find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. August 2004
Seien wir mal ehrlich. Haben Pokemon Filme uns sehr enttäuscht?
Einige schon, einige nicht. Aber seit den vierten Teil hat sich Pokemon geändert. Vielleicht weil neuere Produzenten gekommen sind. Durchaus möglich.
In Pokemon Heroes dreht es sich über die legendären Pokemon Latias & Latios. Sie sind die Beschützter der Wasserstadt Altomare. Als Ash, Misty, Rocko und nicht vergessen Pikachu in der Stadt sind, sind sie ''zufälligerweise'' mit einen Mädchen gestoßen, die gerade von zwei Geheimagentinnen von Team Rocket überfallen wird, zu helfen. Dabei wurde sie durch die ganze Stadt mit Ash gejagt. Bis heute weiss man nicht welchen Namen das Mädchen hatte, aber es war kein Mädchen. -nein, es war ein Pokemon namens Latias. Dieses Pokemon hat die Kraft das Aussehen zu verändern. Es hat sich nach ihrer Freundin Bianca, die genauso aussieht, gekleidet. Als eines Abends Team Rockts- Geheimagenten den Herztropfen stielten, konnte man so gut das Ende der Stadt sehen.. Als ''die Beschützer'' dem Stein retten wollten, wurde Latios von Team Rocket gefangen. Glücklicherweise konne Latias fliehen....
Dieser Film ist sehr beeindruckend, aber jedoch in Dolby Digital 2.0 ausgestrahlt und somit etwas enttäuschend. Aber auch die Filmlänge ist kürzer geworden ( nur 75 Minuten + Extras). Auch in der DVD Extras drauf, wie ein Kurzfilm ''Pokemon Camp'' und hinter den Kullissen der Dreharbeiten zu sehen.
Die DVD ist seinen Geld wert!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2006
Der Film "Pokémon Heroes", der sich um die legenderen Pokémon Latias und Latios dreht, ist mit Abstand einer der bestgelungensten Pokémonfilme. Er spielt in Altomare, einer Wasserstadt die Venedig nachempfunden ist. Alleine das ist schon schön anzusehen, aber der Film fesselt und berührt mit seiner Story sogar mehr als die ersten beiden Filme.
Ein echt gelungenes Werk!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juni 2004
Knapp ein Jahr nach Pokémon 4 erscheint der neue Pokémon Film "Pokémon Heroes" auf DVD.Diesmal geht es um die legendären Pokémon Latios und Latias.Die Story spielt sich in einer Stadt ab die aussieht wie Venedig und Altomare heisst.Von der Story will ich jedoch nichts verraten.Auf der DVD befindet sich ausserdem ein kleines Video über Venedig.Wer Pokémon mag oder ein Venedig Fan ist wird diesen Film lieben.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2008
Im Prinzip finde ich diese Pokemondvd sehr gelungen:

Technisch gesehen gibt es am Hauptfilm denke ich kaum etwas auszusetzen (gibt auch schöne, aber nicht zu aufdringliche Computeranimationen), der Kurzfilm "Camp Pikachu" befindet sich im Gegensatz zur 4. Pokemondvd glücklicherweise auch auf der Dvd. Allerdings wurde Letzterer nicht deutsch synchronisiert, man kann sich die englische Synchro aber mit deutschen UT ansehen (wobei sowieso nur Mauzi und der Sprecher etwas zu sagen haben :D ).

Würde der Hauptfilm nach 2/3 Filmlänge aufhören, würde ich den 5. Film von nun an uneingeschränkt als meinen Lieblingspokemonfilm loben (wobei ich nur 1-5 gesehen habe).
ABER ich persönlich fand das Ende des Films sooo grausam! Zwar bin ich auf dem Gebiet sehr sensibel, aber wenn ich mir als erwachsene Frau nach einem Pokemonfilm die ein oder andere Träne nicht verkneifen kann, würde ich diesen Film Kindern, die z.B. "Bambi", "The Fox and the Hound" und den Anfang von "Findet Nemo" traurig finden, auf keinen Fall empfehlen.
Das Einzige, was noch zu einem guten Ende führen kann, ist es, den Abspann genau zu studieren (das würde ich unbedingt empfehlen!) und sich daraus eine Geschichte/Erklärung zu basteln...

Mein Fazit:
Da ich den Film, vom Ende mal abgesehen (das aber leider den letzten bleibenden Eindruck hinterlässt), wirklich sehr schön finde und an der DvD meiner Meinung nach nicht wirklich was auszusetzen ist, gebe ich der DvD 4 Sterne, 1 Stern Abzug für das meiner Meinung nach schlimme Ende. T_T
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2007
In Japan sind sie bei 9 Kinofilmen, wir können glücklich über 5 sein. Dieser Pokemonfilm handelt nun über die legendären Pokemon Latios und Latias. Eigentlich bietet sich kaum ein neuer Handlungsstrang - er ähnelt sehr dem vierten Pokemon Film. Die neue Stadt nach dem Vorbild von Venedig ist auch schon ein alter Hut. Trotzdem bietet sich in diesem Film eine Neuerung, welche Pokemon vielleicht unzugänglicher für die Kinder macht, aber ernsthafter. Wo es schon bei Celebi angekündigt wurde (vergeblicher Versuch von Ash es zu retten), schreitet es hier bei Latios voran (keine Rettung mehr, dafür aber in Endszene alle vereint). Wer weiß was uns im sechsten Film dann erwartet.

Im Gegensatz zu seinem Vorgängerfilm findet sich hier die 3D-Animation gut hinein. Sie ist nicht übertrieben und nicht all zu sehr herausragend, auch wenn die Stadtbesichtigung noch ein wenig flüssig für das Laufen eines Menschen war ... (wir sehen davon ab, dass Zeichentrickfiguren auch keine Menschen sind)

Die Geschichte folgt ihren gewohnten Lauf - der Anfang ist immer besser als das Ende. Dabei fällt gleich die Intro-Szene auf (juhu, die Musik ist natürlich nicht deutsch übersetzt - schönen Gruß an armes Toyco) und die Szene im Garten auf. Gegen Ende des Filmes wirkt alles hektisch, teilweise zusammengewürfelt. Was mit den beiden Team-Rocket Mitgliedern passiert ist - auch Autoren dürfen diese einmal vergessen. Auch die Flutwelle oder die VMA waren eigentlich nur nebensächlich an manchen Stellen und störten eher ... irgendwie musste ja die Stadt in Gefahr geraten. Das neue Team-Rocket war dagegen in der Charakterausarbeitung wirklich mies (meine Meinung).

Ein weiterer Kritikpunkt: Wozu wird versucht, auf die Tränendrüse zu drücken bei den Kindern, wenn dann doch gleich ein Paar Witze eingeschoben werden (unpassenderweise) und dann nichts mehr weiter von Latios gesagt wird? Wie geht es denn Latias? War sie nicht wichtig für diesen Film? Dabei dann noch die Kritik für die Übersetzung. Latias als "ihn" zu bezeichnen wäre womöglich noch akzeptabel, aber im gleichen Satz es dann doch weiblich darzustellen ("wir sind FreundINNEN") ist schon recht makaber.

Obgleich aller Kritikpunkte, fand' ich den Film nicht schlecht. Der leichte romantische Hauch ist eine gute Neuerung und nicht übertrieben, die Zeichnungen sind wirklich einwandfrei, Szene von Pikachu und Ash wunderschön anzusehen. Wie nun die Originalversion hier aussieht, kann ich nicht sagen ... möchte gar nicht wissen, was verändert wurde. Vielleicht finde ich ja dann doch die Antwort auf meine Fragen? Wer weiß ...

Die Übersetzung ist ... wie soll man es nett sagen? Schlecht? Miserabel? Ein Film der für Kinder ab 6 Jahren sein soll, dürfte keine Untertitel im Pikachu-Vorfilm haben. Deutsche Synchronisation ist angesagt! Aber nein, wozu auch. Dann eben die Musik - unsere Sänger sind gut genug, um auch einmal das Lied übersetzen zu können. Aber ist ja nun einmal nicht für das Kino mehr produziert worden, wozu dann auch? Wir reden nicht von mehr von Latias ... Die eigentliche Synchronisation ist gut gelungen, die "neue" Synchronisation von Ash (also die zweite) hat sich nun vollkommen in diesen Charakter eingefunden (was schon im letzten Film erkennbar war).

Pokemon 5 - Heroes (huhu, Übersetzung?) ist recht gut gelungen und freut auf mehr neue Handlungsstränge, wenn auch nicht mehr mit Misty. Für jeden Pokemon-Fan zu empfehlen, der Rest einfach reinschauen. So schlimm kann es ja nicht sein.*lach*
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Pokemon-Filme sind so eine Sache, genau wie der Mythos Pokemon selbst. Für die einen ist es Anime-Schund aus Japan, andere scheint es fast eine Offenbarung zu sein, Poke-Fans scheinen in ihrer Liebe zu den Fantasie-Wesen jedenfalls unerschütterlich. Kalt scheinen die putzigen Wesen jedoch keinen zu lassen. Die Filme sind manchmal sehr dramatisch und einige sind meiner Meinung nach für Kinder nicht geeignet.
Nicht so dieser hier, Pokemon Heroes mit den mystischen Pokemon Latios und Latias, ist von der Story her und der Animation wunderschön und romantisch, hier ist viel Gefühl trotz einiger Dramatik. Es ist meiner Meinung nach der schönste Pokemon-Film neben "Pokemon- Die Macht des Einzelnen" aus dem Jahr 2000. Dort spielt das mystische Pokemon Lugia mit, "Der Wächter der Meere". Ein toll dargestellter großer weißer Drache, Latios und Latias gar nicht mal so unähnlich und genau wie die beiden ein gutes Pokemon mit sehr sozialen Ambitionen und genauso schön.
Aber nun zu diesem Film hier. Ash, Misty, Rocko und Pikachu kommen nach Altomare, einer traumhaft schönen Stadt, die eindeutig Venedig nachempfunden wurde. Die Hüter der Stadt sind Latios und Latias, die sich aber nur wenigen Auserwählten zeigen. Der Vater der beiden opferte sich einst für das Wohl der Stadt und kam dabei um. Er wurde zu einem Juwel, dem Herztropfen, wunderschön und mächtig, eine Bedrohung für die Welt, fiele er in falsche Hände. Zwei sehr attraktive Agentinnen des Team Rocket sind hinter dem Herztropfen und den beiden mystischen Pokemon her. Das bekannte Team Rocket, Jessie, James und Mauzi, spielt hier eher eine Nebenrolle und hilft mehr oder weniger mit die Welt zu retten. Denn die beiden zweifelhaften Damen erwischen Latios und den Herztropfen natürlich , Latias kann zum Glück entkommen und Ash und seine Freunde zu Hilfe holen. Vorher hat der Film einen romantischen Beginn und fängt an mit einem liebevollen Kennenlernen der Protagonisten, natürlich werden Ash und Pikachu mit Latios und Latias dicke Freunde, aber dann nimmt der Film gewaltig an Fahrt auf und die Dramatik ist auch nicht ohne. Natürlich retten Ash, Pikachu und die beiden Hüter der Stadt die Welt. Aber Vorsicht, das Finale des Films birgt einen Wehmutstropfen, der nicht ganz ohne ist. Kleinere Kinder, oder auch sensiblere sollten sich den Film mit ihren Eltern ansehen. Das Ende ist ansonsten schön und auch wieder romantisch, Ash hat eine ganz kleine zarte Liebesgeschichte und die Bilder, die Animation sind wieder unübertroffen. Letzteres gilt gerade für diesen Pokemon-Film sowieso. Ein wahres "Juwel" unter den Filmen der Pokemon, wirklich. Hier gibt es unglaublich Atmosphäre.
Der Film hat eine Länge von ca. 70 Minuten, dass Bildformat ist 1:1,85(16:9) und der Ton ist Dolby Digital. Es gibt noch ein paar interessante Extras und einen lustigen kleinen Kurzfilm mit den Pokemon.
Fazit: Ein wirklich schöner Zeichentrickfilm für Pokemon-Fans, Liebhaber von Anime und alle die schöne Animationsfilme lieben. Schöne Bilder, Romantik, Spaß und sogar ein gewisser Spirit in der Geschichte, es ist wirklich alles da. Empfehlenswert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juli 2012
Sehr trauriger und gefühlsvoller Film. Der mich immer noch zu Tränen rührt. Man kann diesen Film nur empfehlen! Ich finde persönlich das es einer der besten Filme von Pokemon ist, da ich Latias und Latios immer schon in mein Herz geschlossen hatte.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2014
Ich besitze schon einige Pokemon Filme und habe mir auch diesen geholt.
Mir gefällt der film alles in allem mit Bildern, Animationen, Ton usw.
Jedoch empfinde ich es als sehr sehr schade das das Pokemon am Ende den Geist aufgibt, das hätte nicht sein müssen.
Der Geschichte gebe ich 6/10 Punkten da sie mir nicht so gut gefallen hat wie schon in anderen Pkmn Filmen. Sie wahr schon fast langweilig und wirkte so beschränkt. Aber im ganzen ein Solider Film der auch in meine Sammlung mit einfließt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2010
Ich bin selbst seit Jahren begeisterter Pokémonfan und gestehe gerne, sowohl Spiele, als auch Filme (das impliziert die Serie mit ein!) rauf und runter gesehen zu haben.

Von diesem hier bin ich aber nie wirklich begeistert gewesen. Sie wollen sicher wissen wieso... Nun denn. Das liegt daran, dass im Film grottige "Real-Animationen" mit eingebunden wurden. Ich weiß beim besten Willen nicht, welcher Idiot hier auf die Idee gekommen ist, einen Anime mit solchen Animationen zu verbinden, aber es ist passiert. Es handelt sich hierbei um den zweiten Teil nach "Pokémon 4ever", der dies einsetzt. Wirkte es auch dort nicht sehr überzeugend, setzt man hier noch eins drauf. Einige Szenen mit solchen Sequenzen sehen - für einen Anime wohlgemerkt - absolut unnatürlich und computergeneriert aus. Das kann einem echt den Spaß am Gucken verderben. Die Story ist leider auch recht dünne - Ash und seine Freunde lernen Latias und Latios kennen, die von zwei Rocket-Schurken dazu eingesetzt werden sollen, die ultimative Vernichtungsmaschine zu bedienen. Natürlich müssen da ja am Schluss auch wieder Tränen rollen.

Aber ich will den Film ja nicht gänzlich runterreißen, so schlimm ist er dann auch nicht. Die Story hat hier und da ganz passable Einfälle, vielmehr fällt aber die wunderschöne Gegend der Wasserstadt mit den Kanälen zwischen den Häusern auf. Hier kann man sich so richtig faszinieren lassen. Es verstecken sich neben den einzelnen, schlechten Animationen nämlich auch mal echte Animationswunder - ein wahrer Kontrast!

Ansonsten bleibt eigentlich nicht viel zu sagen. Der Film liegt leider, entgegen der Angabe auf dem Cover, im 4:3-Format vor. Die Bildqualität selbst ist sehr sauber. Darüber hinaus sind noch einige Extras dabei, etwa ein Storyboardvergleich oder ein Quiz zum Film.

Fans kommen voll auf ihre Kosten; Meinen Geschmack hat dieser Teil der Reihe leider absolut nicht treffen können.

5/10 für den Film, eine neutrale Bewertung für den Film (+ Extras, - Bildformat)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Februar 2011
Das ist ein sehr schönes geschenk für Kinder. Hatte dieses Produkt schon meinem Enkelsohn geschenkt, dieses hier nachträglich zu Weihnachten an Kinder von Verwandten, die sich immer bei mir den Film angeschaut haben
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden