flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
14
Sting - Inside: The Songs of Sacred Love
Format: DVD|Ändern
Preis:19,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

am 13. Oktober 2003
Eines sei gleich zu Beginn angemerkt - wer auf der Suche nach einem typischen Live-Konzert ist, wird von Inside the Songs of Sacred Love womöglich enttäuscht sein. Genau so wenig ist diese DVD eine reine Dokumentation. Anders als bei der direkten Vorgänger-DVD, All this time, die je zur Hälfte klar abgetrennt aus Making of und Konzert bestand, kauft man hier eine bunte Mischung aus beidem. Proben und Interviews aus Stings Haus in Malibu sind hier zu sehen, im Anschluss daran jeweils das betreffende Lied des neuen Albums, aufgenommen im Mayan-Theatre L.A.
Wollen Sie wissen, wie sich Sting nach dem Einspielen des Albums Sacred Love auf seine Welttournee vorbereitet, und wie er (übrigens aufgrund der alles überdeckenden Lautstärke ohne Drummer)seine neuen Stücke schon vor dem ersten richtigen Live-Auftritt verändert und weiter entwickelt, kaufen Sie diese DVD. Für echte Fans wären fünf Sterne sicher angebracht, für Nicht-Fans, die nur an einem guten Konzert interessiert sind, gibt es immerhin noch vier, da die Stücke teilweise nicht direkt über die Kapitelauswahl angewählt werden können und sich live sicher noch verändern, wahrscheinlich sogar verbessern werden. Die tollen neuen Jazz-Versionen von Walking on the moon und Roxanne, nur von Rebello am Klavier und Sting, sind jedoch auf alle Fälle sehr bemerkenswert!
Besetzung: Sting - Bass, Guitar, Lead Vocals
Dominic Miller - Guitar, Vocals
Jason Rebello - Piano, Keyboards
Kipper - Keyboards, Programming, Vocals
Joy Rose - Vocals, Tambourine
Rhani Krija - Percussion
Chris Botti - Trumpet
Mary J Blidge - Special Guest Vocalist
30 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 22. November 2006
Eine tolle DVD für Leute, die Sting mögen und evtl. selbst Musiker sind - genau da, gehen die Meinungen auseinander.

Ich finde diese DVD super und sehr empfehlenswert für Stingfans - und für diejenigen, die selbst Musiker sind, ist es ein Schmankerl. Sting ist wie guter Rotwein; je älter desto besser.

Die Bild- und vor allem die Tonqualität dieser DVD sind ausgezeichnet.

Für "Stingmöger" also ein absoluter Kauf!
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 5. März 2014
Sting Ist immer für eine Überraschung gut! Hier erfährt der geneigte Zuschauer, eine ganze Menge über den Künstler, seine Arbeitsweise und seine Zusammenarbeit mit anderen Künstlern! Absolut empfehlenswert, Lieferung und Verpackung waren wir immer völlig o.k.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 13. Oktober 2003
Ich war schon ein bißchen skeptisch, als ich hört, die DVD bzw. CD sei sehr modern. Als ich sie dann hörte war ich begeistert !!! Ein neuer Sound, aber der Stil von Sting läßt sich immer noch erkennen !!! Für alle Sting-Fans ein muß.
Es war nicht anderst zu erwarten...
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 30. Oktober 2014
Für Stingfans ein Muss. Vor allem gefallen mir die Interviews und die Einblicke in die Sessions und Proben in den privaten Räumen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 13. November 2003
Wer ein Fan von Sting ist sollte diese DVD unbedingt kaufen.
Erleben sie die neuesten Songs von Sting in perfekter Bild & Ton-Qualität.Sie sehen nicht nur ein Konzert,sonder auch die Proben in Sting's Haus.Erleben sie wie die Songs wachsen und den letzten schliff bekommen auf dem langen weg vom Studio bis auf die Bühne.Mit dabei sind auch drei neue Versionen der Songs "Walking on the Moon","Shape of my Heart" und "Roxanne".
Über zwei Stunden Sting Pur.
Ein muss für alle Sting Fans!!!
9 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 19. Februar 2011
Eine rundum gelungene DVD! Sting in seinem Element und mit brillianter Stimme. Wer ein Anhänger von ihm ist, wird hier bestens bedient. Die Band spielt phantastisch und kreativ. Dennoch hält sie sich angenehm im Hintergrund. Am besten gefallen mir die beiden älteren Titel:"Walking on the Moon" und "Roxanne" die mit einer wahnsinnigen Intensität von Sting gesungen und von Jason Rebello am Klavier beeindruckend improvisierend begleitet werden. Einen Stern muss ich leider abziehen, da das Stück "Shape of my Heart" nur ganz kurz eingeblendet wird. Da dieser Titel mit Dominic Miller an der Akustik Gitarre absolut hörenswert ist und Gänsehaut verbreitet, hätte ich ihn mir hier in ganzer Länge gewünscht! Allein das Duett mit Frau Blige will mir nicht so recht als Ohrwurm hängen bleiben. Insgesamt sehr grooviges und fein instrumentiertes Konzept, allen voran "Sacred Love". Durch den dokumentarischen Ansatz durchaus belebend und interessant, wenn auch dadurch kein komplettes Gesamtkonzert Gefühl aufkommen will.
Klangqualität und Bildqualität der DVD ist phantastisch! Wenn möglich über die Musikanlage anschließen! Von mir eine absolute Empfehlung und jeden Cent wert.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 15. März 2004
Keine reine Dokumentation, kein reines Konzert und damit alles andere als eine auf die Schnelle mit Footage zusammengestellte DVD. Hier erlebt man Sting und die Band beim Proben, aber auch bei der Performance. Bis auf „Inside" und „Shape of My Heart" sind alle Titel in voller Länge auf der DVD (da freut sich mein WALKMAN-User Herz). Die Klangqualität und vor allem die hervorragende Performance laden den Hörer/Zuschauer ein, die Songs von „Inside" neu zu entdecken. Andere Arrangements, Instrumentierungen und Interpretationen geben allen Songs etwas Spontanes und Frisches, wie es nur hervorragende Musiker schaffen. (Tipp: Das Piano-Solo von Jason Rebello auf „Never Coming Home" fegt einen komplett weg.)
Die Tatsache, dass sowohl bei Proben als auch bei der Performance in der Mayan Hall auf einen Drummer verzichtet wurde, machte mich erst ein wenig skeptisch. Doch ich kann nur sagen, dass es - mal abgesehen von den ruhigeren Nummern - an allen Ecken und Enden groovt, was das Zeug hält. Exzellent. Die Songs funktionieren einfach.
Klasse finde ich auch, dass man etwas über die Musiker erfährt. Wie sie zur Band stießen, was sie über Sting denken etc. Also ein wenig Nähkästchen-Geplaudere, allerdings ohne belanglos zu werden.
Doch im Zentrum steht die Musik. Handmade music at its best - und die habe ich mir schon auf meinen Minidiscman gepackt und jetzt jeden Tag auf dem Weg zur Arbeit im Ohr. So macht U-Bahn fahren Spaß.
13 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 9. Oktober 2003
Zwei Jahre nach dem legendären Konzert in seinem Haus in der Toskana am 11.9.2001 nun eine weitere DVD von Sting: Er stellt dabei die Songs seines neuen Albums "Sacred Love" vor und spielt zusätzlich noch ein paar Klassiker.
Technisch gibt es an der DVD nichts zu bemängeln: Das Bild liegt in 16:9 anamorph vor und wirkt erstklassig: Tolle Farben und Konstraste, wirklich schöne Bilder. Dem Inlay nach entstammt das Bild zumindest teilweise HDTV-Material.
Der Ton ist auch fantastisch, die 5 Kanäle des AC3-Aufzeichnung werden super ausgenutzt. Noch mehr freuen können hätte ich mich hier nur über DTS-Ton. Ausserdem konnte ich den auf der Packung versprochenen Stereo-PCM-Ton leider nicht finden. Statt der unkomprimierten Stereo Spur ist der 2-Kanalton nur AC3-komprimiert.
Konzeptionell (nicht musikalisch!) orientiert sich Sting sehr an der "All this time"-DVD, für meinen Geschmack zu sehr: Statt seines Hauses in der Toskana zeigt uns Sting bei dieser Scheibe seine (ebenso ansprechende) Unterkunft in Malibu. Zwischen den Songs erzählen er und seine illustren Musiker, wie die Musik entsteht, welche Motive er damit verfolgt und so weiter. Das erinnert mich alles sehr an den Doku-Teil der vorigen DVD, nur dass es diesmal andere Songs sind, die Arrangements anders und nicht dasselbe Haus. Da wurde anscheinend ein erfolgreiches Konzept nochmal aufgewärmt. Wenigstens hätte ich mich dabei wie bei All This time eine klare Trennung von Dokuteil und Musik / Konzert gewünscht. Hier es handelt aber eigentlich um eine Dokumentation, in die (zugegebenermaßen viele) Songs mit eingeflochten sind.
Trotz des Deja-vu-Eindrucks halte ich sie aber für eine vor allem technisch sehr gelungene DVD: Tolles Bild, toller Ton, aufwendige Menüs und last but not least gute Musik! Wer Sting und sein Musik mag, dem sei der Kauf empfohlen.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 6. November 2003
Seit 1988 bin ich ein treuer Zuhörer von Sting und seiner Musik. In all den Jahren wird man dabei bei jeder Neuveröffentlichung überrascht und gefordert. Auch Inside gehört in diese Kategorie. Live-Auschnitte von Proben gemischt mit dem Konzert im Mayan -Theater geben einen interessanten und völlig neuen Einblick in die Entstehung der einzelnen Stücke der neuen CD Sacred Love. Weder Live-Konzert, noch reine Dokumentation sollte man auf dieser DVD erwarten, vielmehr einen spannenden Mix aus diesen oftmals getrennten Abschnitten. Die Zusammenarbeit der einzelnen Bandmitglieder, sowie die emotionale Stimmungslage Sting`s nach den Ereignissen des 11. Septembers, zeigen sehr eindrucksvoll die Entstehungsgeschichte von Sacred Love. Sting fordert seine Zuhörer auf, seinen Wandel ( besonders beeinflusst durch seinen Mitproducer Kipper) hin zu technischen Einflüssen mitzugehen. Gleichzeitig belohnt Sting seine Fans mit seinem unverwechselbaren Stil und seiner musikalischen Genialität. Mein persönliches Highlight ist der Auftritt der neuen Background-Sängerin Joy Rose- von ihr wird sicherlich auch als Solokünstlerin in der Zukunft zu hören sein. Fazit :
Inside ist eine spannende, interessante und musikalisch wertvolle DVD, die auch weniger "stingbegeisterten" Zuhörern einen Zugang zu seiner Musik verschafft.
18 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken