find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Storyteller AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
5
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:15,00 €+ 3,00 € Versandkosten

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 31. Mai 2003
Im Vorfeld hatte es ja geheissen, dass diese CD im Vergleich zu den Vorgängern etwas härter ausfallen sollte. Da hatte ich schon befürchtet, dass dies zu Lasten der Melodien gehen würde, aber hiermit wurde ich eines besseren belehrt: In einfach allen Bereichen hat die Band einen Zahn zugelegt. Die epischen Songs strotzen vor Energie und Ausdruckskraft und die genialsten Melodiebögen werden scheinbar einfach so aus dem Ärmel gezaubert. Hinzu kommt wieder einmal die hervorragende Einbettung der härteren Elemente, die einen wohltuenden Kontrast zu den restlichen Stilelementen bildet. Es fällt schwer, den besten Song zu finden, da bei jeder Festlegung der nächste auftaucht, der noch besser zu sein scheint. Hervorzuheben ist allerdings noch die absolut geniale Coverversion von REM's Klassiker "Losing my Relegion". Unglaublich, was die Band da aus dem alten Gassenhauer noch rausgeholt hat. Kurz gesagt: Ich war einfach völlig von den Socken und kann es kaum noch zählen, wie oft ich mir diese Scheibe schon reingezogen habe.
Ein Muss für alle Fans des melodischen Gothic/Blackmetal!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juli 2007
ich kenne zwar (n)utopia und dessen nachfolger noch nicht, aber dieses album hier führt eindeutig zu graveworms neuen stil hin. zunächst machen die jungs und das mädel genau da weiter, wo sie mit scourge of malice aufgehört haben, mit düsteren, leicht traurigen, bombastischen und harten songs. dreaming into reality ist ein echter bombastfetzen, ein wahres meisterwerk, wohl der beste song des albums. sehr raue gitarren, epische keyboards, viele tempiwechsel.legions unleashed macht in derselben stimmung weiter, nur etwas flotter, geht aber am ende auch in diesen herrlich getragenen, depressiven rhythmus über, der so typisch für graveworm ist. ebenfalls ein wahres meisterwerk ist renaissance in blood, zwar einfach strukturiert und rehct kurz, dennoch extrem geil. die melodie, die im refrain erklingt ist genial. throrns of desolation ist eine instrumentalnummer, wieder mal dudelsack, untermalt von bombastkeyboards und trommel- und paukenwirbeln. tja, und dann geht's etwas abwärts in sachen niveau, denn ich finde abhorrence ist eher schwach. ich kann's nicht genau beschreiben, aber der song klingt etwas ideenlos. beauty of malice und apparition of sorrow sind zwar wieder besser und zeichnen sich durch teilweise tolle themen aus, kommen aber an das niveau der ersten vier songs nicht ran. schade. der bonustrack it's a sin, ein cover von den petshop boys, ist wieder ziemlich gut. das original kenne ich, ist schon lustig zu hören, wie man aus einem solch dürftigen popsong einen richtig geilen metalsong machen kann.

insgesamt ein gutes album mit ein paar kleinen schwächen. halbe punkte gibt's hier leider nicht, osnts wären es viereinhalb.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juli 2003
Was soll man dazu sagen. Da schaffen es diese Italiener (unglaublich) mal wieder ihr letztes Werk zu toppen. War ja schon von "Scourge of Malice" ganz arg angetan, aber diesmal haben sie es wieder geschafft sich zu verbessern. Die Titel sind bombastischer, der Sound noch besser und der Mikrofonvergewaltiger noch orgiastischer. Ein wiedermal abwechslungsreiches, druckvolles und absolut hörenswertes Album. Für mich gehören die Jungs und das Mädel absolut zur Oberklasse des Schwarztodes... Hört selbst rein
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juli 2003
Entgegen der anderen Rezensionen ist das R.E.M.-Lied "Loosing my Religion" nicht enthalten... Dafür ist das Lied "It's a sin" hinzu gekommen...
Alles in allem eine sehr gute CD. Wer den Vorgänger mochte wird auch diese CD häufiger hören wollen;)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2003
also, normal müsste man für dieses Album 6 Sterne hergeben, so geil ist das!! Sänger Stefan Fiori lässt es so krachen, dass er selbst einen Dani Filth stark Konkurrenz macht!! Meine Lieblingslieder sind "Dreaming Into Realitiy", "losing my religion" (wahnsinn, was die aus dem alten eisen noch rausgeholt haben) und "Thorns of desolation"!
Also, ich kann nur sagen: KAUFEN! Es ist das bisher beste Graveworm-album!!
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken