Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ HI_PROJECT BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
25
4,2 von 5 Sternen
5 Sterne
17
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
4
Format: DVD|Ändern
Preis:6,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. August 2015
Unrealistisch und Scenensprünge, die nicht nachzuvollziehen sind. Snowboarden im absoluten Hochgebirge, wo der "Held" schnell mal hochgeht um dann im Tannenwald auf einen angeschossenen Wolf zu treffen. Der Wolf wird innerhalb kürzester Zeit zahm, ohne dass die echten Probleme, die normalerweise auftreten aufgezeigt werden. Der Wolf wird sozusagen zum Schmusetier degradiert.
Das Rennen als Höhepunkt des Films gedacht, ist an den Haaren herbeigezogen.
Wer sich von dem Film einen Einblick in das langsame, behutsame Entstehen einer Freundschaft zwischen Mensch und Tier erwartet wird enttäuscht.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 26. November 2016
„Der silberne Wolf“ ist ein herzergreifendes Drama, bei dem die eine oder andere Träne über die Wangen kullert. Schon der Anfang geht zartbesaiteten Zuschauern sehr nah und man merkt, dass sich der Film sehr auf der Gefühlsebene bewegt. Doch neben traurigen Szenen gibt es auch viele, die absolut rührend sind – und schon wieder kullern die Tränen!

„Der silberne Wolf“ ist unheimlich liebevoll inszeniert und zeigt auf, was für eine Liebe zwischen Mensch und Tier auch in einer kurzen Zeit entstehen kann. Nun könnte man aufschreien „Aber das ist doch nicht realistisch, dass ein Wolf von jetzt auf gleich Vertrauen zu einem Menschen fasst, wenn er vorher in der freien Wildbahn gelebt hat!“ – ja, kann sein. Ist aber egal. Denn Fakt ist, dass Wölfe nicht die gefährlichen Tiere sind, als die sie gerne mal dargestellt werden. Natürlich sind es Wildtiere mit scharfen Zähnen, die schlimmes anrichten können, aber es ist einfach schön zu sehen, wie ein Wolf in einem Film mal als „der Gute“ dargestellt wird. Und letztendlich zeigt der Film nur eine Möglichkeit im Zeitraffer auf.

Realistisch hin oder her: „Der silberne Wolf“ ist ein wunderschöner Film aus dem 90er Jahren, für den sich sogar Actionhelden wie Michael Biehl (bekannt aus „Aliens – Die Rückkehr“ oder der Serie „Die glorreichen Sieben“) und Roy Scheider (bekannt aus „Der weiße Hai“, „The Punisher“ und vielen Filmen mehr) die Ehre gaben. Sämtliche Schauspieler – darunter auch der eher unbekannte Shane Meier – liefern hier eine überaus solide Leistung ab, sodass man sich als Zuschauer ganz in dem Spielfilm verlieren kann.

Sicherlich ist „Der silberne Wolf“ kein Blockbuster, doch ist es ein nahegehender Film für einen Sonntagnachmittag mit Kaffee, Plätzchen und einer warmen Decke. Die Bild- und Tonqualität ist dabei so gut, dass man hier keinen Grund zum Meckern hätte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2001
Hey, Siver wolf ist ein echt fantastischer Film. Erstens zeigt er ganz deutlich, daß Wölfe ganz sanfte und liebe Tiere sind und zweitens, daß man sie nicht in irgendeinem Zoo gefangen halten sollte. Wölfe gehören in die Wildnis, wo sie frei umherziehen und mit ihrer Familie glücklich sein können. Es sollte mehr Menschen geben, die sich wie der Hauptdarsteller für diese wunderbaren Tiere einsetzen. Der Film ist jede Investition wert!!
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Der silberne Wolf

Seit sich in den letzten Jahren nach mehr als 160 Jahren wieder einige Wölfe in Deutschland angesiedelt haben, sorgt das für Diskussionsstoff bei Befürwortern aber auch denen, die sich damit nicht anfreunden können. Gerade wurde im Januar 2017 der erste in Deutschland lebende "Problemwolf", der offiziell Menschen zu nahe gekommen sein soll und so eine Gefahr darstellt, zum Abschuss freigegeben.

So schön diese Tiere sind, rufen sie bei vielen auch Ängste hervor und das Wissen über Wölfe ist oft geprägt von Vorurteilen. Dass dem nicht nur in Deutschland so ist, zeigt der nun hier von dem Label "Savoy Film" im Vertrieb von "SchröderMedia" auf DVD verlegte, spannende Familienfilm "Der silberne Wolf".

Natürlich wird in dem in einer kanadisch - amerikanischen Koproduktion im Jahr 1999 entstandenen TV-Movie die Geschichte insgesamt schon fernsehgerecht erzählt und darf dabei nun nicht als eine Dokumentation verstanden werden. Der gelungenen Unterhaltung, die der Film dabei bietet, tut das allerdings keinen Abbruch. Neben seiner packenden und dabei auch wirklich spannenden Geschichte, zu der Michael Amo das Drehbuch schrieb, bietet der Film zudem noch atemberaubend schöne Landschafts- und Naturaufnahmen, die in dem unter der Regie von Peter Svatek entstandenen Film von Kameramann Curtis Petersen u. a. in Vancouver, British Columbia in Kanada, auf Film eingefangen wurden.

Aber auch die Besetzungsliste des Films kann sich sehen lassen und bietet einige recht bekannte Namen von Darstellern. So sind hier u. a. Michael Biehn ("Terminator", "Alien"), Roy Scheider ("Der weiße Hai", "Das fliegende Auge") oder auch Shaun Johnston ("Heartland") zu sehen. Die männliche Hauptrolle des "Jesse McLean" wird in dem Film von Shane Meier verkörpert, der bereits mit zwölf Jahren das erste Mal vor der Kamera stand und aus Clint Eastwoods "Erbarmungslos" oder auch "Hook" und TV-Serien wie "MacGyver" und "Stargate" bekannt ist.

Als der 16-jährige "Jesse" bei einem Ausflug in die Berge seinen Vater verliert, als dieser ihm das Leben rettet, ist er wie traumatisiert. Als er dann auch noch aus seiner gewohnten Umgebung zu der Mutter, die sich von dem Vater zuvor getrennt hatte, ziehen soll, stellt er sich quer. Er will lieber bei seinem Onkel "McLean", der als Ranger in einem großen Naturschutzpark arbeitet, bleiben.

Dort macht "Jesse" die Bekanntschaft mit einem Wolf, der angeschossen worden ist und um den er sich kümmert. Schließlich werden die beiden tatsächlich Freunde. Das gefällt aber nicht jedem. Besonders "John Rockwell", der Vorsitzende der Ranger-Vereinigung, ist absolut kein Freund von Wölfen. Und ausgerechnet mit dessen Tochter "Lucy" hat sich "Jesse", der dem Wolf den Namen "Silver" gegeben hat, angefreundet.

Da ist natürlich der Ärger schon buchstäblich vorprogrammiert. Ob es zu guter Letzt ein glückliches Happy End für Jesse und seinen Wolf geben wird oder sich dann doch "John" gegen den Wolf durchsetzen wird, zeigt der hier auf einer DVD verlegte Film. Die DVD lagert in einem Amaray Case mit Wendecover, das den FSK-Hinweis verschwinden lässt.

Der um die 93 Minuten laufende Film überzeugt mit einem rundum frischen und mit kraftvollen Farben agil wirkenden Bild in insgesamt überzeugender Qualität. Das sich im klassischen 4:3 Format von der DVD präsentierende Bild bietet fast über die gesamte Wiedergabezeit durchweg gut gesetzte Einstellungen in der Schärfe und beim Kontrast. Mir fielen keine erwähnenswerten Unregelmäßigkeiten auf.

Das übersichtliche DVD-Menü bietet neben dem "Filmstart" noch in zwölf kleinen Fenstern aufgezeigte "Kapitel" zur Anwahl an. Als Extra gibt es den Trailer zu "White Wolves - Verloren in der Wildnis" zu sehen.

Tonbewertung:

Hier wartet die DVD mit einer kleinen Überraschung auf. Obwohl im DVD-Menü nichts davon zu sehen ist, bietet die DVD den deutschen Ton gleich zweimal, nämlich als Dolby digital 2.0 und 5.1 Mix, an. Die Qualität ist in beiden Fassungen sehr gut und bietet eine gute Verständlichkeit aller im Film zu erlebenden Darsteller. Untertitel werden nicht angeboten.

Gesamteindruck:

Mir hat der hier vom Label "Savoy Film" im Vertrieb von "SchröderMedia" auf DVD verlegte Film gut gefallen. Der Film ist zwar nun kein Highlight der Fernsehgeschichte, schaffte es aber, uns mit seiner spannenden und zudem mit sehenswerten Bildern erzählten Geschichte kurzweilig und gut zu unterhalten. Ein sehenswerter, netter Film für einen gemütlichen Fernsehnachmittag oder Abend mit der gesamten Familie oder allein.
review image review image
33 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juli 2013
Silver Wolf ist ein schöner Tierfilm, der durchgehend bis zum
Schluss gute Unterhaltung für die ganze Familie bietet.

Schöne Natur und tolle Aufnahmen des Tieres.

Gute Besetzung, obwohl man Schauspieler wie Roy Scheider
und Michael Biehn nicht unbedingt diesem Genre zuordnen würde.

Michael Biehn als abgeschieden lebender Ranger bietet eine tolle
Darstellung und auch Roy Scheider zeigt hier eine tolle Leistung.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2014
Zusammenhanglose Szenen, in denen es am Rande um einen gefangenen Wolf ging. Schlechter Film. Schlechter Film. Schlechter Film. Schlechter Film.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2013
Ein schöner Film für Klein und Groß! Eine nette Handlung, verbunden mit einer wunderschönen Schneelandschaft. Da haben sich selbst die Action-Darsteller Roy Schneider und Michael Biehn zum Dreh hinreissen lassen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Dezember 2012
Gefällt mir gut dieser Film.Wunderschöne Landschaften. Nur etwas unrealistig meiner Meinung nach.Einen erwachsenen Wolf gewöhnt man nicht so schnell an einen Menschen, wenn überhaupt. Naja ist halt ein Film.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Dezember 2013
Inhaltlich doch interessant gemacht,halte es persönlich aber für unwahrscheinlich,einen Wolf so zahm zu kriegen,das er sich in ein Geschirr spannen läßt,um jemanden auf nen Snowoard hinter sich herzuziehen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2014
Schöner Film zum dahinschmelzen. Uns hat es sehr gut gefallen aber wie so oft - hat jeder einen anderen Geschmack - uns hat er gut gefallen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

4,49 €
6,99 €
8,49 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken