20% Rabatt Hier klicken Duplo studentsignup Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
78
4,6 von 5 Sternen
Preis:109,74 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. März 2012
Ich habe mir diese Nudelmaschine - Multipast bestellt, weil ich zuvor das erste Mal versucht habe, Ravioli selbst zu machen und diese zwar gut gelungen sind, aber ich mit der Dicke des Ausrollens ( Nudelholz) nicht zufrieden war. Mir war der Teig zu dick und nach dem Kochen zu hart.
Aus Ehrgeiz bestellte ich mir nun eine Nudelmaschine, mit dem Wissen, dass das auch nicht ganz einfach werden könnte.
ABER das war ein Irrtum!
Kaum habe ich meine neue Errungenschaft in den Händen gehalten, wurden gleich einmal die ersten "Gehversuche" gemacht und es war alles soooooooooo einfach! Die Nudelmaschine Multipast ist perfekt, wenn man selber Nudeln herstellen will. Egal ob Spaghetti oder Tagliatelle, selbst Ravioli können damit gemacht werden. Und die Dicke des Teiges ist ein Gedicht. Man wählt selbst die Stärke aus, das Stellrad wird von 0 bis 9 zu der Dicke oder Dünne langsam verdreht, bis es für den eigenen Bedarf passt und dann kommt diese Nudelplatte durch den Spezialaufsatz. Im Nu hat man seine selbstgemachten Nudeln zur Hand, es ist ein Traum!!! Die 6 verschiedenen Varianten der Aufsätze ergeben ein tolles Set. Vielleicht benötigen manche eine helfende Hand, beim Teigplattenhalten, aber mit ein wenig Geschick schafft man das auch alleine. Ich hab erst gar keinen anderen ranlassen, alles klappte wunderbar mit meinen 2 Händen und der Kurbel.
Mein Mann ist, seit wir die Nudelmaschine haben, ein echter Pastafan geworden und ist glücklich, wenn es Lasagne, Ravioli, Spaghetti ,...selfmade gibt.
Und ich bin ebenfalls überglücklich. Ein perfekter Kauf!!!
11 Kommentar| 52 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2014
Gestern hab ich meine neue Nudelmaschine das erste mal ausprobiert und gleich großen Erfolg gehabt. Glücklicherweise konnte ich die Nudelmaschine mit der beiliegenden Klemmvorrichtung an meiner Arbeitsplatte in der Küche befestigen. Somit kann ich mir den elektrischen Zusatzmotor sparen, man benötigt ihn nicht wirklich, wenn man die Maschine festspannen kann. Man braucht sowohl vor als auch hinter der Maschine genügend Platz (min. 0,5m, besser 1,0m), um den Teig vor und nach dem Walzen entsprechend auslegen zu können.

Die Bedienungsanleitung ist gut verständlich und auch sehr hilfreich, wenn man noch nie mit einer Nudelmaschine gearbeitet hat. Alle mechanischen Bauteile sind präzise gefertigt und lassen sich angenehm und zuverlässig zusammenstecken und bedienen.

Voraussetzung für den Erfolg ist, dass man den Teig nicht zu feucht bzw. klebrig, sondern eher relativ trocken hält (trockener, als man es normalerweise machen würde, wenn man ihn von Hand verarbeiten müsste). Das vorherige gründliche Kneten der Zutaten ist dabei schon das Mühsamste, weil der Teig (wenn er richtig trocken ist) sich von Hand dann nicht richtig kneten lässt und sich etwas bröselig anfühlt. Später wird der Teig dann sehr geschmeidig, wenn man ihn mehrmals bei größter Spaltbreite (Einstellung 0 oder 1) durch die Walzen der Nudelmaschine gedreht hat. Also nicht ins Bockshorn jagen lassen und evtl. anfangs zu viel Wasser zum Teig geben!

Wenn man den Teig schön trocken hält, dann bleibt auch an der Maschine kaum etwas hängen und sie ist (laut Vorschrift ohne Wasser, nur mit einem Küchentuch abreiben) einfach zu reinigen. Alle Vorgänge werden ausführlich in allen möglichen Sprachen in der Bedienungsanleitung beschrieben und wenn man sich daran hält, dann ist das Ergebnis auch entsprechend gut. Etwas Zeit benötigt man auch bei Verwendung der Nudelmaschine, aber das hervorragende Ergebnis rechtfertigt auf alle Fälle den Zeitmehraufwand im Vergleich mit fertig gekauften Nudeln. Und der Umgang mit dem Nudelteig macht auch richtig Spaß und mit ein bisschen Übung wird man sehr schnell damit.

Heute hab ich die mitgelieferte Raviolini-Maschine ausprobiert. Die ist sehr speziell, weil die Raviolini von der Füllung her wirklich äußerst klein sind und deshalb sehr intensiv schmecken sollten, damit die Füllung überhaupt eine Auswirkung auf den Geschmack der gesamten Nudel haben kann. Die Füllung sollte auch relativ flüssig sein, damit die Maschine überhaupt etwas von der Füllung in die winzigen Raviolini-Körper hinein bringt und nicht nur daran "nippt" bzw. die Füllung komplett ignoriert, so wie es mir heute passiert ist. Ich verwendete eine Füllung auf der Basis von gekochten und durchgepressten Kartoffeln.

Damit hatte mein Versuch heute so seine Probleme und so hab ich lauter fast leere und äußerst winzige Nudelkissen (4 Stück plus Rand auf einer Breite von 15 cm, so breit wie die Nudelmaschine halt ist) produziert, die ich dann gleich dem Abfalleimer überantwortet habe. Ich hab mich dann auf die Handherstellung verlassen und einfach nur zwei gleichlange Teigbahnen mit der Basis-Maschine produziert, die ich zu deutlich größeren Ravioli (2 Stück nebeneinander auf 15 cm Bahnbreite) verarbeitet habe. Das hat dann auch ganz gut funktioniert und Dank der äußerst funktionalen Basis-Maschine war der zweite Teigansatz auch recht schnell wieder hergestellt.

Insgesamt finde ich die Nudelmaschine sehr funktionell, würde aber (wenn man nicht unbedingt verschiedene Nudelbreiten mit den mitgelieferten Aufsätzen herstellen möchte) als guten Anfang nur die Basis-Maschine empfehlen und nicht gleich das ganze Set. Man kann sich z.B. bei der Herstellung von Bandnudeln auch gut mit dem Aufrollen und in Scheiben schneiden einer entsprechenden Teigbahn behelfen und benötigt die in diesem Set mitgelieferten Schneide-Aufsätze nicht unbedingt. Und Spaghetti muss man auch nicht unbedingt selber machen, obwohl es natürlich schon viel Spaß macht mit der entsprechenden Ausrüstung.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2014
Küchenprofi Nudelmaschine MULTIPAST habe ich zusammen mit dem Marcato Tacapasta Nudeltrockner (Höhe 47cm) bestellt. Die Verpackung war tadellos und enthielt auch eine Anleitung. Sofort erkennt man, dass es sich um eine original italienische Nudelmaschine handelt. Die Verarbeitung ist edel und hochwertig. Die verschiedenen Aufsätze sind größtenteils beschriftet. Mittlerweile habe ich auch schon alle Nudelsorten ausprobiert. So einfach habe ich mir die Anwendung nicht vorgestellt. Die Nudelmaschine ist spülmaschinenfest, was jedoch egal ist, da man sie eh nur "ausbürstet". Die Maschine scheint darauf ausgelegt zu sein, dass man die Maschine allein bedient. Nach dem Walzen kann man die Nudelbahn, die schon mal einen Meter lang sein kann, einfach über die Maschine legen. Dann fädelt man die "Bahn" in den entsprechenden Aufsatz (z. B. Spaghetti) ein und kurbelt langsam vor sich hin. Korrigieren muss man die Nudelbahn in ihrem Lauf nicht. Dafür sorgt die Maschine selbst. Wichtig ist jedoch immer genug Mehl zum Bestäuben zu benutzen. Knausert man mit dem Mehl, kann es vorkommen, dass die Nudeln verhaken. Das passiert aber höchstens 1 x, dann weiß man wie viel Mehl die Nudelplatten brauchen. Mit ein wenig Übung, d. h. nach ca. 2 x Nudeln machen, braucht man vom geruhten Teig in der Schüssel bis hin zum vollen Nudeltrockner, behängt mit ein Meter langen Fettucine, höchstens 10 Minuten, und das auch nur wenn man etwas trödelt. Hätte ich früher gewusst wie einfach es ist Nudeln zu machen und wieviel Spaß es macht, vorausgesetzt man hat auch eine qualitativ hochwertige Nudelmaschine, hätte ich schon vor Jahren Barilla & Co. abgeschworen und schon längst meine eigenen Nudeln gemacht.

Eine unglaublich tolle Maschine, die ihren Preis wert ist und mir viel Freude und (leider auch schon) 2 kg mehr auf den Rippchen beschert hat.

Tipp: Wenn Sie die Nudelplatten auf Stufe 7 walzen und danach durch den Spaghettiaufsatz kurbeln, brauchen Sie die zarten Nudeln nur noch klein zu schneiden und schon haben Sie selbsgemachte Fadennudeln als "Gourmet-Suppeneinlage".
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 26. November 2012
Wir besitzen diese Maschine jetzt schon ein paar Jahre und ich kann mich meinen vorherigen Rezensenten nur anschließen. Schöne und solide Maschine in schwerer Ausführung, mit der es immer wieder Spaß macht, Nudeln selbst herzustellen. Es ist wirklich einfach und die Nudel schmecken so viel besser als die Gekauften!
Es ist natürlich aufwendig und zu "Maggis Bolognese Sauce aus der Tüte" gibt es nach wie vor die passenden Nudeln aus dem Supermarkt, aber wenn man mal ein bisschen mehr Zeit investiert und auch ein bisschen höherwertig kocht, dann machen wir die Nudeln immer selbst (das passiert vielleicht 8-10 Mal im Jahr). Zu Filet mit frischen Steinpilzen z.B. passen die selbstgemachten Bandnudeln unglaublich gut und das Kochen ist für die ganze Familie ein Happening. Meine 10-jährige Tochter liebt es genau wie Kuchen oder Kekse backen!
Schöne
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2013
Heute habe ich meine Nudelmaschine ausprobiert. Meine Sorge, dass es beim ersten Mal mit der Herstellung wohl schwierig sein wird, hat sich nicht bestätigt. Ich habe einen Grundteig hergestellt (200 g Mehl, 100 g Hartweizengrieß, 3 Eier, Salz), den Teig in vier Portionen aufgeteilt und dann mit der Nudelmaschine geknetet und geschnitten.
Es hat auf Anhieb geklappt und heute Mittag gab es dann die ersten selbstgemachten Nudeln, die wirklich optisch auch mit gekauften mithalten konnten. Selbstgemachte Nudeln schmecken super - auch wenn man ein wenig Zeit investieren muss.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2014
Die Verarbeitung ist sehr hochwertig. Durch die üppige Ausstattung hat man viele unterschiedliche Möglichkeiten zum Erstellen unterschiedlicher Pasta-Arten, deren Herstellung in der Tat kinderleicht ist. Besonders beeindruckt waren und sind wir von der Möglichkeit auch Ravioli bzw. Tortellini zu machen, funktioniert prima!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. März 2016
Diese Nudelmaschine zeichnet sich durch eine super Verarbeitung und Materialqualität aus. Sie ist sehr massiv und schwer. Mitgeliefert wird auch eine Befestigung für die Arbeitsplatte.

Nach vielen versuchen in diesem Bereich habe ich nun das richtige Produkt gefunden. Der Preis ist deutlich höher als bei anderen Produkten.
Aber das ist es auch wert. Einigstes Manko, das sauber machen. Gut das ist bei allen so, nix Spülmaschine. Alles schön von Hand putzen.

Auf jedenfall eine klare Kaufempfehlung
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. August 2016
Da wir sehr gerne und oft selbstgemachte Nudeln essen, haben wir uns eine Nudelmaschine zugelegt.

Unser erstes Model war eine handbetriebene Nudelmaschine aus dem Discounter. Leider waren wir damit nicht zufrieden (zu umständlich, unhandlich, schwer zu bedienen) so das diese umgehend zurück ging. Als zweites hatten wir uns eine elektrische Nudelmaschine über Warenhausdeal bestellt. Allerdings war diese sehr laut, nur bedingt nutzbar. Auch diese ging zurück.

Als letzten Versuch haben wir uns die Nudelmaschine MULTIPLAST bestellt - und sind RUNDUM ZUFRIEDEN. Die Multipasti hat kommt mir vier austauschbare Walzen, wovon zwei mit doppelten ausgestattet sind, so dass man insg. 7 Nudelsorten (Lasagne, Pappardelle, Fettuccine, Tagliolini, Raviolini, Reginette und Spaghetti) herstellen kann. Alles Nudelsorten lassen sich problemlos herstellen: Zuerst wird der Teig immer dünner ausgerollt. Dies geschied mit einer Walze, die sich stufenlos von 1 bis 9 verstellen lässt. Anschließend wird die Walze für die entsprechende Nudelsorte aufgestetz und die entsprechenden Nudeln durchgedreht. Dies geht problemlos und ohne größere Mühe mit einer Handkurbel. Die Maschine kann dazu mit einer mitgelieferten Schraubzwinge an der Küchenarbeitsplatte befestigt werden (so verrutscht garantiert nichts).

Gereinigt wird die Mulitplast einfach mit etwas Wasser und einem feuchten Tuch. Auch das geht problemlos.

Von uns eine klare Kaufempfehlung
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2013
Schon seit längerem habe ich mich mit dem Gedanken getragen, eine Nudelmaschine zu kaufen. Mir war dabei nicht klar, ob eine elektrische oder manuelle Maschine besser und welches Zubehör zwingend notwendig ist. Nach einiger Recherche habe ich mir letztlich die Nudelmaschine MULTIPLAST von Küchenprofi bestellt und konnte das Gerät bereits nach einem Tag in den Händen halten. Ausschlaggebend waren am Ende der Preis und das umfangreiche Zubehör. Ich muss sagen, eine hervorragende Wahl.
Zunächst einmal zur Gerätebezeichnung, diese ist etwas irreführend. Die Nudelmaschine wird nur von der Firma Küchenprofi vertrieben, nicht hergestellt. Es handelt sich um die Marcato Wellness Atlas 150, dass heißt Qualität und Verarbeitung sind identisch. Der Unterschied zur ebenfalls hier angebotenen Nudelmaschine direkt von Marcato (http://www.amazon.de/Marcato-08-0152-12-Nudelmaschine/dp/B000KLT0N2/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1376474168&sr=8-1&keywords=Nudelmaschine) ist der deutlich höhere Lieferumfang. Allein der mitgelieferte Spaghettiaufsatz würde mit ca. 30€ zu Buche schlagen, mit den weiteren Aufsätzen für Reginette und Ravioli ist das Gerät seinen Mehrpreis auf jeden Fall wert.
Nun zu Aufbau und Handhabung, diese sind kinderleicht. Das Auswalzen des Teiges und das Herstellen (Zuschneiden) der verschiedenen Nudelsorten geht spielend von der Hand und meine beide Kinder haben so viel Spass daran, dass selbstgemachte Pasta zukünftig wohl zum Standard bei uns gehören wird. Bereits bei der Lieferung haben meine beiden Kinder (7 und 9 Jahre) den Aufbau allein gemacht und nach kurzer Erklärung die ersten Nudeln selber hergestellt. Die Herstellung des Nudelteiges nach beiliegendem Rezept geht ebenfalls leicht von der Hand und darüber hinaus bietet das Internet ja genügend Variationsmöglichkeiten. Selbst die Reinigung, sonst bei Maschinen ja oft etwas aufwendiger ist wirklich einfach, abwischen, fertig. Einige Aufsätze können teilweise zerlegt werden, was die Reinigung erleichtert.
Fazit: Die Arbeit mit der Nudelmaschine macht Spass, ist kinderleicht und zudem eine tolle Beschäftigung für die ganze Familie. Ich kann den Kauf nur uneingeschränkt empfehlen. Ach ja, der Handkurbelantrieb ist völlig ausreichend und wenn man nicht gerade einen Gastronomiebetrieb betreibt auch absolut nicht ermüdend. Wer's dennoch motorisiert mag, kann natürlich den passenden Motor als Zubehör erwerben.
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2016
Tortellini machen funktioniert nicht gut bis gar nicht, eine wilde Patzerei und mehr oder weniger nicht verwendbar, eigentlich für die Tonne
bei Spaghetti muss der Teig schmäler als eigentlich rein passt gemacht werden, da sonst alles auf den Seiten herausquillt
man braucht sehr viel Übung mit der Maschine, nichts für Anfänger
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 26 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)