Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More Learn more Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip longss17

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
15
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
12
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. Dezember 2003
Die Dritte CD der Kanadierin gehört für mich zu den besten CD's die Loreena Mc Kennitt bisher veröffentlicht hat. Der keltisch irische Einfluss ist bei dieser CD besonders deutlich. Meine Favoriten auf der CD sind "Standing Stones" und " Breaking The Silence". Wer gute Weltmusik bzw. guten Folk mag, sollte sich diese CD nicht entgehen lassen!
0Kommentar| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2007
Nach ihrem traditionellen Debüt und der anschließenden Church/Christmas-Aufnahme nun das erste, richtig eigenständige Album der Kanadierin, das durch unterschiedliche Stilrichtungen auffällt und gleichzeitig einen nahezu durchgängig meditativen Charakter hat.
Ähnlichkeiten mit 'Enya' sind zwar vorhanden, nur ohne diese nervige, stetig wiederkehrende Langeweile. Denn die Musik von Loreena McKennitt ist deutlich facettenreicher, weil exzellent instrumentiert und arrangiert - und auch textlich auf sehr hohem Niveau.
Mit 'Breaking The Silence' befindet sich ein genialer Klassiker auf diesem Album, der schon mal sanft andeutet, was für Weltklasse-Alben noch folgen werden !!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2004
"Parallel Dreams", ein mehr oder weniger frühes Werk der kanadischen Künstlerin Loreena McKennitt, ist keinesfalls noch "unausgereift" wie bei vielen anderen Musikern, sondern vielmehr wie jedes Album McKennitts eine Klasse für sich. Einzigartig und unglaublich fesselnd schafft es auch "Parallel Dreams" mit seiner eindeutigen Celtic-Strömung den Hörer gefangenzunehmen und in eine Welt von Gefühlen, Wärme und Kälte gleichermaßen, eingerahmt von niveauvoller Musik zu entführen und zu bannen. "Verzaubern" muss unbedingt wörtlich genommen werden, denn jeder, der sich auf diese traumhaften Klänge einlässt, wird nicht umherkommen, dem Album eine gewisse Magie zuzusprechen.
Vor allem natürlich sind Loreena McKennitts klare und kräftige -und v.a. einzigartige- Stimme und der Einsatz der Instrumente der ganzen Gruppe zu loben, die zusammen eine Harmonie erzeugen, die in der Musikwelt -abgesehen von Klassik und Romantik- auf gleichem Niveau wohl selten zu finden ist. Denn nicht nur die Hauptakteurin selbst, sondern alle mitwirkenden Musiker sind wahre Künstler, die Musik L.McKennitts ist noch "echt", das kann auch ein ungeschultes Ohr mit Leichtigkeit hören.
"Parallel Dreams" besticht aber auch durch seine Lieder, das ist ganz klar. Bereits die Anfangslieder, "Samain Night" und "Mooncradle", die den für Loreena McKennitt typischen leicht getragenen, manchmal auch depressiven Stil wiedergeben; einige wenige Instrumente und der Einsatz ihrer wunderbaren klaren Stimme verweben sich zu einer Atmosphäre mit großen Gefühlen.
Einen Einschnitt bedeutet dann der "Huron 'Beltane' Fire Dance", ein Stück, dessen mysthischer Anfang durch geschickten Einsatz des Equipments in ein unglaublich fröhliches und mitreißendes musikalisches Spektakel mündet, das durchaus an irische oder die typisch keltischen Klänge erinnert. "Standing Stones" ist ein weiteres Meisterwerk, die Musik steht in perfektem Einklang mit dem Text des Liedes, die Gefühle in einer tragischen Liebe manifestieren sich in den Gedanken des Hörers vielleicht um vieles besser als beim Ansehen so mancher Liebesfilme, die im Fernsehen laufen. Nichts ist oberflächlich bei Loreena McKennitt, sondern eindringlich und "ernst gemeint". "Dickens' Dublin", ein Lied, das die Weihnachtsgeschichte verbunden mit den Problem der Armut zur kalten Jahreszeit erzählt, fügt sich nahtlos in die Reihe ein und ist, wenn es auch manchen etwas eigensinnig erscheinen mag, ein weiteres brilliantes Zeugnis für die Extraklasse von "Parallel Dreams".
Bereits mit diesem frühen Album kann man leicht erkennen, dass sich Loreena McKennitt in der Welt der Musik durchaus einen Namen gemacht hat. Ein Name, der für Niveau und klangmalerische Schönheit steht!
0Kommentar| 53 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. September 2001
Die Träumerin Loreena McKennitt träumt auf ihrer CD „Parallel
Dreams" den Traum von Liebe und mysteriöser Verbundenheit zweier
Menschen- womit sie das im Titel gegebene Versprechen einlöst. Die
Musik ist noch ruhiger als bei anderen Aufnahmen der Künstlerin,
z.B. auf der CD „The Mask and Mirror". Loreena McKennitt hat die
romantischen Texte selbst verfaßt und die Musik dazu komponiert. Ihre
Stimme und ihre Sensibilität verschmelzen damit zu einer
unauflöslichen Einheit und erzeugen eine ergreifende Atmosphäre zum
Träumen. So ist es passend, daß die Künstlerin auf dem Umschlagbild
neben einer Harfe erscheint, dem Symbol echter Poesie.
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2003
Irgendwer hat mal geschrieben, Loreena McKennitt würde so klingen wie Enya auf Abenteuerfahrt. Da mag was dran sein, denn auch wenn beide Künstlerinnen auf den ersten Blick recht esoterisch angehauchte Musik zu machen scheinen, so entpuppt sich Loreena McKennitt im Gegensatz zu Säusel-Tante Enya doch recht schnell als eine erfahrene Weltenbummlerin, die sich ihre Einflüsse auf dem ganzen Planeten zusammensucht und sich hörbar mit ihnen auseinandergesetzt hat. Wie auch immer: auf ihrem dritten Album "Parallel Dreams" ist sie immer noch dabei, die Koffer zu packen. Hier klingt sie noch nicht so weltgewandt wie auf späteren Alben, im Grunde kreist das meiste um keltische/irische Folklore. Auch ihre Synthesizer setzt McKennitt noch nicht ganz so zielsicher ein. Was aber nichts daran ändert, dass sich auf diesem Album schon einige betörende Songs finden, allen voran die Weihnachtsgeschichte "Dickens' Dublin". "Annachie Gordon" kann getrost als Vorläufer der "Lady Of Shalott" gelten, handelt es sich doch auch hier schon um eine große Ballade, die trotz ihrer Schönheit beim Nebenbeihören fast ein bisschen langatmig wirkt (und deswegen zu schade zum Nebenbeihören ist...). Der "Huron 'Beltane' Fire Dance" zeigt von allen Titeln am meisten die Richtung, die Loreena auf ihren späteren Alben einschlagen sollte.
"Parallel Dreams" kann also fast noch als Frühwerk von Loreena McKennitt gelten. Aber es ist auch das Werk einer Künstlerin, die ihren Sound gefunden hat. Ihre Fans danken's ihr...
11 Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Pünktlich vor ihrer kommenden Frühlingstour 2017 hat „Quilan Road“ drei weitere Meilensteine von Loreena McKennitt auf Vinyl herausgebracht. So können sich die Fans ab sofort auf „An Ancient Muse“, „Parallel Dreams“ und „The Mask and Mirror“ freuen, alle sogar auf 180g Vinyl als Limited Edition.

Werfen wir erst einmal einen Blick auf die Cover der gelungenen Scheiben. „An Ancient Muse“ kommt mit leuchtenden Blautönen daher, welche ein Zelt vor einem Wald und Bergen zeigt. Alles wirkt ruhig und malerisch, das Bild lädt zum Zurücklehnen und Träumen ein. Weiter geht es mit „The Mask And Mirror“, welches mit einem recht düsteren Cover daher kommt. In der Mitte ist Loreena mit gesenkten Blick zu sehen, im Hintergrund „stapeln“ sich unterschiedliche Skulpturen in Menschen- und Tierform, sowie Objekte aus verschiedenen gemalten Bildern. Das Bild ist für uns ein wenig verwirrend, dem Sinn sind wir noch nicht auf die Spur gekommen. Das dritte Album, „Paralell Dreams“, zeigt Loreena im Gras auf einem Hügel vor dem Meer stehend. Auch hier wirkt alles sehr harmonisch und passend. Auf de Rückseiten der Cover sind die jeweiligen Bilder aufgelistet, neun bei „An Ancient Muse“, je acht bei den beiden anderen Titeln.

Auch bei den Songs der uns vorliegenden drei LPs kommt die Mischung aus keltischer Musik, Folk, Pop und Weltmusik zum Tragen, was Loreena McKennitt wieder sehr gut gelungen ist. Sie erzählt in ihren Liedern kleine Geschichten, welche die Menschen zum Nachdenken bringen. So reist der Hörer in „An Ancient Muse“ (2006) durch die halbe Welt, durchlebt Stationen in beispielsweise der Türkei und in Griechenland und schafft es das orientalische Leben in der Musik umzusetzen. So schafft es Loreena mit ihrer Stimme und mit den wunderbaren Instrumenten wieder eine kleine Welt zu schaffen, der man sich nur schwer entziehen kann.

Weiter geht es mit „The Mask And Mirror“ (1994). Hier kommen viele Elemente des Folk, des Pop und der Weltmusik zusammen, so dass acht unvergleichliche Lieder entstanden sind, die man sich immer wieder anhören kann. Die verschiedenen Kulturen werden harmonisch miteinander verbunden, obwohl es sich um komplexe Songs handelt, die man nicht so einfach auseinandernehmen und zuordnen kann. Loreena schafft es immer wieder moderne Instrumente wie eine E-Gitarre mit den weichen Klängen einer Harfe zu mischen, so dass man viel Abwechslung zu hören bekommt.

Die ältesten Aufnahmen sind auf der LP „Parallel Dreams“ zu finden, die 1989 erstmalig Veröffentlicht wurden. Diese nun auf Vinyl zu hören, ist schon ein besonderes Erlebnis. Auf dieser Platte steht die Stimme von Loreena mehr im Vordergrund als bei anderen LPs, die Instrumente sind oftmals nur als begleitende Hintergrundmusik zu hören. Aber auch diese Aufnahmen haben ihren eigenen Charme, die Fans werden über die Veröffentlichung der Scheibe sicherlich erfreut sein.

Jedes Album beinhaltet ein schönes, großes Booklet mit wunderschönen Skizzen und Songtexten. Wir haben uns gefreut, als das die drei Vinyl bei uns angekommen sind. Es ist doch immer wieder was Schönes keinen „sauberen Klang“ einer CD zu hören, sondern den Klang einer Platte. Der Moment, wo die Nadel das erste Mal in die Rille gelegt wird ist nicht nur für uns, sondern auch für viele andere Musikfans ein besonderer Augenblick. Ihre eklektische, keltische Musik hat nie ihren Charme verloren und die Fans danken es ihr mit ihrer Treue. Daher: So schön und kompakt die Datenträger auch sind, einer schönen Schallplatte konnte ich selten aus dem Weg gehen. Die einzelnen Stücke werden sauber und klangvoll wiedergegeben, so dass man sich die Songs immer wieder ansehen kann. Kauftipp!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2014
Auch wenn es eine Cd aus den Anfängen ist und ich sie jetzt erst erworben habe, finde ich sie sehr,sehr schön. Wer eine super tolle klare Sopranstimme hören will, sollte sich etwas von Loreena McKennitt unbedingt zu legen. Eine für mich manchmal fast an einen Engel erinnernde Stimme, mit der dazu passenden Musik mit Harfe. Ich werde bei der Musik von Loreena immer wieder aus dem Alltag geholt, fahre runter und entspanne. Ich habe sie leider bisher nur einmal life gesehen/erleben dürfen. Es war ein unvergessliches Konzert, an das ich immer wieder gerne denke und mir sehr wünsche, das Loreena irgendwann noch mal nach Deutschland kommt. Ihre Musik und Stimme ist so angenehm, einnehmend für mich, dass sie mich wirklich in eine andere, friedliche Welt entführt. Hört sich jetzt vielleicht komisch an, aber manchmal können ja Musiker/Stimmen die Seele ganz tief erreichen und berühren und das tut diese Musik immer wieder. Ich kann nur empfehlen rein zu hören und sich vielleicht auch verzaubern zu lassen von einer berührenden Musik, die die Seele berührt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2012
Ich habe mir die CD wieder neu bestellt, weil sie mir beim Umzug abhanden gekommen ist. Wer besondere, nicht kommerzielle Musik mag und ein Liebhaber keltischer Klänge ist, dem sei die Musik von Loreena McKennitt (auch diese CD) sehr empfohlen. Die geniale Stimme, die im Vergleich zu den Aufnahmen auf ihren Live-Konzerten ebenbürtig oder sogar noch übertroffen wird, die Verbindung aus Poetik und klangvollen Balladen und die vielseitige Verwendung von Musikinstrumenten macht Loreena McKennitt zu einer ganz besonderen Musikerin, die zu Ihre Musik steht und nicht nur aus reinem Kommerz handelt. Eine wirklich zu empfehlende CD.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 2013
Ende der 90er Jahre habe ich dieses Album für mich entdeckt und es damals bei einem Freund ausgeliehen. Besonders die beiden Lieder Annachie Gordon und Standing Stones sind zeitlose Balladen, die immer wieder bezaubern.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2013
Habe die Musik in einer Tanztherapie kennen gelernt und wollte unbedingt mehr davon. Sehr harmonische Kläge; Gesang und Instrumente passen ideal zusammen. Perfekt zum Entspannen, Träumen etc.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

12,84 €
9,99 €
9,99 €
9,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken