Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily Autorip longss17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
2
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:13,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 31. August 2010
Johann Sebastian Bachs Französische Suiten BWV 812 bis 817 gehören zu seinen schönsten und kontemplativsten Stücken. Die sechs original für das Cembalo geschriebenen Werke werden hier von Andrei Gavrilov auf einem modernen Flügel eingespielt, was er im sehr guten Booklet begründet. Beim Hören dieser Aufnahmen wird schnell klar, dass er wohl die richtige Entscheidung getroffen hat, denn nur auf dem Klavier kann diese teils beinahe transzendentale Musik ihre volle, zutiefst menschliche Wirkung und Aussage entfalten.

Jede der sechs Suiten eröffnet mit einer getragenen Allemande, die zumeist viele spätere Elemente der jeweiligen Suite vorwegnimmt. Man höre sich nur die herrliche Allemande der ersten Suite in d moll an, die voller Lyrik und Grazie steckt und damit auf die beiden zierlichen Menuette vorausweist.
An der zweiten Stelle steht immer eine quirlige Courante, die stets schnell verrauscht. Ihr Tonfall ist keck und humorig, besonders die spritzige Courante aus der vierten Suite in Es Dur.
Das Herz des Stückes ist in aller Regel die feierliche und gemessene Sarabande, die sich schon allein wegen ihrer Spielzeit von den anderen Tänzen absetzt. Es gibt unter den insgesamt sechs Sarabandes keine einzige, die nicht sofort einnimmt und berührt. Besonders hervorzuheben gilt es aber die Sarabande aus der G Dur Suite, deren zeitloser Gestus völlig entrückt.
Während anschließend verschiedene Tanzsätze folgen können, wird jede Suite durch eine Gigue abgerundet. Diese entspricht höchsten artifiziellen Werten und offenbart sich daher stets als virtuos. Hier lohnt sich ein näherer Blick auf die Gigue der c moll Suite, deren thematische Verknappung besonders Lob verdient.
Zwischen Sarabande und Gigue weist jede Suite charakteristische Tänze auf. Zur Auswahl stehen Menuett, Air, Anglaise, Gavotte, Bourée, Loure und Polonaise. Da Bach hier besonders das Tänzerische betont - man höre sich nur die herrliche Loure der fünften Suite an -, werden die einzelnen Stücke unglaublich abwechslungsreich.

Andrei Gavrilov spielt die vorliegenden Werke famos. Sein Anschlag ist zart und tastend, das Pedal setzt er nur bisweilen ein. Er nuanciert die einzelnen Tänze fein, so dass er das Maximum an Facettenreichtum und Individualität aus den Suiten herausholt. Er erzeugt eine Atmosphäre wie aus einer anderen Welt. Seine Darbietung ist niemals aufdringlich, stets sehr edel und gentil. Die Aufnahmequalität ist ebenso perfekt.

Fazit: Eine ausgezeichnete Einspielung, die hoffentlich dazu beiträgt, dass Bachs Französische Suiten einem breiteren Publikum zugänglich werden.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2010
Es gibt zwar neuere Einspielungen der Französischen Suiten von Gavrilov, aber diese ist von erfrischender Leichtigkeit und ohne das in neueren Aufnahmen nach meinem Geschmack zu sehr "gehämmerter" Spielweise. Diese Aufnahme ist wirklich sehr zu empfehlen !
11 Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

17,99 €
19,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken