Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17



am 20. September 2005
In diesem Film erinnert Shah Rukh Khan auch mich wegen der übertriebenen und überdrehten Körpersprache an Jerry Lewis, aber SRK wird nicht zum nervösen Nervenbündel, sondern bleibt in seiner sehr gut ausgestalteten Doppelrolle einerseits der nette Junge von nebenan und andererseits der fiese Gangster. Es ist immer wieder faszinierend, SRK beim Schauspielern zuzusehen. Ich kenne keinen Schauspieler, der in gleicher Weise praktisch jeden Muskel seines Körpers zur Darstellung von Emotionen einsetzen kann. Ein Phänomen, dem man hier geradezu exemplarisch bei der Arbeit zuschauen kann.
Der Film ist sehr angenehm anzuschauen, ich musste die ganze Zeit grinsen. Es gibt einige gute Tanz-Szenen sowie einige ziemlich brutale Szenen aus dem Gangster-Milieu, die dem Film das Prädikat „Parental Guidance" verpassen, aber dem Comic-Stil dieses Films entsprechen. Sehr interessant: SRK als verkleideter Gangster einmal mit Vollbart in schwarzer Ledermontur und einmal als Call-Girl in schwarzen Mini-Kleid. Selbst als Call-Girl ist SRK wegen seiner entsprechenden Körpersprache durchaus überzeugend. Am komischsten waren für mich die Szenen, in denen SRK eine doppelte Persönlichkeit spielt: wenn der nette Junge den Gangster mimt und der Gangster den Koch. Die jeweils durchbrechenden Original-Persönlichkeiten müssen immer wieder unterdrückt werden, was aber nie so ganz gelingt. Köstlich.
Dieser Film ist wegen SRK empfehlenswert, aber meiner Ansicht nach sicherlich kein Film, den man gesehen haben muss, daher 4 Punkte. Also einfach entspannen und geniessen.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. August 2005
Toller Film!!!!
Ich saß hier auf meinem Sofa und hab Tränen gelacht, echt!
Und ich muß sagen ich find's total goldig, wie Shahrukh Khan den Dummen spielt! Ausserdem kommt er als Ekel in dem Film genauso gut rüber...einfach genial.
Einfach eine Verwechslungskomödie zum schießen!! Das sollte man gesehen haben!
Ach ja...Die Szene mit der Pistole und dem Wirlpool...ich bin fast zusammengebrochen vor lachen, göttlich!
Oder die Erklärung von rechts und links...kreisch, brüll, gröl...
Aber schaut selber, ich will hier ja nicht zuviel verraten!
Die Tanzeinlagen sind gut gemacht, aber man sollte jetzt keine Fred Astaire Nummer erwarten.
Sie sind ja auf den Film abgestimmt und dementsprechend einfach gehalten und nicht traditionell...aber dafür find ich die Lieder fröhlich und zum Film passend.
Vorallem hab ich mich über den Mini-Auftritt von Kajol und den den dazu gehörenden Dialog gefreut...total goldig! Wenn man DDLJ gesehen hat!
Es ist kein gewöhnlicher Bollywood Film wie z.b."Sometimes Happy Sometimes Sad" oder "Indian Love Story" aber wenn man wirklich mal lachen will, sollte man ihn sich unbedingt anschauen.
VIEL SPASS DABEI!!!!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. Dezember 2015
ohhhhh und vielen danke für meine bestellung und toooooooooooooollllllllllllllllllllllll gespielt und wie kann doppelte schauspieler und echte oder unechte gespielt
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. November 2005
Der Film ist herrlich. Vielleicht nicht einer der besten von Shahrukh Khan, aber definitiv der komischste. Ich habe bei keinem seiner Filme so gelacht wie bei diesem. Am bestens gefallen mir die Tanzeinlagen und die Songs. ( Hausfrauen, glaubt mir, bei den Liedern schwingt der Besen von allein!)
Shahrukh Khan in einer Doppelrolle, mal der trottlige Tolpatsch von nebenan und zum anderen der knallharte Gangster. Diesen Unterschied zu spielen kriegen nur die wenigsten hin. Und dabei noch so überzeugend zu wirken ist eine Glanzleistung. Am meisten Spaß gemacht hat es, Babloo (den Trottel), als Manu (den Verbrecher) zu sehen. SRK in Lederhosen ist ne Augenweide. Und das Lied dazu "Mere Mehboob" geht echt in die Hüften.
Zur Story brauch ich wohl nicht mehr viel sagen, das haben meine Vorgänger ja bereits zur Genüge getan.
Und Shahrukh Khan und Juhi Chawla passen perfekt in ihre Rollen. Obwohl sie mir in "Yes Boss" weit besser gefallen hat.
So, jetzt habe ich meinen Senf auch dazugegeben. Und ich hoffe, ihr konntet damit was anfangen.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. September 2005
Inhalt:
Bablu(Shah Rukh Kahn) ist ein liebenswerter Trottel. Er ist in die Stadt gekommen um seinen neuen Job als Koch in einem Hotel anzutreten. Zur gleichen Zeit flieht aus dem Staatsgefängnis ein brutaler Mörder, Manu (Shah Rukh Kahn). Manu und Bablu sehen sich dummerweise zum verwechseln ähnlich. Während Manu sich an seinen alten Verbrecherkollegen rächen will, weil sie ihn ins Gefängnis gebracht haben; schwebt Bablu im 7. Himmel, nicht nur, dass er sein neue Chefin(Juhi Chawla)mit seinen Kochkünsten schwer beindruckt, er hat sich auch unsterblich in sie verliebt. Die Probleme fangen an, als die Polizei(nicht gerade die hellsten Vertreter ihrer Zunft!)ihn ständig verhaftet, weil sie ihn für Manu halten. Schließlich kommt die Polizei dahinter, dass es sich um verschiedene Personen handelt und Bablu eine Identidätskarte erhält. Manu hat inzwischen erfahren, dass er einen Doppelgänger hat und dringt in Bablus Haus ein, wo er ihn gefangen nimmt und die Identität tauscht. Da Bablus Überwacher auch nicht gerade die Hellsten sind schafft er es sich für Manu auszugeben und zu fliehen. Dummerweise findet ihn ausgerechnet Manus Geliebte und er muss seine Rolle weiterspielen. Während Manu sich an Bablus grosse Liebe ranmacht, muss sich Bablu gegen Bablus Geliebte wehren. Mit ihr zusammen raubt er Manus ehemaligen Partner aus und holt sich das Geld, was Manu aus einem Bankraub dort versteckt hat. Manu ist natürlich alles andere als begeistert und nimmt Bablus Mutter und seine Chefin als Geiseln...
Duplicate ist eine typisch, indische Komödie, laut und schrill. Sie ist sehr gut gemacht und SRK auf den Laib geschrieben. Ich persöhnlich habe in der Ecke gelegen (Vorsicht, indischer Humor ist nicht jedermanns Geschmack) Vor allem hat man SRK die unterschiedlichen Charaktere voll abgenommen.
Die Musik bekommt man fast nicht mehr aus dem Kopf, vor allem Waji Wah, Ek Sharat und Ladna Jagadana.
Für jeden der indischen Humor mag, absolut Empfehlenswert.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. Juli 2005
Ja, da muss ich auch nochmal meinen Senf dazugeben.
Duplicate war der Film, bei dem ich mich gefragt habe, warum ich ihn mir gekauft habe. Hab ihn lange auf die Bank geschoben, aber zu Unrecht.
Ich muss sagen, dass ich ihn richtig witzig fand, unterhaltsam und überhaupt nicht als Geldverschwendung betrachte.
Ich habe ein paar mal, gerade beim Einsatz von Bablus Bitte-hab-mich-lieb-Gesicht und dieser unvergleichlichen die-können-nicht-lügen-Augen echt laut und herzhaft gelacht habe. Ich fand den sogar witzig.
Ganz besonders, und das hat mich in manch anderem Film nicht ganz erreicht, ist SRKs Umgang mit seiner Körperlichkeit. Wow, hat der seinen Körper im Griff. Und ein bisschen hat mich das alles an Jerry Lewis erinnert. Ich muss gestehen, dass ich Lewis überhaupt nicht mag. Aber Bablus alias SRK in dieser Rolle fand ich echt zum Schießen.
Genauso seine Wortgefechte mit Sonia, die Anbetung ihrer Person und seine plötzlich durchscheinende Cleverness.
Und als er ihr das Geld zurück geben wollte bzw. sie endlich gehen sollte, damit er sein Vorstellungsgespräch abhalten kann. Köstlich.
An Manu mochte ich, dass Khan mal richtig böse, frivol und eiskalt sein konnte. Er ist sonst viel zu oft der good-guy. Und diesmal: was für ein Macho!!
Mir hat der Film sehr gefallen. Die Tanzszenen waren flott bzw. auch sehr witzig, wenn er mit beiden Damen tanzt oder auch beide Rollen verkörpern darf. Gerade im Tanz macht sich das wundervoll.
Seine Mama fand ich irgendwie cool. Wie sie ihn rausgeschmissen hat, als er ihrer Meinung nach besoffen nach Hause kommt. Köstlich.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. Januar 2006
Babloo (Shah Rukh Khan) ist ein Muttersöhnchen, aber ein sehr guter Koch. Dadurch bekommt er den Job als Küchenchef in einem Fünfsterne-Hotel. Er verliebt sich in seine Chefin Sonia (Juhi Chawla).
Manu (Shah Rukh Khan) ist ein gefährlicher Schwerverbrecher und das genaue Ebenbild von Babloo. Manu bricht aus dem Gefängnis aus um sich an seinen Kumpels zu rächen, die ihn ins Gefängnis brachten und das erbeutete Geld unter sich aufteilten. Er versteckt sich bei seiner Freundin (Sonali Bendre).
Durch die Ähnlichkeit mit Manu bekommt Babloo Ärger mit der Polizei. Aber auch Manu bekommt Wind von der Ähnlichkeit seines Duplikats (daher der Titel des Films) und nutzt diesen Umstand aus, um sich bei Sonia als Manu verkleidet einzuschleichen. Aber Babloo ist zwar ein Schwächling, aber kein Feigling....
Die Geschichte ist sehr flott erzählt. Die Lieder sind okay, aber nicht besonders toll inszeniert. Bis aus "Mere mehboob" und "Kathai ankhon". Die Action ist für einen indischen Film gut choreografiert.
Was mir vor allem Spaß gemacht hat, waren die komischen Szenen mit Shah Rukh als Babloo. Vor allem sein Vorstellungsgespräch mit Sonia und die Vorbereitung darauf im Vorzimmer sind sehr komisch.
Zusammengefasst ist "Duplicate" ein netter Filmspaß, aber sicher nicht einer der besseren Filme mit Shah Rukh Khan.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. Mai 2005
Der schüchterne Bablu (Shahrukh Khan) ist ein Versagertyp, der noch bei seiner Mutter (Farida Jalal) wohnt. Zuhause hat er auch nicht viel zu sagen, da seine Mutter den Ton angibt. Eines Tages trifft er in einem Taxi mit der schönen Hotelmanagerin Sonia Kapoor (Juji Chawla) zusammen, die ihn aus Mitleid als Hotelkoch einstellt. Doch Bablu erweist sich als ausgezeichneter Koch und kann mit seiner tollpatschigen Art auch Sonias Herz gewinnen. Gerade als sie sich näher kommen, wird Bablu verhaftet, da er irrtümlich für den von der Polizei gesuchten gefährlichen Raubmörder Manu (ebenfalls Shahrukh Khan) gehalten wird, der aus dem Gefängnis ausgebrochen ist. Bablu kann die Verwechslung zwar aufklären, doch ist er dann seines Lebens nicht mehr sicher. Verwicklungen und Verwechslungen sind vorprogrammiert, da Bablu von seinem gefährlichen Doppelgänger Manu entführt wird und dieser in seine Rolle schlüpft. Durch die Unachtsamkeit seiner Bewacher kann Bablu fliehen und muss nun notgedrungen die Rolle des gesuchten Mörders übernehmen. Erschwerend zu seiner Situation kommt auch noch Manus Freundin, die ihn mit ihren erotischen Reizen verfolgt.
Der 1998 gedrehte Film ist durch und durch Komödie. Shahrukh Khan, der hier in einer Doppelrolle zu sehen ist, gibt sein komisches Talent gekonnt zum Besten und spielt die Rolle des Clowns mit wahrer Begeisterung. Obwohl der Film nicht gerade die besten Kritiken bekam, stand Shahrukh Khan auch persönlich hinter dem Film, da es ihm riesigen Spaß machte, einmal auch sein komisches Talent zu zeigen. „Duplicate" ist zwar eine spaßige Verwechslungskomödie, doch kommen auch einige brutale Szenen vor. Die Musik ist nicht so schlecht, jedoch ohne musikalische Highlights. Im Großen und Ganzen ist der Film nichts Spektakuläres, regt jedoch die Lachmuskeln an. Shahrukh Khan hat viele schauspielerische Seiten, und hat man einmal sein Herz für ihn entdeckt, gefällt er einem in jeder Rolle, sei sie auch noch so lächerlich. Also Fans, ansehen, lachen und nicht nach dem Sinn des Films fragen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. März 2005
Super lustiger Film!!!War total überrascht als ich ihn angesehen habe. SRK in einer Doppelrolle--zum einen das trottelige Mamasöhnchen,zum anderen der knallharte Gangster.Brilliant gespielt!!!Seht ihn euch auf jeden Fall an, es lohnt sich.....:-))
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. Juni 2009
Der Film mit Shah Rukh Khan in der Doppelrolle ist wunderschön.Selbst meine Kinder sehen Ihn öfters mit an, wenn die Mutter ihn kuckt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden