find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Storyteller Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
4
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:15,66 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. November 2006
Nach dem Split von Hanoi Rocks nahmen die beiden Protagonisten Mike Monroe und Andy McCoy je eine Solo-LP auf. Nun muss man wissen, das McCoy zum größten Teil für die Musik von Hanoi Rocks zuständig war. Umso enttäuschter war ich dann, als ich sein Solowerk gehört hätte - boring!

Mike Monroe machte es mit "Not Fakin It" wesentlich besser. Es war zwar nicht viel Neues dran, aber es klang komischerweise eher nach Hanoi Rocks und das nicht nur wegen des Gesangs. "Not Fakin It" ließ sich gut hören und tat niemand weh.

Mit "Whatcha Want" hat sich Mike Monroe selbst übertroffen. Hier zuzuhören macht einfach Spaß. Volle Power Sleaze/Glam/Prollrock mit einer tollen Mundharmonika und einem tollen Saxophon, ein Andenken an Hanoi Rocks-Zeiten. Zwischendrin ein paar Balladen ("Telephone Bill's All Mine" ist einfach klasse) und fertig ist das Rundum-Sorglos-Paket.

Ab zu braucht man einfach mal ein Album, bei dem man nicht großartig nachdenken muss und einfach Spaß dran haben will und so ist "Whatcha Want" das, was ich will.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2013
Der beste Rock n Roller of all times.
Auf Watcha Want covert er 70 er Punk was das Zeug hält und zeigt wo seine Wurzeln sind.
Dead Boys,X-Ray Specs etc..
Anspieltipps Identity und Hey,that's no way to say goodbye von Leonard Cohen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2003
Der Hanoi Rocks Sänger bringt hier eine oberfeine Rock Platte die mal wieder aufzeigt wer vor über zehn Jahren Guns 'n Roses und später Bands wie Hellacopters oder die Backyard Babies stark beeinflusst hat. Eine finnische Band der leider nie den Bekanntheitsgrad ihrer Nachfolger erreicht hat.
Michael Monroe hat hier seine für mich bis jetzt beste Soloplatte veröffentlicht die richtig schön abgeht. Zusammen mit den Hanoi Rocks gabs im Sommer auch einige Konzerte was hoffen lässt das da auch noch was nachkommt.
Freunde des Sounds der Backyard Babies können hier ebenso zuschlagen wie Leute denen Hanoi Rocks oder Mötley Crüe gefallen. Die Platte bringt einfach alles zusammen. Es tut gut zu sehen daß auch noch wahre Rock Platten auf den Markt kommen die sich ihre Rotzigkeit bewahren und weder "Alternative" oder nach "Nu Metal" klingen. Get glamed !
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2003
Watcha want, der Titel sagt schon alles. Michael gibt hier mal wieder alles und er weiss ganz genau, was seine Fans von ihm wollen. Schnelle Songs gepaart mit wunderbar schnulzigen Balladen. Gut zu vergleichen mit seinem bisher besten Solowerk Not Fakin It.
Unkompliziert, schnell und richtig schoen dreckig kommt die Neue daher. Monroe's Stimme ist noch immer extrem Kraftvoll.
Sleaze-Rock ist die Bezeichnung dieser Musik, die von den Hanoi Rocks erfunden und von Aerosmith und Guns `N' Roses kopiert, aber auch weiter entwickelt wurde.
Wer auf schnellen, schnörkellosen Rock steht, liegt hier richtig. Zudem wird das Saxophon kraeftig wie noch nie geblasen. Mundharmonika und verzerrte Gitarren dazu, was will man mehr.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

15,31 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken