find Hier klicken Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
42
4,3 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:19,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. September 2017
Stell Dir vor die fliegen zum Mars und keiner geht hin.

Als bei Apollo 11 der Adler gelandet ist (one small step for a man, one giant leap for mankind) lag sich eine Nation in den Armen, aber schon Apollo 13 hätte ohne beinahe Katastrophe keinen Ami mehr vor die Glotze gelockt. So erscheint zum Raketenstart der bemannten Marsmission Capricorn One auch nur der Vizepräsident der USA. Neben dem Gewöhnungs- und Abstumpfungseffekt, gepaart mit der Frage der Sinnhaftigkeit derart kostenintensiver Projekte, basiert der Film auf den Verschwörungstheorien bezüglich der Mondlandung.

Nach vier Dekaden ist der Streifen im Zeitalter der Fake News aktuell wie nie.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. August 2017
Wir schreiben das Jahr 1977. Der erste bemannte Flug zum Mars steht bevor und die ganze Welt schaut auf Amerika. Doch dann stellt sich heraus, das die Lebenserhaltungssysteme einen Defekt haben und die Astronauten den Flug niemals überleben würden. Also werden sie heimlich aus dem Raumschiff geholt und das Ganze per Fernsteuerung gelenkt. Da die Finanzierung des Raumfahrtprogramms jedoch auf der Kippe steht, hat man ein riesiges Studio gebaut und dort die Oberfläche des Mars nachgestellt. Die Astronauten sollen hier eines der größten Täuschungsmanöver in der Geschichte der Menschheit durchführen und so tun, als wären sie auf dem roten Planeten. Als sie sich weigern, droht man ihnen, ihre Familien umzubringen. Zunächst klappt der Schwindel, doch so langsam fallen einigen Leuten Ungereimtheiten auf – und man kann nicht alle verschwinden lassen...

UNTERNEHMEN CAPRICORN gehört sicherlich zu einem der besten Filme der 70er Jahre und mich wundert, wieso hier noch nie ein Remake gedreht wurde, denn die Möglichkeiten dazu sind gegeben, denn man träumt ja noch immer vom Flug zum Nachbarplaneten

Ob allerdings bei den ganzen technischen Möglichkeiten ein Schwindel so durchführbar wäre, steht wiederum auf einem anderen Blatt. In den Zeiten von Internet, Smartphones und hochentwickelten Computern, wäre das dem Zuschauer vielleicht auch schwer zu vermitteln.

Zudem gab es damals auch noch den Wettlauf der beiden Großmächte USA und RUSSLAND. Zwar mischen heute die Chinesen mit, doch diese berühmte Kalte Krieg-Rivalität existiert, zumindest in der Raumfahrt, heute einfach nicht mehr.

Regisseur Peter Hyams gelang mit einem seiner ersten Filme ein absoluter Hit. Das schaffte er auch noch an anderer Stelle denn EIN RICHTER SIEHT ROT und insbesondere der geniale DAS RELIKT sind auch von ihm.

Die Besetzung ist zudem großartig, James Brolin, Sam Watesrston, Hal Holbrook, Elliot Gould, und viele bekannte Gesichter wirken hier mit.Bis in die Nebenrollen hat man hier bekanntes Personal aufgefahren.

Das Steelbook ist, wie man es von KOCH kennt, sehr hübsch gestaltet. Die Bildqualität ist für so einen alten Film sehr ordentlich, es grieselt an manchen Stellen schon etwas, was aber irgendwie nicht wirklich stört. Dafür ist der Streifen ja auch 40 Jahre alt. Den Ton hat man so gut es ging aufgemotzt und er erfüllt seinen Zweck, besonders beim Start der Rakete dröhnt es recht mächtig aus den Boxen.
Dazu hat man tatsächlich noch Bonusmaterial aufgetrieben, es gibt diverse Interviews unter anderem mit dem Regisseur, den Trailer, Setimpressionen und sogar einen Radio-Spot.

Insgesamt ein rundum gelungenes Gesamtpaketes eines Filmes, der diese Qualität allerdings auch verdient. (videotie.de)
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2017
Ein sehr schönes Blu-ray Steelbook von Koch Media.
Super Science-Fiction Klassiker von 1978 mit Starbesetzung.
Die Bild- und Tonqualität ist sehr gut, und etliche Extras gibt es auch.
Absoluter Kauftipp !!!
5 von 5 Sternen
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 7. September 2017
Bereits 1972 – also drei Jahre nach der Mondlandung - stellte die NASA mit Apollo 17 das Raumfahrt-Programm der USA ein. Schuld daran war ganz gewiss auch das schwindende Interesse der Öffentlichkeit an den Flügen zum Mond. Vor diesem Hintergrund schrieb und inszenierte Peter Hyams ("2010: Das Jahr, in dem wir Kontakt aufnehmen") 1978 die Geschichte von Capricorn One, der ersten Mars-Mission.

Im letzten Moment wird festgestellt, dass diese nicht durchgeführt werden kann, da die Besatzung den Flug nicht überleben würde. Kurz vor Start werden die Astronauten daher aus dem Raumschiff evakuiert. Die Landung auf dem Mars findet jetzt in einem abgelegenen Filmstudio in der Wüste statt, und der Betrug scheint zu gelingen. Doch der Rückflug zur Erde der unbemannten Capricorn One misslingt und die - nun offiziell eigentlich toten - Astronauten flüchten aus dem Filmstudio...

Bereits zuvor hatte der Reporter Robert Caulfield, den Elliott Gould: mit viel kauzigen Charme spielt, erhebliche Zweifel daran, ob bei der Raummission alles mit rechten Dingen zugeht. Höhepunkt des Films ist eine Verfolgungsjagd zwischen dem klapprigen Doppeldecker des Kammerjägers Albain (Telly Salvalas) und einigen Helikoptern. Diese wollen verhindern, dass der sich an Bord des Flugzeugs befindende Astronaut Charles Brubaker (James Brolin) sein eigenes Staatsbegräbnis besuchen kann…

“Unternehmen Capricorn“ ist eine sehr gut besetzte, perfekt inszenierte und oft auch sehr komische Mischung aus Science-Fiction, Polit-Thriller und Action-Film, die jetzt endlich in einer schönen Steelbook-Edition auf Blu-ray vorliegt. Die Blu-ray von Koch Media enthält neben dem 123-minütigen Hauptfilm, wahlweise mit (nicht untertitelten) Audiokommentar von Regisseur Peter Hyams, noch einige sehr interessante, wahlweise deutsch untertitelte, Dokus: “Flights of Fancy“ von 2008 (17:17 min), “What if?“ von (6:48 min), Am Set: Wüste (38:20 min) und Studio (4:06 min), US-Trailer (3:09 min), US-TV-Spot (0:30 min), US-Radio-Spot (0:28 min), Deutschsprachige Super-8-Fassung (29:40 min) und eine sehr gut zusammengestellte Galerie mit 96 Fotos und Plakaten.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juni 2013
Konsequent und intelligent umgesetzte Version der Verschwörungstheorie über die Mondlandung - hier Marslandung - im Filmstudio.
Unglaublich spannende und fesselnde Story mit guten Darstellern.
Hat mich wirklich gefreut, "Kojak" wiederzusehen, der eine kleine, aber actionreiche, wichtige Rolle als Flieger hat...
Überhaupt ist die Flucht durch die Wüste absolut großes Kino, das Ende überwältigend!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. August 2017
Hallo Filmfreunde!
Perfektes Steelbook im schicken Retrostyle...
Das waren noch Zeiten: Alk, Zigaretten, schnurbehaftete Wählscheiben-Telefone,...
...kein CGI, keine Smartphones, keine Elektroautos, keine Klimacamps, kein YouTube, kein RTL 2...
OK, ich schweife ab ;)
Hier haben die "Köche" wieder mal eine Glanzleistung vollbracht!
Gutes Bild und ordentlicher Ton...
Bekannte Schauspieler mit ebenso bekannten und genialen Synchronstimmen!
"Kojak", der alte Lolly-Lutscher, hat hier auch 'nen Gastauftritt als "A&A" ;)
Blu-ray:
Der FSK-Mist ist auf einer entfernbaren Außenpappe!
Bildformat: 2,35:1 (1080p)
Tonformat: Deutsch (Linear PCM 2.0 Mono)
Ich (b)rauche jetzt 'ne Zigarette...
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2003
Als ich damals im Kino die Vorschau für Capricorn One sah, freute ich mich ungemein auf den Film, nur leider vergebens, er kam nicht in die Kinos. So musste ich lange Jahre warten bis ich ihn auf Cassette aufzeichnen konnte.
Auch heute, so finde ich, hat der Film nichts von seiner Spannung und seinem Unterhaltungswert eingebüsst. Die Geschichte der fiktiven Marslandung weiss zu fesseln und die ausgezeichneten Darsteller tragen dazu bei, allen voran der wunderbare Elliot Gould.
Es hat lange gedauert, dass der Film den Weg auf die DVD gefunden hat, nur in diesem Falle hat die Zeit nicht für die DVD gearbeitet. Unbearbeiteter Ton, das ist schon sehr sehr schade. Da es viele der Darsteller noch gibt, hätten diese sicher eine Menge zu erzählen gehabt. Dafür ziehe ich einen Stern ab.
Der Film ist zu empfehlen, auch wenn er in Deutschland nicht übermässig bekannt war, es lohnt sich.
22 Kommentare| 34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. August 2016
Läuft wie so viele andere Filme einfach nicht im TV. Also war es Zeit für die DVD. Den Film kennt man aus seiner Jugendzeit und findet in nach wie vor noch gut. Tally Savalas hat eine kernige Paraderolle und macht immer noch Spaß, obwohl die Möglichkeit eines gigantischen Weltraum-Schwindels hier dem Handlungsmittelpunkt darstellt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2014
Oft gesehen, immer wieder gut. Auch diesmal hatten wir wieder viel Spaß an dem Film. Spannend, tolle Charaktere und mit einem einmaligen Auftritt von Telly Savallas ;-)
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2016
T - minus 30 und 10 Sekunden, der Countdown läuft.
Die drei US-Astronauten Brubaker (James Brolin), Willis (Sam Waterston) und Walker (O.J.Simpson)
sitzen bereits in der Rakete, mit Ziel auf den Mars.
Doch kurz vorher werden sie aus der Kapsel geholt und zu einem stillgelegten Militärstützpunkt
in der Wüste gebracht.

Da das Überlebenssystem im Shuttle defekt ist, würden sie die Reise nie überleben, deshalb zwingt man
sie in einer Filmkulisse die Marslandung vorzutäuschen.
Acht Monate später.
Beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre verglüht die Kapsel und den dreien wird schnell klar,
dass sie tot sind und nie mehr auftauchen dürfen.

Die Flucht durch die Wüste beginnt.....
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Achtung kleiner SPOILER
In diesem Film wird eindrucksvoll dargestellt wie man Millionen Menschen täuschen kann,
nur durch Fernseh- und Radioübertragungen.
Er beginnt langsam und actionfrei aber interessant.
Mit der Zeit nimmt er Fahrt auf und bei der Flucht wird es dann spannend und actionreich,
besonders die Verfolgung des Doppeldeckers durch zwei bewaffnete Helicopter.

Den Doppeldecker fliegt natürlich kein geringerer als "Kojak" Telly Savalas.
Ich fand den Film gut, aber nur drei Sterne, weil zu viel offen bleibt.
Was passierte mit dem Nasa-Mitarbeiter, was mit Willis und Walker, wurden sie erschossen,
oder verhaftet.
Und dann das Ende, auch hier keinerlei Reaktionen der einzelnen Verschwörer,
bleibt alles dem Zuschauer überlassen.
Dennoch sehr sehenswert
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Gute Bild und Tonqualität,
kein Wendecover,
deutsche und englische Tonspur, keine UT,
Darsteller:
James Brolin, Elliott Gould, Sam Waterston, O.J.Simpson, Brenda Vaccaro, Hal Holbrook, Karen Black und Telly Savalas
99 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken