Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. Juni 2014
Soul Calibur 2 versetzt den Spieler in eine Welt, die facettenreicher kaum sein könnte. Ob es nun eine im Hintergrund befindliche Berglandschaft ist, oder eher eine Art Arena mit dementsprechend weniger Panoramaaussicht, hängt von der gewählten Karte ab.

Bevor man mit dem eigentlichen Spiel beginnt, finden sich bereits zehn verfügbare Lokalitäten als Kampfumfeld und der ausschließlich in der Gamecubefassung vertretene Link aus The legend of Zelda darf als Ehrengast bezeichnet werden.
Besonders beeindrucken konnte mich allerdings die Grafik: sie befindet sich subjektiv gesehen fast auf PS3-Niveau, bzw. meines Erachtens immerhin auf hochkarätigem Smash Brothers Brawl Level, ein ähnlich erlebenswertes Werk dieser Art im Übrigen!
Seien es nun die Texturen oder das Gesamtbild der Kulissen: alles sieht äußerst wundervoll aus.
Im Übrigen besticht das Spiel bereits durch ein episch anmutendes Intro, ja, ein wahrlich wunderbares Opening theme untermalt es!
Es finden sich im Rahmen des Gesamtwerkes tatsächlich keinerlei Mankos und SC2 benötigt auch lediglich vier Memoryblöcke.

Es ist verblüffend, wie man hier etwas schuf, das in dieser Form fast einzigartig erscheint, erhaben vor allen Dingen aber für die damalige Zeit.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2003
Auch in Soul Calibur 2 gibt es wieder eine Hintergrundgeschichte, die etwa vier Jahre nach dem ersten Teil stattfindet. Natürlich steht der Großteil der bekannten Kämpfer mitsamt seinen beeindruckenden Waffen wieder zur Auswahl. Kleine Überraschungen sollen neben der schönen Grafik zusätzlich für Spaß sorgen: So wird es in der GCN-Version einen Gastauftritt mit dem Zelda-Helden "Link" geben (in den anderen Version gibt es dann andere Spezial-Charaktere). Das Spiel sorgt bestimmt für jede Menge Spaß und soll bei Beat'em-Up Spieler keine Enttäuschung einbringen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2003
Soul Calibur II ist einfach ein Topspiel.Zur Grafik: Mal abgesehen von dem wundervollen Leveldesign und Detailreichtum, sind die Figuren viel realistischer als in jedem anderen Spiel für den Gamecube. Die Animationen,das Rendering und die Texturen sind flüssig und mit Liebe zum Detail gemacht: Haare bewegen sich im Wind, Kleidung schmiegt sich an, das Kampfgeschrei ist zu hören. Die Attacken, die auch sehr gut gestaltet wurden, sind Tekken nachempfunden, was ja auch verständlich ist, da Namco auch Tekken produziert hat. Das Schönste an der Gamecube Version ist jedoch die wundervolle Idee,für jede Konsole einen passenden Spieler zu entwickeln. Die Playstation bekommt einen Tekken Kämpfer und die XBox bekommt Spawn. Für den Gamecube kommt Link ins "Spiel". Der Link aus Soul Calibur ist so gestaltet worden wie ihn sich viele für Wind Walker gewünscht hätten: realistisch und lebhaft. Doch auch die gute Zusammenarbeit zwischen Nintendo und Namco hat dieses Spiel einen Stern höher gestuft, denn die Grafik wurde wirklich perfekt an den Gamecube angepasst,im Gegensatz zu "Enter the Matrix ". Es gibt sogar einen Code, um das Spiel bei Nintendo zu registrieren. Dieses Extra kommt nur bei Nintendo-Spielen vor. Wie bei dem ersten Spiel für die Dreamcast Konsole gibt es einen ähnlichen Energieleisten-Aufbau, was nicht stört. Es gibt sogar einen Waffenmeister Bonus, in dem für jeden Spieler neue Waffen freigeschaltet werden können. Das ist wirklich "spaßig". Selbstverständlich sind auch Multiplayer Spiele möglich, aber leider immer nur zwei gegen zwei, auch beim Teamkampf.Was Multiplayer Spiele angeht,ist Smash Brothers Meele zu empfehlen. Das Freischalten von Geheimkämpfern ist ein wenig schlicht geraten, aber es gibt trotzdem einen Spiel-Langzeitfaktor. Ein negativer Aspekt ist, dass die Umgebung dem Kampfgeschehen nicht angepasst wird ( Steinplatten zerbrechen nicht). Die Steuerung ist gut gelungen, doch leider ist es immer noch möglich, dass schwache Spieler durch permanente Knopfwiederholung starke besiegen. Doch sonst ist dieses Spiel eine Investition wert.Für mich ist Soul
Calibur II Spiel des Jahres.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Oktober 2003
Wow! Was für eine Grafikgranate! Das ist das erste woran man denkt, wenn man Soul Calibur 2 in seinen Gamecube einwirft! Nirgends bewegen sich die Charaktere so geschmeidig und lebensecht wie hier und die Arenen sind auch sehr detailliert gestaltet! Jetzt könnte man ja schon sagen aussen hui innen....nein ganz sicher nicht! Das Spiel ist für ein Beat'em Up verdammt umfangreich. Massig Charaktere, Arenen und Waffen gibt es im Spiel zum Freischalten. Da ist mann dann als Einzelspieler einige Stunden beschäftigt. Noch mehr Spaß macht das ganze natürlich zu zweit! Wer Lust hat mal ein richitg stylisches Beat'em Up zu besitzen sollte auf alle Fälle zugreifen! Und noch ein Tipp!: Wer auch eine PS2 oder eine XBox besitz und sich nicht sicher ist für welche Konsole er/sie das Spiel kaufen soll... Kauft auf alle Fälle die GC Fassung! Link ist ein suuuper Charakter und übertrifft den lahmen und uncoolen Heihachi von Tekken und den längst verstaubten Spawn bei weitem! Ein GC-RGB Kabel von Nintendo wäre dann noch das I-Tüpfelchen, damit ihr den tollen 60Hz-Modus benutzen könnt!...viel Spaß beim Schwerterklirren!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2003
Nun ist es bald soweit. Am 26. September kommt der, von so vielen erwartete, zweite Teil der Beat'em Up Saga (falls man dieses bei zwei Teilen schon behaupten darf :) ) heraus.
Das Spiel selbst presentiert sich mit einer, extrem guten, vorallem Detailverliebten Grafik und einem unglaublichen Spielumfang.
Die Grafik ist den Entwicklern sehr gelungen. So sind sämtliche Kämpfer als auch Arenen extrem detailliert. Doch auch die Lichteffekte können voll und ganz überzeugen.
Der Spielumfang ist imens. Es gibt 15 Spielmodi, u.a. den Waffenmeister-Modus, indem man quer über den Globus reist und sich so verschiedenste Waffen aneigenen kann. Zudem besitzt jeder Spieler jeweils eine persönliche Waffe und eine Vielzahl von Schlag- und Trittkombinationen.
Auch der Sound ist ist den Entwicklern von Soul Calibur 2 mehr als gut gelungen. Die Musik passt, ebenso wie die Effekte, gut zum Spiel und unterstützt außrdem Dolby-Pro-Logic 2 Surround-Sound.
Alles in allem ist dieses Spiel mehr als gelungen und somit nicht nur Beat'em Up Fans zu empfehlen. Wer nicht gerade ein absoluter Gegner dieses Genre ist, sollte auf jedenfalls zugreifen. Einziger Störfaktor ist das berühmte "Tasten durcheinander drücken". Denn so kommt es, wie auch schon beim ersten Teil, nicht selten vor, dass ein "Soul Calibur 2 Experte" von einem Anfänger durch wildes Tastendrücken geschlagen wird. Doch dieses kleine Problem kann den sehr guten Gesammteindruck von Soul Calibur 2 nicht trüben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. September 2003
Dieses Spiel ist einfach fantastisch.
Graik
Sehr schön. Sehr hübsche Lichteffekte. Tolle Charaktermodelle und Animationen. Auch der Effekt, dass die Hiebe mit den Waffen farbige "Spuren" in der Luft hinterlassen, ist sehr gut gelungen. Einfach fantastisch.
Sound
Der Sound ist zwar nicht der Hammer, aber was will man bei einem Beat'em-Up schon erwaten ...? Bei der GameCube-Version ist natürlich das Zelda-Thema dabei.
Gameplay
Perfekt, genauso wie man es schon aus Soul Calibur 1 gewohnt ist. Es gibt eine Taste für Schläge und 2 Tasten für Kicks. Simpel, aber effektiv! Anfänger werden schon durch einfaches, wahlloses Drücken der Knöpfe schöne Moves zustande bringen, doch Profis haben beim Auswendiglernen der Combos einiges zu tun. Das einzige, was an dem Spiel zu bemängeln ist, ist die Tatsache, dass es recht einfach ist. Denn auch Neulinge haben nach 15 - 20 Minuten mit Sicherheit den Arcade-Modus auf Normal durch. Doch das Herzstück des Spiels ist ja der Waffenmeister-Modus. Hier muss man sehr viele Missionen, die auf einer Weltkarte verteilt sind, durchspielen und bekommt dafür Geld, mit dem man neue Waffen einkaufen kann. Einfach genial.
In der europäischen Version sind drei Charaktere mehr als in der japanischen. In der GameCube-Version ist außerdem noch Link aus "Zelda" mit von der Partie; meiner Meinung nach der beste der drei Bonus-Charaktere (XBox: Spawn, PS2: Heihachi; GC: LINK !).
Was kann man noch groß zu diesem Spiel sagen, außer: KAUFEN!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2003
Dreamcast Besitzer kennen dieses Spiel ziemlich gut, denn es ist das wohl Beste Fighting Spiel auf dessen Konsole. Wenn nicht sogar das Beste Kampfspiel überhaupt! Namco hat mit diesem Titel ein Sehr Heißes Eisen im Feuer und es wird langsam mal Zeit das man dieses Eisen endlich rausholt und es auf die Gamer losläßt.
Link wird Exklusiv für die Gamecube Version zum Kampf bereit stehen. Die X-Box Version hat Spawn und die PS2 Anhänger einen alten bekannten aus Tekken und zwar: Heihachi Mishima. Somit schneidet die Gamecube Version besser ab, denn Link als richtigen Fighter hat man noch nie gesehen.
Unterschiede zur Dreamcast Version gibt es einige. Da wären z.b die Kämpfer die Euch bereit stehen. Es werden rund 15-20 Kämpfer verfügbar sein mit Geheimen Kämpfer inbegriffen. Jeder dieser Kämpfer hat sein Schwert, Axt oder Stab dabei mit dem er seine Feinde zu Boden bringen kann, oder aus der Arena Werfen kann. Die Attacken der Kämpfer sind ziemlich unterschiedlich und somit hat Link seine altbekannten Waffen immer dabei. Da wären: Pfeil und Bogen, Boomerang und Bomben. Dabei ist sein Master die Stärkste Waffe. Die Optik wurde gegenüber der DC Version nochmals aufgebessert und die Grafischen Effekte sehen ziemlich Genial aus.
Das Spiel selbst ist für 1-2 Spieler gemacht und erluabt somit ein Geniales Spieleerlebnis zu werden. Auch die Arenen im Spiel sind Phantastisch in Szenen gesetzt und bei manchen Kameraperspektiven sieht man sogar einzelne Haare der Kämpfer im Wind Wehen und auch die Umgebung ist mit solchen kleinigkeiten Gespickt.
Alles in allem, endlich mal wieder ein gutes Beat'em Up für den Cube
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2003
Ich war sehr gespannt, was dieser Titel so kann und ich war positiv überrascht. Ich habe es angemacht und seitdem nicht mehr den Ausschalt-Knopf berührt, so fasziniert war ich von dem Spiel ;)
Das Spiel bietet einen neuen Modus, der tagelang an den Bildschrim fesselt. Der Waffenmeister-Modus. Dort müsst ihr auf einer Karte über 70 Level absolvieren. Ihr startet beim Trainingslevel, der euch erst mal zeigt wie gespielt wird. Anschließend kämpft ihr euch durch die Karte, bis ihr sie geschafft habt. Aber anschließend merkt ihr, dass ihr euch getäuscht habt, denn der Waffenmeister-Modus ist noch nicht geschafft, es wartet der zweite durchgang, mit noch mehr Missionen. Im Waffenmeister-Modus könnt ihr euren Charakter ähnlich wie bei einem Rollenspiel hochstufen, nur dass es nichts bringt. Ihr bekommt nur einen neuen Ruf pro Level. Ich bin mittlerweile bei Level 82 angelangt und glaubt mir, um das zu schaffen braucht man zeit ;). Ihr könnt auch Geld sammeln und euch neue Kostüme, Waffen und mehr kaufen.
Die Grafik ist genial, die Arenen sind wunderschön und die Charaktere sehr detailiert. Insgesamt gibt es 23 Charatere, also mehr als genug. 3 Charaktere sind neu, die wurden speziell für die europäische Version gemacht, in der US/JAP Version sind diese Charaktere nicht enthalten. Exklusiv in der Gamecube Version ist Link, der genial aussieht und viele Fähigkeiten hat.
Soul Calibur ist sehr umfangreich, es gibt Modi wie Arcade, Waffenmeister, Duell, Training, Teamduell usw. usw... Ausserdem kann man Gellerien und Charakterprofile etc. freispielen.
Soul Calibur 2 macht verdammt viel spaß, ich saß 35Std. an dem Spiel und das ist ungewöhnlich lang für ein Beat em Up. Der Mutiplayer Modus ist genial, ihr könnt mit bis zu 8 Charakteren gegen einen Freund antreten. Besonders spaß macht der Eislevel im Multiplayer, da muss man sich eine Taktik ausdenken um nicht runterzufallen ;)
Ich kann dieses Spiel JEDEM empfehlen, sogar Beat em Up Hasser würden es mögen. KAUFEN KAUFEN KAUFEN!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. September 2003
Einfach genial! So wie die Überschrift ist auch das Game:
Das ist sicher ein Prügelgame, dass vielen Fans dieses Genres noch viel Freude bereiten wird. Stimmungsvolle Arenen mit rasanter Action und vielen harten Kämpfern. Dazu kommt Grafik
erster Sahne und atemberaubende Sounds. Ein weiterer Trumpf diese Games sind sicher auch die vielen freischaltbaren Modi, Arnen und Kämpfer und die Detailgenauigkeit, mit der die Programierer ans Werk geganngen sind: Zu jedem Kämpfer eine eigene Story und viele verschiedene Waffen und Ausrüstungsgegenstände, mit denen man ins Gefecht tritt. Um die 100 verschiedenen Attacken und Moves pro Kämpfer, die für Battelfeeling in höchstem Maße sorgen. Abschließend kann man sagen, dass dieses Prügelspiel, mit einem Schuss Arcarde, der im Waffenmeistermodus deutlich wird, ein exzellentes Prügelabenteuer wird, das Kämpferherzen für viele Stunden vor den fernseher bannt!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. August 2003
Endlich ! der lang erweartete dritte Teil von der erfolg-reichen "Soul"-Reihe ist endlich da! Es ist nun Vier lange Jahre her seit Soul Calibur veröffentlicht wurde und nun endlich erscheint die Fortsetzung im 3D-Gewand. Das Waffen-Kampf-Spielwird häufig als das beste Beat em'up für die next Generation Konsolen bezeichnet und meiner Meinung nach ist es das auch.
Dieses Spiel bietet 10 fantastische Arenen, 8 atemberaubende Spielmodi und viele plattform übergreifende Charaktere. Zudem hat jede Plattform ihren eigenen Gaststar in der Gamecube-Fassung ist es Link, aus den bekannten und beliebten Zelda-Spielen.
Namco hat zahlreiche Verbesserungen vorgnommen, wie zum Beispiel die Steuerung, sie geht leicht von der Hand und man atembe-raubende Combos zaubern.
Alles in allem haben wir hier wirklich eins der besten, wenn nicht das Beste überhaupt,Beat em'up's vorliegen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)