Hier klicken May May May Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Marteria longss17

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
58
4,6 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:3,97 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. Mai 2017
Guter Film, kann man sich von Zeit zu Zeit ruhig wieder anschauen. Tolle Schauspieler, gute Kamera...anschauliche Gesellschaftsstudie der damaligen Zeit.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. April 2017
Ein zeitloser Film mit grandiosen Bildern und Darstellern. Immer wieder gern gesehener Film. Großes Kino ganz nach alter Hollywood Manier.Bravo!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2013
Habe diesen Film mal im Fernsehen gesehen und war froh das Amazon diesen günstig anbot.
Es ist einfach alles dabei Liebe, Hass, Hoffnung auf ein besseres Leben.
Das Abenteuer beginnt in Irland und endet in Amerika.
Der Film ist aber eher für den weiblichen Geschmack, meinen Mann hat der Film leider nicht interessiert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2010
Ich lasse mich nicht über die Story aus. Dazu ist genug geschrieben worden.

Was aber hier an Qualität der Digitalisierung auf DVD - ich beziehe mich auf dieses Produkt In einem fernen Land von UNIVERSAL ist kaum am guten TV anzusehen. Verwaschene Farben - kein sattes Schwarz - und manchmal hat es nicht einmal dafür gereicht die Maske vom Film fürs Abtasten richtig einzulegen (man kann links einen weissen Streifen sehen) - alles Dinge die in einem Kino das Publikum zu einem Pfeifkonzert veranlassen würde.

Ich begnüge mich hier mit dieser Kritik und hoffe, dass es den einen oder anderen Filmliebhaber abschreckt! Der anamorphe Widescreen (leider nur auf der Hülle zu erkennen / nicht in der Produktinforamtion) ist der Grund dafür - wozu dieser Mist noch einen Kopierschutz hat, die Frage muss ich mir stellen. Wenn so das "ORIGIGNAL" aussieht dann muss man sich nicht wundern, wieso manche eine Kopie vorziehen. Bei der Qualtität kein Wunder!
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Mit "In einem fernen Land" (OT: Far and Away) gelang Hollywood-Regisseur Ron Howard eine wunderschön anzusehende, klassische und epische Romanze vor historischem Hintergrund, die zwar etwas simpel gestrickt ist, aber sehr unterhaltsam und aufrichtig gemacht ist.

Der Film beginnt Ende des 19. Jahrhunderts in Irland. Im Zentrum steht der junge Joseph Donnelly (Tom Cruise), dessen Familie der armen Arbeiterklasse des Landes angehört. Als seine Familie nicht mehr in der Lage ist, die Pachtgebühren für ihr Land zu zahlen, wird ihr Haus im Auftrag des reichen protestantischen Landherrn Daniel Christie (Robert Prosky) abgebrannt. Donnelly schwört Rache und sucht den Landsitz Christies auf, wo er im Stall von Christies schöner Tochter Shannon (Nicole Kidman) überrascht und verletzt wird. Donnelly wird im Haus festgehalten und soll sich am nächsten Morgen gegen Stephen (Thomas Gibson), der Christies Manager und für das Abbrennen von Donnelly Haus verantwortlich ist, ein Pistolenduell liefern. Doch dort erscheint Shannon und rettet Joseph. Die junge, modern ausgerichtete Frau möchte ihrem konservativen Leben entfliehen und in den USA ein neues Leben beginnen, denn in Oklahoma soll Land verschenkt werden. In Amerika angekommen, versuchen die beiden ungleichen Figuren sich zunächst in Boston durchzuschlagen, das große Ziel Oklahoma vor Augen.

"In einem fernen Land" ist eine durch und durch klassische Liebesgeschichte, somit sind einige Vorhehsehbarkeiten und Klischees vorprogrammiert. Dass sich das ungleiche Paar aus komplett gegensätzlichen Gesellschaftsschichten nach anfänglichen Streitigkeiten schließlich verliebt, sollte klar sein. Auch verfügt der Film über diverse irische Stereotypen und besonders Tom Cruise wird immer wieder als Beispiel für einen schlecht gelungenen Akzent genannt. Auch die Schwarz-Weiß-Malerei des Films könnte einem bitter aufstoßen. Doch wenn man über diese Genrekonventionen und Problemchen hinwegsieht, kann man mit Howards Film durchaus viel Spaß haben. Denn trotz einfach gestrickter, wenig komplexer und auch etwas konstruierter Handlung ist eins klar: "In einem fernen Land" hat sein Herz am richtigen Fleck. Der Film hat viel Herz und Humor und ist sehr unterhaltsam.

Wenn man auf diese Art von Film steht, kann man hier durchaus entführt werden. Besonders bemerkenswert ist die offensichtliche Chemie zwischen Cruise und Kidman, die zum Zeitpunkt des Drehs gerade ein Paar wurden. Hier steckt wirklich viel Romantik drin und von der Grundkonstellation und Machart erinnert der Film immer wieder an James Camerons "Titanic".

Über jedem Zweifel steht allerdings die Optik des Films: "In einem fernen Land" wurde auf 70mm-Film gedreht und sieht wirklich umwerfend gut aus. Besonders die spektakulären Panorama-Aufnahmen, etwa von dem gigantischen Landrennen am Ende, bei dem 800 Akteure, 400 Pferde und 200 Planwagen zum Einsatz kamen, sehen schlicht atemberaubend aus. In solchen Momenten wirkt "In einem fernen Land" wirklich wie ein großartiges, altmodisches Hollywood-Epos, doch leider verhindern einige Schwächen einen höheren Status in der Filmgeschichte. Trotzdem ist der Film für Fans des Genres eine große Empfehlung wert.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 100 REZENSENTam 6. Mai 2016
Im Oklahoma Land Race wurde Land an die Siedler verschenkt, die als erstes in einem Wagenrennen dort ankamen. Das beflügelte den Protagonisten, einen armen Iren, der alles dran setzte, um rechtzeitig nach Oklahoma zu kommen, Überfahrt, Boxen in Boston, Kampf mit seinem ewigen Rivalen um die schöne Freundin. Am Schluss gehört ihm seine Traumfarm an einem lieblichen Fluss.
Ein Märchen wird wahr und das ist wunderbar anzusehen. Kein Wort fällt allerdings über die Indianer, denen das Land vorher gehört hat (Oklahoma war das letzte große Reservat, wo viele Stämme zusammengepfercht wurden)
R Opelt, Autor von "Amors vergiftete Pfeile"
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2016
Ich liebe diesen Film! Schöne Bilder, gute Geschichte, witzige Dialoge und ein sympathischer, junger Tom Cruise, der wunderbar mit einer genauso jungen Nicole Kidman harmoniert...was will man mehr!? Das wilde Amerika und der Aufbruch in unbekannte Weiten haben mich schon immer fasziniert, weshalb ich diese Western-Iren-Romanze mit abenteuerlichem Touch einfach immer wieder gerne schaue.

Ich bin auch der Meinung, dass insbesondere der junge Cruise mit der Auswahl seiner früheren Rollen immer wieder überzeugt hat: es waren mehr Rollen mit Charakter und die Filme mit mehr Tiefgang, wie z.B. Eine Frage der Ehre, Interview mit einem Vampir usw. Während er heute einen vermeintlichen Action-Kracher nach dem anderen bringt und scheinbar nicht altern möchte, was ich persönlich sehr schade finde. Back to the roots, Tom! ;)
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. März 2015
Mir hat der Film überhaupt nicht gefallen. Fade, langweilige Geschichte die auch die beiden Hauptdarsteller nicht aufwerten konnten. Nach zwei Dritteln des Films aufgehört zu gucken.
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Oktober 2014
Schöne Liebesgeschichte mit den Beiden, die noch ein Paar waren. Die Chemie stimmte jedenfalls. Abenteuerlich erzählt, gut gespielt, manchmal zum schmunzeln manchmal zum weinen, manchmal tragisch. Die Botschaft ist für mich: Den Mutigen gehört die Welt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Oktober 2014
Bei diesem Film kann man nur 5 Sterne geben. Ganz große Klasse und spannend bis zum Ende. Mir kamen sogar die Tränen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken