find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. März 2012
An dem Ganzen gerät gibt es nur wenige dinge auszusetzen:

1. Auf der Box steht Windows 7 tauglich. Das stimmt zwar, aber nur wenn man den Driver NICHT installiert. Wenn man das nämlich tut wird FSX nicht mehr funktionieren. Leider ist im Driver auch die Vibration enthalten.
2. Man merkt bei dem Stick den Übergang von x zu y Achse. Eigentlich ist das werden man im spiel ist nichts schlimmes nur es ist eben nicht das Maximum des möglichen.

Natürlich sind diese minus Punkte nicht überwiegend. Das sind die Pluspunkte:

1. Sehr viele Programmierbare Tasten
2. Stufenlos verstellbare Querachse
3. Kleiner "Joystick" am Joystick um im Virtuellen Cockpit umher schauen zu können

Fazit: Er ist der Beste Joystick in seiner Preisklasse und was für mich das wichtigste ist und war der einzige mit Knöpfen für Querruder (Stufenlos!!!).

Ich Liebe diesen Flightstick!!!!
KAUFEN
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2013
An diesem joystick gibt es für den preis nichts zu bemängeln. Er ist robust gebaut und hat sehr viele funktionstasten. Nur zu empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2009
Hallo,

nachdem ich (wie immer) den Mediamarkt ohne was zu kaufen (diesmal kein Joystick) verlassen hatte, da mal wieder kein Verkäufer aufgetaucht war um mich zu beraten und ich mir die Bilder auf den verschlossenen Kartons der 4 verschiedenen Joysticks die das Regal hergab (eigentlich warens nur drei, der Logitec war in zwei unterschiedlichen Ausführungen mit und ohne Kabel da) nun lange genug angeschaut hatte, dachte ich mir, guck doch mal im Internet. Die Suche nach Flightsticks führte mich dann zu Amazon und zum Black Widow, den ich mir dann vor ca. 3 Monaten gekauft, um damit ein bisschen realistischer im MS Flight 2002 unterwegs zu sein.

Haupt-Kaufkriterium war dabei der Schubregler, welcher mir im Vergleich zu anderen Joysticks mit Schubregler optisch am geeignetsten für meine Belange erschien, da er einen gewissen Abstand vom Steuerknüppel hat und nicht direkt daneben platziert ist bzw. irgendwo als kleines Rädchen kaum größer als das Kalibrierrädchen meines alten Joysticks sein dasein fristet. Zudem war der Preis (damals 35,- Euro) recht verlockend zumal die nächsten Sticks in meiner engeren Auswahl bei 150-200 Euro lagen.

Die wichtigsten Dinge, die mir aufgefallen sind:
Vorteile:
Einfache installation (MS Flight 2002 hat sofort eine recht brauchbare Button Belegung eingestellt, weche man dann aber frei ändern kann).

Der Schubregler liegt gut in der Hand, ist stabil und recht präzise (auch nach 3 Monaten noch).

Der Steuerhebel liegt ebenfalls gut in der Hand, die Buttons sind gut zu erreichen und er ist ebenfalls stabil und präzise.

Die Vibration. Naja, ich halte diese "Force-Feedback für arme Funktion" im Allgemeinen für Blödsinn (auch bei meinen anderen Joysticks und Lenkrädern). Warum ein Vorteil ? Beim Black Widow kann man sie im Systemtreiber deaktivieren !

Nachteilig ist mir aufgefallen:
Der Schubregler hat leider keine Nullstellung für den Leerlauf, d.h. bei Flugzeugen mit Gegenschub hat man ein Problem bei der Landung... Auch bei Turbo-Props (Twin Otter) kann man nicht alle Funktionen ohne die Tastatur benutzen. Weiter können ohne Tastaturgehacke nur alle Triebwerke auf einmal angesteuert werden, klar, der Schubregler hat ja nur einen Hebel.
Wer wie ich aber immer mit dem selben Flugzeug fliegt, kann sich die Buttons entsprechend belegen um die Funktionen doch am Stick zu erreichen (ich habe z.B. den Tastatur- Schubregelbutton F2 Schub verringern auf den Button unter dem Schubregelhebel gelegt und kann so doch per Gegenschub bremsen, indem ich den Button bei Schubregler auf Null gedrückt halte).
Für einmotorige Flugzeuge (Cessnas) oder auch für Militär-Jets ist der Schubregler dagegen super geeignet.

Der Steuerhebel ist etwas stramm um die Nullstellung, so das man bei nur leichten Korrekturen oft zu stark steuert und dann Gegensteuern muß. Es ist besonders bei großen Flugzeugen etwas störend, wenn man grad den Widerstand der Rückstellfeder überwunden hat und die Maschine dann gleich um 2-3° nach links oder rechts zieht. Mit den Empfindichkeitseinstellungnen kann man hier ein bisschen regulierend eingreifen, ganz ideal (so wie bei meinem alten Stick) wird es aber nicht. Ich hab noch die Hoffnung das die Federn mit der Zeit noch etwas weicher werden.

Es gibt keine Kalibrier- Funktion im Systemtreiber. Ich hab über Weihnachten ne Weile nicht gespielt, der Stick war eingestöpselt und beim nächsten Flug zog das Flugzeug ständig nach rechts. Mhmm, kenn ich, der Joystick muß kalibiert werden... nur wo... es gibt wie gesagt keine Kalibrierfunktion.... ich war schon recht verzweifelt bis mir die Idee kam, austöpseln und den Stecker neu rein und siehe da, es geht wieder !
Trotzdem, ne simpler alles auf Null Button im Treiber wär in 5 Minuten programmiert und hätt mir und sicher auch vielen anderen Käufern ne halbe Stunde Panik erspart (in der Bedienungsanleitung hab ich übrigens auch keine Lösung für dieses Problem gefunden).

Die unteren Buttons sind etwas ungünstig platziert. Besonders die Buttons 5 und 6 kann man kaum bedienen, wenn der Schubregler nahe dem Leerlauf ist bzw. wenn man die Hand am Schubregler hat. Allerdings benötigt man die Butons nicht unbedingt und bei geschickter Verwendung kann die versteckte Lage des F5-er Buttons sogar zum Vorteil genutzt werden, wenn man damit z.B. den Gegenschub steuert ;-)

Resümee:
Kurz gesagt, der Joystick ist voll und ganz zufriedenstellend, wenn man nicht all zu hohe Ansprüche stellt.
Mit ein bisschen Phantasie kann man sich die Buttonbelegung so anpassen, dass die meisten Handicaps umgangen werden. Verarbeitung ist gut (auch nach 3 Monaten Flugsimulation noch keine Verschleisserscheinungen und für "Summergames" würd ich eh nen anderen Stick benutzen ;-D ). Preis/ Leistung ist vergleichsweise unschlagbar.
Wer aber einen Flightstick zur Ergänzung seines 747- Cockpits benötigt, welcher neben dem Hardware Autopiloten für 150 Euro standhalten kann, ist hier nicht in der richtigen Kategorie gelandet.

Gruß, Andreas
0Kommentar| 57 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2014
Als ich den Stick bekommen habe war ich begeistert, für den Preis, sehr präzise Steuerung auf FSX.
Die Die Verarbeitung ist in dem Preissektor auch sehr Zufriedenstellend.

Leider fing nach etwa 3 Monaten alles an zu "spinnen".
Einmal vermischten sich die Steuerbefehle, dann lenkte es nach links wenn man den Leistungshebel nach vorne schob.
Manchmal geisterte das Ding auch und machte selbstständig Bewegungen!
Und guter letzt ging dann gar nichts mehr!
Alles versucht, von Kalibrierung bis Neuinstallation von Treibern usw. leider vergebens.

MEIN FAZIT: Wer einen günstigen Flightstick sucht für sehr seltene Verwendung ist der OK, Lebensdauer aber begrenzt! Möchte man aber damit wirklich länger Freude haben, lieber etwas mehr Geld ausgeben und einen hochwertigen Wählen.
11 Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. September 2017
Erstmal zum positiven: Der Joystick ist seht wertig verarbeitet und fühlt sich in der Hand gut an. Er lässt sich problemlos mit einem guten Gefühl bewegen und auch der Schubhebel läuft satt und gibt einem gutes Feedback. Für einen Joystick dieser Preisklasse sicher nicht selbstverständlich.

Was allerdings absolut enttäuschend ist ist die Präzision des Joysticks und vor allem auch Seitenruders. Sie sind schon nach nicht einmal der Hälfte der Bewegung auf allen Achsen ausgelenkt, was präzises Steuern unmöglich macht. Ich verwende den Joystick in Verbindung mit FSX und dem A320 von Aerosoft. Außerdem fluktuieren die Werte des Schubhebels, wodurch er manchmal aus den Detents "rutscht", was sehr nervig ist

Vielleicht ist der Joystick ja was für Actionsimmer oder sonst Arcade Flightspieler, aber für jeden, der gerne einen unterschied zwischen halbem und vollem Ausschlag hat ist er nicht geeignet
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juni 2009
Ich habe diesen Flightstick jetzt schon seit geraumer Zeit im gelegentlichen Einsatz sowohl für Autorennspiele NFS xxx und auch im MS FLugsimulator und einigen anderen Spielen. Ich kann dem Stick eine wirklich hohe Präzision attestieren. Jedoch ist es damit nach längerem härteren Einsatz nicht mehr weit her! Da das Innenleben doch aus nicht abriebfester Plastik besteht, sind Abnutzungserscheinungen und damit mangelnde Präzision nach etwa 1-2 Monaten intensivem Spielen die logische Folge, und bei meinem Stick auch schon recht deutlich! Da es sich preislich jedoch um ein Einstiegsmodell handelt und die sonstige ergonomie für mich sehr gut gelungen ist. gebe ich trotzdem noch 4 Sterne.
Ich nutze den Stick nicht am Tisch sondern auf dem Schoß. Daher war ich auch sehr erfreut darüber das Schubhebel und Joystick eine Einheit bilden. Für den Gelegenheitsspieler oder Einsteiger kann ich eine uneingeschränkte Kaufempfehlung geben. bei gehobenen Ansprüchen und gewünschter intensiver Langzeitnutzung (oder sehr gräftigen Händen) sollte man doch zu etwas hochwertigeren und hochpreisigeren Modellen Ausschau halten!
Zur Ergonomie wäre noch anzumerken:
Die Seitenruderwippe am Schubhebel (3. Achse) ist anfangs gewöhnungsbedürftig, funktioniert aber recht gut und ist trotz kurzer Wege sehr präzise. durch die recht hohe Kraft der Federn an der Wippe läßt sich diese gut dosieren. Bei Hubschraubersimulationen ist es aber etwas nervig. Hier sollte besser ein Stick mit Pedal benutzt werden. Weiterer Nachteil: man muß immer beide Hände benutzen, solange die Wippe benötigt wird. Zuviel Action verträgt die nicht allzu Verschleisfeste Mechanik weniger gut! Für den MS-Fligtsimulator taugt er aber auch für längere Einsätze.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. November 2008
Der eigentliche Grund warum ich mich für diesen Stick entschieden habe ist der ausgezeichnete Schub-Hebel mit großem "Verstellweg" wodurch sich der Schub wirklich exakt einstellen lässt, dies ist wohl der größte Vorteil gegenüber herkömmlichen Joysticks.

Die Rudersteuerung am Schubhebel lässt sich nach kurzer Eingewöhnung präzise bedienen, ein absolutes Plus.

Der Steuerknüppel selbst ist nichts besonderes, die Präzision ist ausreichend, der Griff fühlt sich gut an und man hat ihn fest in der Hand, die Ergonomie könnte besser sein. Der Cooliehat ist gut verarbeitet und problemlos bedienbar.

Die Anzahl der Tasten (1 Feuerknopf + 3 am Stick + 4 am Sockel) ist nicht überwältigend aber ausreichend. Sie wirken zwar von der Ausführung her etwas billig aber sind dennoch gut zu bedienen, mit deutlichem Druck-Punkt. Außerdem sind sie groß genug bzw ist der Abstand zwischen ihnen groß genug um nicht im Eifer des Gefechts den falschen zu erwischen.

Die Vibration (Achtung: KEIN "echtes" Force Feedback!!!) habe ich nach kurzer Test-Phase wieder abgeschaltet. Es existieren zwar verbesserte Treiber auf der Homepage zum Download allerdings ändert das nichts daran dass die Vibration überflüssig bzw einfach Hardwareseitig "billig" ist und nicht viel Realismus bietet. Vermutlich wurde dieses Feature v.a. deswegen implementiert um ein zusätzliches Verkaufs-Argument zu haben. Wer auf derartige Späße übermäßigen Wert legt sollte sich einen Stick mit echtem Force Feedback zulegen.

Standfestigkeit: Der Flightstick ist überraschend leicht. Daher sollte man darauf achten dass man die Saugnäpfe verwendet (verwenden kann), denn ohne kann das Gerät kippen/verrutschen wenn man es nicht festhält. Die Saugnäpfe selbst haften sehr stark und halten das Gerät kompromisslos am Platz, da kann nichts mehr passieren.

Für zivile Flugsimulatoren (ideal zB für MS Flight Simulator) ist dieser Joystick sehr gut geeignet, erfahrene "Kampfjet-Flieger" wünschen sich möglicherweise mehr Knöpfe und ein aggressiveres Handling.

Fazit:
Für Gelegenheits-Flieger und Einsteiger ein unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis. Wer einen besseren Stick dieser Art haben möchte muss deutlich mehr auf den Tisch legen. Auch von mir eine Kaufempfehlung.
0Kommentar| 37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2013
Lenkräder braucht man für Autorennen, Joysticks mit Schubhebel für ... richtig ! für`s (virtuelle) Fliegen. Wofür sonst ? Sprich für den Flugsimulator. Genau dafür hatte ich mir das Teil auch gekauft und war beim Auspacken (nach unfassbar schneller Lieferung durch Amazon) erst einmal über die hohe optische Qualität erstaunt. Auch haptisch deutlich wertiger, als es der Preis vermuten ließ.
Jedoch ... Treiber installiert, an den PC angeschlossen, Flugsimulator (FS9/FSX gestarten) ..................... nichts!
Auch nach mehreren Versuchen kam ich über den Startbildschirm nicht hinaus. Joystick entfernt ..... Flugsimulator startete wie gewohnt.
Nachdem ich Google bemüht hatte wusste ich: der Treiber des Geräts verträgt sich nicht mit den beiden Flugsimulatoren und muss deinstalliert werden um kompatibel zu sein. Damit verliert er seine Vibrations - Funktion und sonstige Treiberunterstützung.
Also für sein Einsatzgebiet völlig unbrauchbar, das Teil. Da das Problem seit langem bekannt ist (auch der Herstellerfirma Speedlink) und von dort keinerlei Reaktion erfolgte -eine erstklassige Missachtung des Kunden- gibt`s nur 2 Sternchen.
Ansonsten wärens 5 gewesen. Tja, das kommt davon ;) ...

Inzwischen habe ich ihn seit einigen Wochen und muss nun einen Stern mehr verteilen. Für den günstigen Preis ein wirklich tolles, wertiges Gerät mit dem der Flugsimulator gleich doppelt Spass macht ! trotzdem bleibt das Problem mit der Treiberbastelei und mit dem anschließenden Fehlen der Vibrationsfunktion (auf die kann ich gut verzichten). Verstehe nicht, warum der Hersteller nicht reagiert. Ist eigentlich leicht zu beheben. Sollte dies noch erfolgen, gibt`s 5 Sterne !
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2009
Ich habe mir den Black Widow vor ein paar Tagen bestellt. Und heute ist er da!....

Also gleich ausgepackt und getestet.

Die Verarbeitung ist gut bis sehr gut. Einzig die etwas klapprige primäre Feuertaste und ein wenig Spiel beim Joystick fehlt negativ auf. Dies trübt jedoch den Gesamteindruck gar nicht.

Ich möchte einer anderen Kundenrezession widersprechen und zwar funktioniert die Schubkontrolle sehr wohl in IL-2 1946. Er muss noch vorher in den Einstellungen auch für die Schubkontrolle ausgewählt werden!!

IL2 Sturmovik (2. Weltkrieg Kampfflugzeug Simulator) spielt sich ausgezeichnet und sehr präzise.

Einigen Vorredner kann ich mich auch nicht anschließen im Gezug auf die 4 Tasten am Gehäuse. Klar sind sie nicht so gut zu erreichen. Man kann auf diesen Tasten aber sehr gut wichtige Funktionen legen, wie z. B. Motorstart, Landeklappen ausfahren/einfahren, Fahrwerk einklappen/ausfahren, etc. Also finde ich diese extra Funktionstasten überhaubt nicht schlecht plaziert! Oder wer möchte denn mittem im Luftkampf ausversehen das Fahrwerk ausklappen???!!

Schlussendlich kann ich eine volle Kaufempfehlung aussprechen! Das Ding ist gut!

PS: Der Stick verfügt auch über Force-Feedback, das habe ich allerdings nicht getestet, da es für mich allgemein Sinnlos ist. Aber wers mag, hat sicher Spaß damit!!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2012
Ich habe mir den Black Widow bestellt und er kam heute morgen an. Er hat sehr viele guterreichbare Tasten die sehr übersichtlich am Joystick angebracht sind. Wenn man damit ein Flugzeug fliegt fühlt sich das sehr realistisch an, weil der Schubregler einen durchaus angenehmen Wiederstand hat der sich realistisch anfühlt. Das Gerät ist für Windows 7 kompatibel und ist sofort einsatzbereit wenn man die treiber davor installiert hat. Ich finde ihn sehr gut, und empfehle den Kauf. Für das Geld ist es eine Top Qualität. Der Joystick ist aber nicht nur für flugspiele geeignet sondern durchaus auch für Auto oder andere Rennspiele.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 23 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)