Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle Soolo festival 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
61
4,0 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:11,17 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. Februar 2005
Ich gebe zu, dass mich der Kinotrailer seinerzeit eher abgeschreckt als neugierig gemacht hat, aber die Neugier hat am Ende doch gesiegt - und wurde belohnt!
Wer hier ein Westernspektakel à la John Wayne nach dem immer gleichen 08/15-Schema erwartet, wird enttäuscht sein. Alleine die Besetzung spricht für sich: Johnny Depp in der Rolle des korrupten CIA-Agenten Sands, Antonia Banderas als vom privaten Schicksal gezeichneten Mariachi, Selma Hayek als seine ehemalige Geliebte und der bis zur Unkenntlichkeit geliftete Mickey Rourke als rechte Hand des Drogenbosses Barillo, der den mexikanischen Präsidenten stürzen will.
Die Handlung ist schnell erzählt: Mexiko steht am Rande des Chaos: Drogenboss Barillo will den mexikanischen Präsidenten stürzen, während der korrupte CIA-Agent Sands noch eine Rechnung mit seinem schlimmsten Feind, General Marquez, zu rupfen hat, dessen Unterstützung wiederum Barillo dringend braucht, um seinen Coup gegen das Staatsoberhaupt durchzusetzen. Sands ködert den Mariachi, um den General zu töten - und setzt damit eine Kette blutiger Ereignisse in Bewegung, in der die Waffen locker sitzen und jeder jeden bekämpft. Am Ende kommt alles anders als geplant ...
Für mich ein Meisterwerk im Stil von Kill Bill, die Schießereien sind nicht weniger absurd als das Gemetzel der legendären Um Thurman alias "Die Braut".
Fazit: Großartiges Kino, brillante Unterhaltung.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Als dritten Teil der "Mexico" Trilogie mit den Vorgängern "El Marachi" und "Desperado" finde ich ihn zuweit hergeholt.
Rodriquez setzt hier auf hochkarätige Stars, von denen leider nur Johnny Depp wirklich zu überzeugen weiß.

Die Story an sich ist dürftig aber ich verlangte ja auch keine Shakespeare Verfilmung vom zweiten Meister nach Tarantino.
Ich wollte mich popcornmäßig unterhalten fühlen und ein richtiges Kawumm erleben.
Und das schaffte der Film ohne jeden Zweifel.

Was Rodriquez hier leider abgeht, ist der intelligente Humor.
Da hätte er lieber nochmal bei Tarantino abschauen können.

Ehrlich gesagt fand ich "Desperado" von dieser Trilogie, so man sie als solche bezeichnen möge, am besten gelungen.
Der Wortwitz war besser und das Timing platzierter.
Steve Buscemi als Gehilfe war ohnehin nicht zu toppen.

Blu Ray: Das Bild ist vollkommen in Ordnung und der Ton sitzt an den richtigen Stellen. Da kann ich nichts kritisieren.

Alles in allem kann ich trotzdem 4 Sterne vergeben, da mich der Film unterhalten hat. Ich hatte aber auch nicht mehr erwartet.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Oktober 2003
An diesem Soundtrack merkt man ganz deutlich, dass Robert Rodriguez die Bezeichnung "Multitalent" wahrlich verdient. Die Musik ruft die Bilder des Films problemlos ins Gedächtnis und man kann alles noch einmal miterleben. Aufgepeppt wird das ganze dann noch durch die eingeschobenen Originalzitate aus dem Film. Dazu die Gitarrensoli und eine schöne Mischung aus instrumentalen und gesungenen Stücken. Kurzum: die CD macht einfach Spaß! Ich habe den Kauf nicht bereut...im Gegenteil! Ich freue mich schon jetzt auf die DVD...damit ich die Bilder zur Musik auch wieder sehen kann ;-)
Und der Film selbst ist nicht viel schlechter als sein Vorgänger "Desperado"...vor allem Johnny Depp brilliert in "Irgendwann in Mexiko" genauso wie zuvor in "Fluch der Karibik"!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juni 2004
Definitiv einer der besten Soundtracks für den ich je Geld ausgegeben habe.Die CD ist voll mit Ohrwürmern, die Rodriguez teilweise selber komponiert hat.Mein Tipp:ladet eure(n)Freund(in)ein,bestellt einen guten Wein und Nachos und macht es euch auf dem Balkon oder der Veranda in der Abenddämmerung gemütlich.Dazu hört ihr am besten das romantisch-hypnothische "Traeme Paz" oder das chillige "Me Gustas Tu".Auch sehr gelungen sind die Lieder "Pistolero" und "Siente Mi Amor"(von Salma Hayek persönlich gesungen !!!) Respekt,Rodriguez !!!
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2012
Irgendwann in Mexiko ist in meinen Augen keine richtige Fortsetzung, sondern lediglich ein Film in dem einige Figuren aus Desperado mitwirken.

Die Story ist etwas zu viel des Guten und die Darsteller ebenfalls. All das wirkt beinahe so, als ob es locker für zwei Filme gereicht hätte. Dennoch kann ich diesen Film Actionliebhabern und Rodriguez Fans nur empfehlen. Es gibt ordentliche Explosionen, zahlreiche Kopfschüsse und wie immer eine Menge Spaß. Allein Johnny Depp, der später ohne Augen durch die letzte halbe Stunde des Films torkelt und dabei trotzdem noch einen glänzenden Revolverhelden abgibt, das ist eine Szene, die ich immer in Erinnerung habe.

Willem Dafoe und ein fieser General wollen den Präsidenten umlegen. Johnny Depp als fragwürdiger CIA Agent (der ein T-Shirt trägt, auf dem fett CIA) steht, heuert Antonio Banderas an, um... ja... warum eigentlich? Das weiß ich bis jetzt noch nicht. Auf jeden Fall wird viel geschossen und gekillt. Danny Trejo ist auch wieder dabei, ebenso Cheech Marin. Johnny heuert irgendwie dann auch noch einen Exbullen an, wieso, ist mir auch nicht ganz klar. Zur Hilfe holt Antonio sich dann noch Enrique Iglesias dazu, der recht gut mit einem Flammenwerfer umgehen kann. Das Finale zwischen dem Mariachi und dem General war für mich sogar etwas schwach, wobei die Knieszene echt gut aussah.

Im Gegensatz zu Desperado ist der dritte Teil extrem überladen und allein der Humor und die Action lassen einen dranbleiben. Diese Erinnerungsszene mit Salma Hayek, wo sie vor den Soldaten fliehen, war zwar toll anzusehen, ich fands aber recht unpassend und unwichtig für den weiteren Verlauf des Films. Und mir gefällt dieser politische Ansatz nicht so recht, da er teilweise zu ernst in den Vordergrund geschoben wird. Aber wenn man sich das Ganze aus spaßiger Richtung ansieht, funktioniert es wunderbar, wie fast alle Rodriguezfilme. Daher auch volle 5 Sterne

Der Film ist mit Regiekommentaren untertitelt, was immer sehr interresant zu lesen ist.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. März 2014
Da ich Salma Hayek und Antonia Banderas mag, war mir klar, dass mird er Film gefallen würde. Aber auch davon abgesehen, finde ich "Irgendwann in Mexiko" stimmig und trotz der ganzen Action auch irgendwie gemütlich. Die schöne Musik tut ihr Übriges.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Irgendwann in Mexico ist im Grunde genommen der dritte Teil der Mexico Trilogie. Mit dem Low Budget Film El Mariachi feierte Robert Rodriguez seinen Durchbruch, mit Desperado schuf er einen weiteren Actionkracher und auch Irgendwann in Mexico ist ein sehr gelungener Streifen.

Im dritten Teil konnte Rodriguez neben Salma Hayek und Antonio Bandereas auch noch Johnny Depp, Eva Mendes und Micky Rourke als wunderbare Schauspieler gewinnen.

Von Anfang an lässt es der Regisseur so richtig krachen, denoch kommt die Handlung in dem Film nicht zu kurz und die Protagonisten dürfen ihr Können unter Beweis stellen.

Wer noch keien der drei Filme sein Eigen nennt, sollte allerdings zur schicken MexiCollection greifen. Hier bekommt man alle drei Filme relativ günstig und in einem schönen Digipack.
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Oktober 2003
Dieser Soundtrack passt perfekt zu der brutal-romantischen Stimmung des Films, es sind sehr schöne, auch bekannte Melodien aus dem spanischen Raum dabei genauso wie ruhige Tänze und schnellere, lautere Stücke, die die Schiessereien und Kampfszenen begleiten.
Die Cd ist ideal für alle Tanzwütigen und Flamencofans oder einfach nur Musik zum Träumen.
Die Filmmacher haben die perfekte musikalische Untermalung jeder einzelnen Szene ihres sehr gelungenen Films geschafft und überzeugen mit dieser Cd auch Rock-Fans wie mich davon, dass Gitarren mehr können als harte Riffs und Akkorde wiederzugeben.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Oktober 2003
Das ist ja mal ein klasse Soundtrack, eine höchst gelungene Mischung aus Original Score und eingestreuten Rocknummern. Alleine das "Sanz Theme" schafft genug Atmosphäre für eine ganze Handvoll Filme, und auf einmal tauchen da mittendrin Mano Negra auf.. Hätte man bei einer Darstellerriege, in der auch Schnulzenbarde Enrique Iglesias Platz findet, so nicht unbedingt erwartet. Und wer zu früh aus dem Kinosessel aufgestanden ist, sollte sich unbedingt das fantastische "Cuka Rocka" anhören - wahnwitzig! Da freut sich der Mariachi. Alles in allem eine selten hörenswerte Umsetzung der Filmhandlung - anhören!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2014
Ich Weis nicht, wie oft ich mir diesen Film angesehen habe, aber ich finde, dass er immer wieder auf's neue ein Knaller ist
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,49 €
7,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken