find Hier klicken Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. Januar 2011
Es ist kein Geheimnnis. Jeder der sich bereits mit der Fotografie von der optisch-technischen Seite her beschäftigt hat weiß, daß kein Telekonverter die optischen Leistungen eines Objektives verbessern kann. Ganz im Gegenteil. Die "Verlängerung" einer Brennweite ist immer ein Kompromiß unter Inkaufnahme schwächerer optischer Leistungswerte (Auflösung, Schärfe, Kontrast). Und so gilt eben die Regel, daß kleine Konverter die Leistung eines Objektives weniger abschwächen als ein großer Konverter. Je besser die optischen Leistungswerte einer Linse, desto geringer der Leistungsabfall durch einen Konvertereinsatz. Dieses TC14EII von Nikon ist das kleinste aus der Konverterreihe (TC17EII und TC20EIII) von Nikon und somit quasi auch das mit den besten Leistungswerten. Ich besitze alle drei Konverter und habe Erfahrungen am 2.8/70-200 VRII, 2.8/70-200 VRI, 2/200, 2.8/300, 2.8/400 und 2.8/105 micro VR. An allen diesen Objektiven kann ich das TC14EII uneingeschränkt empfehlen (D3/D700). Empfehlenswert ist der Konverter auch in Zusammenarbeit mit den anspruchsvollen neuen hochauflösenden DX-Sensoren (z. B. Nikon D7000, bisher nur mit 2.8/300 getestet). Allerdings erwarte ich bei den anderen o. g. hervorragenden Linsen von Nikon keine praktisch relevanten Einschränkungen in Zusammenarbeit mit der D7000. Die Zusammenarbeit eines TC14EII mit dem 105 VR micro geht in Ordnung, immerhin hat man damit rund 140mm bei Offenblende 4 (bei Unendlichkeitseinstellung!), aber der AF wird manchmal etwas "zickig". Bei den anderen Objektiven hatte ich hinsichtlich AF-Funktion keinerlei Probleme. Dies gilt auch für den AF der D7000. Randbemerkung: Dieser AF ist aus meiner Sicht sogar mit dem AF der D3/D700 praktisch leistungsebenbürtig. Ich staunte nicht schlecht, wie gut er unter schlechten Lichtbedingungen mit einem 2.8/300 + TC17EII sauber arbeitete. Chapeau!

Fazit: Wer noch keinen Konverter hat, dem kann ich den TC14EII für alle kompatiblen Nikon-Objektive als Erstkonverter uneingeschränkt empfehlen. Wer technisch absolut die beste Abbildungsqualität wünscht sollte sich natürlich immer vorher überlegen, ob er prinzipiell einen Konverter einsetzen will oder nicht. Aber ein guter Konverter wie der TC14EII ist auf jeden Fall die preiswertere längere Brennweite (2/200mm -> 2.8/280mm oder 2.8/300mm -> 4/420mm). Gemessen daran ist der TC14EII eine sinnvolle und lohnenswerte Investition.
0Kommentar| 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)