find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. Mai 2017
Was soll ich groß über Al - Bundy schreiben. Lachen und noch mal lachen ! Jetzt weiß ich endlich, wer in den USA Donald Trump gewählt hat !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juli 2017
Na was kann man dazu wohl sagen... Wer es nicht kennt hat was verpasst. Diese Serie ist absolut Kult. Als ich gesehen habe das Amazon alle Staffeln zum Kauf anbietet war es keine Frage für mich alle sofort zu Kaufen. Leute schaut es euch an 😂
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juli 2005
Eine schrecklich nette Familie ist eine us amerikanische Sitcom die in den Jahren 1987 bis 1997 produziert wurde. Die Sitcom brachte für den damals noch jungen Sender Fox den Durchbruch und fantastische Quoten u.a. auch mit regelmäßigen Provokationen die die Serie bei Fans aber gleichzeitig einen Kult Faktor einbrachten. Die Darsteller wie Ed O’Neill oder Katey Sagal wurden zu Stars und verdienten zum Schluss Millionen.

Al Bundy ist Schuhverkäufer und nicht mal ein sehr guter. Als hasst seinen Job genauso wie seine Familie also seine Frau Peggy und die beiden mal mehr mal weniger dummen Kinder Kelly und Bud. Das Leben hat es alles andere als gut mit Al gemeint und dieser ist dazu auserkoren sein tristes und Gottseidank größtenteils Sex loses leben in einem Chicagoer Vorort zu verbringen.

Zu den einzelnen Folgen ...

DVD 1)
Folge 1: So hat alles abgefangen
Folge 2: Lieben macht schlank
Folge 3: Der Hochzeitstag
Folge 4: Warum hast du meinen Hund erschossen?
Folge 5: Mustang `65
Folge 6: Billard oder Fitness?
Folge 7: Mit Stewardessen spaßt man nicht
Folge 8: ... dann arbeite ich eben
Folge 9: Die Babysitter

DVD 2)
Folge 10: Der Gewinn
Folge 11: Der Boss
Folge 12: Der Albtraum
Folge 13: Johnnys Hamburgerbude

Neben den Folgen bekommt man noch ein kleines bisschen Bonusmaterial dazu. So u.a. "Eine schrecklich nette Familie - Special", "Best of Bundy", "1+2 / Trailer", "Alles Atze 1. Staffel / Trailer" und "My Big Fat Greek Life / Trailer".
Das Bonusmaterial befindet komplett sich auf der 2. DVD. Das Bundy Special ist dabei sicherlich das interessanteste Extra. In diesem treffen sich alle Schauspieler in den alten Kulissen wieder. Sie blicken auf die alten Episoden zurück und berichten von Pannen und Erfahrungen untereinander. Für Fans der Serie interessant und teilweise auch spannend.

Das Leben der Bundys ist nicht wirklich spannend dafür aber extrem lustig. Der Humor der Serie war und ist immer noch sehr umstritten und alles andere als jedermanns Geschmack. Während die Serie produziert und das erste mal ausgestrahlt wurde gab es hier auch eine menge Kritik die aber wirkungslos blieb. Man griff diese zwar auf und macht sich aber sofort darüber lustig und so weiter wie man angefangen hatte. Und führte die Erfolgsformel so fort. Die Fans der Serie liebsten die Serie und die Figuren genau dafür. Für bösen Humor der nur sehr wenige Grenzen kennt oder kannte.

Die erste Staffel ist dabei noch harmlos, verglichen mit späteren Staffeln. Die Figuren müssen sich noch finden und die Autoren erst damit beginnen die Grenzen des Geschmacks auszuloten. Für mich ist die erste Staffel daher auch die schwächste der ganzen Serie gerade auch aus dem Grund das die Serie so ab der 5. Staffel erst so wirklich richtig gut wurde.

Die DVD Veröffentlichung ist gut. Man bekommt hier alle Folgen der ersten Staffel auf zwei DVDs. Das Menü innerhalb der DVDs ist einfach aber in Ordnung. Die Bild und Ton Qualität der einzelnen Folgen kann überzeugen und man bekommt ein Booklet mit einer Übersicht über allen Folgen sowie kurzen Inhaltsangaben dazu.

Alles in allem eine gelungene DVD Box einer tollen Serie. Für Fans ein muss jeder andere sollte es sich überlegen.
0Kommentar| 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Februar 2005
Hallo Comedy- & TV-Fans!

Mit dieser Box hat es auch endlich die wohl komischste und satirischste Fernsehfamilie und damit eine der mit Abstand witzigsten Sitcoms diesseits und jenseits des Atlantiks auf das Medium DVD geschafft.
Ich ignoriere bewusst die "NO MA'AM"-Bundy-DVDBox ("Best of Bundy"), da sie nur ein willkührlich zusammengepuzzeltes Mischmasch an Episoden enthält und EINE SCHRECKLICH NETTE FAMILIE gehört einfach in gut sortierten, kompletten Staffel-Sets veröffentlicht, und zwar bitte ALLE 11 Staffeln. Mit dem Release der ERSTEN STAFFEL hat man einen sehr guten Anfang gemacht:

- alle 13 Folgen sind enthalten
- das Bild ist zufriedenstellend, wenn auch etwas unscharf (man bedenke, dass diese Folgen schon fast 20 Jahre alt sind!) und der Ton ist ganz gut
- mit zusätzlicher anwählbaren englischen Originaltonspur
- ... und anwählbaren Untertitel, darunter auch den deutschen
- als Bonusmaterial ist eine von FOX produzierte Reunionshow enthalten, in der alle Darsteller noch einmal zusammenkommen, miteinander über die Zeit in der Serie sprechen und wirklich interessante Anekdoten preisgeben mit häufigen Einblendungen von Episodenausschnitten

Über den Inhalt der Episoden an sich muss man wohl kein Wort verlieren.
Die Serie erlebte einen guten Start, wobei sich die Charaktere erst im Laufe der Staffeln weiter ausprägten. Hier waren sie noch verhältnismäßig zahm, insbesondere der nachbarliche "Chicken McNugget" Marcy. Al war noch nicht so unzufrieden mit seinem Leben wie später, Peggy verpflegte die Familie sogar noch hin und wieder, Al & Peg zeigten gelegentlich noch wirkliche Zuneigung füreinander (kaum zu glauben, aber war!), "Dumpfbacke" Kelly war noch längst nicht so dumpf und Bud war noch ein kleiner Bub, doch auch schon äußerst kess. Auch die Gags waren noch nicht so gewagt, wie später.
Dennoch sind die Folgen einfach witzig, selbt noch, nachdem man sie schon X Male geschaut hat.
Ich kann nur jedem, der sehr gerne lacht, dieses Seriendebut-Boxset wärmstens ans Herz legen.

Gruß,
Mickey
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 30. März 2015
Habe mir die kompletten Einzelstaffeln der Serie gekauft die jedoch identisch sind mit den DVD's in dieser Box:

Grundkonstellation:
Der dicke Frauen hassende Schuhverkäufer Al Bundy ist ein Verlierer wie er im Buche steht. Einzig seine Erfolge im High School Football bringen ihm noch Freude. Seine Frau Peggy ist stinkfaul und verbringt den ganzen Tag Bonbon essend auf der Couch. Ihre Ehe lässt sich am besten als Hassliebe beschreiben. Sie können nicht ohne einander aber noch weniger miteinander. Komplettiert wird die Familie mit den beiden Kindern Kelly (ein dummes Flittchen) und Bud (ein intelligenter doch sich gegenüber Frauen ungeschickt anstellender Junge).
Die Nachbarin Marcy (eine flachbrüstige Feministin) und ihr Mann Steve Roads (ein Banker) bzw. nach der Scheidung und Neuvermählung Jefferson Darcy(ein arbeitshassender Schönling) kommen häufig zu besuch und sorgen für Streitereien und viel Spass.

Entwicklung der Serie:
Zuerst war die Serie eindeutig geplant als Serie die ein lang verheiratetes Paar (Bundys) mit einem vor kurzem getrautem Paar (Roads) gegenüberstellt. Im Verlauf der ersten Staffel wird das Konzept leicht verändert bis es später zu einer sogenannten White Trash Comedy wurde. Man betrachtet eine Looserfamile bei ihrem Untergang zu. Sie hassen sich gegenseitig und kein Scherz geht zu tief in die Magengrube.
Im späteren Verlauf werden einige Fehler gemacht, die entweder während der Staffel revidiert werden (Schwangerschaft von Peggy und Marcy war nur ein Traum von Al) oder zur nächsten Staffel hin keine Rolle mehr spielen (Adoptivsohn Sieben wurde wortlos aus der Serie gestrichen).
Die letztgenannten Staffeln (5-7) stellen auch den Tiefpunkt der Serie dar. Zum Glück gelang Ihnen mit den richtigen Änderungen (Jefferson Darcy ersetzt in Staffel 5 Steve Roads, Einführung der Organisation No MA`AM) die Haltbarkeit der Serie noch einmal zu verlängern und die Wohl besten Staffeln 8-10 zu produzieren.
In der letzten Staffel merkt man jedoch, dass die Luft endgültig raus ist und eine Absetzung fällig war.

Genre:
White Trash Comedy

Darsteller:
Ed O'Neil/Al Bundy (auch Bekannt aus Modern Family)
Er schuf den Kultcharakter Al Bundy und hatte lange nach dem Ende der Serie zu Kämpfen das Klischee weg zu bekommen.
Man kann sich niemand anderen in der rolle Vorstellen als Ihn. Dabei war er nicht erste Wahl (Sein Schutzengel aus Folge 4.12 sollte Ursprünglich Al Bundy spielen).

Katy Sagal/Peggy Bundy (auch Bekannt aus Sons of Anarchy und Futurama (Stimme Leela) )
Auch Sie hatte lang mit dem Erfolg der Serie zu kämpfen doch bis heute als Schauspielerin den größten Erfolg des Casts.
Ursprünglich war Roseann Barns (aus der Serie Roseann) für die Rolle eingeplant.

Christina Applegate/Kelly Bundy (auch Bekannt aus Samantha Who)
Die Dumpfbacke Kelly hat ihr Image nie ablegen können und wurde weitgehend in ähnlichen Rollen besetzt aber ohne durchschlagenden Erfolg.

David Faustino/ Bud Bundy
Er verschwand aus der Filmlandschaft fast vollständig und war nur noch in Billigproduktionen oder als Gast in Serien zu sehen
Beide Kinder waren übrigens auch nur zweite Wahl und erst nach der Überarbeitung der Pilotepisode mit dabei

Amanda Bearse/Marcy Roads/Darcy
Wie David Faustino konnte Sie nie an Ihren Erfolg der Serie anknüpfen

David Garrison/Steve Roads
Verlies die Serie aus eigenem Wunsch nach der 4ten Staffel um sich um siene Theaterkarriere zu kümmern

Ted McGiley/Jefferson Darcy (auch Bekannt aus Happy Days, Love Boat und Denver Clan)
Der einzig zuvor bekannte Schauspieler stieß erst zur 5ten Staffel zur Serie hinzu.
Ted McGinley genießt bis heute den Ruf, dass er Serien zum Fall bringt, da er mehrfach später zu Serien dazu gestoßen ist die danach schnell abgesetzt wurden oder Ihren Höhepunkt hinter sich hatten und bald abgesetzt wurden.

Bild und Ton:
Man sieht das die Serie schon ein Paar Jahre auf dem Buckel hat doch für eine Serie aus den 80/90ern durchaus OK

Sprachen:
Englisch, Deutsch, Französisch

Ähnlich Serien:
- Roseanne
- Malcolm in the Middle (Malcolm Mittendrin)
- Auf schlimmer und ewig
- Hilfe meine Familie spinnt (das war eine 1:1 Kopie von der Serie die RTL gemacht hat!)

Heute noch zu empfehlen?
Für Fans der Serie auf jeden Fall. Der Charme und die Witze zünden immer noch ganz gut. Ich glaube jedoch nicht, dass Neulinge heute noch warm werden würden mit der Serie. Lieber erst ein Paar Wiederholungen im TV anschauen um zu sehen ob man mit der Serie kompatibel ist. Die Fernsehlandschaft hat sich schließlich stark gewandelt die letzten Jahre.

Wichtig zu Wissen:
Der Original Anfang wurde geändert! Der Theme Song von Frank Sinatra (Love and Marriage) wurde ersetzt durch ein Instrumentelles Stück. Als Kenner der Serie ist dies jedoch sehr befremdlich und man vermisst den Original Song doch sehr. Zum Glück kann man den Vorspann mit der "nächstes Kapitel"- Taste einfach überspringen.

Kurzum:
Eine der lustigsten und prägenste Serien der 90er die jedoch eine bessere DVD Verwertung verdient gehabt hätte
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. August 2017
Hallo Familienfreunde!
Der absolute Kult...
Staffel 1: ohne Außnahme, alle Folgen geil!
Bis heute unerreicht und das zurecht.
Frank Sinatra durfte zuerst noch mit dem Lied "Love and Marriage" ran, wurde dann aber in den späteren Staffeln
wegen diversem Lizenzgedöhns durch ein seltsames Gedudel ersetzt,...aber was soll's!
Heyyyy Bundyyyy!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Mai 2004
Was soll man über diese Serie noch schreiben? Sie ist einfach kult bzw entweder man mag sie oder man mag sie nicht. Es wurde Zeit, daß diese DVD endlich erschien und somit ein großes Lob an die Verantwortlichen.
Allerdings gibt es einen großen Minuspunkt. Schon damals im TV hat es mich ziemlich genervt, daß der Pegel der eingespielten (sinnlosen) Lacher so laut war, daß teilweise die Witze in den Dialogen (vor allem die Pointen) kaum oder gar nicht zu verstehen waren.
Ich habe noch nie den Sinn der Lacher vom Band verstanden und ehrlich gesagt habe ich es nie versucht, denn es ist einfach nur nervig. Im Original geht es etwas dezenter zu.
Wirklich schade auch wenn ich bezweifle, daß man jetzt noch technisch etwas daran ändern könnte.
5 Sterne für Al Bundy minus 1 Stern Nervfaktor.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2006
DIE Serie, die uns gezeigt hat, dass Comedy nicht immer Friede, Freude, Eierkuchen ist. DIE Serie, die auch beim 20. mal anschauen noch komisch ist und die man unbedingt mal im Originalton gesehen haben muss. Und letztlich DIE Serie, die nun unbedingt komplett ( in allen 11 Staffeln ) auf DVD erscheinen muss, um die Investition komplett zu machen.
In dieser ersten Staffel von „Eine schrecklich, nette Familie“ lernen wir Familie Bundy kennen. Vater Al ist ein abgebrannter Schuhverkäufer, der weder Lust auf seine Familie, noch auf Beischlaf mit seiner Frau hat; Mutter Peggy, die chronisch faule Hausfrau, die beiden Kinder Bud und Kelly, die eigentlich nur als gierige Parasiten beschrieben werden können….zusammen mit dem Köter Buck ergibt das die „Schrecklich, nette Familie“-Bundy.
Anders, als in anderen Sitcoms ist das Leben der Bundys kein Waschmittelwerbespot, sondern eine Ansammlung von Zoten, grobschlächtigen Scherzen auf Kosten von Männern und Frauen und ein allgemein eher trister Alltag miteinander. Die beiden Vorzeige-Nachbarn Steve und Marcy zeigen da nur umso mehr, wie verdorben die Bundys wirklich sind.
In dieser ersten Staffel ist die Familie noch halbwegs beisammen. Al und Peggy haben hin und wieder noch Sex, Peggy kocht und putzt sogar noch…Kelly ist nicht ganz so dumm wie in späteren Staffeln…und Bud ist noch ein kleiner, rotzfrecher Bube. Trotzdem geht es im Haushalt der Bundys bergab; es gibt weder Geld noch Nahrungsmittel und Al wird von Tag zu Tag unzufriedener mit seinem Leben. Trotzdem herrscht bei allen Abgründen und Gemeinheiten, die die Bundys an den Tag legen, immer irgendeine Art von Zusammenhalt und Hassliebe vor, die der Serie die richtige Mischung verleiht.
Eine erfrischende Alternative zu allen „Glücklichen Familien“, die schonungslos die Schwächen und Tücken des Familienlebens in der unteren Mittelstich aufzeigt und dabei meist herrlich komisch ist. Für alle die, die keinen Wert auf uneingeschränkte Liebe, Glück und Heiterkeit legen und auch über mal derbe Scherze über das eigene ( und andere ) Geschlecht lachen können. Gerade diese ersten Staffeln sind noch sehr komisch, frisch und interessant anzuschauen, von Staffel 4 an fällt das Niveau leider etwas ab.
Zu der DVD: Es befindet sich auf dieser DVD die deutsche ( Mono ) , sowie englische ( Stereo ) und französische ( Mono ) Tonspur, die man als solide bezeichnen kann. Es kommt durchaus vor, dass man hin und wieder den Ton lauter stellen oder eine Schwankung der Lautstärke hinnehmen muss.
Die Bildqualität ist okay, nicht überragend aber mehr kann man auch wohl nicht erwarten, bei einer derart alten Serie.
Bonusmaterial: Wirklich erwähnenswert ist hier nur das Reunion-Special, das leider ohne Untertitel in englischer Sprache vorliegt. Die Schauspieler aller Bundy-Familienmitglieder und die der Nachbarn treten hier zusammen und halten Rückblick auf die einzelnen Figuren und Besonderheiten der Serie. Das Special ist relativ kurz ( um 15 Minuten ), aber doch ganz nett anzusehen.
Die DVDs kommen in einer aufklappbaren Kartonbox daher, die mir persönlich ganz gut gefällt. Die Box kann bequem ausgeklappt werden, die DVDs lassen sich einfach und schnell entnehmen.
Trotz der relativ geringen Bonus-Ausstattung kann ich nur 5 Sterne geben. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist hier angemessen.
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 2008
Obwohl "Eine schrecklich nette Familie" früher auf mehreren Sendern bis zum Erbrechen wiederholt wurde und ich mir jede Folge schon gefühlte 100 Mal angesehen hab, musste ich mir die DVD einfach holen. Und es hat sich absolut gelohnt. Während die erste Staffel zwar nicht die Beste ist, ist sie trotzdem immer noch echt witzig. Es lohnt sich auch, das Ganze mal auf Englisch anzusehen, dann fällt einem erst mal auf, wieviele Witze in der Übersetzung verloren gehen.
Zusätzlich gibts auch noch eine kleine Reunion-Show der Darsteller mit Interviews. Ziemlich interessant zu sehen, wie alt Einige geworden sind.
Alles in Allem ist die DVD-Box für alle Fans der Serie, die sich noch nicht satt gesehn haben, eine lohnenswerte Investition.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 31. März 2015
Habe mir die kompletten Einzelstaffeln der Serie gekauft die jedoch identisch sind mit den DVD's in dieser Box:

Grundkonstellation:
Der dicke Frauen hassende Schuhverkäufer Al Bundy ist ein Verlierer wie er im Buche steht. Einzig seine Erfolge im High School Football bringen ihm noch Freude. Seine Frau Peggy ist stinkfaul und verbringt den ganzen Tag Bonbon essend auf der Couch. Ihre Ehe lässt sich am besten als Hassliebe beschreiben. Sie können nicht ohne einander aber noch weniger miteinander. Komplettiert wird die Familie mit den beiden Kindern Kelly (ein dummes Flittchen) und Bud (ein intelligenter doch sich gegenüber Frauen ungeschickt anstellender Junge).
Die Nachbarin Marcy (eine flachbrüstige Feministin) und ihr Mann Steve Roads (ein Banker) bzw. nach der Scheidung und Neuvermählung Jefferson Darcy(ein arbeitshassender Schönling) kommen häufig zu besuch und sorgen für Streitereien und viel Spass.

Entwicklung der Serie:
Zuerst war die Serie eindeutig geplant als Serie die ein lang verheiratetes Paar (Bundys) mit einem vor kurzem getrautem Paar (Roads) gegenüberstellt. Im Verlauf der ersten Staffel wird das Konzept leicht verändert bis es später zu einer sogenannten White Trash Comedy wurde. Man betrachtet eine Looserfamile bei ihrem Untergang zu. Sie hassen sich gegenseitig und kein Scherz geht zu tief in die Magengrube.
Im späteren Verlauf werden einige Fehler gemacht, die entweder während der Staffel revidiert werden (Schwangerschaft von Peggy und Marcy war nur ein Traum von Al) oder zur nächsten Staffel hin keine Rolle mehr spielen (Adoptivsohn Sieben wurde wortlos aus der Serie gestrichen).
Die letztgenannten Staffeln (5-7) stellen auch den Tiefpunkt der Serie dar. Zum Glück gelang Ihnen mit den richtigen Änderungen (Jefferson Darcy ersetzt in Staffel 5 Steve Roads, Einführung der Organisation No MA`AM) die Haltbarkeit der Serie noch einmal zu verlängern und die Wohl besten Staffeln 8-10 zu produzieren.
In der letzten Staffel merkt man jedoch, dass die Luft endgültig raus ist und eine Absetzung fällig war.

Genre:
White Trash Comedy

Darsteller:
Ed O'Neil/Al Bundy (auch Bekannt aus Modern Family)
Er schuf den Kultcharakter Al Bundy und hatte lange nach dem Ende der Serie zu Kämpfen das Klischee weg zu bekommen.
Man kann sich niemand anderen in der rolle Vorstellen als Ihn. Dabei war er nicht erste Wahl (Sein Schutzengel aus Folge 4.12 sollte Ursprünglich Al Bundy spielen).

Katy Sagal/Peggy Bundy (auch Bekannt aus Sons of Anarchy und Futurama (Stimme Leela) )
Auch Sie hatte lang mit dem Erfolg der Serie zu kämpfen doch bis heute als Schauspielerin den größten Erfolg des Casts.
Ursprünglich war Roseann Barns (aus der Serie Roseann) für die Rolle eingeplant.

Christina Applegate/Kelly Bundy (auch Bekannt aus Samantha Who)
Die Dumpfbacke Kelly hat ihr Image nie ablegen können und wurde weitgehend in ähnlichen Rollen besetzt aber ohne durchschlagenden Erfolg.

David Faustino/ Bud Bundy
Er verschwand aus der Filmlandschaft fast vollständig und war nur noch in Billigproduktionen oder als Gast in Serien zu sehen
Beide Kinder waren übrigens auch nur zweite Wahl und erst nach der Überarbeitung der Pilotepisode mit dabei

Amanda Bearse/Marcy Roads/Darcy
Wie David Faustino konnte Sie nie an Ihren Erfolg der Serie anknüpfen

David Garrison/Steve Roads
Verlies die Serie aus eigenem Wunsch nach der 4ten Staffel um sich um siene Theaterkarriere zu kümmern

Ted McGiley/Jefferson Darcy (auch Bekannt aus Happy Days, Love Boat und Denver Clan)
Der einzig zuvor bekannte Schauspieler stieß erst zur 5ten Staffel zur Serie hinzu.
Ted McGinley genießt bis heute den Ruf, dass er Serien zum Fall bringt, da er mehrfach später zu Serien dazu gestoßen ist die danach schnell abgesetzt wurden oder Ihren Höhepunkt hinter sich hatten und bald abgesetzt wurden.

Bild und Ton:
Man sieht das die Serie schon ein Paar Jahre auf dem Buckel hat doch für eine Serie aus den 80/90ern durchaus OK

Sprachen:
Englisch, Deutsch, Französisch

Ähnlich Serien:
- Roseanne
- Malcolm in the Middle (Malcolm Mittendrin)
- Auf schlimmer und ewig
- Hilfe meine Familie spinnt (das war eine 1:1 Kopie von der Serie die RTL gemacht hat!)

Heute noch zu empfehlen?
Für Fans der Serie auf jeden Fall. Der Charme und die Witze zünden immer noch ganz gut. Ich glaube jedoch nicht, dass Neulinge heute noch warm werden würden mit der Serie. Lieber erst ein Paar Wiederholungen im TV anschauen um zu sehen ob man mit der Serie kompatibel ist. Die Fernsehlandschaft hat sich schließlich stark gewandelt die letzten Jahre.

Wichtig zu Wissen:
Der Original Anfang wurde geändert! Der Theme Song von Frank Sinatra (Love and Marriage) wurde ersetzt durch ein Instrumentelles Stück. Als Kenner der Serie ist dies jedoch sehr befremdlich und man vermisst den Original Song doch sehr. Zum Glück kann man den Vorspann mit der "nächstes Kapitel"- Taste einfach überspringen.

Kurzum:
Eine der lustigsten und prägenste Serien der 90er die jedoch eine bessere DVD Verwertung verdient gehabt hätte
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken