Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
74
4,7 von 5 Sternen
Led Zeppelin [DVD]
Format: DVD|Ändern
Preis:27,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 2. August 2003
Darauf haben alle Led Zep Fans weltweit gewartet !
Jimmy Page's einmaliges Gitarrenspiel, Robert Plant's unverkennbare Stimme, John Paul Jones' und John Bonham's perfektes Rhytmusgefühl - LIVE !!
23 nach dem offiziellen Ende der brittischen Formation durch den Tod von Drummer John Bonham, haben Fans endlich wieder die Möglichkeit Ihre Lieblinge in bestechend guter Bild- und Klangqualität zu bewundern. Alles Bildmaterial wurde von Jimmy Page höchstpersönlich in mühseliger Arbeit zusammengesucht und auf den beiden Silberlingen für die Ewigkeit festgehalten.
Wie man erkennen kann handelt es sich hierbei um eine Doppel DVD, welche nicht nur Konzertmitschnitte beinhaltet, (Royal Albert Hall, Earls Court, Knebworth und aus dem New Yorker Madison Square Garden), sondern auch Interviews mit allen Bandmitgliedern, Promotionauftritte der Band in den späten 60ern, sowie einiger Videoclips. (die gibt's tatsächlich !! )
Wie schon erwähnt ist in Punkto Bild und Ton perfekt gearbeitet worden. Nichts ruckelt oder rauscht. Man könnte meinen die Konzerte liefen live im Fernsehen !
Klar dass auch alle Klassiker wie Stairway to heaven oder Kashmir zu sehen/hören sind. Man vermisst wirklich keinen Song.
Zur Menüführung: Diese ist supereinfach gestalltet. (Sogar hier laufen im Hintergrund noch nie veröffentlichte Mitschnitte). Man kann jedes Lied einzeln anwählen oder sich das komplette Konzert reinziehen. Die Untertitel sind natürlich auch veränderbar. Jeder kann also die Interviews in seiner Landessprache mitlesen.
Die Laufzeit beider DVD's beträgt übrigens stattliche 5 Stunden und 20 Minuten. Die beiden Booklets sind sehr schön gestalltet und zeigen die Luftschiffer in voller Aktion.
Wer also ein Led Zeppelin Fan ist, auch wer keiner ist und blos auf die 70er steht der wird mit dieser Doppel DVD richtig verwöhnt. Das Ding ist einfach eine ZEITMASCHINE !!
Zieht's Euch rein :o)
0Kommentar| 73 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2003
Endlich ist es soweit!!! Die Rocklegende "Led Zeppelin" hat eine sensationelle Doppel-DVD veröffentlicht, die eine fast perfekte Tonqualität besitzt, ohne jedoch den typischen "Zeppelin-Sound" zu verändern. In über fünf Stunden unveröffentlichtem Videomaterial zeigen Jimmy Page und Co. warum Sie zu den größten Bands aller Zeiten gehören. Vier Live-Mitschnitte von Konzerten in der Royal Albert Hall, im Madison Square Garden, im Londoner Earls Court und auf dem legendären Knebworth-Festival entführen den Zuhörer in die Zeit, wo Rock noch Rock war. Die Songauswahl kann sich ebenfalls sehen lassen: von "Dazed and Confused" über "Whole Lotta Love", bis hin zu "Stairway to Heaven" und "Kashmir" sind fast alle Klassiker der Band vertreten. Leider habe ich "Heartbreaker", "Houses of the Holy", "All my Love" und "Ten Years Gone" vermißt, sonst hätte es 6 Sterne gegeben (geht leider nicht). Natürlich sind diverse Soli und Extraeinlagen vorhanden.
Mein Fazit: Eure Euros sind für diese Doppel-DVD bestens angelegt !!!!
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2004
Dieses 2 DVD Set von Led Zeppelin ist qualitativ kaum zu überbieten. Es enthält über 5 Stunden Spieldauer! Das verwendete Filmmaterial stammt aus unterschiedlichsten Jahren und Quellen:
1969: verschiedene TV-Auftritte, meist 16 mm Film, teils schwarz/weiss, teils in Farbe, Highlight aus diesem Jahr: Ein mehr als halbstündiger Auftritt im dänischen Fernsehen.
1970: ein beinahe komplettes Konzert aus der Londoner Royal Albert Hall, aufgezeichnet mit zwei 16 mm Filmkameras. Super-Performance vom ersten bis zum letzten Song.
1972: Videoclipartiger Zusammenschnitt von Immigrant Song, gefilmt in grobkörniger 8 mm Optik in Australien, die Musik dazu kommt vom Konzert in LA im selben Jahr. Außerdem ein schwarz/weiss Mitschnitt von Rock & Roll, ebenfalls aus Australien, plus Backstage Sequenzen.
1973: 4 Tracks in großartiger 35 mm Filmoptik, von den NYC Konzerten, die damals für den 76er Film The Song Remains The Same gefilmt wurden. Black Dog komplett und in einer anderen Version, Since I've been loving You (remixed), Misty Mountain Hop und ein großartiges The Ocean.
1975: 6 Tracks aus den 75er Earls Court Konzerten, gefilmt mit (two inch) Videokameras für die Videoscreens in der Halle. Beste Version von Trampled Under Foot, die ich je gehört habe.
1979: 7 Tracks vom 79er Knebworth Festival, ebenfalls gefilmt mit diversen Videokameras für die gigantische Videowand auf dem Festival. Unter anderem gibt's fantastische Versionen von Achilles Last Stand, Whole Lotta Love und Kashmir.
Alle Aufnahmen sind hervorragend restauriert worden, die Bildqualität ist durchweg überraschend gut. Die Musik ist schlicht überwältigend, erstklassige Performances, remixed in transparentem Surround-Sound von Kevin Shirley.
Dazu gibt's jede Menge Extras: Interviews, Backstage-Aufnahmen, Promo-Clips, usw.
Das Ganze ist hochwertig verpackt, mit zwei 16-seitigen Farb-Booklets, im Boxset-Schuber und Falt-Digipack.
Eine Veröffentlichung von (musik-)historischer Bedeutung, ein absolutes Muß für alle, die sich auch nur ansatzweise für (harte) Rockmusik interessieren.
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. April 2007
Das DVD-Set umfasst bis dato unveröffentlichtes Live-Material von Led Zeppelin aus verschiedenen Phasen der Band.

Der erste Silberling enthält ein Konzert, das 1979 in der Royal Albert Hall aufgenommen wurde und umfasst eine Setlist von 12 Songs. Allein dafür lohnt sich schon der Erwerb der Doppel-DVD, denn Led Zeppelin und besonders natürlich Jimmy Page zeigen sich hier von ihrer sprichwörtlichen Schokoladenseite und demonstrieren, dass sie ihren Status als eine der besten Livebands aller Zeiten schon in der Frühphase ihrer Karriere zu rechtfertigen wussten. Bis heute ist es mir ein Rätsel, wie man seine Finger derart schnell und sicher an den Gitarrensaiten entlangfliegen lassen kann, wie Page dies vermag. Allein dieser Aspekt macht den Film schon sehenswert, besonders die Bearbeitung der Gibson per Geigenbogen bei ,Dazed And Confused'. Als Extras enthält die erste Scheibe noch Ein Promovideo von ,Communication Breakdown', eine Aufnahme der Performance bei ,Danmarks Radio' 1969, ,Dazed And Confused' in der Supershow 1969 und aus dem gleichen Jahr ein Mitschnitt aus dem französischen TV, nämlich ,Communication Breakdown' und nochmals Dazed And Confused" bei Tous En Scène.

Bereits die erste Disk ist also randvoll mit audiovisuellen Dokumenten der Band, die zweite enthält u.a. Aufnahmen aus dem ,Madison Square Garden 1973'. Hier sind Stücke zu sehen, die für den Film ,The Song Remains The Same' nicht verwendet wurden. Außerdem finden sich 1975er-Aufnahmen von einem Konzert im Earls Court, London, sowie der Höhepunkt des zweiten Silberlings, Knebworth 1979. Letzteres Konzert enthält u.a. die besten Spätklassiker Led Zeppelin's, besonders bestechen ,Achilles Last Stand', ,In The Evening' und ,Kashmir'. Weitere Promovideos und Interviews runden diese DVD ab.

Es steht außer Frage, dass Jimmy Page und Dick Carruthers hier mit der Auswahl und Produktion des Film- und Tonmaterials exzellente Arbeit geleistet haben und ein Werk vorlegen konnten, das mit Superlativen schwer zu beschreiben ist. Roh, kraftvoll, elegant, mal komplex und mal geradlienig sind Attribute, mit denen man die Musik LedZeps verbindet und von diesem Dokument widergespiegelt werden. Außerdem zeichnet das Material die musikalische Entwicklung der Gruppe von einer schwerpunktmäßig Blueselemente verarbeitenden Band bis hin zu Kompositionen mit Synthesizer- und Tasteninstrumenteinsatz nach. Keine Frage also, dass Freunde hervorragender Rockmusik hier keinen Fehlkauf riskieren werden. Eine Komplettierung dieses DVD-Sets mit dem Konzertfilm The Song Reamains The Same" ist zusätzlich zu empfehlen, da dort noch Stücke des Albums ,Houses Of The Holy' in ihrem Livegewand zu sehen sind, die für Live" nicht verwendet wurden, nämlich ,The Song Remains The Same, ,Rain Song' und ,No Quarter', sowie einen besseren Eindruck der Mittelphase der Gruppe vermitteln als die Aufnahmen aus dem Earl's Court.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2017
Diese Zwei DVD enthalten keine!!!! Musik oder Konzertmitschnitte sondern nur ödes Gesabbel, von irgendwelchen, jetzt alten Leuten, Fotoschnipsel, allein die Menüs spotten jeder Beschreibung.
DVD1: "Way down inside - their incredible story" nur Interviews mit Irgendwem,
DVD2: "1975 - The year of living dangerously", hier geht es allein und genau so dröge nur um "Physical Graffiti". Nur blablabla.
Man hat mir schlichtweg die falschen DVD angedreht, das Cover auf dem Schuber ist das, was hier auch angepriesen wird.
Was mach ich jetzt damit? Ich habe die DVD schließlich benutzt.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2003
..und zwar in zweierlei Hinsicht. Zum ersten zeigt die Musik, die trotz bis zu 30 Jahre Alter immer noch erstaunlich frisch klingt, das handwerklich meisterhaft gespielter Rock immer noch 100x besser und aufregender ist als jeder am Computer generierte Millionenhit. Songdienliche Impovisation ist angesagt, gespielt von 4 Musikern(!).
Zum Zweiten sind die 2 dvds technisch ein echtes "Labor of Love". Gitarrist jimmy Page begleitete die Restauration alter Bänder, die Arbeit ist im Booklet ausführlich beschrieben. Die Aufnahme sind brilliant, das Konzertfeeling einwandfrei und in sehr gutem Sound wiedergegeben. Einfach genial - eine echte Messlatte.
Für LedZep Fans ist diese dvd sowieso ein Muss. Für alle Anderen ein einmaliges Dokument einer der besten Rockbands aller Zeiten.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2003
Lange, lange mussten wir Fans auf eine neue DVD-Veröffentlichung (The Song Remains .... war ja bisher die einzig offiziell erhältliche DVD) von Led Zeppelin warten und nun hat uns J. Page mit einer der besten und schönsten DVD's der letzten Jahre entlohnt und das ganze gleich im Doppelpack.
Herz was willst du mehr?
Allein schon die hochwertige Aufmachung im edlen Schuber und die beiden Booklets machen neugierig auf den Inhalt und man kann es kaum erwarten die Scheiben in den Player zu legen.
Also DVD 1 in den Player gelegt und WOW!!! - das Bild überzeugt für über 30 Jahre alte Aufnahmen und der Sound drückt aus den Boxen, Led Zeppelin live und grandios wie kaum eine andere Band.
Von psychodelisch über bluesig bis mächtig rockig, das waren Led Zeppelin - einzigartig und richtungsweisend für die gesamte Rockmusik. Insgesamt bieten die beiden DVD's über 5 Stunden Konzert- und Fernsehaufnahmen, Interviews und, und .....
Von Immigrant Song (Anfangssong der DVD 2) im Jahre 1969 bis zum Konzert in Knebworth Ende der 70-er, kann man sich ein Bild über diese Band machen und die Fans, die wie ich aufgrund unseres Alters nie in den Genuss kamen Led Zeppelin live zu sehen, werden dieser unvergesslichen Zeit die eine oder andere Träne nachweinen.

Also liebe Freunde guter Rockmusik - diese Doppel-DVD ist ein MUSS und deshalb investiert Euer Geld in diese Box-Set- Ihr werdet es nicht bereuen!!!!!
0Kommentar| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2004
Nachdem wir Fans nun schon jahrelang darauf warteten, dass endlich weitere Live-Dokumente der größten Band aller Zeiten veröffentlicht werden, kam nun endlich dieses Doppel-DVD-Set heraus. Klar, schon "How The West Was Won" besticht durch einzigartige Tonqualität und exzellente Performances, aber was auf der DVD geboten wird, ist geradezu von einem anderen Stern!
Gestochen scharfe Bild- und Tonqualität und - vor allem beim 1970er Konzert in der Royal Albert Hall, welches auch gleichzeitig der längste Abschnitt der beiden Silberlinge ist - eine Band in Hochform.
Nicht zu glauben, wie John Bonham bei "Moby Dick" auf sein Schlagzeug einprügelt (auch mit den Händen), wie souverän John Paul Jones seine Basslines herunterzockt, wie Jimmy Page über das Griffbrett flitzt und wie Robert Plant das Publikum mit seiner einzigartigen Stimme in den Bann zieht.
Das Tolle ist außerdem ja noch, dass man die Band wirklich in verschiedenen Abschnitten beobachten kann, dank der Konzertmitschnitte aus verschiedenen Jahren und dass so jeder, auch wer die Band bislang nicht so gut kannte, sehen kann, wie sie sich weiterentwickelten, was sie durchgemacht haben und wie sie gerade drauf waren.
Nicht vergessen darf man außerdem natürlich die bei der Band so unbeliebten, aber oberkultigen TV-Auftritte. Man glaubt kaum, was man sieht, wenn Led Zeppelin vor ein paar im Kreis vor ihnen hockenden Teenagern spielen! Im Booklet heißt es dazu sinngemäß, dass man hier erkennen kann, wie eine junge Band sich nach oben arbeiten muss. Oder auch die Performance von "Dazed And Confused" in Farbe, wo Robert Plant mit Sicherheit ganz schön viel weißes Pulver vorher in die Nase gezogen hat...
Nun ja, wir haben lange warten müssen, wurden aber mit einer edel aufgemachten Box mit zwei Booklets und über fünf Stunden Material nicht enttäuscht. Denkt noch mal über eine Reunion nach, Jungs... Nur eine einzige Tour, bitte...
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2007
Es hat wahrlich lange genug gedauert,bis endlich eine ordentliche Live-DVD von Led Zep rausgekommen ist. Doch das warten hat sich gelohnt: Herr Page lässt sich nicht lumpen sondern seviert uns gleich ein Doppeö-DVD Setr voll mit allen Klassikern einer der wichtigsten Rockbands aller Zeiten: So gut wie alle sind sie hier:Whole Lotta Love,Stairway To Heaven,Since IŽve Been Loving You oder Bring It On Home. Liveshows sowie sein sollen: energiegeladen und ehrlich,verschwitzt und mitreissend----wer nie die Möglichkeit hatte,diese begnadete Liveband selbst zu erleben-tja für den bietet diese authentischen Konzerte einen adäquaten Trost-denn realistischer und ungekünstelter waren Liveaufnahmen selten!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Februar 2004
Für eine Rezension dieser Doppel-DVD bedarf es eigentlich weniger Worte und selbst das oftmals unüberlegt ausgesprochene Wort vom "Muß"- Kauf ist hier wirklich und bestens angebracht. Die Fülle des Materials, die technische Qualität, die Auswahl der Songs und Spielorte, die Chronologie der Konzerte und Auftritte und selbst die Aufmachung und Gestaltung der Hülle sind ihr Geld allemal wert.
Was hat mich am meisten umgehauen ?
Die absolute Unmittelbarkeit der Musik in diesen Jahren. Keine Spur von aufwändiger Lichtshow, von irgendwelchen Installationen und Bildeffekten keine Spur, Null Mätzchen auf der Bühne. Plant, Page, Jones und Bonham machen einfach "nur" ihre Musik. Für heutige Verhältnisse selbst im altgedienten Rockzirkus fast undenkbar (Ausnahmen Jethro Tull, Deep Purple, Uriah Heep, Colloseum)und man ist dennoch gefesselt und gebannt, verfolgt das Geschehen bereitwillig über die Stunden der DVD-Länge.
Was mir aufgefallen ist ?
Während sich Sänger Robert Plant und E-Gitarrist Jimmy Page im ständigen musikalischen, mimischen und gestischen Dialog bei den Konzerten befinden gibt es zwischen den beiden Gitarristen so gut wie nie ein sichtbares Zusammenspiel auf der Bühne. Von Partnerschaft ist da seltsamerweise keine Spur. John-Paul Jones scheint der Außenseiter der Band gewesen zu sein. Nicht umsonst, so meint man, wechselte Jones in den späteren und dokumentierten Auftritten an die Keybords.
Ein für mich interessanter Vergleich in der Körpersprache zweier großer Gitarristen dieser Ära läßt diese DVD für mich zusätzlich interessant sein. Jimmy Page spielt seine besten Titel und Soli stets mit vornübergeneigtem Oberkörper, so, als wolle er sich um sein Instrument rollen. Der andere Meister seines Faches - Ritchie Blackmore - präsentierte dagegen seine besten Riffs und genial-geschmackvollen Solo-Parts häufig in aufrechter Haltung, ständig den rechten Arm ausschüttelnd und mit waghalsigen Ausfallschritten (aua..) garniert.
Mein Fazit zu dieser Doppel-DVD fällt - wie kann es anders sein - im Superlativ aus. Selten paßt etwas so zusammen, wie in diesen über 5 Stunden Musik von einem anderen Stern. Früher hat man Häuser, Grundstücke und Kontoguthaben vererbt. Ab heute gehört diese DVD dazu.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden