Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle Roosevelt festival 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
1
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. Juni 2004
Der einzigartige Bariton Andy Bey, unlängst wieder mit neuen Werken bei Minor Musik genial präsent, erscheint hier mit seinem (Solo) Debut aus dem Jahre '75.
Wie zuvor bereits bei Gary Bartz/Ch. Mingus u. Horace Silver in den früheren 70'ern, bringt Bey hier auf eine sehr soulfulle und transzendente Art soziale und politische Mißstände auf den (wunden) Punkt. Desweiteren wird zu spiritueller und geistiger Entwicklung aufgerufen ("expand your mind..."), ebenso auch zum meditieren.
Die moods und die Atmosphäre auf dem Album erinnert an L.L.Smith/Donald Smith oder auch an Leon Thomas, allerdings funkiger, dank Louis Johnson's(Bros.Johnson) slappendem Bass und George Davis' Gitarrespiel, dem spaceigem Keyboard von Bill Fischer.
Fantastisch ist auch das sehr analoge u. druckvolle Remastering.

Andy Bey ist einer der beeindruckensten Vokalisten, er hat dieses gewisse Extra(sah ihn einst am Niederrhein live - unforgettable, was für ein charismatischer, sensibler Mensch!!), eine enorme Authentizität, wie z.B. Terry Callier, Leon Thomas, Marvin Gaye usw. und reiht sich damit ein ins Valhalla der GANZ GROßEN! - Buy it NOW!!!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Benötigen sie kundenservice? Hier klicken