Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
58
4,8 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:18,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Juni 2017
Cure-Trilogy ist das beste Live-Medium, was man von der Band bekommen kann! 3 Top-Alben werden komplett durch gespielt und das in super Sound und mit toller Lichtatmosphäre! Wer Cure-Fan ist wird ohnehin zugreifen. Alle anderen sollten spätestens ab dem zweiten Set "Disintegration" überzeugt sein, dass die Band eine Legende ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. August 2017
Hier bekommt man richtig was geboten.Hatte die Ehre , dieses Konzert in Hamburg live zu sehen.3 CDs live in Originalreihenfolge auf der Bühne gespielt , was für eine geile Idee! Qualität der Blu Ray ist auch ordentlich!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2006
Die Trilogy-DVD der Altgothics um Robert Smith und Simon Gallup ist absolut sehenswert und jeden Cent wert, den man dafür bezahlt. Gespielt werden alle Songs der fast zwanzig Jahre auseinander liegenden Scheiben "Pornography" (1982), "Disintegration" (1989) und "Bloodflowers" (2000), die allesamt zu den tief melancholischen Alben der Band zählen. Trotzdem sind sie in der Machart sehr verschieden; "Pornography" besticht durch musikalischen Post-Punk-Minimalismus und lyrische Komplexität, während "Disintegration", vielleicht die beste Scheibe der Engländer, sprachlich etwas weniger anspruchsvoll und nihilistisch, dafür aber musikalisch deutlich gehaltvoller einherkommt. "Bloodflowers" schließlich nimmt im Vergleich eine Art Mittelposition ein. Zwar ist der Gesang Robert Smiths alles andere als über jeden Zweifel erhaben - bei der an sonst hervorragenden Version von "Strange Day", aber auch anderswo unleugbar -, instrumental waren The Cure, ehrlich gesagt, aber noch nie besser. Dass die Band vor und während der Auftritte mit Selbstzweifeln angesichts der musikalischen Qualität ihres Auftritts kämpfen musste (immerhin hatten sie einige der Songs seit Jahrzehnten nicht mehr live gespielt), bezeugt ihren mittlerweile nicht mehr bezweifelbaren künstlerischen Anspruch. Die Performance ist aber durchgehend auf hohem Niveau und wirklich ein Hörgenuss, auch was die Aufnahmequalität angeht; obendrein wird eine Lightshow vom Feinsten geboten, die sich für meine Begriffe ganz hervorragend in die musikalische Vielschichtigkeit dieser grandiosen Band einfügt. Meine personal faves sind die Versionen von "One Hundred Years" und "Pictures of You", aber auch viele andere Songs werden handwerklich hervorragend und ohne viel Tamtam dargeboten. Weiter so!
22 Kommentare| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2003
Schon die "General-Probe" in Brüssel war ein Hammer des "Alt-Meisters" Robert Smith und seinen Mannen! Kaum zu glauben, aber The Cure schafften es, sich noch zu steigern! Nach der "Auflockerungsübung" zum Anlass der Eröffnung der 'Color Line Arena' in Hamburg, übertrafen sich The Cure in Berlin selbst und legten 2 perfekte Trilogy-Shows hin! Am 2. Abend sogar mit 7 Songs Zugabe und somit quasi von der Länge einem 4. Album!
Aus diesen 2 Abenden in Berlin wurde nun das Beste zu einer Trilogy-DVD zusammen gestellt! auch 2 Zugaben wurden auf die DVD genommen! die 2 versteckten Tracks werden auch Zugaben sein! Gerüchten zufolge (franz. Magazin) sollen es evtl. sogar 3 sein! Wir werden uns - wie so oft bei The Cure - überraschen lassen müssen...!!
Der Pornography-Set wurde etwas "weicher" gespielt, als auf dem Album! Was die Lieder nicht schlechter macht, sondern eher etwas kompakter! Was wohl nicht zuletzt mit Einbindung aller 5 Musiker zu tun hat! Wer The Cure Mitte letzten Jahres auf ihrer Festival-Tour gesehen hat, wird wissen, wie verdammt gut diese Lieder 'rüberkommen...
Der Disintegration-Set wurde professionell, aber nicht minder leidenschaftlich zum Besten gegeben! Auch hier wird die DVD ein bleibendes Dokument einiger selten live gespielter Lieder sein! Wer das Album mag, wird dieses Set lieben...
Der Bloodflowers-Set wird für viele Cure-Fans (die nicht in Berlin waren), die das Album für etwas "flach" und "dahinplätschernd" empfinden, die positivste Überraschung sein! Was The Cure hier aus den Liedern gemacht haben, lässt diesen Teil der Trilogy-Show schon fast als Höhepunkt erscheinen! Hier spürt man was in diesen Liedern steckt! Schade, das es auf dem Studio-Album nicht so 'rüberkommt! Aber hier: The Cure pur....
Zum Abschluss muss ich der Vollständigkeithalber auch über die Zugaben schwärmen! "If Only Tonight..." lässt einen einfach nur schweben und "The Kiss" ist einfach bombastisch (gespielt)!!! Auch die 2 (oder 3?) versteckten Zugaben (welche es auch immer von "M", "Play for Today", "A Forest", "Grinding Halt" oder "Boys Don't Cry" sein mögen) werden für Cure-Fans die nicht dabei sein konnten, definitiv keine Enttäuschung sein!!!
Ich freue mich schon auf die DVD! Sie wird für mich eine (in bester Ton- und Bildqualität) Erinnerung an mit das Beste, was ich je von The Cure gesehen habe, sein!!
Ich kann nur jeden Cure-Fan, egal ob er dabei war oder nicht, und jedem Ex-Cure-Fan, der The Cure irgendwann mal gut fand, den Kauf dieser DVD empfehlen! Und ganz besonders direkt jetzt, da, nach meinen Informationen zufolge, die Verpackung der 1. Auflage aufwendiger gestaltet sein soll, als die folgenden, die dann schlichter und "kommerzieller" ausfallen sollen!
Also unbedingt zuschlagen...
"I will never be clean again...."
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juni 2003
Ich weiss nicht , auf welchen Geräten einige Leute diese DVD abspielen , aber bei mir ist es so , wie bei jeder DVD oder CD von The Cure . Ich muss die Bässe zur Hälfte rausnehmen , weil mir sonst die Boxen explodieren . Und jeder der Robert Smith kennt , weiss , dass The Cure immer die für sie beste Technik benutzen . Ausserdem wird immer besonderer Wert auf den Klang der Bässe gelegt , weil Roberts und Simons Lieblingsinstrument nun mal der Bass ist !
Zur DVD : Allein das Pornography Set und The Kiss sind das Geld schon absolut wert . Schon bei Roberts Antwort auf die Frage "Why Berlin" weiss man , wieviel Mühe er sich mit der DVD gegeben hat . Der Druck von 100 Years zu Beginn ist genial übernommen worden , so dass man sofort mitten drin ist . Ich war bei beiden Konzerten und kann mir nicht vorstellen , dass es irgendeine Band besser schafft , die Gefühle und Emotionen ihrer Konzerte ins Wohnzimmer zu bringen! Gigantische Umsetzung ! Wer jetzt noch Zweifel hat , ist selber Schuld ! Also kaufen , zurücklehnen und sich zurück versetzen lassen in diese zwei kalten Novembernächte in Berlin !
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2007
Es ist schon beeindruckend was ~The Cure~ und
vor allem Robert Smith nach all den Jahren mit
"Trilogy" abgeliefert haben.
Mögen manche die Gruppe für eintönig und nicht
mehr zeitgemäß halten. Wahrscheinlich stimmt
das auch mit dem nicht mehr zeitgemäß, aber ich
glaube das diese melancholische von mir aus auch
eintönige Musik und natürlich die einmalige Stimme
Robert Smiths (der alle Texte selbst schrieb)
in dieser schnellebigen Zeit für mich ausmachen.
Und was ~The Cure~ hier bieten (übrigens im Berliner
Tempodrom 2002)ist schon sensationell, Sie spielen an
2 Abenden drei ihrer bekanntesten und vielleicht auch
besten Alben, komplett hintereinander.
(Pornography - 1982/ Desintegration - 1989 und
Bloodflowers - 2000)
Smiths Stimme entfaltet sich hier toll und er wird
von einer gut harmonierenden Band unterstützt, die
einen Klangteppich zaubert, der die 3 Stunden des
Konzerts wie in Trance vobeiziehen lässt.
Die exellente Kameraführung gibt der Atmosphäre
noch das gewisse etwas.

Ein perfektes Konzert, mit magischer Atmosphäre einer
Band, oder vielmehr eines Künstlers dem man seine
Musik noch abnimmt.

Bild und Ton sind fast genauso perfekt wie das Konzert
selbst.
(DVD)
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. September 2009
Nun habe ich mir das Trilogy Konzert auf Blu-Ray zugelegt, da ich als großer The Cure Fan natürlich alles in bester Qualität haben möchte. Da ich zuvor bereits die DVD besaß ist das Konzert nicht mehr neu für mich. Die eh schon gute Bild- und Tonqualität der DVD wird hier noch einmal übertroffen. Das Konzert selbst mit den 3 komplett gespielten Alben: Pornography (1982), Disintegration (1989) und Bloodflowers (2000) ist auch nach unzähligen Umdrehungen in meinem DVD Player nicht ermüdend sondern nur klasse. Erwähnenswert ist, dass die "Easter Eggs" der DVD hier als normale Extras vorliegen. Kleiner Kritikpunkt ist die recht einfach gehaltene Verpackung der Blu-Ray. Da war die der DVD schöner.
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2004
...und das ist nicht nur einfach so dahin gesagt. Ich habe viele großartige Bands Live gesehen,Nine Inch Nails,Siouxsie and the Banshees,New Model Army oder Pink Floyd. Aber was Robert Smith und Co. hier abgeleifert haben, übertrifft alles bisher erlebte.
Ich hatte das große Glück, an beiden Abenden in Berlin dabei gewessen zu sein, und war überrascht wie gut die beiden DVD's die Atmosphäre im Tempodrom wiederspiegeln. Die Lichtshow erreicht schon beinahe floydsche Dimensionen, wobei vielleicht etwas weniger Bildschnitte angebrachter gewessen wären. Aber das stört nicht weiter anhand der gigantischen Performance der Band.
Vorallem der großartige Bloodflowers Set haut einen schlicht weg vom Hocker. Watching me fall,Bloodflowers,39 oder The Loudest Sound übertreffen ihre Studioversionen bei weitem. Das gleiche gilt auch für The Hanging Garden,Cold und A Short Term Effect im Pornography und Last Dance und Pictures of you im Disintegration Set. Aber der Höhepunkt des ganzen ist The Kiss im Encore Set. So geil hab ich den Song noch nie vorher gehört, das ist ja fast schon Heavy Metal. Jeder der gute und passionierte Musik liebt, sollte diese Doppel DVD besitzen. Der einzige Kritik Punkt ist vielleicht das Fehlen von Untertiteln im Interview Bereich. Aber jeder der der englischen Sprache etwas mächtig ist, sollte eigentlich ganz gut verstehen was gesagt wird, da die Band recht verständlich spricht (außer Simon, der Reading Dialekt ist unmöglich :-) ).
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2003
Ich bin schon jahrelanger Cure-Fans, wobei ich in den letzten Jahren etwas weniger Musik von Smith & Co gehört habe. Desto grösser war jetzt wieder die Freude, einen Konzertfilm auf DVD zu kaufen, nachdem ein DVD-Player bereits im Haus ist.
Dass, was ich bis jetzt gesehen habe, hat mich sehr beeindruckt. Es stimmt, wenn Robert Smith sagt, es ist die beste Bandbesetzung mit er jemals zusammengespielt hat. Die Songs der 3 Alben Pornography, Disintegration und Bloodflowers kommen wirklich sehr fein und sauber gespielt rüber, dass man nicht zuletzt dem Tontechniker verdanken muss, der die Band wirklich hervorragend abgemischt hat. Das Konzert ist übrigens in Dolby Surround ! Ausserdem bekommt man hier ca. 215 Minuten Bild- und Tonmaterial geboten !
Im Vergleich zu den früheren Liveaufnahmen (Concert, Show, Live in Orange) kann ich ohne weiteres behaupten, dass das der bisher beste Livemitschnitt ist...
Ich habe zwar noch nicht alles gesehen, aber das Pornography-Set hat mir wirklich sehr gefallen (teilweise sogar besser als die alten 82er Studioversionen)
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2003
Als ein langjähriger The Cure Fan kann ich diese DVD eigentlich sehr gut bewerten. Das, was ich auf dieser DVD gesehen habe, überstieg meine Erwartungen um ein Vielfaches. The Cure in Bestform eingepackt in ein perfektes Bühnenarrangement und von einem sehr fähigen Regisseur in HDTV Bild mit 19 Kameras festgehalten (Wann kommt also die Blu-Ray?). Jeder Song hat ihr eigenes Regie- und Schnittkonzept und erfasst diesen soweit, dass man eine Gänsehaut bekommt. Auch kleine visuellen Effekte und Bildverfremdungen wurden sehr präzise und vorbildlich nach Cure-Art eingesetzt. Einfach klasse. Ein Fan wird diese DVD mehr als lieben. Der Ton ist in 5.1 Format wirklich sehr überzeugend und die Trackliste spricht sowieso für sich. Ein Muss...ich bereue keinen Cent!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken