Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. August 2003
Es ist schwer eine objektive Bewertung über das Addon abzugeben, da es das Hauptspiel nicht nur ergänzt, sondern in so ziemlich allen Aspekten umfassend erweitert, verändert und bereichert. Um ein abschließendes Urteil abzugeben, müsste man somit das Spiel mit dem Addon nochmals komplett durchspielen, was natürlich eine Menge Zeit erfordert. Dennoch ist abzusehen, dass "Die Nacht des Raben" der Gothic-Reihe entgültig zu einem vorderen Platz in der Hall-of-Fame nicht nur des Rollenspielgenres sondern in der gesamten Branche verhelfen wird. Nach der Installation des Addons kann man seinen alten Spielstand komplett vergessen, Neubeginn lautet die Devise. Doch schon anfangs machen sich die tiefgreifenden Veränderungen bemerkbar: Xardas's der Dämonenbeschwörer spricht plötzlich von ganz neuen Bedrohungen und einem geheimen Magierkreis - es ist wiedermal an euch die Geheimnisse zu lüften und das drohende Unheil von der Welt abzuwenden. Schon nach den ersten Schritten in der alten neuen Gothic 2 - Welt begegnet man vorher nicht integrierten (aber ebenso altbekannten) Gesichtern. Jedoch wird nicht nur Neues hinzugefügt, auch das eigentliche Hautspiel wurde verändert - es gibt mehr Waffen, Rüstungen, stärkere Gegner, neue musikalische Untermalungen usw. Hauptbestandteil des Addons ist aber die erweiterte Landschaft (man spricht von ca. 30% des Hautpspiels) mit einer bisher abgeschotteten, völlig neuen Umgebung inklusive neuartiger Monster und Charakterklassen sowie einer komplett neuen Storyline.
Hinzu kommt, dass das Programm die Performance etwas verbessert und das Hautspiel auf den aktuellen Stand bringt - eine vorherige Patchinstallation ist also nicht notwendig.
Zu kritisieren gibt es lediglich, dass in Sachen Spielmechanik keine umfassenden Änderungen stattgefunden haben (was aber für ein Addon wohl auch zu kosten -und zeitintensiv gewesen wäre): Die Steuerung ist nach wie vor etwas gewöhnungsbedürftig (erlernt sich aber schnell) und das Inventarsystem für Gothic-Neulingen etwas befremdlich. Außerdem dürften Anhänger komplexerer Rollenspiele immernoch das simple Erfahrungssystem kritisieren - was meiner Meinung nach aber dem Spiel zugute kommt (so verliert man sich wenigstens nicht in unnötigem Kleinkram). Aber der größte "Kritikpunkt" überhaupt ist wieder einmal die Wartezeit auf den nächsten Gothic-Teil (nach den angesetzte 20 - 30 Stunden Mehr an Spielzeit). Bis dahin werden Fans, und solche die es werden wollen, aber mit einem rundum gelungenen, in sich stimmigen, Gesamtpaket vertröstet.
0Kommentar| 52 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2004
Ich dachte nach Gothic 1 + 2 was kann da noch kommen. Bei so vielen Spielen war bereist der zweite Teil eine herbe Enttäuschung aber nicht bei Gothic. Das Addon "Die Nacht des Raben" ist ( siehe meine Rezensionen zu 1 + 2 ) genausogut wie das eigentliche Spiel. Die Einbindung der Handlung in das Hauptspiel Gothic 2 ist genial gemacht worden. Den Spieler der Gothic 2 bereist durchgespielt hat erwarten an jeder Ecke neue Überraschungen und Quests, soddass das erneute Spielen der Haupthandlung nicht wirklich ein schlimmes Manko ist. Da es sowieso mehrere Wege gibt das Spiel durchzuspielen lässt der Spielspass keinesfalls nach, auch wenn man bereits das ein oder andrer Quest schon einmal gelöst hat.
Auch diesmal ist die Handlung Spannend bis zum Schluss und erfordert Phantasie und Hingabe des Spielers, was ich als äußerst positiv empfunden habe. Auch hier wurde es mit der schwierigkeit der Kämpfe und Quests keineswegs übertrieben.
Ich freue mich auf den dritten Teil von Gothic und kann nur sagen, was ich gelese'n habe treibt mir die Freudentränen ins Auge.
Kauft euch dieses Spiel, ihr werdet nicht entäuscht sein.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. August 2006
Ich finde mit "Die Nacht des Raben" ist den

Entwicklern ein super Addon gelungen. Man kann durch

ein Portal einen neuen Teil der Insel erkunden mit neuen

Gegnern, Charakteren und Quests. Auch ein paar neue Rüstungen

und Ausrüstungsgegenstände sind hinzugekommen. Nach dem

Installieren des Add ons muß man das Spiel nochmal von

Anfang an starten, man wird jedoch sehr schnell merken,

dass der Schwierigkeitsgrad erheblich höher angelegt ist-

die Lernpunkte muß man jetzt wirklich überlegt aufteilen und

die Gegner sind auch um einiges stärker geworden. Außerdem

sind Gegner zum Teil neu platziert oder durch neue ersetzt.

Bereits in Khorinis gibts viele neue Quests, die man

lösen muß, um in die Add on Welt zu kommen. In der Add on

Welt trifft man auch einige Bekannte aus Gothic 1 wieder

( Altes Lager ), an der Stelle will ich aber nicht zu viel

verraten. Die neue Welt ist an sich ist schön und

abwechslungsreich gestaltet. So gibt es u.a. einen

Canyon mit versteckten Minen und Höhlen, ein Tal mit Ruinen

und ein Piratenlager am Strand.

Fazit: Man bekommt nicht nur eine neue Welt und Quests, Features etc. geboten sondern das Spiel ist auch schwieriger und somit auch für Profis eine neue Herausforderung.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. September 2003
Meiner Meinung nach der lohnenswerteste Kauf seit langem. Zwar war ich beim Starten des Spieles etwas säuerlich, weil man alles nochmal von vorne anfangen muß. Aber die Säuerlichkeit wandelte sich bald in Freude um, als ich bemerkt hatte, daß es wirklich so viele neue Charaktere und Quests gibt, daß das Spiel gleich zweimal soviel Spaß macht, wie das ursprüngliche Gothic II und außerdem die neuen Elemente so geschickt in das alte Spiel eingebaut wurden, daß man ständig etwas im Vergleich zum alten Spiel neues entdeckt, wodurch Langeweile nicht aufkommt. Auch das meiner Meinung nach größte Manko von Gothic II, namentlich der zu geringe Schwierigkeitsgrad, wurde behoben. Die Monster sind nun stärker, das Upgraden des Helden deutlich erschwert, auch weil gute Ausrüstungsgegenstände teurer geworden sind. Der Soundtrack ist wie gewohnt hervorragend. Am positivsten fällt aber - wie gesagt - die wirklich gelungene Zusatzstory auf - schon am Anfang macht das Auffinden der verschwundenen Dorfbewohner wirklich Laune und das Erkunden der neuen Landschaften ist spannend und mit kleinen Überraschungen gespickt. Insgesamt ein wirklich gelungenes Add-on, daß sich nahtlos und natürlich in das bisherige Spiel einfügt.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. August 2003
Gothic 2 war ja schon damals ein klasse Spiel als es erschienen ist, zwar auch bugverseucht, aber schlussendlich trotzdem geniales Spielkonzept.
Nun kommt ,,Die Nacht des Raben'' und erweitert den Spielgenuss nocheinmal um weitere 10-15 Stunden. Die Idee mit dem ,,Add-In'' (es ist eigentlich kein richtiges Add-On) in die Geschichte von Gothic 2 ist gut gelungen und das Gebiet hinter dem Portal ist grafisch ein wahrer Genuss.
Ich habe das Spiel bereits nochmal durch und muss sagen, dass vor allem sich mangelnde Punkte im Bereich Gameplay geändert haben, z.B. werden jetzt alle Waffen, die man einsammelt im Inventar ,,gestapelt''. Im Bereich Grafik hat sich eigentlich nichts geändert, mal abgesehen vom grafisch guten Land hinter dem Portal.
,,Die Nacht des Raben'' an sich hat eine mittelmäßige Storyline. Oberbösewicht ,,kaputthauen'' und Superartefakt nehmen, kennt man schon aus Gothic 1 (Uriziel). Auch viele der Bugs sind geblieben, z.B. die Sache mit Lobarts Hof....alle Miniaufträge erledigt und trotzdem gibt es keine maximale Verbilligung der Klamotten (30 GM müssten es sein!). Aber am Meisten hat mich folgendes genervt:
An Orten, wo Leichen liegen sollen, z.B. in der Burg beim Auftrag Sengrath zu finden, liegt die Leiche bereits in der Burg und man kann Udar drauf ansprechen.....außerdem fehlen bei Silvestros Schürfstelle alle Leichen und Silvestro selbst ist ebenfalls nicht da.....hmm ich glaube da sollte PB nochma ein bisschen dran feilen (--> Patch wird dringend benötigt....also ran ans Bugslaying!).
Die Gegner wurden extrem (!) verbessert, machen mehr Schaden und haben mehr Rüstung. Sag mir mal jemand, warum ich mit einer schweren Drachenjägerrüstung und dem Auge Innos und Level 35+ keine drei Drachensnapper gleichzeitig killen kann (ging im Original-Spiel problemlos!). Da fehlt auf jeden Fall Feintuning. Außerdem sind die Bauern, z.B. Sekob, Bronko viel zu stark....Sekob hat es doch tatsächlich geschafft mich mit seinem Schweren Ast zu besiegen...drei kritische Treffer hat er hintereinander gemacht! Ich hatte den Richtstab (Zweihand: 50 SH) und Level 6-7!
Im Großen und Ganzen kann man sagen, dass ,,Die Nacht des Raben'' das Original-Spiel Gothic 2, um viele sinnvolle Änderungen erweitert, trotzdem bleibt der bittere Beigeschmack eines nicht ganz perfekt ausbalancierten Erweiterungspacks. Das Spiel rettet seine vier Sterne mit den neuen NPC's wie Greg und Saturas, die den FunFactor noch mal deutlich erhöhen.
Wer ein schwieriges (und das ist es jetzt, durch die Verstärkung der Gegner!) und gleichzeitig atmosphärisches (vor allem der Sound ist echte Sahne) Spiel haben will sollte zugreifen, ansonsten geht ihm ein echtes Kunstobjekt durch die Lappen.
Steffen Hornung
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2003
Gothic II hat fast alles, was sich ein anspruchsvoller Rollenspieler wümscht. Einen sympatischen Helden, hunderte NPCs, sehr anspruchsvolle Quests und eine unglaublich gut gelungene Handlung. Außerdem ist die Grafik eine Wucht. Noch nie habe ich so lebensnahe Wälder in einem Computerspiel gesehen. Die Landschaft lädt oft dazu ein, einfach mal stehen zu bleiben und seinen Blick durch die Ferne schweifen zu lassen. Geht man durch die Stadt oder an Orten entlang, wo sich Menschen tummeln, wird man Zeuge einer einzigartigen Lebendigkeit, die ich vorher noch in keinem anderen Spiel gesehen habe.
Das Add-On fügt sich reibungslos in die Geschichte des Originalspiels ein und auch wenn man anfangs sauer ist, dass man seinen Helden, mit dem man das Spiel bereits durchgespielt hat, durch einen neuen ersetzen muss, wird man schnell eines besseren belehrt. Das Add-On fügt sich dermaßen umfangreich in das Basisspiel ein, dass es unmöglich wäre, mit einem alten Helden zu spielen. Auch wer dei Befürchtung hat, ein nochmaliges Durchspielen sei langweilig, der sollte wissen, dass man schon ab den ersten zehn Minuten auf teilweise ganz andere Bahnen gelenkt wird und einem bald gar nicht mehr auffällt, dass man vieles schon einmal gesehen hat.
Das einzige was mich stört ist, dass es teilweise zu Bugproblemen kommt. Darum sollte man sich auch bevor man anfängt zu spielen, einen aktuellen Patch herunterladen. Ist das gemacht, wird man aber mit einem Spielvergnügen im höchsten Maße belohnt.
Bitte versucht nicht, dieses Spiel zu kopieren. Erstens ist es sowieso erfolglos bei diesem Game und zweitens sollte man den Machern den Verdienst für so ein geniales Spiel durchaus gönnen.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2003
Für mich ist es keine Frage - Gothic, Gothic2 und das Addon gehören zu den packensten Rollenspielen unserer Zeit. Daran ändern auch die nervigen Bugs des Addons nichts, die ja mittlerweile via Patch behoben wurden. Die Athmossphäre, die Story, die nervenzerfetzenden Kämpfe mit den verschiedenen Monstern und Gegnern, die Vielzahl der Quests und nicht zuletzt die höchstunterschiedlichen Karakter Köpfe der NPC machen aus diesem Spiel etwas ganz besonderes. Die Graphikengine liefert durchaus akzeptable Bilder, ist allerdings sehr Hardware hungrig.
Für Gothic2 und Addon, sollte es schon ein 2000 Mhz System und eine zeitgemäße Graphikkarte sein, sonst müssen sie auf die vielen schönen Details der Landschaft verzichten und dies geht wiederum zulasten des Spielspaß. Und noch etwas benötigen sie: Zeit, und zwar reichlich davon! Mit Gothic2 habe ich erst begonnen als das Addon bereits erschienen war (ein wohl eher seltener Glücksfall für einen Spieler). Da das Spiel viele Wege bereithält um in der Story vorran zukommen, bin ich erst nach 18h Spielzeit in die neue Welt des Addons gelangt, ohne das ich dem Minental einen ersten Besuch abgestattet hätte! Es gibt also noch viel zutun bis die Rätsel um die Invasion der Drachen gelöst sind und ich stark genug bin mich den feuerspeienden Ungeheuern zustellen! Bis dahin wünsche ich ihnen und mir viel Spass mit Gothic2 + Addon und drücke den Programmieren schon jetzt die Daumen für ein gutes Gelingen des dritten Teils!!!
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 2005
Die Nacht der Raben ist eine gelungene Erweiterung zum Rollenspiel Gothic 2. Für mich war der Kauf dieses Produktes ein absolutes Muss. Wer einmal in die Welt des namenlosen Helden eintaucht und dessen Faszination erlebt hat, der möchte es nicht mehr missen und erwartet weitere Fortsetzungen.
Als sehr gelungen finde ich die Storry und die Atmosphäre, die man beim Spielen unmittelbar erlebt und der man sich einfach nicht mehr entziehen kann. Der Ablauf des Geschehens ist realistisch und der weitere Verlauf ist abhängig vom eigenen Handeln. Es macht durchaus Sinn und wird auch nicht langweilig das Spiel mehrere male durchzuspielen.
Ob als Paladin, als Söldner oder als Feuermagier, jedesmal ist der Verlauf unterschiedlich und es müssen verschiedene Aufgaben gelöst werden. Dabei sind viele davon durchaus anspruchsvoll, da die Anforderungen, die die Benutzung bestimmter Waffen stellen sehr hoch sind. Wer eine gute Waffe benutzen will - und die benötig man im weiteren Verlauf unbedingt - der muss sich viel Stärke oder Geschicklichkeit antrainieren. Das funktioniert nur indem man Aufgaben erfüllt oder Gegner vernichtet. Man bekommt also schnell alle Hände voll zu tun, um seinen Charakter weiter auszuprägen.
Das manche Aufgabe auf sehr unkonventionellen Wegen leichter zu lösen ist bemerkt man erst beim zweiten oder dritten Spielgang. So kann man z. B. auch über Umwege nach Khorinis gelangen und bekommt sogar zusätzliche Erfahrungspunkte, oder man beschafft sich zu einem frühen Zeitpunkt für relativ viel Geld eine sehr effektive Waffe (Meisterdegen), für den man kaum in Stärke und nur in 60 Geschicklichkeit zu investieren braucht und mit der man fast das gesamte Spiel bestreiten kann.
Was mich weiterhin begeistert hat ist die Wiedereinführung alter vertrauter Charaktere aus den Vorgängerversionen. Ob es die alten Freunde Diego, Milten, Lester oder Gorn bzw. andere wie Thorus, die Wassermagier, Lares oder Fisk waren. Hierdurch wurde sofort eine Atmosphäre des Vertrauten geschaffen.
Das man beim Spielen nochmal von vorne beginnen musste und auch keinen gespeicherten Spielstände von Gothic 2 verwenden konnte, fand ich nicht als nachteilig. Im Gegenteil, ich wurde dadurch angespornt neue, noch nicht bekannt Facetten der Gothic-Welt zu entdecken.
Insgesamt hat mich die Nacht der Raben, wie alle anderen Gothic-Spiele auch, sehr beeindruckt. Ich kann jedem nur sehr nahelegen sich dieses Produkt und auch den bereits angekündigten Nachfolger Gothic 3 zu kaufen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Oktober 2003
Auch von mir 5 Sterne für dieses außergewöhnliche Spiel - trotz einiger immer noch bestehender technischer Bugs. Aber: Mit dem letzten Patch wurden alle *questrelevanten* Fehler (Stichwort: Leichenbug) ausgemerzt, so dass man in dieser Hinsicht eigentlich in keiner Sackgasse mehr landen dürfte.
Und noch etwas zu den Schreihälsen, die nicht müde werden, nach "Multiplayer" zu krähen, egal, um welches Spiel es sich dreht: Gothic II ist hinsichtlich seines Plots und vom Spielprinzip her überhaupt nicht multiplayergeeignet! Der namenlose Held ist und bleibt Einzelkämpfer, dem ab und an mal ein NPC zur Seite steht. Punkt, aus! Und mit wem sollte man im Netz oder im LAN auch joinen? Mit zig anderen namenlosen Helden mit identischer Herkunft, Gildenzugehörigkeit und Zielsetzung, die sich dann im PvP gegenseitig aus dem Weg räumen, oder was? Wie langweilig!
Wer ein Multiplayer-RPG will, kann ja Diablo II und Konsorten spielen - da macht es Sinn! Bei Gothic II hab ich diese Option keine Sekunde lang vermisst.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. August 2003
Gothic 2 - Die Nacht des Raben ist ein exzellentes Add On. Die neue Story ist nicht etwa hinten dran gehängt, sondern in die bekannte Gothic2-Story eingebunden. Zu den alten Aufgaben sind sehr viele neue gekommen. Man muss jedoch wissen, dass man erst zehn Stunden spielen muss, um in den Genuss der faszinierenden Bilderbuch-Landschaft zu kommen. Was mir negativ aufgefallen ist, ist die hohe Bug-Dichte, die den Spielspaß manchmal etwas trübt. So kann man manche Aufgaben nicht erfüllen, weil z.B. Leichen nicht auffindbar sind (z.B. in Aufgabe: Finde den toten Fischer im Osten) oder man einer Diebesgilde nicht beitreten kann, weil der dafür wichtige Auftrag als schon erfüllt gilt.
Naja, im großen und ganzen ein sehr gutes Spiel, dass die bekannte Gothic 2-Welt um einiges erweitert und sozusagen auffrischt. Wer sich nicht sicher ist, sollte ersteinmal auf einen Patch warten, bevor ihm Bug-Frust das Spiel vermiest.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen

19,95 €
11,99 €
8,88 €-39,95 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)