle wie kaum eine andere Musik zuvor. Der Aufbau, die Gefühlvollen Melodien und Stimmen, die melancholischen Texte, einfach Atemberaubend! Ich höre die Secret Machines jetzt seit 2 Jahren fast durchgehend, und noch immer sind die meisten ihrer Lieder auf meinen Playlists zu finden, meistens an einem Stück. Wenn ich traurig, überglücklich, oder enttäuscht von allem bin-ganz egal, diese Musik passt einfach immer! Beide Alben sind für mich gleich gute Gesamtkunstwerke, hoffentlich folgt bald das nächste, da ich nicht viel kenne, das diesem Stil sehr ähnlich wäre, obwohl ich sonst eigentlich auch hauptsächlich Progressive Rock/Metal höre
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2005
Diese CD war ein Blindkauf! Es hat sich auf jeden Fall gelohnt!
Ich werde hier keinen Vergleich mit anderen Bands anstreben. Jeder, der auf gute Musik steht, sollte diese CD besitzen. Ruhig zwei Stück. Eine fürs Auto und eine für Zuhause !
Was man da höre darf ist Musik in bemerkenswerter Tiefe mit leichtem Hang zum bombastischen. Jede Stück ist sehr gut produziert, es finden sich auf dieser Cd keine Lückenfüller !
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2004
...was da für Klangwelten aus dem Lautsprecher kommen. Es ist lange her, dass mich eine Rockplatte dermaßen beeindruckt hat, aber Secrect Machines haben es mit Now Here Is Nowhere geschafft, mich sofort zu fesseln. So ca. 24 verschiedene Musikstile rauschen durch die 9 erstklassigen Songs und wer jetzt noch was von Retro-Rock sagt, schreibt oder denkt, hat nicht richtig zugehört. Es gibt sehr gute Bands, die brauchen für so ein Album Jahre.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. August 2004
Diese CD ist ein echter Hit.
Schon beim ersten Hören fährt der Sound dieses Trios voll ein. Nach mehreren Durchgängen wird man süchtig. Der Aufbau der einzelnen Songs und diese sagenhaften Refrains, der Wahn. Diese Gruppe wir zu Recht als 'The Next Big Thing' angekündigt.
Sehr zu empfehlen für Anhänger von Space-Rock und Psychadelic Roch. Kein hirnloser Komerz. Bitte mehr davon!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2004
was ich da höre! Seit zwei Wochen auf dauerrotation in meinem Auto. Vergesst die Skip Taste, denn diese Band macht süchtig.
Wer auf zeitlose Musik steht ist mit diesem Album bestens bedient. Es wird einfach nicht langweilig. Sollte in keiner guten Sammlung fehlen. Genial...,traumhaft...,wunderschön...,
John Henry Bonham würde vor Freude weinen könnte er den Schlagzeuger hören!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

Road Leads Where It's Led
22,35 €
Ten Silver Drops
8,18 €
Secret Machines
16,01 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken