find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
5
4,6 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:1,48 €+ 3,00 € Versandkosten

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. April 2003
crosscut crosscut crosscut ... alle meine nächtlichen beschwörungformeln sind leider nicht erhört worden . ein lachendes und ein weinendes ohr bleibt nach ganztagesdurchlauf der neuen scheibe .
beginnen wir mit dem lachenden ohr.
zunächst: ich bin total geplättet...mein lieber herr metalverein , was für ein brett an fettem sound , frank , andacht in ehrfurcht , ich spüre immernoch die straff durchgezogene rechte deiner 7 seiten in meiner magengrube . hier , ein riesen fortschritt .die zerfahrene und chaotische nervösität des ersten albums konnte nahezu vollständig durch klare struktur und sagenhaftes songwriting ersetzt werden .auch lupus an der platte hat masse durch klasse ersetzt und hilft diesmal den liedern anstatt ihnen zu schaden .gekonnte , bewußte und angebrachte abwechslung machen die platte spannend und mitreißen , auch wenn manchmal tatsächlich des guten ein wenig zuviel ist und man sich fragt ob hier und da nicht 3 lieder zu einem gemacht wurden....glücklicherweise selten fehlt der rote faden .
das traurige ohr muß leider feststellen , das die stimme die steilvorlage der musik leider nicht erreichen kann....machmal liegt es an mangelnder gabe , oftmals würde aber ein könnender produzent in sachen stimme meiner meinung nach jede menge rausholen um stimme und musik auf ein niveau zu heben....anscheinend sind hier alle energien für die mucke aufgebraucht worden.
fazit...sehr großartige entwicklung einer überaus talentierten combo , wird meinen sommer begleiten und rockt richtig dick , wenn weiterhin so gut aus fehlern gelernt wird könnte das dritte album eine echte brutalrakete werden......bleiben wir bei nummer 2: ist ein HABENMUß...für genießer , hüpfer genauso wie für mattenprinzen lohnen tuts sich auf jeden fall und das dann auch noch live.... extrem sehenswert und spaßbringend ...auch empfehlenswert: 4 aufführungen der crosscutter mit SEPULTURA....aschnallen und festhalten ....hier kommt der sommer
dicke grüße Wojtek
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2003
Ich kenne Crosscut seit der Zeit als das erste Album "God Given Time" noch gar nicht erschienen war. Schon damals als dann das Album rauskam dachet ich: Wow! Besser gehts nicht! Die Band hatte nicht nur live total überzeugt, sondern nun auch mit "God Given Time" ein echt fettes Debutalbum vorgelegt, was schon anno damals neue Massstäbe setzte. Die Band kannte kaum einer, doch nach dem Album-release sah es so aus das sie mit größen der Rock-szene wie Korn, Slipknot oder Machine Head verglichen werden. Mittlerweile sind Crosscut also dabei ihr zweites Album zu veröffentlichen. Da ich zu den Priviligierten gehöre, die das Album schon ab Anfang März hören konnten, kann ich nur sagen: Doppel-WoW!. Hatte mich schon das erste Album total überzeugt, so tut es da szweite vollends! "Nonesizefitsall" besticht zum einen durch die heavy Gitarrenriffs von Frank Holtmann, der manchmal klingt als hätte er eine ganze Gitarristen Armee hinter sich. Aber die Gehörgänge werden auch hier wieder systematisch taub geschlagen vom - meiner Meinung nach - zur Zeit besten deutschen Schlagzeuger Holger Czysch in Vebindung mit dem neuen Bassisten Sami Bouhari (der als Ersatz für Christian Bussmann in die Band gekommen war). Die Samples von Lupus tun wie schon auf GGT das übliche. Viele eingefleischte Crosscut Fans, wie auch ich selber hatten nach der Trennung der Band von ihrem alten Sänger Patrick Sommer (der vor allem live durch sein Charisma überzeugte)Ängste das Crosscut auseinanderbrechen würde oder sich musikalishc zum schlechten entwickeln würde. Doch ich kann ich beruhigend sagen dass in Timo Zilian, dem neuen Sänger, ein mehr als würdiger Ersatz gefunden wurde (wobei er eine unglaubliche Stimmenvariität vorweist, mal klingts nach slipknot mal nach tool, dann wieder bissl hardcore). Ich hab die Band auch schon in ihrer neuen Formation live bewundern dürfen, und ich muss sagen, das sich die beiden neuen Mitgliederabsolut perfekt in das Einfügen was Crosscut ausmacht: moderne innovative Rockmusik! Obwohl Crosscut gerne in die Nu-Metal Schublade gesteckt werden, wüprd ich den Begriff nicht verwenden. die band hat sowohl Einflüsse in genanntem genre als auch im Hardcore, Jazz, teilweise sogar Pop... Insgesamt schaffen es Crosscut sowohl wütende und agressive Elemente in ihre Musik einfliessen zu lassen wie melodische Harmonie und emotionale Tiefe...
Ich jedenfalls kann jedem der auf härtere Rockmusik steht auf jeden Fall empfehlen das album mal auszuloten. Solltet ihr allerdings Fans von Bands wie Slipknot, Machine Head, Tool, 36 Crazyfists, Ill nino, Linkin Park oder Mudvayne oder so in der Richtung sein, so empfehle ich das Album ohne reinzuhören direkt zu kaufen.
Also: von mir alle 5 Punkte, müssten eigentlich viel mehr sein aber geht leider nicht! :|
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2003
New-Metal hin oder her. Crosscut schaffen ihren eigenen Sound, der die eigene gewisse Härte hat.
Nachdem der alte Sänger Patrick S. und der Bassist Christian B sich im vergangem Jahr von der Band trennten, mußte man sich um Crosscut Sorgen machen.
Ende 2002 hatte man einen neuer Sänger und ein neuen Bassisten gefunden.
Nun liegt mir das zweite Werk der Crosscuter vor.
Nonsizefitsall, so heißt die neue Scheibe, die ab dem 14.04.2003 in allen Plattenläden stehen soll. Sänger Timo Zilian setzt im Gesang für Crosscut eigene Akzente und kann überzeugen. Kein unnötiges brachiales Anfangsgeschreie etc.
Zur Platte:
Am Anfang ein schönes, ruhiges Intro. Ab Track2 "Crosscut rocks". Nach guter, alter Metal Sitte. Die Tracks sind sehr eingängig, nicht überladen und kein Waschbrett. Die einzelnen Tracks ssind sehr druckvoll und dabei alles andere als langweilig. Gerade mit den Intros der Tracks spielt man hier überzeugend.
Für mich sticht zur Zeit ein Lied stark herraus, Track4 "Radio Pilot". Exzellent durchdachte Soundstruktur.
Neben Timo Zilian kommen auch Gastsänger zu ihrer Stimme: 1. Braz von 4lyn, 2. Mille Petrozza und der Ex Sänger Patrik S.
Fazit: Ein gelungenes Werk aus diesem Sektor, das man unbedingt einmal durchhören sollte.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Oktober 2003
Völlig begeistert davon, wie nett die Jungs sind, wenn man sich mit ihnen unterhält hab ich mir dann mal ihr Album gekauft. Ich wusste nicht was mich erwartet, aber ich war SEHR positiv überrascht. Es zählt zu meinem absoluten Lieblingsalben! Wer auf Doubble-Basedrum(ich bin mir sicher, dass es nicht richtig geschrieben ist, aber ich hoffe man versteht was ich meine), melodiöse aber auch rockige Gitarrenriffs und einen experimentierfreudige Sänger(mal rappt er, mal singt er, mal schreit er) steht, für den ist das Album ein muss. Interessant auch wie sie den DJ in Szene setzen. Hört es euch einfach mal an, "Perfect Gift", "Inhale" und "Die for me" sind meine persönlichen Favourites, aber eigentlich sind alle Songs der Hammer!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2005
crosscut einfach nur geil! mehr kann man net sagen! ich höre slipknot und spineshank und muss sagen, dass sich crosscut net vertsecken zu braucht! das album ist einfach ein hit!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken