find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

3,5 von 5 Sternen
31
3,5 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:5,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Bereits im Jahr 2002 entstand dieser Steven Seagal Film, den ich bisher noch nicht kannte, und den ich für ausgesprochen gelungen und überraschend stark halte. Bemerkenswert an diesem Film ist, dass er größtenteils in Deutschland gedreht wurde, und die Innenaufnahmen aus einem ehemaligen Stasi Gefängnis in Berlin stammen. Das Drehbuch wurde bereits zehn Jahre früher geschrieben, doch nach dem Mega Erfolg des ähnlich gelagerten The Rock - Fels der Entscheidung, wurde dieses Projekt erst mal auf Eis gelegt. Interessant ist, dass in diesem Film sogar einige nicht verwendete Außenaufnahmen von "The Rock" verwendet wurden. Ebenso das Filmmaterial der Aufnahmen der Fallschirmspringer, die aus dem Flugzeug springen stammt aus dem Film "Navy Seal" (1990). (Quelle: Wikipedia). Vielleicht führt das bei einigen Rezensenten zur Meinung, dass der Streifen so billig produziert wurde. Im Umkehrschluss kann man aber auch sagen, dass das vorhandene Geld dafür in den weiteren Szenen gut verwendet wurde!

Persönlich empfinde ich "Halb Tot" als Steven Seagals letzten wirklich guten Film, bevor dieser zum Star der billig produzierten C-Action Movies absteigt. Halb Tot ist eine gelungene Mischung aus "Alarmstufe: Rot" und "The Rock - Fels der Entscheidung", wobei aber auch noch Einflüsse anderer Filme zu spüren ist. So erinnert beispielsweise Nia Peeples Outfit extrem stark an die Trinity Figur (Carrie-Anne Moss) aus der Matrix Reihe, und sicherlich sind ihre Szenen diejenigen, die mit am besten wirken in diesem Film. Etwas nerv tötend ist die ständige Gangsta Rap Musik in diesem Film, aber das ist sicherlich Geschmacksache. Immerhin findet sich im Cast mit Ja Rule ein bekannter Rapper, der auch als Schauspieler schon in einigen Streifen mitwirkte wie "The Fast and the Furious" (2001), "Darf ich bitten?" (2004), "Das Ende" (Remake von 2005), "Wrong Side of Town" (2010). Überhaupt ist der Cast für diesen Action Film schon sehr interessant: Neben Steven Seagal, Ja Rule, Nia Peeples (Deep Star Six, 1989; Blues Brothers 2000, 1998; Walker, Texas Ranger, TV-Serie 1999-2001; Pretty Little Liars, TV-Serie seit 2010) spielen auch noch Morris Chestnut (Last Boy Scott, 1991; Alarmstufe: Rot 2, 1995; Im Feuer, 2004; Voll abgezockt, 2013), Claudia Christian (The Hidden - Das unsagbar Böse, 1987; Maniac Cop 2, 1990; Babylon 5, TV-Serie 1994 - 1998; Die Reiter der Apokalypse, 2006) und schließlich noch Linda Thorson (Nachfolgerin von Emma Peel in der TV-Serie "Mit Schirm, Charme und Melone" als Tara Reid) mit.

Regisseur Don Michael Paul (Die Reiter der Apokalypse, 2006; Jarhead 2: Zurück in die Hölle, 2014), der auch das Drehbuch verfasste, inszenierte mit seinem ersten großen Film ein rasant inszeniertes Action Spektakel. Undercover Agent Sascha Petrosevitch (Steven Seagal) infiltriert eine berüchtigte Gangster Organisation, und geht zur Tarnung mit in das gerade wiedereröffnete Gefängnis Alcatraz. Kurz nach der Wiedereröffnung soll der Gangster Lester (Bruce Weitz) hingerichtet werden, weswegen auch Richterin McPherson (Linda Thorson) vom Obersten Bundesgericht anwesend ist. Doch kurz vor der Hinrichtung attackiert ein bis auf die Zähne bewaffnetes Kommando das Gefängnis, bringt die Richterin in ihre Gewalt, und versucht aus dem Gangster Lester herauszubekommen, wo dieser seine Beute von 200 Mio USD versteckt hat. Nur Undercover Agent Petrosevitch ist nun noch in der Lage den Gangstern zu trotzen und das Leben der Richterin zu retten.

Die Blu-Ray von Sony Pictures ist einfach Top und liefert sowohl ein erstklassiges Bild, als auch einen tollen Sound. Das Bildformat ist 16:9, als Sprachen gibt es Deutsch, Englisch und Spanisch und alle drei in Dolby True HD 5.1. Dazu gibt es noch jede Menge Untertitel mit Deutsch, Englisch, Portugiesisch, Spanisch und Türkisch. Auch beim Bonus hat sich Sony nicht lumpen lassen und einen Filmkommentar von Autor und Regisseur Don Michael Paul, Entfallene Szenen, Making of und Trailer aufgespielt. Darüber hinaus gibt es noch ein Wendecover ohne den FSK Flatschen. Wer sich hier unbefangen und unbeirrt von den Meinungen einiger Rezensenten auf diesen Film einlässt, wird mit Sicherheit überrascht sein, wie gut dieser doch weniger bekannte Seagal Streifen wirklich ist. Er hält zwar nicht mit Seagals Top Filmen wie "Nico" (1988) oder "Alarmstufe: Rot" (1992) mit, überragt aber allemal deutlich seine Werke der vergangenen 10 Jahre.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2016
Wenn ich mir einen Steven-Seagal-Film anschaue, weiss ich was mich erwartet: Hau drauf ohne die Frage nach dem Warum. Das habe ich erwartet und das habe ich bekommen: ist schon ganz okay.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juli 2016
Wenn ich mir einen Steven-Seagal-Film anschaue, weiss ich was mich erwartet: Hau drauf ohne die Frage nach dem Warum. Das habe ich erwartet und das habe ich bekommen: ist schon ganz okay
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juli 2014
Ich bin ja mit den Filmen von Steven groß geworden aber hab mir persönlich noch keinen gekauft ... aber von dem Film bin ich total begeistert und guck ihn sehr gern!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2013
Super Film. Auch die Rollenbesetzung, mit Ja Rule, ist eine echt gute Wahl. Endlich mal wieder ein Film mit Action und Humor.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2008
Dies ist sicherlich einer von Seagals schlechteren Filmen. Durch das viele Dunkel sind die Handlungen kaum zu sehen, zu viele Schüsse um nichts. Nicht unbedingt empfehlenswert, ich habe mir den Film aus Loyalität zu Steven geholt und nur weil Steven mitspielt, bekommt der Film zwei Sterne. Nur was für harte Fans.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2009
Nach sehr vielen Müllfilmen von Seagal wie z.B. "The Foreigner - Der Fremde" oder fast alle seine Neuen, freut es mich endlich mal wieder einen Alten guten Seagal-Streifen zusehen. Halb Tot ist neben Exit Wounds einer der letzten wirklich guten Streifen von ihm, der mit sehr viel Action und coolen Sprüchen daherkommt und mit DMX Soundtrack Bang noch besser wird.

Das Der Film in Deutschland gedreht wurden ist lasse ich jetzt mal aussen vor, die meisten Handlungsszenen spielen im Hochsicherheitsgefängnis und sind super gemacht wurden. Steven Seagal haut hier noch jeden kurz-und klein, sowie man ihn kennt. Die restliche Darsteller vorallem Ja Rule sind eher schlecht als Recht und dienen eh nur als Kanonenfutter, und sind und werden nie im Leben gute Schauspieler!!

Der Film selber rockt gewaltig im DVD-Player!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2004
Ich hab mich auf den Film richtig gefreut, dachte er wird so wie Exit Wounds. Aber ich wurde enttäuscht, die Handlung ist öde, Action gibts zwar viel aber kaum gute Kampfszenen, die Seagal Filme früher ausgezeichnet hat. Ja Rule ist die größte enttäuschung in diesem film, DMX in Exit Wounds war um Meilen besser.
Den Film muss man nicht gucken, jedoch ist er für Seagal filme ein muss.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. September 2005
Also, von Steven Seagal hätte ich zugegebenermaßen mehr erwartet. Was hier geboten wird, ist eigentlich ein actiongeladenes Video für Hip Hop Fans. Mehr nicht. Was will man von einer FSK 16 - Fassung eines Steven Seagal Films auch anders erwarten - irgendwie ist das nichts Halbes und nix Ganzes. Da brechen ein paar schwer bewaffnete Gangster in das Hochsicherheitsgefängnis New Alcatraz ein, wo ein Verbrecher auf den elektrischen Stuhl soll, der vor 15 Jahren 200 Millionen in Gold geklaut hat. Und das Gold wollen die Gangster. Na ja, und ausgerechnet Steven Seagal hockt als Undercover-FBI Agent im Knast, zwischen lauter Schwarzen, die ständig ihr Hip Hop Kauderwelsch ablassen und eine dicke Lippe riskieren. Ansonsten wird geballert, was das Zeug hält, selten getroffen, und wenn, dann fällt irgendwo eine Puppe aus luftiger Höhe. Das einzige Highlight dieses Films ist Nia Peeples, die kämpferisch sogar Steven Seagal in den Schatten stellt und uns allen aus "Walker Texas Ranger" bekannt ist. Was die deutschen Akteure Alexandra Kamp (sie darf halt mal ihr Gesicht in die Kamera halten) und Hannes Jaenecke (er darf mal mit einer Kanone rumfuchteln und ansonsten sich abknallen lassen)in dem Film zu suchen haben, wird man uns wohl nie verraten, und sie selbst wissen es vermutlich auch nicht. Mich hat der Film ziemlich enttäuscht, und wenn ich ihn in meiner Sammlung behalte, dann wirklich nur wegen der schönen Nia Peeples, die als Action Star immer besser wird. Ansonsten ist jede Folge "Walker Texas Ranger" spannender und besser gemacht als dieser Hip Hop Action-Langweiler.
Jasper P. Morgan
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2006
Steven Seagal müsste unterdessen begriffen haben, dass seine Karriere vorbei ist. Offenbar stört ihn das nicht, er dreht weiter einen Streifen nach den anderen.

In "Halb Tot" geht es um eine Geiselnahme auf Alcatraz mit der Absicht, von einem Todeskandidaten Informationen über den Verbleib von 200 Millionen Dollar in Gold zu erhalten. Eine Überraschung vorweg: Der Film mit Seagal als Hauptdarsteller, ist ziemlich unblutig geraten, das hat es so auch noch nicht gegeben.

Sicherlich wäre dieser Knast der Traum eines jeden Gefängnisdirektors: nämlich einer, in dem alle auf einen hören, in dem sich jeder mit jedem versteht und es keine Gangs gibt und ein Knast der so wie es ausschaut, nur zirka 10 - 20 Gefangene zählt...

Pluspunkte kann "Halb Tot" bei der Musik und bei der Optik -bei den Kostümen- sammeln. Obwohl Steven Seagal mit Kopftuch ein wenig peinlich aussieht. Ansonsten gibt es noch positive Aspekte bei den Charakteren: Morris Chestnut als Fiesling ist irgendwie charismatisch, Nia Peebles hat was, Steven Seagal ist bei Weitem nich so hölzern wie üblich und Ja Rule hat sogar sowas, dass man Talent nennen könnte.

Die Deutschen Hannes Jännicke, Alexandra Kamp und Jasmina Filali spielen in kleinen Rollen mit.

Fazit: Durchschnittsfilm, der das geringe Budget nicht leugnen kann und der ohne die Pseudocoolheit mancher Akteure besser rübergekommen wäre.

Zwei Sterne.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden