Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
26
4,3 von 5 Sternen
Crash Bandicoot - Der Zorn des Cortex - Platinum
Plattform: PlayStation2|Version: Platinum|Ändern
Preis:69,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 18. März 2017
Sehr gutes Spiel aber NIX für Kinder! Sehr gutes Spiel aber der Schwierigkeit ist sehr hoch b.z.w. ist das spiel extrem schwer und für Kinder wie gesagt unmöglich, ich selbst hab es knapp geschaft alle Levels durchzuspielen. Trotzdem sehr Geil und aufjedenfall kaufemfehlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2002
Und wieder muss ein oranges Beuteltier die Welt retten. In nunmehr seinem vierten Abenteuer geht Crash wirklich ab wie eine Rakete. Das Bündnis der Bösen sucht einen Weg, die Bandicoots endlich zu vernichten. Dr. Neo Cortex erschafft daraufhin den auf CRASH-Vernichtung programmierten Crunch, den er aussschickt, Crash zu erledigen. Unterstützt wird Crunch dabei von bösen Masken, die seit Jahrhunderten die Elemtente beherrschen. Soviel zur Story. Ansonsten wird jedem Crash fan hier alles gewünschte geboten und noch mehr. Obwohl die Grafik besser hätte sein können, ist Crash 4 ein Jumper im TOPFORMAT: Abwechslungsreiche Levels, passende Musik unddie nie aufhörende Jagd nach den versteckten Edelsteinen in jedem Lebvel beschäftigt einen doch für eine ganze Weilde aufs recht amüsanteste. Zudem gibt es auch speziallevels, in denen man per Flugzeug Ballons abschießen oder sich in einer Kugel durch eine Dschungelachterbahn rollen muss, wobei der Schwierigkeitsgrad mancher diesder levels eteas zu hoch kommt. Zudem ist teilweise nun aucxh Crashs Schwester Coco spielbar. Trotz geringfügiger Schwächen ist Crash Bandicoot 4 ein Muss für Jumper- und Crashfans!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. November 2007
Wenn man - wie ich - kurz vorher die drei Vorgänger auf der PS 1 gepsielt hat, dann wirkt sich der Unterschied schon etwas größer aus und an manchen Stellen macht sich auch schonmal Enttäuschung breit. Trotzdem hat das Spiel hauptsächlich unterhalten können.

pro:
- Level-Design ist detailreich, wie man es von den Vorgängern kennt
- Crash hat einige Aktionen und damit Steuerungsbefehle hinzu bekommen
- alle wichtigen Elemente aus den Vorgängern wurden auch in diesem Teil verwendet
- recht gute Grafik, die sich natürlich deutlich zu den PS 1-Spielen unterscheidet
- Crash hat viele Todesarten
- Level sind sehr abwechslungsreich
- Level-Anzahl ist von 25 auf 30 gestiegen
- nach dem Durchspielen hat der Spieler noch viele Möglichkeiten, weitere Elemente einzusammeln, umso weitere Level freizuschalten und das eigentliche Ende zu sehen (nur gestaltet sich das sehr schwierig)
- lange Zwischensequenzen
- Handlung wird ausführlich erzählt und knüpft an die Vorgänger an
- Schwierigkeitsgrad steigt angemessen
- zwei Charaktere spielbar

contra:
- Ladezeiten sind sehr lang
- Steuerung reagiert etwas schwerfällig
- Level sind häufig nur sehr kurz
- eigentliche Jump'n Run-Elemente wie aus den Vorgängern wird man in diesem Spiel häufig vergeblich suchen

Die schlimmste Sünde bei diesem Teil war für mich, dass Crash fast nur noch ballern oder rumrasen kann. Wieso gibt es nicht mehr Level von der Sorte, die man einfach nur zu Fuß besuchen kann. Diese wurden im neuen Teil beinahe abgeschafft. Ständig muss Crash vor einem Verfolger flüchten oder steigt den größten Teil des Levels in einen Roboter, der schießen kann (was auch sonst?) oder setzt sich wie im Teil 3 in ein Flugzeug und ballert wieder einmal durch die Gegend. Ich sehe nicht ganz den Sinn darin. Ab und zu ist eine solche Einlage ja mal ganz abwechslunsgreich und genial finde ich auch, dass die Entwickler verschiedene Fortbewegungsarten in einem Level verbunden haben. So kann es durchaus sein, dass Crash zunächst mit einer Minenlore fährt und danach geht es den Rest zu Fuß weiter. Abwechslungsreichtum wird in den Leveln auf jeden Fall sehr groß geschrieben, wenn nur das ewige Ballern nicht wäre, obwohl viele die typischen Jump'n Run-Elemente so lieben... Dennoch bleibt auch dieser Crash-Teil wirklich schön, auch wenn die Steuerung gewöhnungsbedürftig ist und man halt auch mit dem Nicht-Rumlaufen in den Leveln klarkommen muss. Wer darüber hinwegsehen kann und die bisherigen Crash-Teile liebte, wird auch an diesem Spiel seine Freude haben.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2004
Nun warum gebe ich nur drei Sterne also fangen wir mit den positiven Eigenschaften an.
Das Spiel ist schön bunt und wurde auch einfallsreich durchdacht!
(1 Stern plus)
Das Gameplay der meisten Level (Rennen, Fahren) ist einfach zu lernen und macht mordsmäßig Spass (1 Stern plus)
Crash hat Extralevels die man freispielen kann. (1 Stern plus)
Aber auch das negative sollte ewrwähnt werden.
Die Ladezeiten sind enorm hoch, sehr ungewöhnlich für ein Spiel dieser Art ( dicker Minusstern)
Die Level sind manchmal doch ziemlich hart und die Bonus Steine und etc. sind nicht wirklich einfach zu finden selbst im ersten Level nicht, e smacht keine Laune den ersten Level zwanzig mal durch zu spielen und immer noch nichts zu finden (Minusstern)
Aber alles in allem wer Zeit hat und die Level nicht hundertprozentig erfüllen will wird seinen Spass haben.
Mein Fazit: NUR FÜR CRASH FANS ZU EMPFEHLEN!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juli 2007
Die alten "Crash Bandicoot"-Spiele gehören zu den absoluten Klassikern unter den PS1-Spielen und haben mit "Crash Bandicoot 3 - Warped" auch einen ordentlichen Höhepunkt zu verzeichnen. Nach dem Fun Racer "Crash Team Racing" haben die Entwickler von Naughty Dog ihren kleinen stummen Fuchs allerdings fallen gelassen und mit "Jak & Daxter" auf der PS2 ein Vorzeige-Jump'n'Run geschaffen, doch das war natürlich kein Grund das orange Fellknäuel ganz in der Versenkung verschwinden zu lassen. Von daher haben Eurocom und Cerny Games die Kultfigur im Party-Spiel "Crash Bash" wieder aufleben lassen und Konami und Traveler's Tales haben später auf der PS2 mit "Crash Bandicoot - Der Zorn des Cortex" eine Fortsetzung der Jump'n'Run-Reihe veröffentlicht.

Vom Gameplay her hat sich nicht viel verändert. Crash muss wieder einmal 25 Kristalle in 25 Leveln finden und sich nach jedem fünften Level einem Bossgegner stellen. Auf eine wirkliche Story, die all die Levels sinnvoll verkünpft, darf man dabei wieder verzichten. Dr. Neo Cortex und vor allem Uka Uka haben die Nase von Crash Bandicoot langsam voll und wollen ihn endgültig aus dem Weg räumen. Da die Kumpanen von Cortex des öfteren versagt haben, hat der Doktor eine Superwaffe geschaffen: Crunch Bandicoot. Da Uka Uka Crunch aber nicht zutraut, dass er Crash aus eigener Kraft besiegt, beschwört er die vier Elementalen (vier Voodoo-Masken, die die Elemente Erde, Wasser, Feuer und Luft verkörpern) herauf. Um die Elementalen wieder einzusperren muss Crash je fünf Kristalle sammeln. Nach jedem fünften steht ein Kampf gegen Crunch an, der sich jeweils mit einem Elemental verbündet. Ansonsten gibt es wieder Edelsteine, wenn man im Level alle Kisten einsammelt, Relikte, wenn man die Level in einer bestimmten Zeit ablaufen kann, Kräfte, wenn man einen Bosskampf gewinnt und zusätzliche Edelsteine sind in einigen Leveln auch noch zu finden. Bei den Kräften handelt es sich 'Schleichen', den 'Doppelsprung', den 'Todes-Tornado', die 'Bazooka' und um das 'Rennen' - im Prinzip bis auf die erste Kraft die gleichen wie beim Vorgänger. Hat man den Endgegner besiegt, kann man durch gewonnene Relikte weitere Level freischalten, in denen man noch mehr Edelsteine und Relikten erspielen kann.

Die Level sind zweifelsohne wieder einmal sehr gut gelungen. Man darf wieder tauchen, vor Verfolgern davon laufen, in Flugzeugen fliegen und Sachen abschießen, Rennen fahren und natürlich die klassischen Level zu Fuß passieren. Außerdem gibt es wieder die Bonusabschnitte, in denen man noch mehr Wumpas und Leben erhaschen kann und am Ende eines jeden Levels gibt es den Nitro-Schalter, der alle Nitro-Kisten des Levels hochjagt. Meines Erachtens haben die Level und auch die Bossgegner keinen übertrieben hohen Schwierigkeitsgrad, aber durch besonders hinterhältige Stellen in manchen Leveln, bei denen man z.B. nichts sieht oder sie von vornherein kennen muss um sie zu überstehen, verliert man sehr oft sehr viele Leben und frustriert auch gelegentlich mal dran. Und wer solche Stellen ohne Schwierigkeiten schafft, für den gibt es in manchen Leveln noch zusätzliche Streckenabschnitte, in denen man zusätzliche Edelsteine finden kann. An der 'Totenkopf-Strecke' kann man sich probieren, wenn man es bis zum Startpunkt schafft, ohne ein Leben zu verlieren und zur 'Edelstein-Strecke' kann man gelangen, wenn man den entsprechenden farbigen Edelstein bereits gefunden hat. Bosskämpfe laufen grundsätzlich unter einem erkennbaren Schema ab, sodass sie theoretisch nicht weiter schwer sind, aber da man Bosskämpfe immer ohne rettende Voodoo-Maske antreten muss, sind es oft schon kleine Patzer, die entscheidend sind und Leben kosten. Aber dafür gibt es mehr Leben zu finden, als man eigentlich verprassen kann. Ein Fehler, der auch im zweiten Teil schon vorhanden war, liegt allerdings darin, dass man mehr als 99 Leben einfach nicht haben kann. Ein weiteres Problem steckt beim Fadenkreuzes (von der Bazooka oder beim Roboter), das sich gerade dann sehr blöd steuern lässt, wenn man einen Levelabschnitt seitlich (z.B. von links nach rechts) oder von hinten nach vorn passieren muss. Dafür ist die Graphik sehr schön geworden und der Sound ist auch gelungen. Die Steuerung ist wie immer einfach gehalten und wurde nicht verändert. Allerdings sind die Ladezeiten recht lang und da das Speichermedium in diesem Fall eine CD (nicht wie in heutigen Tagen eine DVD bzw. Blu-Ray-Disc) ist, läuft die Konsole sehr laut.

Relativ neu ist aber, dass man öfter mal einzelne Streckenabschnitte mit verschiedenen Vehikeln absolvieren muss. So zum Beispiel mit einem Jeep, einer Lore oder einem Roller und dass es auch ein paar Level gibt, die komplett mit Coco gespielt werden. Die Fahrzeuge haben zwar eine einfache Steuerung, die aber zu manchen Geräten nirgends steht, sodass man sie manchmal ausprobieren muss und deshalb die ersten Kisten schon verpasst haben kann. Außerdem gibt es ein paar Level, die Crash komplett in einer Kugel eingesperrt passieren muss - die sind ziemlich witzig, aber auch stellenweise recht schwierig.

Aber an sich ist "Crash Bandicoot - Der Zorn des Cortex" eine anständige Fortsetzung geworden, die sich an vieles vom alten Spielprinzip hält und bei der nur wenig Neues eingebracht wurde. Schade ist, dass durch teilweise sehr frustrierende Stellen der Spielspaß ein wenig flöten geht, aber wer schon ein großer Fan der Vorgänger war, wird daran sicherlich seinen Spaß haben, auch wenn man bereits nach vier bis fünf Tagen halbintensiven Spielens zumindest alle Kristalle gesammelt und alle Bosskämpfe gewonnen hat. Kann man sich kaufen!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2013
Ich glaube Crash Bandicoot war das erste Spiel, was ich auf der PS2 gezockt habe und alleine wegen dieser Tatsache hat es bei mir wahrscheinlich schon einen Stein im Brett.

Zorn des Cortex ist glaube ich das 4 Abenteuer von Crash und immernoch macht es Spaß und es gibt neue Herausforderungen, es ist abwechslungsreich und es wird nie langweilig. Es ist auch kein Spiel, was man sofort durchspielen kann, man hat schon einiges zu spielen, wenn man die 100 % erreichen möchte.

Ja, ich gebe zu, die PS2 ist im Gegensatz zu neueren Konsolen schon etwas eingestaubt, aber die Klassiker sind doch sowieso meist die besten Spiele.

Alles in allem gebe ich dem Spiel 4 von 5 Sternen, würde es halbe Sterne geben, würde ich sogar auf 4,5 gehen. Einen halben Stern Abzug gibt es für die Steuerung, die nicht immer so korrekt und genau ist, wie ich es mir wünschen würde, was bei Spielen, die in den Raum hinein spielen (nicht nur nach links), für die PS2 ja immer so ein Problem ist. Aber nach einiger Zeit kommt man ganz gut damit klar.

Fazit: Absolut empfehlenswert
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Februar 2016
Kam wie beschrieben. Keine Kratzer und kam auch in weniger als 3 Tagen an. Ein Top Spiel für jeden der ältere Spiele liebt. Man sollte es jedoch auf einer Röhre spielen um die optimale Qualität zu bekommen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2017
Dafür, dass dieses Spiel Jahre alt ist, ist es in einem sehr gutem Zustand. Das Spiel funktioniert einwandfrei & hat kaum Kratzer auf der CD. Supii ☺
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2014
Cooles Spiel macht einfach noch Spaß und man erinnert sich an früher..Bin froh dass ich es mir wieder geholt habe....
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. August 2002
Es ist ein erstklassiges Jump and Run Adventure. Es übertrifft seine Vorgänger um einiges, obwohl das nur sehr schwer möchlich ist. Ich habe auch alle Vorgängerspiele zu hause und bin begeistert von Crash Bandicoot - Der Zorn des Cortex. Dieses Spiel ist ein absolutes Muss für Fans von den Crash Bandicoot Vorgängern aber auch in jeder guten PS2-Spielesammlung darf es nicht fehlen. Die Welten sind sehr abwechslungsreich und auch nicht zu einfach. Ich kann dieses Spiel nur wärmstens epfehlen.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Crash: Herrscher der Mutanten
47,99 €
Crash Bandicoot: Twinsanity
59,99 €
Crash Bandicoot

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)