flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Alexa BundesligaLive



am 14. Juni 2013
Alles wie versprochen, kam bei meinem Sohn sehr gut an. Altersangabe ist ab 16, kann man aber auch jüngeren Kindern geben, da fließt kein Blut.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 26. Juni 2013
Kosten günstig und ein gutes Spiel. Hat eine gute Auflösung und gute Aniamationen, alles in allem sind Wir sehr zufrieden.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 19. Oktober 2004
SW:BF ist unkompliziert und schnell - im Vergleich zur Genre-Konkurrenz Battlefield (BF1942,BFV). Battlefront ist arcadelastig, grafisch wirklich schick, es macht unheimlich Spaß, die StarWars-Schlachten nachzuspielen, sogar die der Episoden 1-3. Wirklich negativ ist mir nur die Fluggerätesteuerung aufgefallen, daran müssen die Entwickler noch arbeiten. Die Fahrzeugsteuerung hingegen geht locker von der Hand. Sehr positiv finde ich die abwechslungsreichen Maps. Jede Karte ist irgendwie anders, und das Gute dabei: die Karten sind nie zu groß. Man muß die Action also nicht lange suchen, sie kommt früh genug zu Dir :-). Für ausgiebige Luftschlachten bleibt auf den Maps daher allerdings (wie auch schon von vielen bemerkt) kein Platz. Ich hoffe hier einfach mal auf neue Karten; vielleicht durch ein AddOn. Ich persönlich bin sehr gerne als Infantrie unterwegs - und am Boden geht es dafür auch richtig ab!
Wer es realistischer mag, bleibt natürlich bei Battlefield, wer aber auf StarWars steht (muss ich einfach nochmal sagen, auch wenn es schon Rezensenten vor mir getan haben) braucht dieses Spiel einfach.
An alle Kritiker: SW:BF ist nicht wirklich innovativ, verfügt nicht über die spielerische Tiefe von Battlefield. Für mich zählt der Spaß beim Spielen, und ne Runde Battlefront auf einer LAN oder gegen die Bots macht immer wieder Spaß. Außerdem gefallen mir die SinglePlayer-Modi wirklich gut - zumindest im Vergleich zum (eigentlich nicht vorhandenen) BFV-SinglePlayer.
Ich habe Battlefront bisher nur einmal im Internet gespielt, dafür aber schon desöfteren auf diversen LAN-Parties.
Beim OnlineGaming hatte ich teilweise mit hohen Pings zu kämpfen, auch im LAN sind die Pings nicht perfekt, trotzdem war es jederzeit spielbar. Habe da schon schlimmeres erlebt.
Skeptiker sollten vielleicht mal ein Demo spielen. Star Wars-Fans haben hiermit mal wieder einen richtig guten Titel in den Händen.
Was bleibt mir anderes zu sagen als: "AB AN DIE BATTLEFRONT!!!"
11 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 27. Juni 2016
Habe das Spiel für meinen Sohn gekauft. Es wurde schnell geliefert, die Installation war einfach. Allerdings endet das Spielvergnügen bald, da man ja gern online mit anderen Spielern spielen möchte. Da diese Version aber längst von einer aktuelleren abgelöst wurde, gibt es keine Server mehr. Sehr schade. Nur im Einzelspielermodus zu spielen wird rasch langweilig. Für uns daher ein Fehlkauf.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 10. Februar 2016
Ich habe mir vor ein paar Tagen das SPiel gekauft und nun ist es heute bei mir angekommen.
Habe mich gleich an den PC gesetzt um es zu Instalieren doch der Produktschlüssel fehlt um es zu Aktivieren.
Hab nun gleich den verkäufer angeschrieben und warte nun auf die Antwort.
Sollte sich noch was ergeben was den Produktschlüssel angeht werde ich natürlich gleich etwas hier dazu schreiben das auch jeder weis wie das ganze nun abgeloffen ist.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 7. Februar 2005
Eigentlich bin ich kein Riesenfan von Ego-Shootern, und sicher gibt es in dem Genre bestimmt noch wesentlich bessere Spiele. Aber das "Star-Wars-Feeling" ist einfach da! Wenn man z.B. in Mos Eisley in der Bar rumballert und dazu die Melodie aus der Szene im Originalfilm spielt, dann fühlt man sich einfach in die Star-Wars-Welt versetzt. Das gilt auch für die anderen Schauplätze. Die Level sind sicherlich sehr kurz und wenig komplex (groß "strategieren" und taktieren braucht man kaum, einfach drauf losballern reicht völlig). Mir gefällt das aber, weil ich keine Zeit habe, stundenlange "Kreuzzüge" am Bildschirm durchzuspielen. Für den Star-Wars-Fan, der gern mal schnell ein Spielchen macht und keinen großen Anspruch an Strategie und Backgroundhandlung stellt, ein Super-Game!!! Eine Prima-Ergänzung wären noch ein paar Ausflüge in den Weltraum mit diversen Raumgleitern und Fightern gewesen. Aber man kann nicht alles haben.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 25. Dezember 2012
Hier scheint ja was schief gelaufen zu sein.
Ich kann es nur in Englisch installieren und auch nach der Installation kann ich keine andere Sprache
auswählen, obwohl auf der Verpackung "komplett in deutsch" steht.

Werde es wohl zurückschicken, schade.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 30. April 2007
Star Wars Battlefront ist eigentlich der einzige Egoshooter, den ich besitze. Da ich normalerweise kein Fan dieses Genres bin, kann ich also auch dieses Game objektiv betrachten :-)

Im allgemeinen Star Wars Hype kamen ja schon einige Spiele heraus, einige davon recht gut (z.b. Jedi Kights II), andere weniger gut. Alle Welt (eigentlich eher die Gamer) hofften nun auf dieses Spiel. Und glücklicherweise kann man es in die Sparte der guten (wenn nicht sogar sehr guten) Outputs einordnen.

Was brachte dieses Spiel neues in die Welt der PC-Games? Da wären zum Einen die Grafik mit der neuen Entwicklung des Anti-Aliasings. Die weichen Übergänge, Lichtreflexionen und teilweise verschwommenen Modell-Kanten machen das Spielerlebnis unterhaltsamer und realistischer. Die bisher üblichen Pixel- und Grafikkanten, bei denen der eine oder andere Charakter wie eine Ansammlung von Würfeln aussah, sind nun runder, natürlicher und weicher. Ein erster positiver Aspekt.

Ein weiterer guter Punkt wäre auch das Gameplay. Die Star Wars Schlachten in den Filmen boten ja schon bahnbrechende Action (besonders die I. – III- Episode). Wurde dieses Element der Trilogien gut umgesetzt? Ich würde sagen ja. Die Explosionen, Schüsse, Landschaften und Einheiten sind hervorragend entwickelt. Besonders kleine Extras, wie z.b. die Druckwellen die Soldaten regelrecht wegschleudern, wie die Speederbikes im Blickwinkel des Spielers einen „Geschwindigkeitseffekt“ erzeugen oder wenn der Droideka in die Luft fliegt, wenn er in Höchstgeschwindigkeit eine Kollision verursacht. All diese Dinge erzeugen eine höchst authentische, Star Wars mäßige Atmosphäre – und genau das ist ja der Sinn des Spiels.

Von der Action und der Grafik nun zum Spielprinzip. Da wir es hier mit einem Schlachtsimulator zu tun haben, ist das Ziel folgendes: Alle Stützpunkte des Gegners einnehmen, oder all seine Einheiten vernichten. Man muss mit seinem Soldaten, den man steuert, seinen Kameraden in der Schlacht beistehen und seiner Partei zum Sieg verhelfen.

Natürlich gibt es auch hier die Gefahr der unausgeglichenen Chancen, was man aber bei Star Wars Battlefront nicht behaupten kann. Alle Stützpunkte sind gleichmäßig verteilt, jede Partei hat Einheiten des selben Typs (z.b. Piloten, Spezialeinheiten, Frontkämpfer) und das Terrain bietet jedem die gleichen Chancen. Aber da habe ich bei mehreren Spieldurchläufen eine kleine, aber feine Schwachstelle entdeckt: Die Konföderation in Kombination mit den Droidekas ist (wenn man richtig spielt;-)) unbesiegbar. Das Schild ihrer Spezialeinheiten, die Geschwindigkeit und die Feuerkraft sind einfach unglaublich.

Wie siehts mit der Steuerung aus? Eigentlich ist sie genauso, wie bei anderen Ego-Shootern auch (Sprich AWSD-Prinzip, Leertaste springen, Linksklick feuern). Ein Vorteil bei Battlefront besteht u.a. darin, dass man praktisch die komplette Steuerung verändern kann, nur leider ist diese Prozedur recht schwierig – im Menü spielt die Scrollleiste immer verrückt… :-(

Auch der Multiplayermodus bietet viele Extras, wodurch Battlefront zum absoluten Highlight auf jeder LAN-Party wird (was anderes als CS…).

Fazit:

KAUFEN Sie sich dieses Spiel, wenn Sie Fan von Star Wars und Ego-Shootern sind!

AUCH KAUFEN, wenn Sie atmosphärische und spannungsgeladene Schlachten mögen!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 30. Oktober 2004
StarWars-Fans, aufgepasst! Hier kommt das perfekte StarWars-Spiel! Hier stimmt einfach alles. Der Soundtrack aus allen bisher erschienenen Filmen tönt im Hintergrund während man selbst als Rebell, Imperialer, Seperatist oder als Klonkrieger Schlachten aus allen Episoden nachspielt. Aus allen? Ja, aus allen! Einige Schlachten spielen im Zeitraum der dritten Episode. Verraten wird allerdings nichts über den Film.
Wer schon immer mal in einem Snowspeeder sitzen, oder neben einem riesigen AT-AT auf die geheime Echo-Basis der Rebellen auf Hoth zulaufen wollte, für den ist dieses Spiel genau das richtige. Sowie Sound, als auch Figuren und Fahrzeuge (natürlich auch Raumschiffe) sind den StarWars Filmen original getreu nachempfunden und führen zu einem perfekten StarWars-Feeling. Die Grafik ist nicht sie aller neuste, sieht jedoch klasse aus. Sound ist erstklassig und Gameplay sehr gut gelungen. Nur das steuern von Raumschiffen ist nicht ganz so einfach (dabei sollte man meinen die hätten, das nach den ganzen Fliegerspielen zu StarWars besser hinkriegen können). Die verschiedenen Klassen unterscheiden sich gut von einander und man muss sich gut überlegen, mit welcher Klasse man in den Kampf ziehen will. Die Klasse kann man nach seinem Tod immer wieder ändern, also keine Sorge. Der Schwierigkeitsgrad in den Kampagnen ist eigentlich gut schaff bar, doch in den Missionen auf Hoth und Geonosis wird es ganz schon hart den Gegner unter der Knute zu halten. Zwar kann man das Spiel auch in der Ego-Perspektive spielen, aber es sieht (meiner Meinung nach) in der Verfolgerperspektive spektakulärer und echter aus. Das spielen in der Verfolgerperspektive tut dabei der Spielsteuerung keinen Abbruch. In der Kampagne werden einige Schlachten aus den Film Episoden nachgespielt. Es gibt allerdings auch einige Zusatzschlachten zum Beispiel auf Kashyyk, dem Heimatsplaneten der Wookies, oder auf dem bis lang aus den Filmen unbekannten Rhen Var. Der besondere kick: In einigen Missionen kämpfen Filmveteranen wie Darth Vader und Luke Skywalker an ihrer Seite, oder gegebenenfalls gegen sie. Und wenn sie auf einmal hinter sich das zischen von Vaders Atemmaske hören, dann ist das StarWars-Feeling perfekt. Also ist das Spiel für jeden SW-Fan, der schon immer mal gern bei den Filmen mitgemacht hätte genau das richtige. Aber auch für Shooter-Fans ist das Spiel abwechslungsreich und Spaßig. Besonders auf LAN-Partys, oder prinzipiell im Multiplayer, macht das Spiel enorm viel Spaß.
Also, nur kaufen. Keine Sorge, Sie kriegen für ihr Geld was sie erwarten (vorausgesetzt das oben genannte sagt euch zu). Viel Spaß beim spielen!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 31. März 2013
Ich finde das Spiel eigntlich ganz gut, wäre es nur auf deutsch.Wenn man nicht so gut englisch kann, ist das ein großer Nachteil. Nach der Installation ist alles auf englisch, nicht wie versprochen auf deutsch.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 7 beantworteten Fragen anzeigen

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken