Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longSSs17

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
112
4,5 von 5 Sternen
Resident Evil 4
Plattform: GameCube|Version: Standard|Ändern
Preis:17,90 € - 89,99 €

am 1. Dezember 2015
Mit diesem Spiel hat einfach alles angefagen. Ich musste es mir einfach nochmal kaufen. Damals bei meinem bruder durfte ich nur zuschauen und jetzt kann ich es selber zocken. ES kamm im super zustand und gleich 2 tage nach bestellung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 4. März 2011
Etliche male habe ich es nun schon durchgezockt.

Positiv:

- langes Spielgeschehen und ansprechende, spannende und gewohnt düstere Story
- erstmals mehr und klügere Gegner auf einmal
- zum Zeitpunkt des erscheinens eine Super Grafik, aber auch heute kann man es sich noch gut anschauen
- endlich mehr Bewegungsmöglichkeiten des Charakters, er ist nichtmehr so "steif" zu steuern wie in den Vorgängern
- erstmalig wird Geld gesammelt um Waffen und Zubehör kaufen & Upgraden zu können
- viele bekannte Charaktere
- hoher Wiederspiewert, da man immer noch weiter Geld und Waffen sammeln kann, man übernimmt sein komplettes Inventar für die nächste "Runde"
- allgemein auch ein etwas flotteres Spiel als die Vorgänger mit kaum Ladezeiten, Türen etc.
- verbessertes speichersystem

Neutral:

- weniger Rätsel als in den Vorgängern,dafür mehr Action, ist Geschmackssache ich fand die Balance gelungen
- der typische Zombie fehlt und wurde größtenteils durch bösartige Dorfbewohner ersetzt

Negativ:

Das kann ich hier nur auf die deutsche Version beziehen, die um einige Spielinhalte gekürzt wurde, einige Bonus Missionen und Minigames fehlen komplett, was sehr schade ist, da ich allein an denen einige Wochen freude hatte, sehr schade aber typisch deutsche Version eben.
Natürlich hab ich mitlerweile die Österreichische ;-), zuerst allerdings die deutsche gehabt als ich die kürzungen dann im Internet gelesen hatte aber gleich wieder verscherbelt.

Die allgemein beste Version ist die GameCube, PS2 kommt da nichtmehr nach, ist aber auch gut spielbar, ruckelt nicht, hat nur an manchen Stellen grafische schwächen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juli 2005
Ich habe mir den GameCube vor 2 Jahren wegen den Resident Evil Titeln geholt. Das RE1 Remake wollte ich mir nicht entgehen lassen und habe mir auch den 2. und 3. Teil gekauft. Und dann kam endlich der 4. Teil.
Ich war am Anfang etwas unentschlossen, da Capcom einen ganz neuen Weg beschritten hat. Die Steuerung ist besser, die Kammera hinter Leon ist optimal um das ganze Gebiet richtig unter die Lupe zu nehmen. Das Schießen ist jetzt realistischer und schwieriger. Die Gegner schneller, intelligenter, bewaffnet, gepanzert und bösartiger als zuvor!!! Auch wenn ich die Zombies aus den Vorgängern vermisse, die Umbrella-verschwörungen ebenfalls. Das alles fehlt mir doch etwas. Der Name Umbrella taucht leider nur ein paar mal auf, aber das wars auch schon. Ein RE-Fan, der sich diesen Titel kaufen möchte, sollte bedenken, dass die Storry und das gesamte Gameplay sich sehr von den Vorgängern unterscheidet.
Geld kann man ebenfalls sammeln und beim Händler durch neue Waffen oder Erste-Hilfe-Sprays eintauschen, oder man tunet einfach mal seine Shot-Gun auf (schnelleres Nachladen, kapazität des Magazins vergrößern, oder die Firepower der Waffe verstärken.)
3 wählbare schwierigkeitsgrade. Der Unterschied zwischen ihnen ist optimal (nicht zu ähnlich und nicht zu extrem auseinnander)
Für alle GC-Besitzer gilt bei diesem Titel nur KAUFEN!
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2005
... und davon war nichts, rein gar nichts übertrieben. Zumal ich wegen diesem Spiel mir den Gamecube zulegte.
Die Neuerungen fangen bei unbegrenzten Speichermöglichkeiten an (ENDLICH keine Farbbänder mehr nötig), sogar mit aut. Speicherung, wenn man mal unverhofft das zeitliche segnet und sie hören bei der innovativen Steuerung (geht weich von der Hand) und der Verfolgerperspektive noch lange nicht auf.
Die Berichte schreckten etwas ab: keine Zombies mehr? Aber als ich auf den ersten Dorfbewohner traf, war das Gefühl was mich beschlich, nicht anders als wenn ich einem Zombie gegenüberstehe. Unverständliche Geräusche und genauso plump trachtete er nach meinem Leben.
Die Story baut sich wie gewohnt Klasse aus und hält viele Überraschungen in knapp 24 Stunden bereit..
positiv:
- keine Farbbänder mehr nötig zum speichern, aut. Speichern erfolgt zus.!
- Verfolgerperspektive
- interessante spannende Story, mal außerhalb von Racoon City, mit tollen Landschaften
- Musik, Sound passt alles zu den jeweiligen Situationen
- Spannung, das wohl wichtigste bei einem Spiel dieser Machart, ist dermaßen hoch, dass man öfter mal Pause macht um nicht in panik zu verfallen
- neuartige Spielengine. Man kann aus Fenstern rausspringen, erhöhte Plattformen herabsteigen, leitern umtreten, etc.!
negativ:
ich konnte echt nichts negatives an diesem Spiel entdecken. Meine Erwartungen wurden erfüllt, sogar übertroffen.
Fazit:
Wer nur ansatzweise auf Horrorspiele steht, der kann hier bedenkenlos zugreifen. Ich habe jede Minute an diesem Spiel genossen und habe noch nie ein Survival Horror derart als spannend empfunden (toppt sogar die Silent Hill Reihe) wie dieses!!!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2006
Dieses Spiel ist einfach nur noch Top. Die Graffik ist der Hammer!!! Auserdem endlich mal inteligente Gegner!!!! Aber mal an die die sagen Ždieses Spiel hätte nichts mit Resident Evil zu tun oder es würde keine Zombies geben. Gehts eigentlich noch!?!?!?! Klar, das Spiel unterscheidet sich von den anderen Teilen extrem, trotzdem hatt es sehr viel mehr mit Resident Evil zu tun als die anderen. Und da ja manche sagen das es da angeblich keine Zombies gäbe. Das ist Korrekt. Zombies gibt es keine. Dafür etwas viel besseres. Ganados!!!!! Ganados sind normale Menschen welche von etwas bessesen sind. Doch nicht von Dem T-Virus oder dem G-Virus. Von was dann? Naja, ich könnte es euch sagen doch das würde wohl schon ein bisschen von der Spannung nehmen.

Positiv:

- Hammer Grafik

- Super Gameplay

- Sehr viele verschiedene Waffen von den vielen Pistolen, Gewehren und Minenwerfern bis hin zur ultimativen Waffe. Dem Endloswerfer und der Handgun.

- Waffen können getunt werden.

- Durch viele Waffen kein Munitionsmangel

-Enlich intelligente Gegner welche dich zwar Versuchen zu töten aber doch etwas ganz anderes im Hintergedanken haben. Sie wollen dich als einen von ihnen.

-Unbenötigte Waffen können verkauft werden.

-Inventar kann vergrößert werden wobei es schon von Anfang an größer als bei den anderen Resi Teilen ist.

-Speichern ohne Farbbänder.

Verschiedene Kostüme freischaltbar (Zwei neue für jeden Charakter)

-Drei verschiedene Schwierigkeitsstuffen

Negativ:

- Ich habe nichts negatives gefunden. Alles perfekt.

Fakt ist. Dieses Spiel ist ein Muss für jeden Resident Evil Fan.
22 Kommentare| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2006
Das Spiel ist genial. Das sei zunächst zu sagen und damit wären wir bei meinem Fazit. Klar es ist natürlich nicht wie die altbackenen Resident Evil Teile die wir kennen - aber diese Frischzellenkur war längst nötig, da die alte Steuerung ausgelutscht war. Wenn man ehrlich zu sich ist war die Steurung auch nie toll bei den Vorgängern - man akzeptierte sie halt. Die Story ist auch wirklich passend zu RE. Was erwartet man? Wie oft soll das Szenario noch kommen, dass eine Stadt (Raccoon City) von Zombies besucht wird? Man sieht anhand der Story einfach das die Umbrella Coorperation ihre Fühler auch nach Europa ausstreckt.

Eine sehr wichtige Erneuerung ist die Actionhaltigkeit von RE4, die vorwiegend auch auf die Interaktivität mit der Umwelt zu führen ist. Man tritt Leitern,Zombies,Türen und so weiter um oder springt z.b durch Fenster um vor massenhaft vielen Gegnern zu flüchten.Es handelt sich allerdings keineswegs um Hirnloses Geballere und gnadenloses Niedermetzeln, da die Story immer auch vordergründig bleibt und in hohem Detailreichtum vermittelt wird.

Man kann nur hoffen das Resident Evil 5 für PS3 und XBOX360 sich an diesem Titel orientiert.

An der deutschen Pal Version gibts natürlich ein Makel....der wirklich spaßige Mercenary Mode fehlt - und somit auch zahlreiche freischaltbare Waffen im normalen Game

Mein Fazit: Bester Resident Evil Teil mit dem Remake von Teil 1 zusammen.(Nicht direkt vergleichbar aber gleich gut)

Kaufen ..... am besten Euro-Pal Version oder US mit Freeloader
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Mai 2006
Resident Evil 4 ist im Grunde das komplette Gegenteil des Begriffes "Langeweile". Ich besitze das Spiel jetzt schon eine ganze Weile und alle paar Wochen kommt mir immer mal wieder der Gedanke es erneut durchzuzocken...warum? RE4 ist wie kaum ein anderes Spiel in sich abgerundet, alles was die Entwickler für das Spiel entsannen, greift perfekt in einander.

Die Grafik ist herrlich, an/in manchen Orten/Räumen sogar umwerfend.

Spannung ist immer vorhanden und sei es nur durch die Hintergrundgeräusche die einem irgend etwas vorgaukeln...und schon erwischt man sich zum x-ten mal dabei, wie man Leon die Waffe ziehen lässt und die Umgebung zum wiederholten mal, mittels einer 360° Drehung, nach Feinden absucht.

Dieses Spiel zu loben fällt mir wirklich leicht, aber es gibt auch kleine Mängel: Sobald die Gegner Leon einmal gesehen haben, kann man sich verstecken wo man will (und sei es hinter einem Sack Reis in China), die Dinger finden ihn trotzdem. Hier hätte ich es besser gefunden, wenn man die Möglichkeit hätte sich auch einmal irgendwo zu verbergen. Hätte der Spannung keinen Abbruch getan, schließlich läuft man immer Gefahr irgendwann entdeckt zu werden...nur bitte nicht sofort, es ist einfach blöd wenn man sofort gefunden wird.

Als Gamecube Besitzerin waren mir auch die zahlreichen Extras der späteren PS2-Version vergönnt, ebenso die Minispiele (und obwohl auf meiner Verpackung steht, das Spiel sei Deckungsgleich mit der Amerikanischen Version...Pustekuchen. Ich hätte wirklich gerne die Minispiele angezockt).

Die Story ist auch nicht gerade umwerfend, aber das erwartet man bei RE ohnehin nicht, ich meine Monsterviren, Parasiten, demnächst vielleicht mutierte Mohrrüben die die Welt erobern wollen...aber naja, ich erwarte keinen Nobelpreis für die Story, RE4 ist trotzdem ein verdammt gutes Spiel.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2007
Gleich zu Anfang: Die Fotos ganz oben sind aus einer nie veröffentlichten Version des Spiels!!! Bei der Bewerung "Wie lustig ist dieses Spiel... (überhaupt nicht). Kann ich mich nur auf den Unterhaltsamkeitsgrad beziehen.

Seid ich dieses Spiel vor ein paar Jahren für meine Cube gekauft habe wird es immer wieder mal eingelegt. Mittlerweile müsste ich mich in der zwanzigsten Runde befinden und es macht immernoch Spaß. Die Steuerung geht einfach wie Butter von der Hand und die Atmosphäre zieht einen sehr schnell in seinen Bann. Als nach den ersten Teilen der Serie ein neues Spielprinzip angekündigt wurde bekamm ich es mit der Angst zu tun... aber nach dem ersten mal durchspielen war mir klar: "So sollte es sein und bei den nächsten Teilen der Serie auch bitte bleiben".

Das Spiel ist für Anfänger bis Profis gleichermaßen interessant, da es einen verstellbaren Schwierigkeitsgrad besitzt. Würde mich freuen, wenn die ersten Teile der Serie auch irgendwann dieses Outfit bekommen würden.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Mai 2005
RE 4 bietet mit deutlich vereinfachter Steuerung auch Spielern ein perfektes Horror-Action-Adventure, die sich bisher nicht mit der RE-Serie anfreunden konnten. Plötzliche Active-Time-Events halten den Adrenalin-Spiegel dauerhaft hoch. Die beiden Schwierigkeitsgrade ermöglichen auch Anfängern den Zugang zur schaurig-schönen RE-Action, die Graphik ist klasse. Außerdem geben Kräutermixe zum Erhöhen der Lebensenergie und aufrüstbare Waffen dem Spiel einen leichten Hauch von RPG, die Sammelleidenschaft und Jadginstink (besiegte Gegner verlieren z.T. Geld...) wird geweckt.
Allerdings schmälert die Entfernung der Mini-Spiele deutlich den Replay-Value und damit auch den Gesamt-Spaß an der deutschen Version. Wer RE 4 mit allen Features (also Mini-Spielen und Super-Wummen mit unendlich Mun) genießen will, muß sich sein Spiel in Österreich, Schweiz oder UK bestellen!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2007
Habe das Spiel durch und hier jetzt mein Urteil!

Grafik:

Die Grafik ist für die aktuelle Generation atemberaubend. Besseres sucht man bei der Next-gen Grafik, aber selbst da sind einige Spiele noch lange nicht auf dem Stand dieses Spiels. Das Spiel hat einen Grau-touch. Wirkt dennoch klasse. Die Zombies wirken sehr gut sowie die Endgegner. Alles in allen Grandios.

Insgesamt: 9,5/10

Sound:

Düstere Atmosphäre und gruseliger Sound. Das passt wie die Faust aufs Auge. Das spanische Gerede rundet das gesamtbild bzw gesamtgehör ab.

Es hätte aber auch eine Deutsche Sprache geben können....

Insgesamt: 9,5/10

Steuerung:

Blutige Einsteiger werden erstmal damit zurecht kommen müssen. Auch ich musste mich erst an die Steuerung gewöhnen. Aber wenn mans drauf hat, dann gebt die Post so richtig ab. Genaues Zielen ist super, kann aber bei schnellen Situation schwer fallen. Man verliert schnell den überblick, wenn die Zombies von 3 Seiten kommen.

Insgesamt: 9,0/10

Story:

Die Story ist richtig gut. Davon können sich Ego-shooter mal eine Scheibe abschneiden. Die Tochter des Präsident wurde entführt. Ihre Aufgabe, sie zurück zu Daddy zu bringen. Klingt zwar nicht sooo weltbewegend, aber wie die Geschichte vom Spiel erzählt wurde und die zwischensequenzen sind klasse.

Insgesamt: 9/10

Sonstiges:

Das Spiel bleibt immer fair. Fordert aber immer alles vom Spieler. Das Spiel lässt den Spierer kaum eine Sekunde pausieren. Fordert alles vom Spieler. Oft ist Munitionsmangel angesagt. Dann muss man zum Messer greifen. Klappt ganz gut. Dennoch hätte man den Spieler mal eine Pause gönnen können. Ist aber nicht sooo schlimm. Schlimmer fällt die Zahl der Zombies aus. Sehr oft und auch gleich am anfang muss man sich gegen 20 Zombies währen. Und es wird nicht weniger.

Insgesamt: 8/10

Fazit: 45/50

Ein Spiel, dass den Spieler ohne Pause lässt. Ein Spiel, bei dem ihr gar nicht aufhören wollt. Zurecht! Es ist für ältere Zocker DAS Gamecubespiel. Alles in dem Spiel ist auf höchsten Niveau. Das Spiel des Jahres 2005!!!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Resident Evil
129,00 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)