Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos Learn More Learn more HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily longss17

Kundenrezensionen

3,3 von 5 Sternen
56
3,3 von 5 Sternen
Preis:56,27 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. Juni 2017
Ich hatte im Fernsehen gesehen, wie man das Gerät nutzt. Als es kam, wurde es sofort ausprobiert und funktionierte zu meinem Leidwesen bestens. Ich hätte nicht gedacht, dass mein Körper soviel Fett aufweist. Ich kann das Gerät allen adipös veranlagten Menschen nur sehr empfehlen. Die Messung ist schnell erledigt und sich selbst belügen funktioniert danach nicht mehr. Es ist einfach einzustellen und sehr handlich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. April 2017
Exakt so wie ein Fettmessgerät sein soll! Stimmt genau mit den Werten vom Arzt zusammen. Bin zufrieden und verwende es täglich!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2011
Ich glaube dieses Produkt gehört zu den Produkten die die Welt nicht unbedingt braucht.
Von der Genauigkeit mal abgesehen.
Für mich war es leider gar nichts und ging deshalb Retour.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2017
Gerät hat nach 1,5 Jahren den Geist aufgegeben. Das darf nicht sein. Auf gar keinen Fall zu empfehlen. Null Sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2012
Hallo liebe Amazon-User,

ich habe mir das Omron BF306 Körperfettmessgerät zugelegt, um meinen Fortschritt beim Training ("Winterfettabbau") zu verfolgen, da ich meiner Körperfettwaage nicht so ganz traute. Der Preis ist recht hoch für so ein kleines Gerät, aber gute Technik ist halt teurer, dachte ich. Verarbeitung des Geräts ist ganz gut und Bedienung erklärt sich eigentlich von selbst - nach 5min Einlesen (im Handbuch, eigentlich ganz gut) versteht man gleich alle Funktionen.
Doch dann kommt auch schon die erste Enttäuschung, das Gerät ist NICHT geeignet für:

- Kinder im Wachstum
- ältere Menschen, besonders Frauen in der Menopause
- Personen mit geschwollenen Beinen
- Patienten mit Osteoporose
- Kranke mit Fieber
- Bodybuilder oder Berufsathleten
- Dialyse-Patienten
- Schwangere

Aber ich dachte mir, soo sportlich bin ich nun auch wieder nicht (2x Joggen 2x Fussball pro Woche), deshalb sollte es ja einigermaßen ordentlich Ergebnisse liefern.

Ich habe insgesamt 10-15 Messungen in 1 Woche durchgeführt und jedes Mal kamen "komische" Ergebnisse raus:
Mein Fettanteil war bei 22-25% (schwankend), obwohl ich mich immer an die Anleitung und an die richtigen Messzeiten (morgens, nicht nach dem Sport etc.) gehalten hatte. Dieser Wert war für mich (1,84m und 83kg - eher wenig Fett, athletisch) viel zu hoch. Meine Körperfettwaage zeigte zur gleichen Zeit konstante Werte an (16-17%). Selbst meine Freundin, die weniger Sport treibt, kam auf 25-28% (also in meinen Bereich, was ich für unnatürlich halte).

Daher mein Fazit:
Verarbeitung gut, Bedienung einfach, ABER Anwendung nur für wenige Personengruppen geeignet (keine Sportler, ältere Menschen, Kinder, Kranke, Bodybuilder, ..). Dieses wird nur in der Anleitung und nicht in der Artikelbeschreibung im Internet erwähnt (Anmerkung: zum Zeitpunkt der Rezensionserstellung).
Von daher gibts von mir auch keine Kaufempfehlung, danke an Amazon für den schnellen Versand und die schnelle Rückabwicklung!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Mai 2013
Wir setzen das Gerät im Zuge von Gesundheitstagen bei der BARMER GEK ein. Mit dem Gerät lassen sich die Werte schnell und ohne Problem ermitteln. Auf dem Display sind die Daten sehr gut ablesbar.

Das handliche Körperfettmessgerät ist auf jeden Fall zu empfehlen.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. August 2013
Die negativen Bewertungen hier kann ich nicht nachvollziehen: Jeder der sich etwas mit der Thematik beschäftigt, kennt die Schwächen der BIA-Methode. Auch ist bekannt, dass es einige Regeln zu beachten gibt, wenn man einigermaßen konsistente Ergebnisse erhalten möchte. Und außerdem sollte auch klar sein, dass mit Elektroden an den Händen natürlich nicht das Fett in Beinen und Po mitgemessen wird, sondern statistisch miteingerechnet wird.

Mit diesen bekannten Einschränkungen tut das Gerät genau was es soll und ist dabei sehr zuverlässig.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2016
Ich benutze für das monitoring meiner Diät-Fortschritte Fettmesszangen, ein Maßband, den Spiegel und eine analoge Waage. Mit 6 Jahren Fitness-Erfahrung kann ich einigermaßen einschätzen, wie hoch mein KfA in % ist. Außerdem lässt sich dies auch annähernd berechnen (3-Falten-Methode).

Das angebotene Gerät hat völlig versagt. Ich habe 3 mal (Tag 1,7,14) je 3 Messungen durchgeführt. Jedesmal morgens nach dem Urinieren und auf nüchternen Magen dreimal hintereinander.
Tag 1: 15,9% (Schätzung und Rechnung anhand 3-Falten-Methode: 15%)
Tag 7: 12,5% (14,5%)
Tag 14: 18,5% (14%)

Mir war schon an Tag 7 klar, dass ich wohl kaum 3,4% Kf verloren habe. Tag 14 hat einfach nur bestätigt, dass das Gerät Schrott ist.
11 Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 29. Juli 2015
Ein Kollege von mir hat dieses Gerät immer in der Firma in der Lade liegen und "nötigt" uns regelmäßig zu Fettmessung.
Da bis zu 9 Personen darin gespeichert werden können muss er einfach nur das entsprechende Profil aufrufen und los gehts.

Bei der Messung wird das gerät Waagrecht vom Körper mit beiden Händen an den Dioden weggestreckt. Nach nur wenigen Sekunden wird der Körperfettwert in % und der BMI des Prüflings angezeigt.
Für einige von uns dient der kleine Körperfettmesser regelrecht als Ansporn :D.

Jedenfalls ist das Gerät, obwohl großteils aus Plastik bestehend, sehr robust und gut verarbeitet.
Zu der Messgenauigkeit muss man noch sagen, dass bei dieser Art der Messung der Unterkörper eher vernachlässigt wird. Will man ein genaueres ergebnis muss man sich eine Körperfettwage anschaffen, die aber auch Dioden für die Hände zur Messung bereitstellt.

Um sich aber einen groben Einblick in die eigene "Fettmenge" zu bekommen ist dieses Gerät ausreichend. Vor allem wenn man nur seinen Fort- bzw. Rückschritt im Bezug auf den Körperfettgehalt festhalten will.

Ich hoffe meine Rezension war hilfreich und ich freue mich über Feedback.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Oktober 2010
Unsere Diätologin hat uns zu einem Handmeßgerät geraten, da die Waagen nicht so genau messen.
Wir haben die Werte von Messgeräten vom Krankenhaus und können nun vergleichen mit dem Omron BF 306.
Unsere Messgewohnheiten sind in der Früh nach dem aufstehen und am Abend vorm schlafengehen.
Die Angaben stimmen mit den Werten des Krankenhauses weitgehend überein.
Achtung: Der BF 306 misst nur das Körperfett und gibt den BMI an. Keine anderen Angaben !
Da wir das vor dem Kauf schon gewußt haben, sind wir mit dem BF 306 sehr zufrieden.
Wir haben aber trotzdem in längeren abständen bei der Diätologin einen Untersuchungstermin.
0Kommentar| 47 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)