find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Storyteller Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen
12
3,7 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:5,92 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. September 2017
In dieser Komödie zeigen die Farelly-Brüder wieder ihren Sinn für schrägen Humor, der hier aber nicht so brachial daher kommt wie z.B. bei "Verrückt nach Mary" (finde ich sehr witzig) oder "Dumm und Dümmer" (für mich eher unlustig).
Bei "Unzertrennlich" gehen die beiden Regisseure wegen der leicht heiklen Minderheitenthematik doch mit mehr Fingerspitzengefühl ans Werk, der Film dreht sich nämlich um Siamesische Zwillinge. Die Farellys haben es tatsächlich geschafft, einen lustigen und auch warmherzigen Film zu drehen, ohne sich jedoch über Leute mit diesem Schicksal lustig zu machen.

Matt Damon und Greg Kinnear sind die ideale Besetzung für die beiden "unzertrennlichen" Brüder, sie harmonieren sehr gut zusammen und haben beide neben ihrer unbestrittenen schauspielerischen Klasse auch enormes komödiantisches Talent.

Es gibt im Film auch eine ganze Reihe namhafter Darsteller, die sich selbst spielen, in kleinen Rollen sind dies z.B. Griffin Dunne und Meryl Streep (die am Ende sogar eine Tanzeinlage während einer Musicalnummer gibt, die von Greg Kinnear gesungen wird).

Den Vogel im positiven Sinn bei der Selbstdarstellung schießt für mich aber Cher ab.
Cher spielt Cher mit einer gehörigen Portion Selbstironie so, wie man sich Cher klischeehaft vorstellen mag, also reichlich divenhaft und zickig und auch mit einer Vorliebe für jüngere "Begleiter" - das Ganze natürlich reichlich überspitzt dargestellt und urkomisch. Bezeichnend eine Szene, in der man Cher abends im Bett bei laufendem Fernseher sitzen sieht, neben ihr ein halbnackter Teenager von höchstens 14 Jahren, und sie zu ihm sagt: "Mach den Fernseher aus, geh' schlafen, Du schreibst morgen einen Geschichtstest."

Schräg, aber sehenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2017
Ich habe den Film lange vor mir hergeschoben, weil ich (auch aufgrund des DVD Covers) mit einer überdrehten, flachen Komödie gerechnet habe. Dies trifft Gott sei Dank nicht zu. Gut, an der einen oder anderen Stelle bewegt man sich am Rande der Albernheit, meist wird dies jedoch umschifft. Es werden in dem Film auch keine Randgruppen bloßgestellt - ganz im Gegenteil. Dennoch kommt der Film über keine mittlere Wertung hinaus, da die Gesamthandlung etwas dünn ist. Insgesamt ein sympathischer Film, den man durchaus mal antesten kann.
Da der Film meist für ca. 5 Euro zu haben ist, stimmt auch das Preis-Leistungsverhältnis.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2004
Von den Filmemachern (Farelly Brüder) bin ich kein Fan, deswegen gefällt mir dieser Film wahrscheinlich so gut, denn die meissten Farelly-Fans finden "Unzertrennlich" nicht so toll wie ich.
"Unzertrennlich" ist ein unterhaltsamer Film, der sich trotz vieler Lachmomente ganz und gar nicht über Behinderte und Behinderungen lustig macht, sondern das Thema auf die eigene Weise sehr sensibel angeht.
Matt Damon ist in diesem Film ideals besetzt und als Nebendarsteller sind Cher und Meryl Streep zu bewundern.
Insgesamt ein Film, den man unbedingt in seiner DVD-Collection haben sollte. 5 Sterne de Luxe.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. August 2006
Unzertrennlich erzählt eine sehr anrührende Geschichte von verbundenen - nicht siamesischen, sondern verbundenen - Zwillingen. :-) Sie ist voller Humor und sehr überraschender Komik, wobei man nicht über, sondern mit den Brüdern lacht. Die beiden sind nämlich unheimlich sympathisch und mir sofort ans Herz gewachsen und die Art und Selbstverständlichkeit wie sie mit Ihrer Behinderung umgehen und sie sogar für sich nutzen, ist einfach begeisternd.

Mit Matt Damon und Greg Kinnear haben die Regisseure auch zwei tolle Schauspieler gefunden, die ihre Rollen einfach klasse gespielt haben und die sehr stark zu dem Gelingen, dieses Films beigetragen haben.

Mich hat dieser außergewöhnliche und für die Farrelly-Brüder so untypische Film jedenfalls sehr begeistert und berührt (auch um ein paar Tränen kam ich nicht herum :-)) und ich kann nur sagen: Ansehen! Es lohnt sich!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2007
Als dieser Film im Kino lief, haben die Trailers ihn einen unrecht getan. Ich hatte ihretwegen überhaupt keine Lust hinzugehen, er hat sich total doof angehört. Im Sommer lief er dann im Fernseher und ich bin doch hängen geblieben und hab ihn angeschaut. Der Film mit der tiefsten Bedeutung ist er vielleicht nicht, aber doch sehr unterhaltsam. Die Geschichte ist interessant, man lacht viel aber nicht weil die Brüder anders sind, sondern weil sie selber lustig und lieb sind. Kinnear und Damon spielen ganz gut--ein paar der Nebenfiguren sind etwas schwächer, aber trotzdem zu genießen. Für einen "Feel-good" ist er auf jeden fall ein guter Wahl.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Mai 2009
Ich bin kein Fan von den Farelly-Brüdern. Nein, ganz gewiss nicht.
Deren Brachial- und Köperflüssigkeiten-Humor ist mir ziemlich zu wider.
In diesem Film wird man davon nichts finden und das finde ich gut.
Es geht auch ohne, wie man sieht.
Natürlich ist das Ganze trotzdem von vorne bis hinten übertrieben, z.B. sind siamesische Zwillinge immer eineiig. Aber wo bliebe da der Witz?
Im Übrigen ist der gesamte Humor des Films, obwohl sich viele Stars (2 Oscar-Preisträgerinnen Cher und Meryl Streep!!!) selbst auf die Schippe nehmen nicht zu übertrieben und auch die Thematik wird sensibel und meines Erachtens nicht respektlos angegangen.
Das Ende mit dem Musical ist echt die Bombe! Sehenswert!
Jedenfalls ist der Film eine Komödie nach meinem Geschmack und neben "Schwer Verliebt" der einzige Film, der mir von den Farelly-Brüdern gefallen hat.
Für alle, die wie ich nicht auf Komödien Brachial-Humor stehen sehr zu empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juni 2007
Kritik:
Lachen ist garantiert, die Story der zwei zusammengewachsenen Brüder ist wunderbar in Szene gesetzt. Sie veranschaulicht sehr souverän auf eine komische Weise, welche Probleme auftreten und was man selbst bei ganz normalen Situationen im Alltag bewältigen muss. Beide Schauspieler ergänzen sich sehr gut in den Film und hätten keine anderen sein dürfen. Einige Szenen lassen wirklich vermuten, das die zwei Ewigkeiten geübt haben bis sie in Perfektion die Aktionen beherrschten. Zwischendurch gibt es natürlich ein paar dramturgisch wichtige Szenen, die zum Nachdenken anregen die aber schnell durch einen weiteren Gag aufgelockert werden, der immer funktioniert.

Fazit:
Das ist wiedermal sehr gutes unterhaltsames Popcorm-Kino was für jeden was sein dürfte. Viele Situationen wird man nach den Film mit anderen Augen betrachten und sich denken: " Mein Gott hab ich es gut!" :)

Wertung:
5/5
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. August 2010
Gute Plot-Idee schlecht umgesetzt - der Film ist leider ziemlich langweilig und kitschig, für eine echte Komödie ist "Unzertrennlich" viel zu brav, bieder und harmlos. Es gibt ein paar nette Lacher, aber insgesamt ist der Film eher müde und der Spaß hält sich stark in Grenzen. Die Farrelly-Brothers haben schon deutlich bessere Werke abgeliefert. Für das Kinderprogramm geeignet, aber als großes Filmvergnügen mit Freunden am Samstagabend meiner Meinung nach ungeeignet.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2004
Fans der Farrelly-Brüder werden mit dem Kauf der DVD nicht viel falsch machen. Auch wenn der Streifen nicht die Klasse anderer Werke des Brüder-Duos erreicht, sorgt er doch für witzige und vergnügliche Momente. Für den Hollywoodkenner gibt es zudem noch den Spaß, die zahlreichen Cameo-Auftritte mehr oder weniger bekannter Hollywood- und Society-„Größen" zu entdecken. Schade nur, dass man den Eindruck hat, dass die Farrellys zu viel Angst davor hatten, dass man ihnen vorwerfen würde, sich über Behinderte in einer ungeheuerlichen Weise lustig zu machen, denn die meisten Gags erreichen nie die Bösartigkeit, die der Humor in „Verrückt nach Mary" hat und die es auch phasenweise in „Schwer verliebt" gibt. So hat man den Eindruck, dass peinlichst darauf geachtet wurde, dass die Witze noch einigermaßen „political correct" sind. Dies heißt keinesfalls, dass der Film keine Lacher zu bieten hätte, „Stuck on you" hat sehr viele witzige Stellen, doch gerade beim Vergleich mit den beiden anderen angesprochenen Werken der Farellys verliert er.
Schön ist es aber, dass die DVD mit so vielen interessanten Extras aufwarten kann.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 2004
wer schon vor "unzertrennlich" ein großer fan von komödien und ganz speziell von den farrelly ist, wird mit diesem film seine freude machen.
Vollgepackt mit lustigen gags aber auch mit einer ernsthaften message...
ein must seen movie
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

5,88 €
6,10 €
7,89 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken