flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicApp AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 6. März 2017
Vorweg: Die DVD kam schadlos und pünktlich mit der Post an.
Inhaltlich kann es jeder selbst nachlesen. Es sind mehr oder weniger die sieben Folgen in einem Film eingepasst.
Da kommen Erinnerungen hoch...
Empfehlenswert für den, der die Episoden eh schon kennt.
Eben ein Science Fiction der ersten Tage...
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 25. Januar 2013
Für einen SF-Fan nur zu empfehlen, habe meine VHS Orionsammlung gegen diese Box ausgetauscht
und bin mit den Extras in der Box sehr zufrieden. Bei dem Preis dicke Kaufempfehlung!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 12. Februar 2014
Great service, thanks you very much. Am enjoying watch the DVD. Good price and fast delivery. Again thank you so much.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 20. Februar 2013
Tolle Filme. Macht Spass die alten Folgen in Schwarz weis an zuschauen. Grosses Kino und ein Abend voller Spass und Lachen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 5. Januar 2004
kann aber leider das Original nicht ersetzen, da nützt selbst das Bonusmaterial nicht wirklich was, obwohl es recht nett und vielseitig ist.
Dem echten Kenner der Serie fallen die merkwürdige Zusammenstellung der verschieden Szenen der einzelne Folgen sofort ins Auge und sorgen daher für ein wenig Verwunderung, aber dem "Neuling" gewährt es einen guten Einstieg.
Daher sind, meiner Meinung nach, 4 Sterne gerechtfertigt, gegenüber den 5 für das Original!
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 30. August 2014
Der Zusammenschnitt der Serie "Raumpatrouille Orion" zu dem Film "Rücksturz in Kino" finde ich sehr gelungen. Natürlich habe ich auch die DVDs der Serie. Schade, dass damals nur so wenige Folgen gedreht wurde.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 9. Dezember 2013
All with the shipment was OK, fast sending, good treatment and the item was exactly as descibed. A+++++ for the seller.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 19. Mai 2014
Keine Metallbox dabei, diese war allerdings mit angeboten, sehr schade, die Staffeln sind aber absolut Kult, für den Film 5 Sterne für den Anbieter 1 Stern
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 10. April 2014
Was soll man schreiben zu einer Serie die inzwischen ihren 50ten Geburtstag feiert? Als ich sie das erste mal als kleiner Stöpsel sah, hielt ich sie sogar für echt. Wie eine Dokumentation. Wenn man sich das heute anschaut, erkennt man natürlich die mannigfaltigen Logikfehler, die in heutigen Serien und Filmen mit Effekten übertüncht werden. Auch sind Eislöffel, Anspitzer, Badezimmerarmaturen und Bügeleisen inzwischen ein alter Hut. Doch das macht den Charme dieser Serie aus: sie hat mit den damals zur Verfügung stehenden Mitteln eine Atmosphäre geschaffen, die zusammen mit der Schauspielkunst der Darsteller meiner Meinung nach bis heute Ihresgleichen sucht. Sieben Folgen sind genau richtig, jede dauert etwa eine Stunde und sie bauen aufeinander auf, was es erleichtert haben dürfte, daraus einen Kinofilm zusammen zu schneiden.

Die Story des Films ist im Großen und Ganzen dieselbe, auch wenn im Zuge der Vereinigung die Folgen 1, 2 und 7 eindeutig dominieren: von der Entdeckung der Frogs (Feindliche Raumverbände ohne galaktische Seriennummer) über die Planeten-Schnellläufer-Supernovasonne bis hin zum umprogrammierten Invasions-Sicherheitsdienst. Gute Kenner der Serie identifizieren von jedem Schnitt und Einstellung, aus welcher Episode sie stammt. Zwischen den Teilen wurde eine Sternenschau-Nachrichtensendung eingefügt, die im Original nicht vorhanden war. Kurze Nachrichten, über die Helden und Allgemeines sowie Werbung, ähnlich wie in Starship Troopers. Die Musik wurde offensichtlich neu aufgenommen und den Raumschiffen wurde eine dezent zurückhaltende Soundkulisse verpasst. Wenn Cliff nun also am Anspitzer dreht, erklingt ein futuristisch passender Sound dazu. Wer sich nicht daran stört, dass der Bordcomputer der Orion mal aussieht wie ein Ei und mal wie eins mit zahlreichen Spitzen (zwischen Folge 1 und 2 wurde dessen Design verändert) kann mit diesem Film fast genau so viel Spaß haben wie mit der Serie.

Den meiner Meinung nach größten Logikfehler will ich aber niemandem vorenthalten: Cliff Allister McLane und seine Crew werden in der ersten Folge zu drei Jahren Strafdienst verdonnert und entdeckt zum ersten mal die Frogs. In der zweiten Folge spricht Villa von einem Ausschuß, der die Frogs seit zwei Jahren beobachtet. In der letzten Folge beschwert sich McLane, über seine Strafversetzung und General Wamsler entgegnet ihm, dass seine Strafzeit doch nur noch ein halbes Jahr dauere. Ergo müssen die Geschehnisse aus Folge 2 bis 7 innerhalb eines halben Jahres geschehen. Das wird ganz schön knapp wenn man bedenkt, dass die Orion in Folge 4 allein 36 Tage benötigt, um ihr erstes Zielgebiet zu erreichen ;)
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 14. Dezember 2009
Die Raumpatrouille Orion kehrt zurück - mit Moderatorin Elke Heidenreich an Bord. Die Schriftstellerin spielt in dem Remake der Kultserie aus den 60er Jahren eine galaktische Nachrichtenmoderatorin. Neben Heidenreich sind in dem rund 90-minütigen Kinofilm, der abgesehen von den neuen Szenen mit Heidenreich aus den sieben Originalfolgen zusammengestellt wird, auch Dietmar Schönherr, Wolfgang Völz und Eva Pflug zu sehen.Leider wird das ganze nach ca. 45 Minuten trotz gutem Schnitt ziemlich langweilig.........und arg gestückelt.Dann lieber die Originalfolgen ansehen.

Deshalb auch nur 2 Points.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden