flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
17
Travelogue
Format: Audio CD|Ändern
Preis:15,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 28. November 2012
Sehr schöne Neuinterpretationen bekannter und weniger bekannter JM-Songs mit Orchester und exquisiten Begleitmusikern. Joni's Stimme klingt natürlich deutlich gereifter, dunkler und noch berührender als ohnehin schon auf den früheren Originalaufnahmen. Die Instrumentierung ist oft recht üppig, um nicht zu sagen teils auch leicht kitschig geraten, dank Vince Mendoza's Beitrag sehr abwechslungsreich und innovativ. Teils erinnern die Aufnahmen an die Kooperationen von Miles Davis und Gil Evans aus den 50er/60er Jahren, die Stimme ist oft wie ein Bläser in Szene gesetzt. Fazit: wer Joni Mitchell und ihre Musik mag, wird viel Neues finden, alle anderen: ganz nach Geschmack...
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 2. März 2016
Diese Aufnahme mit großem Orchester klingt fantastisch und verleiht den Songs von Joni Mitchell eine zeitlose Atmosphäre. Gefällt mir sehr, sehr gut.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 30. Juni 2004
auch wenn ich die zweite cd's diese albums für die stärke halte, titeln wie "sex kills", "Chinese Cafe/Unchained Melody" und "Cherokee Louise". Joni Mitchell's musikalische leistung lässt nichts zu wünschen übrig, allerdings möchte ich hier die aussergewöhnliche orchesterleistung und orchestrierung durch Vince Mendoza hervorheben der die songs in einem einzigartigen musikalischen licht glänzen lässt. die "liebevolle" CD-box, mit bildern und texten von JM und einem speraten textbuch, ist eine weitere untermalung eines aussergewöhnlichen albums das eine künstlerische ausnahmeleistung unterbeweis stellt. ein musikalisches schmuckstück erster güte !!!!
6 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 17. März 2016
wenn man nicht auch noch die alten Sachen kennt und liebt, bestimmt DAS BESTE Album von ihr.
Wie eine Decke zum Einwickeln. Genial.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 2. Dezember 2002
Joni Mitchell, die große "alte" Dame des Folk-Rock mit Jazz-Anklängen, Grenzgängerin mit unverwechselbarer Stimme, poetischen wie gleichermaßen politischen Texten und oftmals spröden Melodien, blickt zurück auf eine unglaublich lange Karriere, versammelt zweimal elf Lieder, neu arrangiert für Orchester bzw. Big-Band, und singt sie, nein: nicht abgeklärt, aber elegisch. Schmerz und Trauer treten zum Teil noch deutlicher hervor, Melancholie stellt sich ein, wo früher Aufbäumen war: die Doppel-CD (mit einem wunderschönen Booklet!) zeigt uns eine gereifte, aber auch gealterte Mitchell, die auf ihr Leben und seine (vertanen?) Chancen zurückblickt, nicht voll Zorn, aber voll Wehmut. Das Ihre tragen die Arrangements bei. Ein schönes, sehr stimmiges Album, dem mir persönlich allerdings ein wenig die frühere Dynamik abgeht. Aber so ist das offenbar mit dem Altern...
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. April 2009
Zugegeben bin ich etwas zögerlich an diese Doppel-CD herangegangen. Aufmerksam auf sie geworden wurde ich durch die CD "River: The Joni Letters" von Herbie Hancock , die auch ruhigerer Art ist, mich jedoch sehr anspricht, obwohl ich eher auf deftige Kost stehe. Bei Travelogue hatte ich zuerst wegen der Orchestrierung Vorbehalte - normalerweise bin ich gegenüber "Geigenbegleitung" eher ablehnend. Zum Glück bin ich über meinen Schatten gesprungen und habe das Experiment gewagt. Zur wunderbaren Stimme von Joni Mitchell gesellt sich die an manchen Stellen üppige Orchestrierung jedoch hervorragend, ohne aufdringlich oder schmalzig zu sein. Große Namen wie Herbie Hancock, Wayne Shorter, Billy Preston, Kenny Wheeler, Larry Klein etc. begleiten Joni Mitchell musikalisch, ohne sich in den Vordergrund zu spielen. Insgesamt eine großartige Gratwanderung zwischen Folk, Jazz, Klassik und Pop. Die Ausstattung der Doppel-CD ist üppig: Ein Büchlein mit den Liedtexten sowie eines mit Gedichten und Bildern.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 8. Oktober 2013
Die gereifte Stimme und ihr angenehm gelassener aber perfekter Vortrag von Joni Mitchell ist schon absolut hörenswert. Dazu kommt noch das sagenhaft gute Arrangement von Vince Mendoza. Absolut Hörenswert
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 8. März 2013
Die CD kam schnell, 2 Tage nach der Bestellung, es war die von mir gewünschte Ware zu einem besonders guten Preis
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 31. März 2018
Man taucht hier, vor Allem im zweiten Teil, wirklich in eine traumhafte Atmosphäre, die man alleine oder zu zweit genießen kann. Die Arrangements von Vince Mendoza sind unglaublich, wahrscheinlich das Beste an Orchestermusik, was es zur Zeit gibt. Erinnert mich an orchestrierte Versionen von Ivan Lins oder die Atmosphäre bei David Sylvians Gone To Earth Album.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 7. Dezember 2002
So kommen Klassiker daher: Ein gediegenes Digipack in Form eines kleinen Buches für 2 CDs im Schuber, mit vielen Texten und Ölgemälden der Malerin Joni Mitchell und ein schön gedrucktes Extra-Libretto mit den Texten der beiden CDs. Auch der Inhalt ist klassisch: 22 Songs der Künstlerin im Orchester-Arrangement: trotz des großen Apparates schlank arrangiert, nie zu plüschig, eher behaglich beschwingt, mit E-Bass (manchmal) und Solo-Bläser-Akzenten. Man hört die großen Songs, vorwiegend aus der Zeit, als die Dame noch wirklich kreativ und innovativ war - und fragt sich: Bin ich wirklich schon so alt geworden? Das ist klassische Musik, und zwar große: die Songs erweisen ihre Stärke auch in diesem Arrangement, wenngleich der Sound, abwechslungsreich, aber doch ähnlich, sie eher vereinheitlicht. Aber halt: Musik für über 40-Jährige...
Ja, wir sind mit Frau Mitchell alt geworden, und diese Songs, die mein Leben seit ca. 20 Jahren begleiten, entfalten immer noch ihre Wirkung. Dennoch beschleicht mich auch Beklommenheit: was soll nach so einem Album noch kommen? Der Olymp des Great American Songbook ist erreicht, die Songs werden so langsam zu Klassikern und Standards (selbst Diana Krall covert einen auf ihrem neuen Album), und die Stimmung der Lieder wird immer mehr herbstlich. Ist dieses Erntedankfest nun das Ende der künstlerischen Entwicklung einer Frau, die zumindestens in den ersten 20 Jahren ihrer Karriere immer für eine Überraschung gut war und sich fortwährend weiterentwickelte? Man darf gespannt sein, ob da noch mal was Neues kommt, aber auch die Ernte genießen.
Was gibt es noch zu sagen? Es ist Musik, die für ruhige Abende am Kamin mit der Liebsten gut taugt, aber auch für eine „Weißt-Du-noch-damals"-Stimmung. Die Klangqualität ist exquisit, die begleitenden Künstler wie Billy Preston, Herbie Hancock oder Wayne Shorter (die sich gemäß dem Konzept solistisch zurückhalten) auch, und die erste CD enthält einen nur auf dem Computer abspielbaren Video-Track, für den man Quick Time 5.0 installiert haben muss. Bei alle dem kommt doch immer wieder die Lust auf, die Stücke mal wieder im Original zu hören! Von daher mein Urteil: viereinhalb Sterne und ein halber Bonuspunkt (weil es nun mal bei Amazon keine halben Sterne gibt) für diese eigensinnige Künstlerin für jahrzehntelanges Durchhalten darin, immer wieder einen neuen und dabei eigenen Weg zu suchen.
26 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Both Sides Now
7,99 €
Hejira
7,99 €
Shine
7,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken