find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
32
4,6 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:6,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. Februar 2006
Diana Krall hat sich mittlerweile einen guten Ruf ersungen. Ihre CDs verkaufen sich gut, und die Rezensionen bei Amazon sind ziemlich gut bis hervorragend.
Ein Freund stellt mir vor einiger Zeit ein paar Lieder von einer anderen CD vor. Und Diana Krall im Studio ist nicht jedermanns Sache: fast zu steril. Auf jeden Fall professionell gemacht und mit hervorragenden Arrangements und guten Musikern unterstützt, klingt ihre Stimme im Studio fast zu durchschnittlich.
Genau aus diesem Grund ist diese Live-CD sehr empfehlenswert, vor allem für Neulinge im zeitgenössischen Jazz, und ganz besonders für Leute, die Diana Krall bisher ganz nett fanden, aber eben nicht überragend. Diese CD ist definitiv überragend und gehört mittlerweile zu meinen Lieblings-Scheiben. Warum? - Live brechen die Emotionen immer wieder durch, und so wird aus der Kombination von einer guten Band, guten Arrangements und einer aussagekräftigen Stimme einfach hervorragender Jazz. Mit viel Seele in der Musik sozusagen.
Absolute Kaufempfehlung für alle Jazz-Freunde!
0Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2017
Bin eher zufällig auf Diana Krall gestoßen und habe mich erst nach und nach mit ihr "angefreundet". Sie schafft es durchaus, auch weniger geneigte Zuhörer in ihren Bann zu ziehen. Auf dem Plattencover ist eine junge hübsche Dame, der man niemals diese rauchige Stimme zutraut. Umso erstaunter ist man nach dem ersten Hörgenuss. Wer bereit ist, sich auf diese musikalische Reise entführen zu lassen, wird am Ende belohnt. Es ist nicht nur die Stimme von Diana Krall, nein auch die Instrumente im Hintergrund und nicht zuletzt ihr Flügel, welche bezaubern. Man muss sich dafür die Zeit einfach nehmen, nicht die Scheibe nebenbei hören. Das würde man bei einem Live-Konzert ohnehin nicht tun. Es ist keine leichte Kost, dafür aber äußerst anspruchsvoll. Auf Vinyl noch besser als von CD und mit Vinyl [45RPM] erfährt sie eine weitere Aufwertung. Für einen perfekten Hörgenuss sollte man allerdings einen hochwertigen Dreher besitzen. Ich bin vollends zufrieden mit dieser Scheibe, auch wenn diese mit fast 90,00 Euro zu Buche schlägt. Für mich ist sie damit volle 5 Sterne wert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2005
Es gibt seltene Meisterwerke, die etwas Besonderes, Magisches haben; CDs, die es alle paar Jahre gibt, die echte Juwelen sind, und denen man Frevel antut, wenn man ihnen irgendwann das "Nice Price"-Etikett aufklebt. Dazu gehören für mich ganz persönlich Pink Floyds "Dark Side of the Moon", Claptons "Unplugged", R.E.M.s "Automatic for the People" - und auch "Live in Paris" von Diana Krall. Damit sage ich auch, dass Diana Krall auch für Leute sehr hörenswert ist, die keine Jazzfans sind, sondern gute Musik, egal welcher Art, hören. Die Auswahl der Titel auf dem Album ist hervorragend, es gibt keinen Aussetzer, der nur mittelmäßig wäre. Es ist einfach nur faszinierend, Diana Krall singen und Klavier spielen zu hören, und die Arrangements mit der Band hören sich erstklassig an. Sicher ist an den Liveaufnahmen noch herumgefeilt worden, aber wenn so etwas Wunderbares dabei herauskommt, soll es mir recht sein. Ich kann mir kaum schönere Musik vorstellen; und mehr kann ich zu dieser CD eigentlich nicht sagen. Kaufen, hinsetzen, anhören und dahinschmelzen!
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2015
Im Vergleich zu Diana Kralls glattgebügelten, easy-listening Studioaufnahmen, gefällt mir diese Live-Aufnahme deutlich besser.Hier wird zeitweise mitreissend geswingt, improvisiert und insgesamt deutlich mehr riskiert, es klingt nicht mehr ganz so wie Barmusik auf hohem Niveau.Frau Krall kann gut singen und sehr gut Klavier spielen, überragend ist sie m.E.n. aber nicht.Wenn man wie sie als Weltstar gilt und wie auf dieser Aufnahme Klassiker aus dem Great American Songbook interpretiert, muß man sich wohl oder übel den Vergleich mit den ganz Großen wie Ella Fitzgerald, Sarah Vaughn, Dee Dee Bridgewater, Shirley Bassey, usw. gefallen lassen und da schneidet sie nicht besonders gut ab,Natürlich trifft sie jeden Ton, ihre Stimme ist angenehm, etwas rauhig und besitzt einen hohen Wiedererkennungswert.Andererseits ist ihr Stimmumfang recht begrenzt, hohe Töne meidet sie und wenn, dann klingen die etwas gepresst.Die Emotionen wirken auf mich einstudiert, es fehlt das gewisse "Gänsehaut-Feeling".Das Klavierspiel gefällt mir besser, es erinnert stilistisch etwas an Oscar Peterson - ist jedoch meilenweit von dessen Virtuosität, Improvisationskunst und Musikalität entfernt (ein zugegebenermaßen unfairer Vergleich).
Die Begleitmusiker und das Zusammenspiel sind sehr gut, es gibt genügend Raum für Improvisationen, welche allerdings eher konventionell und vorhersehbar sind.Die Aufnahmetechnik ist - wie immer bei Diana Krall - ausgezeichnet.
Insgesamt finde ich die CD gut gelungen, sie bietet deutlich mehr Jazzatmosphäre als die Studioaufnahmen, es gibt keine schwachen, aber auch keine überragenden Stücke.Alles in allem massenkompatibler Jazz (was ja auch Diana Kralls Erfolg ausmacht), den sich auch eingefleischte Jazzer ohne Reue anhören können.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 5. September 2017
...warum Diana Krall trotz vieler glatt gebügelten Aufnahmen da ist wo sie heute ist. Diese CD ist bereits die neunte CD von Diana Krall in meiner Musikbibliothek aber erst jetzt begreife ich, warum es diese Ausnahmekünstlerin dahin gebracht hat wo sie heute ist. Auch diese CD fing erst wieder völlig im Rahmen des erwarteten an aber zum Ende hin änderte sich alles. Fly me to the Moon und vor allem A Case of You brachten mich abrupt zum innehalten und auch die Billy Joel Interpretation von Just the way you are ist aller Ehren wert. Nach mehrmaligem durchhören der Live-Aufnahme bin ich höchstens ein bischen von der Kürze der CD enttäuscht, der Inhalt hingegen ist erleuchtend... 5 Sterne!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2002
Verve hat nunmehr das Album 'Diana Krall- Live in Paris' veröffentlicht , das erste Live-Album der 37-jährigen Jazzsensation. Aufgenommen im legendären 'Olympia' in Paris, in dem schon Charles Aznavour, Liza Minelli, die Beatles oder James Brown Shows für die Nachwelt festhielten, fängt es erstmalig die besondere Energie und Eleganz eines Konzertes der kanadischen Blondine ein.
Von den ersten, swingenden Noten ihres Willkommensgrußes 'I Love Being Here With You' bis zum letzten Ton der Zugabe, der ersten Aufnahme ihres wunderschönen Live-Arrangements von Joni Mitchells 'A Case Of You', fesselt Diana Krall die Zuhörer mit ihrer ausgewogenen und extrem abwechslungsreichen Live-Show. Begleitet wird sie dabei nicht nur von 'ihrer' Rhythmsektion mit John Clayton am Bass, Jeff Hamilton am Schlagzeug und Anthony Wilson, Sohn des legendären Big Band-Leaders und Trompeters Gerald Wilson, an der Gitarre. Etwa beim herrlichen Gershwin-Tune 'S'Wonderful' wird das Ensemble um John Pisano an der akustischen Gitarre und den brasilianische Percussion-Meister Paulinho Da Costa erweitert. Beim swingenden 'Let's Fall In Love' und dem fast gespenstisch geruhsamen 'I've Got You Under My Skin' kommt außerdem 'The Orchestre Symphonique Europeen' unter der Leitung von Alan Broadbent und dem begnadeten 'Special Guest' Claus Ogermann dazu.
Und als Bonus-Bonbon gibt es als zwölftes Stück dieser CD auch noch eine neue Studioaufnahme zu hören. Billy Joels 'Just The Way You Are' nämlich, in einer wunderschönen Diana-Darbietung, die demnächst auch in Daisy von Scherer-Mayers Film 'Der Super Guru' zu hören sein wird.
'Diana Krall - Live in Paris', das siebte Album der Pianistin und Sängerin, ist ein echtes, ein leibhaftiges, ein unter die Haut gehendes und atemberaubendes Erlebnis. Direkt aus dem 2.000-er Konzertsaal am Boulevard des Capucines ins heimische Wohnzimmer.
Um es in drei Worte zu fassen: Mehr geht nicht !
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Mai 2003
Ein Livemitschnitt den es sich lohnt zu gesitzen. Eine Diana Krall in Hochform. Eine CD bei der man auch nach dem hundertsten mal hören noch Gänsehaut und feuchte Hände bekommt. Dieses Erlebnis liegt nicht allein an dem Musikern sondern auch an der exzellenten Mitschnitt und abmischen von Al Schmitt.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
An Diana Krall scheiden sich ja mal wieder die Geister. Manche lassen kein gutes Haar an ihr, nörgeln sogar an ihrem Klavierspiel herum, andere kritisieren ihr gutes Aussehen und sehen in ihr eine durschnittliche Sängerin mit gutem Marketing (und gutem Musiker Ehemann als Manager). Doch bei diesem Live Album schweigen sogar diese Kritiker. Vermutlich das Beste von Diana Krall, und wer unschlüssig ist welche CD er von ihr kaufen soll, sollte diese in Erwägung ziehen.

Hier singt sie durchweg Standards des "American Songbook" - und das ist gut so! Mich überzeugt sie durch ihre Cole Porter Interpretationen weit mehr als durch ihre eigenen Songs. "The Girl in the other room" halte ich deswegen auch für ihre schwächste CD.

Über Geschmack lässt sich streiten, und selten liegen die Meinungen so weit auseindander wie bei der Definition von "gutem Jazz". Ok, Diana Krall ist nicht Dee Dee Bridgewater, Cassandra Willson oder Patricia Barber, aber deswegen ist sie nicht unbedingt schlechter.

Fazit: Wer eine gute Jazz Künstlerin mit einem wunderbar melodischen Album sucht, liegt hier genau richtig.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Oktober 2002
Meine erste Jazz CD war 1999 "When I look in your Eyes" von Diana Krall. Seitdem bin ich begeisteter Jazz Hörer und besitze jede Krall CD ! "Live in Paris" ist eine gelungene Mischung aus vielen Klassikern und aktuellen Stücken. Wer den Einstieg zur Jazz Musik sucht ist mit dieser CD bestens bedient. Ob als leichte Musikuntermalung beim Abendessen mit Ihren Freunden oder
als als purer Hörgenuß, die CD ist durch ihre Vielfalt gelungen. Für den puren Hörgenuß empfehle ich jedoch die DVD. Sie bietet zu den Bildern und einem Stereo Signal einen perfekt abgestimmten 5.1 dts Raumklang der Sie mitten ins Konzert versetzt. Wer das sehr gute Live Konzert in Köln gesehen hat, kann selbst urteilen um wieviele Klassen Paris besser war und welche künstlerische Leistung die Musiker und Diana Krall abliefern.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 2002
Nachdem die letzten Krall-CDs eiegentlich immer seichter wurden, kommt hier die Fazination der ersten Stunde zurück. Diana Krall spielt einen Höhepunkt nach dem anderen, sowohl pianistisch wie stimmlich große Klasse. Beim Anhören dieser CD wird man fast dazu gezwungen, als nächstes die DVD vom Konzert zu kaufen. Absolut hörenswert.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,79 €
5,00 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken