find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
185
4,6 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:5,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. August 2017
Produktrezi zu ▸ Eine Leiche zum Dessert mit der ASIN-Nr.: B00008VDS7

Der Kaufgrund dieses vom Ami Robert Moore sowohl parodisch als auch m. E. herrlich ex­t­ra­va­gant ins Werk umgesetzten Kriminallustspiels auf Disc gepresst, in welchem bspw. der vom US-amerikanischen Schriftsteller Earl Derr Biggers frei erfunden hawaiianische Polizeiermittler Charlie Chan sowie auch Agatha Christies Romanfiguren Miss Marple & der belgische Privatschnüffler Hercule Poirot auf die Schippe genommen werden, war der zusehends verschlechternde Zustand meiner damals getätigten Videoaufnahme auf Kassette.
Bei wirklich vorhandenen Interesse an dieser erheiternd unterhaltsamen Persiflage gebe ich Euch in Bezug auf die komplette Ausstaffierung dieser DVD-Box nachfolgend gerne ebenfalls mal einige wissenswerte Infos inkl. mit unten ans Ende noch hinzugefügten Ablichtungen zur Veranschaulichung & ich beurteile alle meine erworbenen Filmmedia-Produkte immer nur als ganzes Paket.
Den Streifen allein als solches bewerte ich am Ende vom nächsten Textabschnitt gesondert !

► MURDER BY DEATH ( USA 1976 ) ★★★★★

Vorsicht, dieser Passus kann den einen oder anderen Spoiler enthalten !
Nach mal mehr oder weniger spektakulär zugetragenen Zwischenfällen sowohl während der Anreise als auch bei der Ankunft am Ziel treffen am Wochenende, zu deren großen Überraschung, fünf international berühmte Spürnasen nebst Begleitung im unheimlich dünkend herrschaftlichen Gemäuer vom überaus ex­zen­t­rischen Krösus Lionel Twain aka Truman Capote samt absonderlich anmutenden Diener Bensonmum aka Alec Guinness aufeinander. Dort un­ter­brei­tet der voreingenommene Schlossherr & selbst ernannte Kriminalist erster Güte dieser zu zehnt zusammengefunden illustren Gesellschaft dann am fort­ge­schrit­tenen Abend ein höchst mysteriös anmutend bevorstehendes Katz-und-Maus-Spiel, welches ab Punkt Mitternacht zusätzlich noch für einige turbulent-ereignisreiche Stunden mehr sorgt.

Mit zum einen einer durchaus sehr guten Besetzung bzgl. der Charakterrollen & zum anderen auch mit reichlich amüsanten Wortwitz bei all den untereinander geführten Konversationen ist „Murder by Death“ eine insg. gesehen in facto kurzweilige Kriminalgroteske nach einer Vorlage vom New Yorker Drehbuchautor Neil Simon. Ganz besonders gut dabei gefallen hat mir persönlich das herrlich süffisante Agieren vom New Yorker Bühnenkünstler James Coco in der Filmrolle des belgischen Privatschnüfflers Perrier, den hier der Berliner Klaus Miedel mit einem köstlichen Akzent absolut stimmig ins Deutsche übersetzt hat.
Des Weiteren zählen mit bspw. noch dem Columbo-Star Peter Falk, Elsa Lanchester ( u. a. Frankensteins Braut ( USA 1935 )), David Niven & Peter Sellers alias Inspektor Jacques Clouseau ( beide ebenfalls bei Der Rosarote Panther ( USA 1963 ) in Hauptrollen zugegen ) sowie der Kalifornierin Eileen Brennanim, die rd. neun Jahre darauf auch in der auf das Brettspiel „Cluedo“ basierend herrlich schräg in die Szene umgesetzten Krimikomödie Alle Mörder sind schon da ( USA 1982 ) mit dort einem abermals ordentlichen Schauspiel wieder mit von der Partie war, de facto namhafte Schauspieler ihrer Zeit mit zur Riege der Akteure.
Für die passenden Tonstücke zur stimmigen Untermalung dieser auf den Betrachter zugegebnermaßen bisweilen ziemlich fantastisch sowie auch au­ßer­ge­wöhn­lich wirkenden & dennoch zugleich durchaus packend arrangierten Geschichte war seinerzeit der Filmmusikkomponist David Grusin zuständig.
Die Gesamtlaufzeit beträgt exakt 90:47 Min. sowie reine 89:19 Spielminuten ohne Abspann.

Meine Filmwertung ⋙ 8,5 von 10 Punkte

► DIE AUSSTATTUNG

Die DVD mit einer FSK ab 12 bekommt man z. Hd. in einem haptisch recht nachgiebig wirkenden Amaray-Keep-Case mit auf der Coverrückseite sowohl den techn. Angaben als auch einem Abriss über die Handlung sowie ebenfalls noch mit Infos über die Filmschaffenden & mit drei Szenenbildern versehen.
SCHLECHT ▸ Höchst bedauerlicherweise hat das Label, of­fen­sicht­lich aus Knau­se­rei, kein Wendecover ohne diesen vermaledeiten FSK-Flatschen mit beigefügt !

BILDWIEDERGABE: Format 1,85:1 ( 16:9 Widescreen anamorph ) in Farbe
Die Farbsättigung sowie auch die Bildschärfe sind für diesen bereits über 40 Lenze zählenden Zelluloidstreifen an sich ganz passabel & mit einem gleich­zei­tig ebenfalls durchweg akzeptierbaren Kontrastverhältnis wird einem hiermit zwar keine astreine, durchaus aber eine alles in allem annehmbare Bildqualität geboten.

TONSPUREN: Wahlweise in Deutsch, Frz., Ital., Español sowie im Originalton Englisch & allesamt in Dolby Digital 2.0 Mono
Stets klar in der Aussprache sind die Dialoge jederzeit deutlich zu verstehen & vor allem aber kann sich hier die seinerzeit außerordentlich ausgewählte dt. Synchro mit u. a. Friedrich Schoenfelder, Thomas Danneberg, Barbara Ratthey, Jürgen Thormann ( Stammsprecher von Sir Michael Caine ) sowie mit Harald Juhnke für den rennommierten Ami Peter Falk & auch mit dem diesbzgl. im Ganzen verantwortlichen Berliner Synchronregisseur Rainer Brandt selbst mit dessen genial markanten Ton­fall für den hierin ebenfalls noch mitwirkenden Kalifornier James Cromwell absolut hören lassen.
In Summa eine überaus zufriedenstellende Tonqualität !
TOP ▸ Entweder über das Untermenü „Subtitles“ auswählbar, dort auf vier Seiten verteilt, oder alternativ auch über die Subtitle-Taste auf der Funke aufrufbar, dies geht erfreulicherweise auch problemlos während des laufenden Films, gibt es sowohl für die fünf optionalen Tonspuren als auch noch für weitere 14 Sprachen einen bei Bedarf zuschaltbaren Untertitel.

#############
SPECIAL FEATURES
#############

+ Eine Doku mit Autor Neil Simon im OT Englisch & mit via Subtitle-Taste auf der Funke optional fünf zuschaltbaren UTs in Deutsch, Frz., Ital. & Español sowie auch Niederländisch ( 10:21 Min. )
+ Eine Auswahl an Filmografien von hieran beteiligten Filmschaffenden auf insg. acht Texttafeln
+ Diverse Werbetrailer ( insg. drei Stück )
+ Ein separates Kapitelmenü von 1 bis 28 ...
... sowie auch als Standard ein übersichtlich gestaltetes Hauptmenü. Beide Menüs sind allerdings interaktiv & ohne Sound !

LABEL: Sony Pictures Home Entertainment München
PRODUKTION: Filmproduzent Ray Stark für „Columbia Pictures“
FILMGENRE: Mystery / Krimi / Komödie / Sa­ti­re
ANMERKUNG: Alle exakten Laufzeitangaben habe ich lt. Player haargenau ermittelt

► FAZIT

Mit einer in der Tat erlesenen Rollenbesetzung erwirbt man hiermit eine m. E. superbe Filmparodie mit zudem reichlich Sprach- & Untertiteloptionen im Angebot sowie auch noch mit ein paar kleineren Extras versehen für aktuell gerade mal knapp fünf Euronen zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.
Einzig das für mich ich als leidenschaftlicher Filmesammler eindeutige Ärgernis mit der FSK-Unzierde auf dem Frontcover, aus dessen Grunde ich letztendlich dank der törichterweise blanken Innenseite des Covereinleger dem Gesamtpaket deshalb unweigerlich auch einen weiteren Punkt abziehe, trübt den ansonsten ganz guten Gesamteindruck dieses Artikels einwenig.

Mit nostalgischem Gruß,
Dirk

7,5 von 10 Punkte für den Gesamteindruck
review image review image review image review image review image review image review image review image
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juli 2016
Vorab: Ich bin eher der Typ, der zum lachen in den Keller geht... soll heißen, ich bin da echt etwas eigen und sitze oft verständnislos daneben, wenn sich jemand vor lachen ausschüttet.

Aber diesen Film liebe ich. Sei es nun aus nostalgischen Gründen, weil der Film schon uralt ist und ich ihn noch aus Kindheitstagen kenne oder weil ich Detektivgeschichten schon immer gut fand. Außerdem ist er mit bekannten, liebenswerten Schauspielern besetzt.

Ich liebe diesen Film und kann ihn wirklich nur empfehlen.

Bekannte Detektive der alten Schule, wie z.B.
- Miss Marple
- Hercule Poirot
- Columbo und das gesamte Krimigenre werden auf die Schippe genommen.

Am schönsten ist: Um so öfter man guckt, desto mehr neue witzige Details nimmt man wahr, die einem vorher gar nicht bewusst geworden sind.

Wer das Leben und das Krimigenre nicht so ernst nimmt und mal wieder einfach nur lachen will, für den spreche ich eine klare Kaufempfehlung aus.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2016
Dieser Film begleitet mich schon viele Jahre. Als Kind habe ich ihn mehrfach im Kino gesehen und war immer wieder fasziniert von dem keiminalistischen und komödiantischen Verwirrspiel. Die fünf berühmtesten Detektive der Welt sind auf Einladung des verschrobenene Millionärs Twain in dessen Villa versammelt. Um Mitternacht soll ein Mord geschehen. Und das Unheil nimmt seinen (überaus komischen) Lauf ...
Die Riege der Darsteller, allen voran Peter Falk, brilliert in diesem furiosen "locked room" mystery. Zahlreiche Anspielungen auf die Eigenheiten der berühmten literarischen Vorlagen erfreuen den Kenner klassischer Krimis und locken den Mitratenden auf falsche Fährten.
Diesen Film guckt man dutzende Male und findet ihn immer wieder klasse!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juli 2013
Die Überzeichnung der Charaktere ist schon fast grotesk. Anfangs denkt man wirklich an einen reinen Klamauk. Die subtileren Durchzeichnungen werden eigentlich erst beim zweiten Ansehen wirklich wahrgenommen und man vergisst die deutlich dumm geschriebene Story, die extreme Synchronisation und die Ansammlung von purem Kitsch.

Nach und nach habe ich den Film immer besser gefunden ... und wahrscheinlich ist es bei diesem Machwerk so: entweder man liebt es irgendwann oder man hasst es ;-) - mir gefällt's mittlerweile ;-)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2015
Günstiges Meisterwerk mit tollen Schauspielern . Ich habe den Film schon oft gesehen, kann ihn immerwieder sehen, weil ich ihn einfach köstlich finde.
Ich kann den Film nur empfehlen, alt aber superamüsant .
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juli 2017
Der Film ist bereits älter, aber die Besetzung ist grandios und der Film irrsinnig komisch.
Damit ist eigentlich schon alles gesagt.
Viel Spaß!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2017
Wer kennt sie nicht, den blinden Butler und die Taubstumme Köchin? Ich denke zu diesem kleinen Meisterwerk in genialer Besetzung ist nicht mehr viel zu sagen. Urkomisch, äußerst genial, sehr kreativ und denkt immer dran... Die Kuh an der Wand ist ein Elch! xD
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. August 2017
Mein Lieblings Film, da er nicht sooft im Fernseh gezeigt wird habe ich mir diese Klasse DVD bestellt.
Sehr zu empfehlen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2017
Tolle Schauspieler. Spannend, erfrischend, witzig mit einer Prise schwarzem Humor. Mir hat er gut gefallen . Schade, dass es solche Filme nicht mehr gibt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. September 2017
Empfehlung des Hauses: Eine Persiflage auf die weltberühmten Detektive und ein Verwirrspiel ohne gleichen. Da hätte ich gern noch einen Nachschlag.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden