Sale70 Sale70w Sale70m Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
11
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
10
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:17,46 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. Juni 2003
Ohne zu wissen, worum es sich da handelte, habe ich mir das Album besorgt und habe nicht viel erwartet. Aber trotzdem muss ich sagen, das Album enttäuscht selbst höchste Erwartungen nicht. Jeder Track ein Hit, kein einziger Song für die B-Seite. Mit Ausnahme von "Callin' Venus", das eines meiner vielen Lieblingsstücke von dieser CD ist, stecken die Songs voll von Sommernächten, Karibik und Cocktails am Meer. Es ist zwar keine Hintergrundmusik, erfüllt aber auch diesen Zweck. Sehr empfehlenswert.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2003
Ein wunderbares Weihnachtsgeschenk 2003 war das, Patrick, das Album von Jazzamor!
Ich saß immer da und bewunderte die ruhige Schönheit und starke Aussagekraft
des Werbespots eines japanischen Fotoapparatherstellers - phänomenal untermalt
mit dem Titel "Way back", der wie darauf zugeschnitten klingt. Das Album macht spät. nach
dem dritten Anhören süchtig, da man es u.a. fantastisch durchhören kann und jeder
Titel in den Nächsten übergeht. Eine gute Brise von NuJazz, Bossanova, Klassik, Dancefloor
und viele Richtungen mehr. Unüberhörbar, die inspirierende Beeinflussung von den Cardigans,
E. Satie (Klassik/u.a. bekannt aus einem dt. Lebensversicherungsspot) oder auch Sergio Mendes -
macht aber nix, sondern ist geschickt eingearbeitet.
Grundsätzlich, für die deutsche Musikszene, endlich einmal ein gelungenes, geschmackvolles
und internationales Album - in meinen Augen. Thanks Pat for your effort.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2003
zuerst war da dieser sehr schön gefilmte nikon-tv-spot mit der wunderschön atmosphärischen begleitmusik. dann fand ich diesen song auf dem "schöner hören"-sampler des kulturspiegels wieder und bestellte mir sofort das album! ein absoluter glücksgriff! jeder der laue sommernächte liebt, den sonnenuntergang oder cocktails nachts am strand unterm sternenhimmel, der wird auch dieses album nicht mehr aus dem cd-player verbannen können! jazzig, atmosphärisch, chillig, nie anstrengend, aber auch nie fad! große klasse!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2003
Diese Musik ist etwas, was ich immer gesucht, aber nie gefunden hatte:
melodisch ohne eintönig zu sein, entspannend ohne langweilig zu sein, rhythmisch ohne penetrant zu sein, modern ohne abgedroschen zu sein, klassisch (60s Style) ohne von gestern zu wirken, ....
Früher hieß sowas Fusion, heute sagt man wohl Cross-Over und kann trotzdem nicht die klangliche Fülle dieses "Meisterwerks" ausdrücken: kein Stück ist dabei, das mir nicht gefällt, das war bisher bei kaum einer CD so! Unglaublich!
Kaufen! Kaufen! Kaufen!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2002
Das mag man auf den ersten Blick glauben, denn nicht umsonst untermalen "Way Back" und "Save the Night" Werbespots. Meiner Ansicht nach unterstreicht dies allerdings nur das Ohrwurm-Potential, das viele der Titel beinhalten. Ob es sich um eine interessante und federleichte Neuinterpretation des Frank-Sinatra-Klassikers "Fly me to the Moon" handelt oder um Stücke im Getz/Byrd/Gilberto-Stil, jeder Titel dieser CD ist absolut hörenswert, nicht zuletzt wegen der Erinnerungen an Nina Persson (Cardigans, A Camp) weckenden, weichen und zugleich präzisen Stimme der Sängerin.
Kurzum - ein absolut gelungenes Debut, das in jeder CD-Sammlung einen Platz finden sollte.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. November 2002
Was kommt nach der x-ten CD von Café del Mar, ist aber endlich einmal etwas Neues und noch viel besser?
Die erste CD der Band "Jazzamor".
"Lazy Sunday Afternoon" entführt mit sanften Rhythmen und jazzigen Klängen in einen schwerelosen Traumzustand. Wer beim Hören nicht gleich in andere Sphären abhebt, entdeckt, dass jedes Stück eine ganz spezielle Komposition hat. Die verschiedenen Instrumente sind perfekt aufeinander abgestimmt und fließen quasi ineinander. Auch nach mehrmaligem Anhören entdeckt man immer wieder etwas Neues. Die glasklare Stimme der Sängerin Betina Mischke geht garantiert jedem unter die Haut...
Mein Tipp, nicht nur für kuschelige Sonntag Nachmittage....Entspannung garantiert!
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2006
Auf der Suche nach neuen musikalischen Eindrücken bin ich beim Rumstöbern und Durchklicken der kurzen Hörproben von "Bar Lounge Classics - Deluxe Edition" an "Way Back" hängen geblieben.
"Wow" dachte ich, davon gibt es doch hoffentlich mehr und so war der Weg zu "Lazy Sunday Afternoon" nicht weit.
Nach dem Durchhören der kurzen, und qualitativ leider nicht eben grad berauschenden Amazon-Hörbeispielen war ich schon sehr angetan. Richtige Begeisterung, die immer noch anhält, kam dann nach dem Besuch der Jazzamor-Homepage bei mir auf.
Besonders faszinierend finde ich die Titel mit portugiesischen Texten, irgendwie ungewohnt für ans Englische gewöhnte Ohren, aber wohl gerade deshalb besonders reizvoll.
Das schon x-fach interpretierte "Fly Me To The Moon", sei es nun von Astrud Gilberto, Petula Clark, Frank Sinatra oder Nat King Cool, um einige zu nennen, kommt von Jazzamor in neuem Gewand daher. Wo sonst bläserlastige Bigband- und Jazz-Arrangements vorherrschen oder eine Bar-Piano-Mitternachtsversion geboten wird, gibt es hier eine frische, Bossa-Gitarrenumsetzung mit fröhlichem "Klaviergeklimper". Sehr schön!
Auch sehr gelungen ist "Berimbou", das im Vergleich zum Original(?) von Astrud Gilberto geradezu fröhlich klingt.
Ob nun "Way Back", "Story of Elaine", "Summertime" oder "Callin' Venus" (Piano-Instrumetal), alles paßt zusammen und ist von Anfang bis Ende hörenswert. Die Musik trifft genau meinen Nerv.
Und weil es so schön ist, habe ich Jazzamor gleich im Dopplepack geordert ("Lazy Sunday Afternoon" und "A Piece of My Heart").
"Mar de Paixao - Meer der Leidenschaft"
Diese Musik ist Leidenschaft pur.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2015
Ich halte das Debütalbum von Jazzamor nach wie vor für das beste, das sie je herausgebracht haben. Umso ärgerlicher ist es, dass Blue Flame Records die Aufnahmen total verdorben hat. Die CD klingt total vordergründig, kalt und ohne dynamischem Atem. Die Höhen dieser CD klingen sehr künstlich, während die Bässe nie ihren richtigen Platz finden, also entweder zu weit oben oder zu weit unten angesiedelt sind.
Es liegt nicht an meiner Anlage, da alle anderen CD's (auch die von Jazzamor von anderen Labels) so klingen wie sie sollen.
Sehr eigenartig, das alles. Vielleicht hat ein Toningenineur am Equalizer rumspielen lassen, ich weiß es nicht; jedenfalls klingt's so.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Oktober 2005
Eine meiner Freundinnen kauft CD's meistens aufgrund eines schönen Covers. Durch diesen glücklichen Umstand bin ich zu dieser CD gekommen. Wie beschreibt man den Musik-Stil? Keine Ahnung. Lounge, Chill, ein wenig Groove... dazu die klare Stimme und viele verschiedene Facetten. Die CD ist für mich perfekt und ist DER Dauerläufer im Auto und zu Hause!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2002
Bis vor kurzem gabs nur ami-Hiphop für mich, doch diese Platte ist der absolute Wahnsinn. Geniale Musik für jeden ! Eine der Platten bei der man die SkipTrack Taste auf dem CD-Player vergessen kann.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

17,85 €
16,33 €
17,12 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken