find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Storyteller AlexaundMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
61
4,4 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:6,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. September 2002
Dave Grohl und die Foo Fighters melden sich zurück! Mit ihrer ersten Single-Auskopplung "All my Life" die genauso rockt wie die jeweilige Erstauskopplung der letzten drei Alben, nämlich die Singles "I'll Stick Around", "Monkey Wrench" und "Learn To Fly". Auf dem neuen Album folgen dann weitere Rocksongs und nicht so viele Balladen wie man sonst von den Foo Fighters gewohnt ist einzige Ausnahme: "Tired Of You".
Neben der single gehen vor allem die Songs "Low","Lonely As You",
"Overdrive" und "Disenchanted Lullabye" ins Ohr.
Eine gute Platte die rockt, die man aber auch beim gemütlichen rumsitzen hören kann.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2002
Endlich ist es da! Das sehnlichst erwartete vierte Studioalbum der Foo Fighters und somit Nachfolger von "There Is Nothing Left To Lose". Das Album zeigt wieder deutlich mehr Rockelemente als seine Vorgänger. Die Mannen um Dave Grohl lassen es also wieder ordentlich krachen. Die erste Single-Auskopplung "All My Life" ist einer der energiegeladensten Songs, den die Foos jemals geschrieben haben. Auch Lieder wie "Low" oder "Have It All" zeigen das Rockpotential dieser Scheibe. Aber es gibt auch ruhigere Stücke auf dem Album, wie z.B. "Tired", das schon jetzt als die beste Foo Fighters Ballade aller Zeiten gilt. Den Abschluss dieses musikalische Feuerwerks bildet "Come Back", das auch wegen seiner Länge von über 7 Minuten ein würdiges Ende darstellt. "One By One" ist ein wahrhaft meisterliches Album, das sich in eine erfolgreiche Reihe von Foo Fighters Alben einreiht und absolut hält was es verspricht.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Oktober 2002
Das Neue der Foo Fighters hat ja beinahe 4Jahre auf sich warten lassen. "Nothing left to loose" war ja ein Rock-album mit schönen Balladen. "The One" gibt sich eher wie "The Color and the Shape" (Erscheinungsdatum: 9. Mai 1997 Label: Spin), das zweite Album der Foo Fighters.
Mit All my life, der ersten Singleauskopplung startet die CD mit sehr viel Grunge. Dafür hat die CD mit "Tired of you" und "Lonely as you" zwei ruhigere Balladen.
Richige Foo-Stücke im Sinne von Everlong und Monkey Wrench findet man nicht auf der CD, genausowenig wie Chartstürmer wie "Learn to fly". Dafür haben Grohl und Co es geschafft, die ruhige "Nothing left to loose" mit einer rockigem, eingängigen Grunge-Rock Platte abzulösen, die mit Sicherheit nach dreimaligen Hören nicht mehr aus dem CD-Player wegzudenken ist.
Auffällig ist weiterhin, dass es kaum mehr richtige E-gitarren "Schrummel-riffs" mehr gibt, dafür hat Dave seine Gitarren-Hausaufgaben zu gut gemacht und überzeugt mit ziemlich guten Solis.
Alles in allem eine Mischung aus der Grunge-Platte "Foo Fighters" und der balladenlastigen "Nothing left to loose" ein Schritt zurück in Richtung Grunge, der die Foos aber eher nach vorn bringen wird.
Besten Lieder:
Halo(7)
Times like theese(4)
Overdrive
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Oktober 2002
Als mir ein Freund gesagt hatte er sei "da an so ein Album von Foo Nochwas" gekommen, war ich sofort hin und weg! Die Foos sind meine ganz persönliche Lieblingsband und der Gedanke an ein neues Album weckte in mir gemischte Gefühle : 'Endlich was neues!' und 'Würden das Album der Erwartungshaltung standhalten?'. Denn die 3 ersten Alben waren der Wahnsinn.
Voller Spannung habe ich also das Album angehört und kann einfach nur sagen, dass die Foos es wieder geschafft haben! One by One ist ein Album der Extraklasse. Auch wenn diesmal weniger ruhige Songs (zb. Lonely as You) und mehr Power (zb. Low) benutzt wurde, als bei den anderen wird es sowohl neuen, alsauch alten Fans gefallen. Diese Feelings reissen einfach jeden mit. Auch wenn manche behaupten Dave Grohl könne nicht ganz mit dem Talent seines Ex-Kollegen Kurt Cobain mithalten, so gehört er trotzdem zu den ganz Grossen des Rock und stellt er gerne unter Beweis, wie auch die Live-Auftritte zeigen.
Kurzum : Kaufen lohnt sich für Rock-Fans definitiv!!!
Anspieltipps : All my Life, Low, Times Like These, Tired of You, Halo, Burn away, Lonely as you
CYA on concert
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2002
Nach über 3 Jahren kommt endlich das 4.Album der Foo Fighters heraus, dass sich sehr schlicht "One by One" betitelt. Wer nun denkt, dass nach den Vorgängern keine weitere Entwicklung mehr stattfinden kann, der irrt sich... und das gewaltig. Alleine der erste Song deutet an, was dem Zuhörer die nächste knappe Stunde blüht: Rock in rauhen Mengen, unvermischt und unverblümt. Rockperlen wie "All my life", "Low", "Have it all" gibt es auch Songs, die ruhigere Töne anschlagen wie "Times like these" und "Tired of you". Den FF-typischen Schlußpunkt setzt wieder ein Hammersong auf. Was "Exhausted", "New way home" und "MIA" bei den Vorgängern waren, ist nun "Come back" für das neue Album: ein Song mit großer Tiefe und musikalischer Vielfalt. Jeder, der nur annähernd Rock hört oder Gefallen an den 3 Vorgänger-LPs hatte, der sollte zugreifen
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2002
Die FOO FIGHTERS sind wieder da! Über zwei Jahre nach ihrem letzten Album "THERE IS NOTHING LEFT TO LOOSE" meldet sich das Quartett um DAVE GROHL nun zurück. Und so geradlinig und trocken hat man die FOO FIGHTERS selten gehört. Was das Äußere in Form des Plattencovers verspricht, hält der musikalische Inhalt voll und ganz: "ONE BY ONE" ist ein klassisches Rockalbum ohne Firlefanz und künstliche Effekte, auf dem Rocksongs dominieren und bei aller musikalischer Reduktion keine Langeweile aufkommt.
Schon das erste Lied "ALL MY LIFE" - zugleich auch die erste Single - gibt die Marschroute vor: Trockene Gitarren, treibendes Schlagzeug und wummernder Bass sorgen für das Fundament, auf dem Grohls Stimme - erst vorsichtig, später ausbrechend, jedoch stets kontrolliert - agieren kann. Auch "LOW", "HAVE IT ALL" und der beinahe schon epische Schlusssong "COME BACK" gehen in diese Richtung und setzen somit die Koordinaten auf "ONE BY ONE".
Ergänzt werden sie durch Balladen ("TIRED OF YOU " & "BURN AWAY") und Mid-Rock-Songs ("TIMES LIKE THESE", "HALO" & "OVERDRIVE"), wobei vor allen Dingen "TIMES LIKE THESE" direkt ins Ohr geht und sehr vertraut klingt.
Zwar sticht, mit Ausnahme von "COME BACK", auf "ONE BY ONE" kein Lied besonders hervor, doch erweist sich dieses vermeintliche Manko bei näherer Betrachtung als großes Plus. Denn alle elf Songs harmonieren perfekt miteinander und machen "ONE BY ONE" somit zu einem sehr guten - und unglaublich lockeren - Rockalbum.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Mai 2015
Eines der besten Alben die je aufgenommen wurden. Ein Highlight der foo fighters. Das darf in keiner Sammlung fehlen. Klare Kaufempfehlung von mir.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2014
Sehr gutes Album wie von den Foo Fighters zu erwarten.
Höre ich selbst gerne ist aber auch ein tolles Geschenk!

Weiterempfehlung!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2002
Das neue Album der Foo Fighters ist auf jeden Fall eine musikalische Weiterentwicklung gegenüber dem letzten Album "There is nothing left to lose", das allerdings, mit Verlaub gesagt, auch nicht schlecht war, nur eben nicht ganz so gut wie die vorigen Alben.
Auf alle Fälle ist mit Chris Shifflet ein wirklich guter Gitarrist zu der Band gestossen, der Dave Grohl sehr entlastet. Heraus schauen dabei Gitarrenriffs, die ins Ohr gehen und sich dort festbeißen, ich denke da vor allem an "All my life", der ersten Single-Auskoppelung des neuen Albums, "Low", ein athmosphärisch enorm dichtes Stück und das verspielte "Overdrive", das genau so klingt wie es heißt. Taylor Hawkins, der Drummer, hat es endlich aufgegeben, vor dem übermächtigen Schatten von Dave Grohl zu erstarren, er hat nun endlich einen eigenen, unverwechselbaren Stil entwickelt und trägt somit viel zur gesteigerten Qualität der Foo Fighters bei. Bassist Nate Mendel hat seinen Bass wie gewohnt souverän unter Kontrolle und Dave Grohl als Sänger und Gitarrist ist auch unumstritten. Summa summarum ist das neue Foo Fighter Album vor allem spielerisch eine enorme Weiterentwicklung gegenüber dem letzten Album.
Was die Songs selber betrifft, so haben die Foo Fighters, was die Kreativität und den Abwechsungsreichtum angeht, (fast) an die Zeiten von "The Colour and the shape" angeschlossen. Wirklich gelungen sind in dieser Hinsicht vor allem "Tired of you", "Halo" und "Low". "Times like these", "Have it all", "All my life" und "Come back" sind einfach nur saugute Songs, wobei bei "Come back" vor allem der geniale Schluß (dh die letzten vier Minuten) zu beachten sind! Da hört man (zum Teil) völlig neue Töne von den Foos!
Resüme: Nicht ganz so kreativ wie "The colour and the shape", aber sehr abwechslungsreich, nicht so rockig wie das erste Album, aber dennoch rockt die neue Scheibe. Für die absolute Genialität fehlt vielleicht noch eine Winzigkeit (dafür klingen die Foo Fighters ein bißchen zu sehr nach Mainstream anstelle einfach draufloszurocken wie noch bei ihren ersten beiden Alben), aber wir haben hier auf jeden Fall die beste Rockscheibe des Jahres 2002 und das ist doch wohl genug, um das Album zu kaufen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2003
Als ich mir das neue Album der Foo Fighters angeschafft habe, dachte ich es wird ein mittelmäßiges sein, da ich sie von früher so kenne. Doch wenn sie den Durchbruch noch nicht überall geschafft haben sollten, dann haben sie es jetzt geschafft. Man kann die Lieder rauf und runter hören. Es ist eins besser als das andere. Hier wurde ganz klar Melodie mit hartem Rocksound kombiniert. Die Lieder bleiben einem im Gedächtnis - ein richtiger Ohrwurm. Man kann es nur weiterempfehlen. Dave Grohl und seine Jungs haben etwas großartiges erschaffen!!!!!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

11,50 €
5,99 €
7,99 €
5,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken