Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicAlexa BundesligaLive wint17



am 25. Juli 2017
ich habe zufällig die DVD vom Konzert live in Paris privat erworben und wollte unbedingt die CD dazu, ich kann nicht mehr Ohne! Dave liefert hier ausdrucksstarke, tiefgehende Texte mit beeindruckenden Sounds welche mich bewegen und ergreifen, ich kann sie nur empfehlen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. Januar 2018
Wie erwartet geniale Music.
Perfektes Soloalbum einen der Besten Künstler von der besten Band der Welt. kann es einfach nur weiterempfehlen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. Juni 2003
Die vorgestellten Tracks sind hinsichtlich meiner Betrachtungsweise zwischen zwei und vier Punkte wert, so daß ich drei Sterne vergeben kann. Zu allem Überfluß wurde die CD auch noch mit einem Kopierschutz versehen. Welcher die Kompatibilität nicht mehr zu allen CD-Playern garantiert und gegen Raubkopierer sowieso sinnlos ist. Er nimmt unnötig Platz auf der CD weg, welche mit ca. 50 Minuten nicht gerade üppig bestückt ist. Die Beilage einer DVD finde ich andererseits sehr gut und bringt einen Pluspunkt. Bei aller Liebe, aber mehr als drei Punkte kommen trotzdem nicht zusammen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. Juni 2013
ja, wie bei einer anderen bestellung von einem anderen anbieter, war auch bei dieser sendung kein passender umschlag drum so das das jewel case kaputt ankam und die cds drin verrutscht waren. wuerde ich gerne geklaert wissen. danke

oh, ich war auch der meinung das der angezeigte preis unter 8€ (ohne shippment) lag. kann aber sein das ich mich da versehen habe. naechstens mache ich screen prints von den anzeigen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. Mai 2003
Hier haben wir das absolute Sammlerstück! Die Bonus-Doppel-CD/DVD von Paper Monsters. Und was uns da schönes beschert wird! Ein Kurzfilm, eine Photogalerie, das Video von Dirty Sticky Floors und diverse Accoustic Perfomances von unseren gutem Dave aus New York. Wer hier als FAN oder Jäger nach Mehrwert nicht zugreift ist selbst schuld!!!
0Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. April 2003
Wie gespannt war ich auf dieses Album! Nach den Ankündigungen vor zwei Jahren, in denen es hiess, das Album werde voraussichtlich "jazzig", und den Press Releases in denen es hiess Daves Album sei etwa als "Nince Inch Nails meets Depeche Mode" zu verstehen, habe ich mir natürlich alles erdenkliche vorgestellt.
Dabei ist dieses Album nichts von alldem. Es könnte genauso gut eine weitere Cd des Albums "Exciter" sein, so nahtlos fügt sich Daves Songwriting in das heutige Writing von Martin Lee Gore.
Wer hier Rock oder Jazz erwartet wird kaum fünfig werden, viel mehr findet sich hier der neuartige ruhige Depeche Mode Sound, der spartanisch, melodisch und sanft ist und nicht mehr allzuviel mit den DM Gassenhauern der Achtziger zu tun hat.
Besonders faszinierend die Ballade "Stay", ein zauberhaftes Stück, das schwer an "Goodnight Lovers" auf "Exciter" erinnert.
Einige Stücke sind etwas rauer, erinnern an "Dead of Night", manche auch an den "Song for Europe" der damals auf dem Tribute Album erschien.
Insgesamt kein Knaller was Innovation betrifft. Möglicherweise wäre das Album auch wenig spektakulär, stammte es nicht von David Gahan. Aber das spannende ist ja dass Dave sich hier nicht nur als wunderbarer Sänger profiliert (die Gesangslines erfordern dann doch viel Subtilität) sondern auch erstmalig als Songwriter und Texter. Und das ist überraschend gut und steht DM in nichts nach.
Ein weiterer Schritt dahin DM und die einzelnen Mitglieder als Musiker ernstzunehmen. (nun, Andy bringt es wohl nicht so weit).
Und eben ein ruhiges Album mit einigen wirklichen Perlen, für die man aber sein Hörverhalten schon mal etwas ändern muss. Dieses Album gewinnt einen langsam.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. März 2012
Frühere Statements von Dave Gahan ("M.Gore ist der Komponist, ich der Sänger.") zählen nun nicht mehr! 2003 war der innere Drang bei Dave Gahan letztlich so gross, dass er ein lange gehegtes Solo-Projekt endlich umzusetzen begann. Was folgte war die durchaus gelungene CD "Paper Monsters". Als Unterstützung holte sich Gahan seinen New Yorker Kumpel Knox Chandler, der vorher schon mit R.E.M. und Siouxsie & The Banshees musizierte. Auf "Paper Monsters" zeigt sich der bekennende Gitarren-Liebhaber Gahan überwiegend von seiner gemäßigten Seite. Zart gemäßigte Akkorde versetzen den Hörer in einen Schwebezustand. Hier sind keine überambitionierten Lärmkaskaden nötig, um entsprechende Atmosphäre zu erzeugen. Die Songs handeln überwiegend von spirituellen Kräften, die ihn seit seiner erfolgreichen Drogen-Entziehungskur 1997 immer wieder begleiteten - und mit dem Song "Stay" huldigt er der Geburt seiner Tochter Stella Rose.
Für mich sind "Dirty Sticky Floors", "Bottle Living" und "A Little Piece" die gelungensten Kompositionen der "Paper Monsters"-CD.
Die mitgelieferte DVD ist natürlich für alle Gahan & DM-Fans ein absolutes Extra und bietet nette Einblicke...
Von mir gibt es für diese Edition gute 4 Sterne! Weiter so, Dave...!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. Juli 2011
Hätte ein anderer unbekannter Musiker "Paper Monsters" auf den Markt gebracht, wäre dieses Album klanglos untergegangen! Dieses Album besitzt keine wirklichen Hits, aber da Dave Gahan dieses Werk schuf, hat auch ein ziemlich intimes, zurückhaltendes Album wie dieses eine Chance gehört zu werden! "Dirty-Sticky Floors" ist ein guter Opener und wohl das tauglichste Stück Musik für die Charts. Alle weiteren Kompositionen, bis auf "Bottle Living" wirken sehr zurückhaltend und intim aber voller transparenter Atmosphäre! Die Ballade "Stay" wäre auch ein typischer Depeche Mode Song geworden. Dave Gahan hat nur sehr selten wirklich zündende Melodien und Refrains gefunden! Diese seltsame Mischung aus Intimität, Atmosphäre und fehlenden Hits machen dieses Album langlebig und sehr hörenswert! Etwas hilflos wirken Daves Kompositionen schon, aber der geniale, merkwürdige und warme Sound des Albums rettet seine Songs und verleiht ihnen tiefe. Ein etwas schwer zugängliches, aber sehr reizvolles Werk aus der Feder von Dave Gahan. "Paper Monsters" ist ein sehr eigenständiges Album und mit keiner CD zu vergleichen, die ich jemals gehört habe! Ein von Dave Gahan gewolltes polarisierendes Werk! Kaufen!!!!!!!!!!!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. Juni 2003
Im Vorfeld ist ja viel drüber geschrieben, dass Martin L. Gore und Dave Gahan fast gleichzeitig ihre Soloprojekte veröffentlichen. Meiner Meinung nach kann echten DM-Fans besseres gar nicht passieren. Bei Martin findet man vielleicht die besseren Interpretationen anderer Songwriter, bei Dave hat man aufgrund seiner Stimme allerdings das typische DM-Feeling. Die Songs sind ungemein abwechslungsreich, gehen sogar teilweise in Richtung Swing. Er hat stimmmäßig seinen Höhepunkt erreicht. Zwanzig Jahre DM haben dazu beigetragen. Freuen wir uns also: durch diese Soloprojekte gibt es noch mehr Musik. Besonders hörenswert: dirty sticky floors, black and blue again und I need you!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. April 2003
Vor dem ersten Hören war ich gespannt. Höre ich den Sänger von Depeche Mode, der sich nach über zwei Jahrzehnten höchsterfolgreicher Bandarbeit endlich traut ein hochwertig produziertes Album mit selbstgeschriebenen Texten aufzunehmen oder quält mein Ohr ein selbstgefälliges Gesinge das sich in dahindümpelnen Arrangements verliert?
Ersteres ist der Fall!
Der krachende Opener (die erste Single des Albums) "Dirty Sticky Floors" kann beruhigt als Ohrwurm bezeichnet werden, der -ein gewohnt kongruentes Video von Anton Corbijn vorrausgesetzt- definitiv Chartpotential besitzt.
Mit "Hold On" (zweite Single?) und "A Little Piece" schließen sich zwei ruhige Lieder mit Tiefgang an bevor es bei "Bottle Living" wieder richtig zur Sache geht. Das sich anschließende "Black and Blue Again" ist ein zweites wirkliches Highlight, denn Gahans Timbre und die Musik ergänzen sich auf ganz besondere Weise. Es folgt mit "Stay" eine gahantypische Ballade und mit "I Need You" ein Song der gut und gerne Platz auf dem 88er Depeche Mode Album "Music for the Masses" gehabt hätte, es tauchen lange nicht gehörte Synthesizerflächen auf, die das Herz eines jeden Devotees höher springen lassen.
"Bitter Apple" geht "Hidden Houses", meinem dritten Favourite voraus, einem vielschichtigen Song der bis zum Ende zum Zuhören zwingt.
Den Schluß bildet mit "Goodbye" ein spröder Song, in den man sich erst reinhören muß, der aber letztlich dem Album einen würdigen Abschluß gibt.
Zusammenfassend gesagt;Dave Gahan verleugnet mit Sicherheit nicht seine musikalischen Wurzeln und Affinitäten. Er zeigt klar auf was ihm an den letzten DM-Produktionen gefehlt hat und setzt seine Ideen konsequent und gekonnt um, wobei man sich manchmal fragt wieviele Spuren die Produzenten ihm für die musikalische Umsetzung eingeräumt haben ("Dirty, Sticky Floors").
Ein unbedingter Kauftip, nicht nur für DM Fans.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Hourglass
17,99 €
Paper Monsters
16,80 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken