Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More Learn more Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily Autorip longss17

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
2
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. Juli 2003
vertical theory... klingt toll,dnamisch,wieder haben haujobb ein klanggerüst aufgestellt was seinesgleichen suchen kann.supergeile soundcollagen,geile beats..soweit wie gewohnt.
und genau das ist der kleine wermutstropfen...wie gewohnt!!! Vertical Theory klingt wie ne B-seite von Polarity..ich vermisse diese genialen durchdachten überraschenden instrumentals ,die sie früher immer mal hatten,diese sich aufbauenden dann in eine andere richtung treibenden teile ,die einen überrascht haben."concrete" ist das einzige teil auf V.T. das ein wenig in diese richtung geht.ein bischen weniger gesang hätte auch nicht geschadet.V.T. kling n bischen eintönig. einzeln genossen sehr genial aber beim gesamthören dochn bischen..naja.. ich will nicht meckern,bei der Flut von Mist, die heutzutage veröffentlicht wird , ist V.T. absolut ein Lichtblick.haujobb sind immernoch die spitze der electronic...nur nicht drauf ausruhen.für fans ein muss.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. September 2003
Nach dem erneuten Labelwechsel (vor allem der Überraschung, dass sie bei Out of line gelandet sind), endlich wieder neues Material von Haujobb. Wie auch beid en vorherigen Alben bringen Haujobb Ihren eigenen Stil immer weiter voran, ohne sich selbst zu kopieren. Vertrackte Beats und Loops mit Gänsehautmelodien, schicken Flächen und einem abwechslungsreichen Gesang: Haujobb pur. Da gibt es einfach nix zu meckern, die 11 Tracks wissen schon beim ersten mal direkt zu überzeugen und werden bei mehrmaligem Hören immer besser. Wer Haujobb bisher gemocht hat, dem wird diese Platte auch sehr gut gefallen. Wer mit den Jungs bisher nichts anfangen konnte, wird wohl auch diesen Höhepunkt elektronischer Musik nicht verstehen.
Anspieltipps: Renegades of noice, S.adow, A terrifying truth, concrete
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken