Sale Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
1
Silent Moments - Musik Für Innere Harmonie (Eloquence)
Format: Audio CD|Ändern
Preis:4,29 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

am 23. Juli 2010
Es gibt ja bekanntermaßen viele Kompilationen auf dem Markt, die entspannende Musik versprechen. Viele sind mittelmäßig, wenige richtig gut; aber das vorliegende Album ist ein absolutes Highlight in der Reihe eloquence. Die Deutsche Grammophon hat es nämlich geschafft, eine erlesene Mischung aus Orchesterwerken, Kammermusik und Klaviermusik zusammen zu stellen. Außerdem gibt es eine sehr willkommene Auswahl zwischen bekannteren und weniger bekannten, langsamen Stücken.

Die Kompilation eröffnet mit einem Dauerbrenner, Tomaso Albinonis Adagio in g moll, hier im Arrangement für Streicher und Orgel. Wer auch immer nun der Komponist dieses Werkes sei - denn an Albinonis Authenzität wird gezweifelt -, spielt bei diesen himmlischen Klängen wohl keine Rolle.
Es folgt ein Arrangement von Johann Sebastian Bachs berühmtem Stück Toccata, Adagio und Fuge BWV 564 für Klavier und Violoncello, auch dies ein wundervolles Werk.

Weniger bekannt hingegen ist Benjamin Godards Stück Jocelyn, hier arrangiert für Flöte, Harfe und Orchester. Dieses Oeuvre steckt voller Tiefsinn und beruhigend pastoralen Elementen.
Dagegen ist das erhebende Nimrod Adagio aus Edward Elgars berühmten Enigma Variationen ein alter Hut, aber dennoch immer wieder gern gehört.
Völlig unbekannt ist Charlie Bisharats Opus Icicles für Klavier und Violine. Dabei handelt es sich dabei um das Beste auf dieser CD. Die Klänge sind so göttlich, dass man sie immer und immer wieder hören möchte.

Wer liebt nicht das erhabene Larghetto aus Wolfgang Amadeus Mozarts Klarinettenquintett A Dur KV 581? Auf dieser Zusammenstellung möchte ich es nicht missen.
Luigi Boccherini ist heute kaum noch bekannt. Er schrieb unzählige Cellokonzerte. Das hehre Adagio aus seinem B Dur Konzert kommt hier zur Aufführung.

Zwei Stücke aus der Filmmusik sind hier auch aufgeführt. Zum einen Ennio Morricones "Gabriel's Oboe" für Orchester aus "The Mission" - ohne Worte, einfach wundervoll - und Stanley Myers Cavatina im gängigen Gitarrenarrangement aus "The Deer Hunter" - auch dieses Stück ist ein absoluter Leckerbissen.

Ludwig van Beethoven achte Klaviersonate c moll op. 13 mit dem Beiname "Pathétique" ist eine seiner größten Sonaten. Und das heilige Adagio daraus darf hier natürlich nicht fehlen.
"Solvejgs Lied" ist eines der bekanntesten Charakterstücke aus Edvard Griegs überragender Bühnenmusik zu Henrik Ibsens "Peer Gynt". Es besticht vor allem durch seinen kühlen, nordischen Charme.
Das traditionelle japanische Volkslied "Sakura, Sakura" wird hier in einem Arrangement für Klavier und Violoncello eingespielt. Dieses Lied ist naiv, aber zugleich unfassbar ausdrucksstark.

Antonio Vivaldi war ja bekanntermaßen einer der unerschöpflichsten und einfallsreichsten Tonsetzer des Barock. So schrieb er auch etliche Gitarrenkonzerte. Das herrliche Largo aus seinem D Dur Konzert RV 93 erklingt hier.
Wenige Kammermusiken komponierte Peter Tchaikovsky. Das Andante aus seinem ersten Streichquartett D Dur op. 11 ist aber aufgrund seines melodiösen Reichtums mehr als hörenswert.

Den Abschluss macht Michel Legrands Werk "Summer of 42", hier im Arrangement für Panflöte und Orchester. Es ist ein beruhigendes, friedliches Stück.

Die Einspielungen auf dieser CD sind allesamt einwandfrei und (aufnahme)technisch sowie interpretatorisch brillant. Die Deutsche Grammophon hat hier in keiner Weise gespart. So erklingt beispielsweise das Philharmonia Orchestra unter Giuseppe Sinopoli oder das Gothenburg Symphony Orchestra unter Neeme Järvi. Auch weitere illustre Namen wie Mischa Maisky (Violoncello), Gheorghe Zamfir (Panflöte), Göran Söllscher (Gitarre) oder Emil Gilels (Klavier) finden sich. Das Hagen Quartett und das Amadeus Quartett runden die Geschichte ab.

Fazit: Eine wirklich geniale Zusammenstellung! Ob man nun durch das Hören tatsächlich zu innerer Ruhe findet, sei dahingestellt. Jedenfalls erfreut sich der geneigte Hörer immer wieder an diesen himmlischen Klängen...
11 Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken