flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 27. Juli 2016
Also vorweg: Die Kritik von Video.de ist leider stark übertrieben. Alec B. hat eine Rolle von 5-10 Minuten, also ist es schon ziemlich vermessen zu behaupten "stärker hat man ihn nie gesehen"!
Bei den anderen Schauspielern schließe ich mich allerdings an...
Aber genau darum geht es: der Film besticht einzig und allein durch die Mimik der Schauspieler und deren Verkörperung von gebrochenen Maklern in einem sonst so erträglichen Geschäft. Diese Darstellung überzeugt und gleicht aus, das es im Film dadurch an Bildgewalt mangelt.
Mein einzig wirklicher Kritikpunkt ist das Ende: Ich brauch nicht unbedingt ein Happy End, aber überhaupt ein End wäre wünschenswert gewesen. Mittendrin hört plötzlich der Film auf - gänzlich ohne Vorwarnung! Etwas geklärtere Fronten am Ende hätte ich genraucht.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 27. August 2015
Bin kein Freund großer Reden, aber Turbine hat hier einen grandiosen Film in einer super Qualität abgeliefert! Da ich noch die alten DVDs von Sony und Artisan ( RC 1 ) habe, konnte ich mir ein Bild machen. Das Bild ist SICHTBAR besser! Der Ton wird sogar in DTS HD MA 5.1 angeboten. Ist zwar bei diesem sehr Dialog behafteten Film nicht nötig, aber finde ich trotzdem sehr gut das man die Wahl hat. Die Steelverpackung kommt sehr hochwertig daher und ist auf 2000 St. limitiert.
Hier sind Preis / Leistung voll gegeben und die 5 Sterne zurecht verdient!!!!
Danke Turbine.....
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 13. März 2010
Ein wundervoller Film mit vielen darstellerischen Höhepunkten, der irgendwie den Sprung über den Teich fast komplett verschlaffen hat. Auch wenn er schon fast 20 Jahre alt ist, spiegelt er gerade in der aktuellen wirtschaftlichen Lage sehr gut wieder, was aus einem einzelnen werden kann, wenn er sich zu sehr in den Mühlen des Verkaufen müssens befindet.

Hervorragend und zum Nachdenken anregend.

Mit dem wunderbaren Zitat, das Sie demnaechst ihren Sales Kollegen am Kaffeeautomaten entgegen schleudern koennen: Put that Coffee down! Coffee's for closers only!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 7. April 2012
Ein wirklich sehr guter Film, mit sehr vielen guten Schauspielern, untern anderm Al Pacino, Jack Lemmon, Alec Baldwin, Ed Harris und vielen mehr. Der Film bietet einen Einblick in die Arbeit einer Immobilienagentur, er zeigt die harte Arbeit der Leute und den Konkurrenzkampf. Leider bietet diese DVD wenig Bonusmaterial, trotzdem kann ich persönlich diesen Film nur weiter empfehlen, den alleine die vielen guten Schauspieler überzeugen im diesen Film
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 4. August 2013
Ein M U S S für jede Verkaufsorganisation! In absoluter Starbesetzung.
Eine emotionale Reise durch den Verkauf, überspitzt und mit allen Lügen, Höhen, Tiefen und sonstigen menschlichen Abgründen meisterhaft gespielt!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 23. Dezember 2005
In einem kleinen schäbigen Büro, an dem permanent ein Zug vorbeizufahren scheint, arbeiten die Immobilienvertreter Shelley, Ricky, Dave und George. Bis auf Ricky (Al Pacino) ist die Geschäftsleitung mit allen unzufrieden, da sie zu wenig Abschlüsse liefern. Von einem Mann aus der Hauptzentrale (Alec Baldwin) wird ihnen ein Ultimatum gestellt. Die beiden mit den besten Abschlüssen dürfen bleiben, der Rest fliegt Ende des Monats.

James Foleys Film, der auf dem Pulitzer-Preis-gekrönten Drama von David Mamet beruht, umfasst genau einen Sonnenumlauf, in dem sich die Dinge zuspitzen.
Man wird in eine merkwürdige Welt hineingezogen. Die Vertreter belügen und betrügen, um zur Unterschrift zu kommen ("I'm the Vice President of Rio Rancho"; "I'm just one day in town"). Die Lüge wird zum alltäglichen Handwerk. Dennoch gibt es noch persönliche Schicksalsschläge: etwa das von Shelley Levine (Jack Lemmon). Seine Tochter liegt ihm Krankenhaus und er kann die Rechnung nicht bezahlen. Da kommt ihm die Idee des leicht erregbaren Dave Moss (Ed Harris) gerade recht, denn der will nachts in das Büro einbrechen, die guten Kundenadressen klauen und sie an den Konkurrenten Jerry Graff verkaufen.

Das kann alles nicht gut gehen. Auch Ricky Romas Vertragsabschluss, den er im nahe gelegenen China-Restaurant einfädelt, scheitert. Wenn der Vorhang am Ende fällt, sind sie alle die Loser, die sie schon zu Beginn waren, nur noch eine Stufe tiefer.
Man könnte Foleys/Mamets Film durchaus als Kapitalismuskritik verstehen, muss aber sehen, dass das System nicht grundsätzlich in Frage gestellt wird. Wenn Dave Moss davon spricht, dass man anstatt einem Kunden ein teures Auto zu verkaufen ihm lieber fünf Autos in fünfzehn Jahren verkaufen sollte, so beschränkt sich die Kritik auf die unintelligenten Auswüchse des Systems.

"Glengarry Glen Ross" gehört zusammen mit "Twelve Angry Men" zu den besten Dialogfilmen Hollywoods. Wo gute Dialoge sind, sind auch gute Schauspieler. Jack Lemmon liefert eine brilliante Leistung und hätte dafür den Oscar bekommen müssen. Alec Baldwin spricht den Monolog seiner Karriere ("Coffee's for closers only") und der übrige Cast ist ebenfalls erstklassig.
Ein Film, den man immer wieder in den Rekorder schiebt.
6 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 24. September 2015
Im Film geht es um Immobilienmakler die als Aufgabe bekommen in kürzester Zeit die meisten Aufträge abzuschließen.Diesen Wettkampf beschließt der Topmanager Blake,gespielt von Alec Baldwin.Eben derjenige der die wenigsten Abschlüße vorweist,wird fristlos entlassen.
Das ist die Story,keine Romantik,Komik geschweige denn Action oder Erotik.
Ausschließlich das Geschäftsleben,wo nur der Verdienst erkannt und entlohnt wird.Der Gewinner des Verkaufs-Wettbewerbs bekommt dazu ein Auto.
Bei dem "alten Hasen" im Geschäft, gespielt von Jack Lemmon macht sich doch ein wenig Dramatik breit,denn Ihm fällt es mit altmodischen Methoden Geschäfte abzuwickeln besonders schwer,mit den aktuell angesiedelten Maklern mitzuhalten.
Wer wird den Kampf um den eigenen Arbeitsplatz gewinnen?

Ed Harris,Kevin Spacey,Alan Arkin und der große Al Pacino geben dem Finanzfilm die besondere Würze.Obwohl mich das Thema nicht wirklich mitriß,konnte ich Augen und Ohren nicht von den Altstars lassen.
(allein das Streitgespräch zwischen Al Pacino und Ed Harris spricht Bände und hinterläßt Spuren)

Sicherlich eine Bereicherung für jeden Filmfreund.
|0Kommentar|Missbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 21. August 2015
Mehrere Immobilienmakler
werden von ihrem Vorgesetzten aufgefordert so viel Umsatz wie möglich zu generieren (was sonst?)
und wer am wenigsten verkauft, muss die Firma verlassen. Alte und neue, legale und illegale Methoden
werden geplant und umgesetzt.

Das HD Bild
beginnt wie nicht selten mit wenigen Verschmutzungen (nur die 1 Minute) und geht dann in schöne Farben,
hohe Schärfe und feinem Filmkorn über. Die Kameraführung in Verbindung mit alledem läst alles cool erscheinen.

Beim Ton gibt es 6 Spuren zur Auswahl
und am natürlichsten hört sich der OT in 2.0 an. Der jazzige Soundtrack und schöne Bass machen es auch
zu einem angenehmen Audio Erlebnis. Die Original Synchro kommt sehr klar aus dem Center. Es gibt noch
Audiokommentar mit Jack Lemmon oder dem Regisseur, aber keine UT dafür. Film UT sind in D & E.

Einfach nur Genial
wie diese Oberliga Schauspieler sich mit messerscharfen Wortgefechten bekämpft. Wenn Alec Baldwin
schon zu beginn zeigt wer der Boss ist und worauf es in der Finanzwelt ankommt, da bleibt einem der Frosch
im Hals stecken. The Wolf of Wall Street bedient sich hier teilweise unübersehbar. Die Blu-ray kostet 'normal'
19.99€ (beim MM) und in Anbetracht der Qualität ist sie auch lohnenswert, aber es gibt dann nur noch Trailer als Bonus.
review imagereview imagereview image
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 12. Juni 2015
I admit that I found out about the Glengary Glen Ross movie from an e-mail newsletter affiliated with Jordan Belfort. The Glengary GlenRoss movie caught my attention due to the message on how the film relates to the area of selling (which is common knowledge that it directly affects a person whether they are looking for a job and/or working to keep their job). Anyhow, this movie deals with the extreme measures that people sometimes take in order to provide for themselves and/or their families. It was also good insight seeing the perspective of some areas that a person is faced with when trying to persuade others to buy real estate. The movie also dealt with a touchy subject of whether any employee is to be completely loyal to their fellow higher ranking coworker at the expense of a customer even when treading illegal territory or tell the truth of a situation as it is. Reluctantly, I’ll admit that seeing some of the scenes elicited some uncomfortable memories for me of when my husband and I were both persuaded to purchase a Westgates timeshare during a 2007 Walt Disney World trip (which, I would gently advise against obtaining a timeshare unless you don’t mind the possibility of not being able to sell back a depreciating timeshare like you could a car). Anyhow, what adds strength to this movie are the key teamplayers of the film; The front of the dvd features the names of Al Pacino, Jack Lemmon, Alec Baldwin, Ed Harris, Alan Larkin, and Kevin Spacey (with pictures of Kevin Spacey, Al Pacino, Ed Harris, Alec Baldwin, and Jack Lemmon featured on the front dvd cover). This two disc set has extra bonuses on each dvd. For instance, disc one is a widescreen edition and has the features of Magic Time; A Tribute To Jack Lemmon. Disc Two is a Full Screen format and has the following special features; ABC-Always Be Closing, J. Roy New and Used Furniture, Bonus Audio Commentary, Clip Archive-The Charlie Rose Show, Clip Archive-Inside The Actors Studio, Cast Biographies, Crew Biographies, and Production Notes.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 7. April 2007
Genial aufs Korn genommen, die Art und Weise wie zweifelhafte (= verzweifelte) Außendienstler im Immobilienbusiness versuchen,
irgendein(!) Geschäft zu realisieren, Hauptsache eine Unterschrift unter einen Vertrag: "Anhauen, umhauen, abhauen"!
SEHR REALISTISCH!
Fast ein Muss für alle, die überlegen,in diesem Metier selbst tätig zu werden. Knallhart gezeichnet.
Lebt von Dialogen, inneren Kämpfen, menschlichen Abgründen, weniger von "Action".
Sollte man sehr konzentriert anschauen, sonst läuft der Film an einem vorbei und man bekommt nicht mit, welche Tragödie hier dargestellt wird.

Die Besetzung mit Al Pacino und Jack Lemmon u.a. ist hochkarätig und bürgt für intensive Unterhaltung, wenn auch hart am Rande der feinen Sitten.

Ein Film zum Nachdenken!
Empfehlenswert!
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken