Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
11
4,0 von 5 Sternen
Survival
Format: Audio CD|Ändern
Preis:7,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 25. September 2014
Grand Funk Railroad at his best!
Hier werde ich in meine Jugend zurückversetzt. Tolle Songs von einer heute fast vergessenen Band.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2013
Grand Funk Railroad "Survival" gefällt mir, weil es mich in die siebziger Jahre zurückversetzt. Ich habe diese Musik erst vor einiger Zeit "wiederentdeckt".
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. August 2016
1971 war ich alles mögliche, vor allen Dingen zu jung. Mit meinen spärlichen Pence Taschengeld waren monatliche Schallplattenkäufe genauso unerreichbar wie der Mond. Die großzügige Tante kam leider auch zu selten zu Besuch und so blieb es beim träumen von den vielen LPs die ich haben wollten und(fast)nie bekam. Dazu gehörte natürlich der gesamte damalige Veröffentlichungskatalog von Grand Funk Railroad. Mit dem Abstand von 45 Jahren betrachtet ist das Coverartwork eher belustigend, was für die Musik Gott sei Dank nicht gilt. Sicherlich hat "Survival" seine Höhen und allerdings ein paar Tiefpunkte.. Das über sechs Minuten ausgewalzte "Comfort me" gehört dazu. Zwei Minuten weniger und die Nummer hätte mehr Biss gehabt, so klingt das ganze wie eine zusammengesetzte Dauerschleife. Dabei hat die LP so gut und vielversprechend mit dem Dampfhammer"Country road" begonnen, fängt sich dann aber ab dem vierten Titel "Feeling alright", setzt mit "I can feel him in the morning" ein weiteres Ausrufungszeichen, nachdem "I want freedom" mit dem unnötigen und sicherlich nicht unbeabsichtigten Studiopalaver, dass den Titel unnötig unterbricht, leicht abfällt. Ein weiterer Höhepunkt wenn nicht der Titel der LP ist "Gimme shelter". Die Rolling Stones Fans mögen wegen des barbarischen Massakers an diesem Song auf die Barrikaden gefangen sein, mir gefällt die Interpretation auch heute noch besser als das Original.Die Bonustracks unterscheiden sich in einigen Punkten von den LP-Versionen und sind nicht nur bloßes Füllmaterial.
Wie geschrieben, ist "Survival" trotz einiger Schwachpunkte durchaus anhörbar. Grand Funk Railroad als "nur eine Hardrock Band" zu bezeichnen, war damals genauso falsch wie heute,. Dazu waren die hörbaren Einflüsse aus Soul, Blues gemischt mit härteren Klängen die Band eigene musikalische Mischung, die das besondere der Band ausmachten.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2003
Farners Gitarrenintro, Schachers Bass knurrt los, Drums und Gooooooooooooooooooing down that country roooooooad - los gehts. Auf dem Weg zum Pop und auch zu anspruchsvolleren Kompostionen, aber noch immer voll von den herrlichen Hardrock Brocken. Country Road mit Echogitarre, Mason's Feelin Allright endlich mal in einer anhörbaren Version (natürlich ließ das jedem Mason Fan vor Abneigung schaudern), I want Freedom mit Studiotalk zur Einleitung (konnte man natürlich auswendig), Feel him in the Morning mit hymnischen Chor und einem Intro von Kinderstimmen. Heute noch erstaunlich, wie Brewer/Farner auf poetische Weise zeigen wohin gute Erziehung (Erziehung wie in 'Dressur') führen kann. Und dann DAS SAKRILEG: Gimme Shelter von den Stones, runtergekocht auf die Essenz, ohne Orchester und Gimmicks, aber durchaus angemessen und dominiert von Herrn Schachers allgegenwärtigen Bass. Farners Stimme - und singen kann er ja besser als Gitarre spielen - kommt exzellent zur Geltung.
Einfach ein Satz guter Songs, Test-of-Time: OK.
Remastert, mit Booklet etc, guter Preis - Kaufen!
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2016
Ein recht nettes Album, aber leider kein sehr gutes. Die Band experimentierte bei diesen Aufnahmen mit neuen Sounds, bewies bei den Songs selbst hingegen leider weniger Einfallsreichtum. Schon schade, dass ausgerechnet die Coverversion von "Gimme Shelter" die neu gefundenen Klänge am besten zur Geltung bringt. Das eigene Material erreicht größtenteils nicht die Klasse, welche die Hits und die vorherigen Veröffentlichungen auszeichnete. Vieles wirkt unfertig und unentschlossen, ist aber angesichts des hohen Standards von Grand Funk Railroad durchaus vertretbar.
Das Remaster verspricht im Übrigen mehr als es halten kann, die Originalbänder dürften schon nicht optimal gewesen sein, da merkt man also auch dem Remix an, dass es Aufnahmen aus den 70ern sind.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2005
Sicher, Grand Funk Railroad waren eine gute, ja bahnbrechende Hardrockband. Doch Grand Funk war mehr als "nur" wirklich guter Hardrock.
Grand Funk Railroad haben mit unglaublicher Originalität Hardrock mit Funk, Blues und Soul gemischt und damit einen völlig einmaligen Sound geschaffen, den keine andere Band zuvor oder später gespielt hat.
Ich habe "Survival" nur 4 Sterne gegeben, weil "Survuival" zwar eine sehr gute Platte ist, aber meiner Ansicht nach nicht zu den allerbesten Grand Funk-Platten gehört. Es sind etliche sehr gute Songs dabei, die 5 Sterne verdient haben, es sind aber auch ein oder zwei Songs dabei, die ich nicht ganz so gut finde.
Wer "Grand Funk", "On Time" oder "Closer to Home" schon hat und diese Scheiben mag, der kann auch bei "Survival" bedenkenlos zugreifen. Wer diese jedoch noch nicht hat, sollte vielleicht zuerst mal in "Grand Funk", "On Time" oder "Closer to Home" reinhören. Oder in "Grand Funk LIve". Denn so gut wie "Survival" auch ist, diese Scheiben sind dochnoch nen kleinen Tick besser.
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Februar 2017
Diese Bewertung ist voll zutreffend wie ich finde.
Besonders gefallen hat mir daran – es wurde geliefert wie bestellt.
Kann man nur jedem empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2009
Kann mich den vorherigen Autoren nur anschliessen. Allerdings "Gimme Shelter" singt wie so viele Songs Don Brewer.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2016
Leider standen GFR hier nicht mehr richtig unter Dampf,
Survival ist für meinen Geschmack ein richtig langweiliges Album,
leider gibt es kaum gute musikalische Ideen.
Der einzig gute Song ist ein Rolling Stones Cover, Bass und Drums
klingen jedoch eher holprig, hier zeigt das Original wie ein guter Groove geht.
Live präsentierten GFR Gimme Shelter um einiges besser.
2 Sterne weil das Remastering richtig gut gelungen ist und für die Bonus
Tracks, die besser klingen als das Original Album.
Mit dem nächsten Album ging es zum Glück wieder aufwärts.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juli 2010
Im Jahre 3 seit der Bandgründung erschien 1971 bereits der fünfte Output von Grand Funk Railroad. Mit dem Titel *Survival* stand man seinerzeit im krassen Gegensatz zur eigentlich Reputation der Band und deren Erfolgen. 1971 dürften sich bereits einige Milliönchen auf den Konten von Mark Farner, Don Brewer, Mel Schacher und Manager Terry Knight angefunden haben, die das Überleben zu sichern wußten.

Das Cover ist dem Titel der Scheibe entsprechend aufgemacht und zeigt die Grand Funk Railroader als steinzeitliche Wilde. Die Mucke dagegen ist allerdings weniger wild. Verhaltener Beginn der Platte mit *Country Road*, Verzettelung in musikalische Nebensächlichkeiten mit *All You've Got is Money*, *I Can Feel Him In The Morning* und unsinningen Nervtötern wie *I Want Freedom*, dem man versuchte durch wiederholten Start des Intros einen Sessioncharakter zu geben.

Einzig die Songs *Comfort Me* und die beiden Covers *Feelin' Alright* (Traffic) und *Gimme Shelter* (Rolling Stones) konnten mich immer voll überzeugen, und das ist mir für eine Grand-Funk-Scheibe etwas zu dünn, daran ändert auch das Bonus-Material der Remasterausgabe nichts.

FAZIT: ein schwacher Ausreisser zu Grand Funks besten Zeiten...
44 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

E Pluribus Funk
7,99 €
Grand Funk
7,79 €
We're An American Band
8,79 €
Closer to Home
8,49 €
On Time
8,79 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken