Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Herbstputz mit Vileda Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
65
4,7 von 5 Sternen
Preis:38,95 €+ Versandkostenfrei
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. Januar 2008
Als ich vor einiger Zeit einen Bericht über das Herstellen von Pasta im Fernsehen sah war ich sofort begeistert und wollte mir von der Behauptung, dass selbstgemache Nudeln tausendmal besser schmecken als gekaufte ein eigenes Bild machen. Eine passende Gerätschaft war schnell gefunden - die SMV Marcato Teigmaschine Ampia 150. Zunächst war ich etwas skeptisch ob des geringen Preises, aber bereits beim Auspacken der Maschine wurde ich positiv von dem stabilen und hochwertigen Ersteindruck überrascht.

Lieferumfang
Enthalten sind zum einen die Nudelmaschine selbst (massiv/stabil, mit drei integrierten Walzen, ~2 kg), eine Kurbel die je nach Bedarf an einer der drei Walzen befestigt wird, eine Klemme zum Befestigen des Geräts am Tisch sowie zwei kleine Booklets.

Die Maschine
Der Aufbau ist unkompliziert und geht schnell von der Hand. Danach kann man mit der Pastaherstellung beginnen. Der Abstand der Ausrollwalze lässt sich von 3-2mm in neun Stufen über einen Drehknopf regeln - was manchmal etwas hakt, aber im Großen und Ganzen gut funktioniert. Danach kann man den Teig durch zwei "Schneidewalzen" drehen, die entweder Spaghetti oder Tagliatelle herstellen.

Die Booklets
Zum einen wäre da die Bedienungsanleitung für das Gerät, die auch direkt das Rezept für den Grundteig der Pasta mitliefert und alle nötigen Schritte zur Herstellung von Nudeln einfach und zusätzlich bebildert erklärt. Als Zweites hätten wir das sogenannte Rezeptbooklet, das insgesamt sechs Rezepte enthällt - ob sie einem zusagen, ist wie immer Geschmacksache. Trotz des schmalen Umfangs: bei einer derart günstigen Maschine ist es ein nettes Extra was nicht zwangsläufig erwartet werden kann.

Fazit
Mittlerweile kann ich auch nach Langzeittests bestätigen dass die Maschine immernoch reibungslos funktioniert. Mit Ihr macht das Herstellen eigener Pasta immernoch sehr viel Spaß und geht leicht von der Hand. Würde ich jederzeit wieder kaufen.
0Kommentar| 164 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. September 2008
Wir haben die ampia in unsere sechsköpfige Famile adoptiert.

Einmal die Woche Kommt sie raus und wir machen Nudeln.
Die Kinder finden es großartig und die Ampia tut fehlerfrei und langmütig sein 15 Jahren Ihren Dienst.

In diesem Sinne gehört das gute Stück eigentlich in den Manufaktum-Katalog und vor allem wenn alle Miteinander Spaß am gemeinsamen Kochen haben, in jeden Familienhaushalt
0Kommentar| 51 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juli 2003
Mit dieser Maschine sind selbstgemachte Nudeln ganz einfach herzustellen. Teigplatten für Lasagne, Cannelloni und Ravioli, mit den speziellen Schneidewalzen auch Bandnudeln und Spaghetti, mit oder ohne Ei, alles lässt sich problemlos durch die Walzen drehen. Die Maschine lässt sich sicher an Tisch oder Arbeitsfläche befestigen und wenn die Konistenz des Teigs nur einigermaßen stimmt, bleibt nichts hängen oder kleben. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Frische Pasta herzustellen macht viel mehr Spaß als Tütenware zu benutzen -- und ist leichter als man denkt.
0Kommentar| 164 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juli 2008
Ich habe mir diese preiswerte Nudelmaschine vor einigen Wochen bei Amazon gekauft. Mit der Nudelmaschine bin ich rundum zufrieden. Zum Lieferumfang gehört:
- die Nudelmaschine
- eine Kurbel
- eine Klemmschraube
- eine Bedienungsanleitung
- ein kleines Rezeptheft
Die Maschine ist stabil und robust verarbeitet. Das Zubereiten des Nudelteigs gelingt ohne Probleme. Wichtig ist, dass der Teig die richtige Konsistenz hat. Der Teig sollte nicht an den Händen kleben. Die Nudelmaschine besitzt eine Walze die in 9 Stufen verstellt werden kann. Dadurch wird die Dicke des Teigs reguliert. Mit der Maschine kann man ca. 5 mm breite und 2 mm breite Bandnudeln herstellen. Dazu muss die Handkurbel in die entsprechenden Walzen umgesteckt werden. Die Maschine darf nicht mit Wasser gereinigt werden, was aber auch kein Problem ist, da der Nudelteig bei richtiger Konsistenz kaum Rückstände hinterläßt. Das Reinigen mit einem trockenem Lappen und Holzstab ist völlig ausreichend.
Die Rezepte in dem kleinen Booklet schmecken sehr lecker. Zu der Nudelmaschine sollte man sich noch einen Ständer zum Trocknen der frisch zubereiteten Nudeln kaufen oder basteln, da die Nudeln ohne Trocknung sonst verkleben (ca. 30 Min trocknen). Wichtig: frisch zubereitete Nudeln benötigen nur 2-3 min Garzeit.
Die Bestellabwicklung und Lieferung über Amazon war sehr gut.
11 Kommentar| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 21. Februar 2009
Da die Rezensionen zu diesem Produkt ja etwas durchwachsen waren, war ich mir nicht sicher, was mich erwartet und hatte mich schon mental darauf vorbereitet, dass ich eventuell Schrott in den Händen halten würde. Erfreut kann ich an dieser Stelle verkünden, dass diese Befürchtung nicht gerechtfertigt war. Die Maschine ist gut verarbeitet, als einziges die Befestigung mit der man sie an Arbeitsplatten oder am Tisch anbringt ist etwas gewöhnungsbedürftig, funktioniert aber letzendlich auch. Hat man erstmal die anstrengende Prozedur der Teigherstellung hinter sich, ist der Rest nur noch ein Kinderspiel. Selbst beim ersten Versuch gelingen Nudelplatten, Tagliatelle oder auch Spaghetti ohne Probleme. Großartig! Und für alle Zweifler: Selbstgemachte Nudeln schmecken tatsächlich sehr viel besser als Gekaufte, selbst wenn man die teuren Frischen kauft, an selbsthergestellte Pasta kommen sie nicht heran. Wer also Lust hat, seine eigene Pasta herzustellen, dem sei diese einfach zu handhabene und unkomplizierte Maschine empfohlen. Noch eine Befürchtung, die sich nicht bestätigt hat: Wie bekomme ich das Ding nach dem Benutzen bloß wieder sauber!? Freudige Antwort: Das Teil wird gar nicht erst schmutzig! Man kann es nach der Nutzung ohne Reinigungsaktivitäten wieder in den Karton packen.

Letztes Fazit: Klare Kaufempfehlung!
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2007
Anfangs war ich ja noch recht skeptisch, aber die SMW Teigmaschine ist wirklich klasse. Pasta selbstgemacht ist wirklich einfach und macht (grade zu zweit) riesig Spaß. Die Teigmaschine ist von absolut überzeugender Qualität (original aus Italien übrigens).

Sehr empfehlenswert!!!
0Kommentar| 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2009
am Anfang hatte ich den Teig etwas zu weich, dann kleben die feinen Spaghetti leicht zusammen... Noch 2 mal durch die Maschine gelassen und alles war gut. Nach dem Essen habe ich mich gefragt warum wir nicht schon viel früher eine Nudelmaschine gekauft haben.

Dieses Model ist sehr stabil, gut verarbeitet und leicht zu bedienen. Von mir eine klare Kaufempfehlung!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Mai 2009
Habe zum ersten Mal etwas über Amazon bestellt und mir deshalb vorher die Bewertungen zum Produkt genau angesehen. Ich war wirklich überrascht, dass ich nachher fast dieselben Erfahrungen, wie die Kunden vor mir machte :)
Innerhalb von zwei Tagen hatte ich die Nudelmaschine in meiner Küche stehen. Meine Tochter u. ich konnten es kaum erwarten unsere ersten Nudeln damit zu machen. Kinderleicht! Und das Ergebnis kein Vergleich zu den gekauften Nudeln! Die Maschine ist stabil, gut zu bedienen, für den Preis unschlagbar!
Das Einzige an das ich mich gewöhnen muss ist, dass ich die Maschine nicht mit Wasser sauber machen darf, da sie sonst kaputt geht.
Die Maschine kam schon mehrmals zum Einsatz und jedes Mal gab es prima Nudeln.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Dezember 2009
Bin begeistert von der Nudelmaschine. Nach Startschwierigkeiten (leider ist nirgends genau beschrieben, welche Konsistenz der Teig haben muss)klappt es jetzt gut. Der Teig muss nur fest genug sein, die Teigplatten vor dem Schneiden nochmals leicht mit Mehl bestäuben, damit die Nudelnstreifen auch einzeln bleiben. Meine 12jährige Tochter hilft gerne mit; wir machen am liebsten Ravioli und probieren dazu immer neue Füllungen aus.
Kann diese sehr preiswerte Maschine nur empfehlen! Sie ist gut an der Arbeitsplatte zu befestigen, der Teig lässt sich superdünn ausrollen. Auch die Reinigung ist super easy, einfach auspinseln - fertig.
Kann diese preiswerte Maschine nur empfehlen!
22 Kommentare| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Oktober 2013
Seit längerem mache ich alle Nudeln selber.Das war immer ziemlich umständlich mit dem Nudelholz.Eine Maschine musste her.
Habe mich nach langen Recherchen für die Ampia 150 entschieden.
Ausschlaggebend war dabei unter anderem,dass die Maschine aus Edelstahl ist,was wohl eine hohe Lebensdauer verspricht.Gut ist,dass die Aussparungen,in die man die Kurbel steckt ebenfalls aus Edelstahl sind.Da man die Kurbel oft umstecken muss,sind diese einer hohen Belastung ausgesetzt.Bei anderen Modellen sind die teils aus Kunststoff.
Die Maschine bringt ein gutes Eigengewicht mit,was zu einer guten Standfestigkeit beiträgt.Das Anschrauben an die Arbeitsplatte ging ohne Probleme.Allerdings kann ich mir vorstellen,dass es unter Umständen schwierig wird,wenn die Arbeitsplatte nicht weit genug über die Küchenschränke vorsteht.
Der Rest ist ein Kinderspiel:
Teig in Portionen teilen,auf die Walzen halten,an der Kurbel drehen und schon ziehen diese ihn ein.Ohne Ruckeln kommt unten eine gleichmäßige Teigplatte zum Vorschein.
Vorgang beliebig wiederholen,mit immer kleinerem Walzenabstand.Wenn die gewünschte Dicke,oder besser Dünne erreicht ist,Kurbel umstecken und entweder Bandnudeln oder Spaghetti an den hinteren Walzen schneiden-und ab ins kochende Wasser!
Nichts hackelt oder läuft ungleichmäßig.Die Nudeln waren alle sauber getrennt,wie sich das gehört.
Für mich war immer noch die Frage,ob Motor oder nicht.
Nachdem ich in einigen Rezensionen gelesen habe,dass man eine dritte Hand braucht,war ich etwas unsicher.
Also für mich war die Entscheidung ohne Motor auf jedenfall richtig.Da die Nudelmaschine wirklich problemlos den Teig einzieht,genügt eine Hand,um ihn unten wieder in Empfang zu nehmen.Da die Motoren einen stolzen Preis haben,lohnt sich meiner Meinung nach der Test,ob es ohne geht.Leiser ist es auf jeden Fall!
Wenn die Maschine jetzt auch noch den Langzeittest besteht war sie die Anschaffung auf jeden Fall wert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 5 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)