flip flip Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Alexa BundesligaLive

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
3
500 Miles
Format: Audio CD|Ändern
Preis:5,31 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

am 11. Oktober 2015
Was soll man da sagen, einfach nur geil die Musik.
Absolute Kaufempfehlung meinerseits. Über unseren Röhrenverstärker kommen diese Songs besonders gut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. März 2014
Diese Band ist einfach gut und diese CD war nun einfach nötig und gehört in jede Sammlung mit guter Musik.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. Dezember 2003
Die Hooters sind auch mehr als zehn Jahre nach dem letzten offiziellen Studioalbum den meisten Musikfans ein Begriff. In den 80er-Jahren feierte die Band um Eric Bazilian, Rob Hyman, John Lilley, Fran Smith und David Uosikkinen zahlreiche Hits wie „500 Miles“, „All You Zombies“ und natürlich „Johnny B“. Die Alben „One Way Home“ (1985), „Nervous Night“ (1987) und „Zig Zag“ (1989) sind Klassiker und Beweis für die einstige Klasse der Band. Leider kam Anfang der 90er der Karriereknick, das Album „Out Of Body“ fiel bei Kritikern und Fans gleichermaßen durch. Bezeichnend, dass auf „500 Miles“ nur ein Song dieses Albums enthalten ist (nämlich die Ballade „Shadow Of Jesus“).
Seitdem gab es zahlreiche Compilations mit den größten Erfolgen der Hooters, so beispielsweise zwei „Greatest Hits“- Alben, die „Definitive Collection“ oder „Simply The Best“.
Was „500 Miles“ von diesen Sammlungen positiv unterscheidet, ist der Umfang. Ganze zwei CDs umfasst das Album. 24 Titel und über 100 Minuten Gesamtspielzeit sprechen eine deutliche Sprache. Alle großen Erfolge der Band sind auf den zwei Silberlingen zu finden, Fans wie Neulinge werden nichts vermissen. Gute-Laune-Popsongs im Stil von „Sattelite“ und „And We Danced“ fehlen ebenso wenig wie ruhigere, ernsthafte Titel wie „All You Zombies“ oder „Give The Music Back“. Für Abwechslung ist also gesorgt.
Besondere Erwähnung verdient außerdem die Tatsache, dass auch weniger bekannte Titel wie das tolle „Beat Up Guitar“ und das rare Beatles-Cover „Lucy In The Sky With Diamonds“ .
Letztlich gibt es wenig an „500 Miles“ zu kritisieren. Es ist eine unter zahlreichen Best-Ofs der Hooters, mit dem Unterschied, das hier auch unbekanntere Songs zu finden sind, die nie als offizielle Single erschienen sind. Die Klasse der Musik steht außer Frage, die Hooters waren eine der kreativsten und innovativsten Bands der 80er Jahre.
Wer sich für den Musikstil der Band begeistern kann, sollte ohne Bedenken zugreifen.
0Kommentar| 45 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

Greatest Hits
9,95 €
5x5
11,98 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken