Hier klicken MSS Hier klicken Jetzt informieren Blind-Date mit Audible Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle DepecheMode longss17

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
7
4,0 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. September 2003
Das Spiel ist ja ggw. noch nicht erschienen, aber an der Demo habe ich mich bereits dumm und dusselig gespielt. Das ganze taktische Geschehen im rundenbasierten Modus (Jagged Alliance-mäßig) ist extrem gut gelöst und alle beiden in der Demo enthaltenen Missionen haben mir großen Spaß bereitet. Der Einfluss der Werte, die die gesteurten Charakter haben können, lässt sich in der Demo bereits erahnen, auch wenn die Charakterentwicklung natürlich noch nicht testbar war.
Silent Storm hat auf jeden Fall das Potenzial, neue Maßstäbe im Bereich Taktik zu setzen, weil die taktischen Möglichkeiten wirklich riesig sind. Klasse ist zB, dass die gesamte Karte immer auch manipulierbaren Objekten besteht, also dementsprechend auch zerstörbar sind. Also wenn zB ein Scharfschütze im zweiten Stock eines Hauses steht, dann reichen uU ein paar gezielte Sprengladungen und das ganze Haus stürzt ein (und der Scharfschütze ist nicht mehr).
Ist auf jeden Fall den Demo-Download und ziemlich sicher auch den Spielkauf wert.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Oktober 2003
Jagged Alliance war gestern, heute ist Silent Storm. Auch wenn ich Ivan aus JA2 schrecklich vermisse, Silent Storm ist einfach nur einsame Klasse. Die Grafik und die Atmosphäre sind gut, die Story zwar dünn, aber ausreichend. Zwei Kritikpunkte habe ich welche den einen Stern Abzug rechtfertigen: 1.) Die unmöglichen Metal-Tech Waffen und Anzüge. Die senken die Glaubwürdigkeit einer 2. WK Simulation erheblich. Solchen Schnick-Schnack finde ich einfach nur peinlich. 2.) Zoom und Rotation der Karte sind mehr als Mangelhaft. Aber vielleicht wird das im Final ausgebessert oder mit dem ersten Patch. Zu wünschen wäre es...
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2003
Schön, daß solche Spiele auch noch erscheinen - könnte man doch meinen, Rundenstrategie (bzw -Taktik ), die nichts mit Fantasy zu tun hat, sei nicht mehr ganz zeitgemäß. Doch wer die Jagged Alliance Spiele kennt, weiß, wie viel Spass es macht, ohne Zeitdruck seine Helden über die Karte zu treiben und den richtigen Weg zu finden.Wenn dann der sorgfältig vorbereitete Plan auch noch aufgeht, ist díe Freude perfekt.
Wie bereits erwähnet, funktioniert Silent Storm wie Jagged Alliance (2).Man steuert seine kleine Weltkriegtruppe in Echtzeit über die Karte, bis es zum Feindkontakt kommt. daraufhin schaltet das Spiel in den Rundenmodus um, in dem jeder Soldat eine gewisse Anzahl von Aktionspunkten besitzt, welche pro Runde für nachladen, schießen, bewegen, Sonderaktionen etc. gebraucht werden. Daraus zieht das Spiel seien Reiz, da man ständig vor der Entscheidung steht, was man genau tun soll.So lassen sich z.B. über mehrere Runden Punkte für Scharfschützen aufsparen, um dann einen fast sicheren Schuss abzugeben.Alternativ könnte man auch 3mal feuern, aber ob mann dann trifft, ist eine andere Frage...Die Möglichkeiten sind zahlreich.
Grafisch macht das spiel auch einen tadellosen Eindruck;zwar trieft das Spiel nicht vor Spezialeffkten, macht somit aber einen eher realistischen Eindruck. Auch der satte Klang der Geschosse inc. Einschlägen freut den Spieler, wenn die eigenen Leute gerade wieder NICHT getroffen werden und die Kugeln in die Wand einschlagen!
Es bleibt zu hoffen , das die Entwickler einen leichten sarkastischen Unterton einbauen - dieser war angekündigt und schon bei Jagged Alliance das Salz in der Suppe.
Ich warte jedenfalls hoffnungsvoll auf die Vollversion!
( Der Eindruck bezieht sich dementsprechend auf die Demo)
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. März 2004
Sehsüchtig erwartet hat "Silent Storm" fast alle Erwartungen erfüllt. Der würdige Nachfolger von "Jagged Alliance 2" besticht durch flüssiges Gameplay, gute Grafik und langfristiger Spannung. Die frei drehbare Karte ist etwas gewöhnungsbedürftig, erleichtert jedoch mit ein wenig Übung das Spiel erheblich. Die Explosionen sind ebenso ein Erlebnis wie die verschiedenen Sterbensarten der Gegner.
Die Story ist nicht besonders üppig, aber auf den Schwierigkeitsleveln "schwer" und "unmöglich" hält "Silent Storm" einige Überraschungen bereit.
Auf der negativen Seite sind die hohen Anforderungen an die Hardware (welches andere rundenbasierende Spiel braucht eine Grafikarte mit 32MB RAM und einen 3D-BEschleuniger?!), das umständliche Basis-Managment und die manchmal schwer nachzuvollziehenden Explosionsschäden (uups, Boden weg.. Wie komm ich jetzt an die Dokumente?) zu nennen.
Insgesamt überzeugt "Silent Storm" rundherum. Wirklich gelungen! Kurz: Kaufempfehlung.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2004
3 Sterne gibt es für die tolle Grafik, den Sound und die physikalischen Effekte, außerdem für die mutige Idee, endlich mal wieder ein rundenbasiertes Taktikspiel zu programmieren, noch dazu mit WK II Hintergrund, relativ frei gestaltbaren Charakteren und 2 Kampagnenmodi (Achse/Allierte).
Leider ist die Story sehr flach, die Charaktere sind etwas farblos. Der gegen Ende sich häufende Kampf gegen "Überläufer"
in Metallanzügen und Superwaffen reduziert den Spielspaß.
Echte Jagged-Alliance (2) Fans werden etwas enttäuscht sein.
Fazit: Ein guter Anfang, aber es gibt noch vieles zu verbessern.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2015
Obwohl das Spiel schon über zehn Jahre alt ist, macht es immer noch verdammt viel Spaß!
Die Grafik ist für diese Zeit sehr gut gewesen und auch heute ist es noch akzeptabel. Das Gameplay ist auch ziemlich gut, wobei gelegentlich die Sichteinstellung etwas nervt.
Das Spielprinzip ist aber perfekt, das runden-basierte System ist super.

Ich kann das Spiel ohne Einschränkungen weiterempfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2010
Mal davon abgesehen das Silent Storm insgesamt schon veraltet war als es rauskam, ist es auch nicht wirklich ein Jagged Alliance würdig.

Bis auf einige taktische Anlehnungen an Jagged Allinace, gibt es keine Gründe Silent Storm zu spielen.
In den Missionen wird man nahezu jedes Mal ins kalte Wasser geworfen und muss selbst rausfinden was überhaupt zu tun ist.
Das Interface ist auch unnötig verschachtelt usw.

Fazit: Finger weg !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)