Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
6
4,3 von 5 Sternen
Thug World Order
Format: Audio CD|Ändern
Preis:22,78 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 6. Juni 2008
Am Anfang unseren Jahrzehnts nähmlich 2002 veröffentlichten BTNH "Thug World Order" ein weiteren Hammer Album ihrer Karriere. Was hier aber sehr auffällt ist das die Beatz teilweise etwas langweilig sind sodass man sagen kan das es neben "Thug Stories" die schwächste veröffentlichung ist! Das Album bietet einen Bone Fan wie mich trotzdem alles was er haben will! Lyrics und Skillz sind wie immer perefekt! Für die Beatz war auch wie bei fasst allen Bone Alben DJ U-Neek verantwortlicht. Die Ausführende Produktion haben Bone selbst und Eazy-E's Witwe Tomica Wright übernommen. Was man dem Album anhört ist dass das Album unter einer Hassliebe enstanden ist. Nachdem BTNH 2000 "BTNHResurraction" veröffentlichte hatten sie gewöhnlich erfolg. Die Platte wurde schnell Platin und soweit war alles gut. Doch merkten Krayzie Bone & Co. das ihr Konto einfach nicht voll wurde, bis sie raugekriegt haben das die Vorstandsitzenden von Ruthless, auch Tomica kassierten ohne ende während BTNH mit ein abgehalfteten Geldbündel verarscht wurde! Auch vorher war die Beziehung zu Ruthles nach Eazy's Tot nicht immer Bestens. Als Ruthles sich weigerte das Geld auszuzahlen kündigten die Bone's fristlos und zeigten Ruthless an! Als die Verfahren liefen versuchten sie gleichzietig ein eigenen Major label aufzubauen was den namen Bone Thugs Records haben sollte. Sie waren mit Universal am verhandeln doch so kamen sie nicht auf den gleichen Nenner. Also einigte man sich wieder mit Tomica Wright und verlängerte den Vertrag! So hatte Bone ihr Label wo sie veröffentlichen konnten und Ruthless hatten weiterhin ihr erfolgreichsten Act! So enstand die Hassliebe zwischen BTNH und Ruthless. Bone's Manager Steve Lobel und Bizzy's Manager "Double-O" überrredeten Bone ein neues Album zu veröffentlichen und taten dies auch. Natürlich konnten sie unter diesen Umständen nicht für einen weiteren Klassiker wie "E.1999 Eternal" oder "Art Of War" sorgen doch schlägt dieses Album so manch anderes im Game! Sofort muss ich "Home" feat. Phil Collins hervorheben,das ein chilliger Sampler vom Original "Take Me Home" von Phil ist wobei alle 4 Bone Thugs mit ihren Ryhmes sich gegenseitig nichts schenken und Phil mit seinen tollen Refrain eine Gänsehaut schafft! Während "What About Us" und "Get Up & Get It" wieder 2 Top Bone Chill Songs sind (Layzie beeindruckt mich bei "Get Up... besonders im Hook) ist "Bone Bone Bone" zwar etwas ungewöhnlich Hart dennoch extrem Geil! Auch die erste Single "Money Money" ist massig Geil geworden! Der Beat erinnert mich etwas an einem Soul Klassiker das bei BTNH ja nicht unüblich ist. Zuletzt muss ich "If I Fall" erwähnen. Der mit echt eingespielten Instrumenten, denn perfekten Rymes der Bone's und der Refrain von Krayzie lässt mein Herz höher schlagen! Na gut...vielen mag das La-Li-Lu im Refrain stören (wobei ich da eher Da-Di-Du verstehe), ich finde es aber sogar passend und untermalt für mich sogar die Ultrachillige Atmossphäre des Songs! Am Ende der Platte bekommen wir noch ein Exklusives Interview von Flesh-N-Bone zu hören das ein wahren Fan wie mich echt rührt!

Fazit: Alles in einem ist dieses Album sehr gut geworden. Wen ich es genau nehmen müsste würd ich dem Album 4,8 Sterne geben weshalb ich auf 5 aufrunde. Da "If I Fall" bei vielen die Gesamtwertung rapide runtergerissen hat war es bei mir sogar das genaue Gegenteil! Für Bone Fans sicherlich ein Pflichtkauf doch auch andere die den Mainstreamsh*t entfliehen möchten kan ich diesem Album wärmstens empfehlen! Nach diesem Album wurde es erst mal sehr ruhig bei BTNH. Mit Ruthless wurde es noch schlimmer,Bizzy war auf ein Konzert Total High,Stone und besoffen zu gleich weshalb er das Konzert nicht durchhielt und ins Krankenhaus musste. Layzie,Krayzie & Wish entschliessen dan ihn Rauszuwerfen da das zu Fatal war. Bone musste diese Tour allerdings auch selber bezahlen da Ruthless nichts mehr für Bone tat. Man kündigte endgültig und man ging eigene Wege. Ein haufen schrecklicher Soloalben vorallem von Layzie folgten,Bizzy droppte perfekte Underground Alben die man hier aber nicht beziehen kan und Krayzie der auch sein schwächstes Solo brachte konnten nicht überzeugen. Bone verlor massig in dieser Zeit an Popularität und Fangemeinde! Erst durch die Bone Brothers Collabo von Layzie und Bizzy brachten sie wieder Wind. Mit "Thug Stories" und natürlich "Strenght & Loyalty" bewießen Bone das sie wieder da sind!
FREE FLESH
BONE 4-LIVE
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2005
Dieses Album ist zugegeben das schlechteste Bone Album von allen.
Aber ein sehr gutes Album trotzdem. Bone haben das rappen auf keinen Fall verlernt, aba die Beats auf diesem Album sind nicht mehr so gut wie auf den vorgänger alben.
BTNH MItglied Bizzy Bone macht auch nicht auf allen Tracks einen guten Eindruck. Oft klingt er viel zu agressiv... also ohne den gewohnten Bone flow!
Aber bei Tracks wie: Home, Not My Baby, Money Money, Cleveland is the City und If I Fall sind alle Stark!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2007
2002 veröffentlichten Bone thugs-n-harmony mit "Thug World Order" ein weiteres Top-Album ihrer Discographie. Insgesamt wirken die Produktionen etwas melodischer und harmonischer als noch auf den Vorgängern, was "T.W.O." teilweise etwas weicher rüberkommen lässt. Eigentlich kann man sogar sagen, dass es Beat-technisch das schwächste aller BTNH-Alben ist. Dennoch gefällt es mir sehr gut. Lyrisch bewegen sich die Bones auf den gewohnten Gebieten. Etwas Sozialkritik, Ghetto Gangsta S#!t, Hometown Cleveland und natürlich die alte Liebe Mary Jane. Auch das Rappen können sie immer noch so gut wie vorher. DAS Highlight des Albums ist sicher die etwas ungewöhnliche Kollabo mit Phil Collins auf "Home". Ein ruhiger und chilliger Beat trifft auf die Bones in Höchstform und einen klasse Refrain von Phil Collins. Da fragt man sich doch, warum bekommt der Auftritt von Eminem mit Elton John so viel Aufmerksamkeit und dieses Meisterwerk bleibt fast unbeachtet? Na ja, sei's drum. Richtig geil ist auch "What About Us". Wieder ein ruhiger, weicher und chilliger Beat, dazu die schnellen und souligen Raps von Layzie Bone und Co. und die Kinder, die den Hook singen, machen das Lied einfach perfekt. "Get Up & Get It" feat. 3 Little Women und Felicia ist ein weiterer entspannter Top-Track, bei dem mich vor allem Bone-Head Layzie überzeugt, was wohl auch daran liegen dürfte, dass er mein Lieblings-Bone ist, doch auch die anderen zeigen sich von ihrer besten Seite. Auch das härtere "Bone, Bone, Bone" kann voll und ganz überzeugen. Sehr cool wurde "Money, Money". Der Beat ist ebenfalls etwas härter, die Bones liefern gute Lyrics und rappen, vor allem in Person von Bizzy, echt krass. Mein Lieblingstrack ist "Not My Baby". Das Instrumental ist zwar etwas schneller, aber denn noch layed back und Krayzie und Layzie bieten eine geniale Performance. "If I Fall" hätte auch ein richtig geiles Lied werden können. Beat passt. Rhymes passen. Wäre da noch der Refrain. Der beinhaltet ein ziemlich grausames "La-Li-Lu", weshalb sich der Song nach einem Kinderlied mit harten Texten anhört. Das war jedoch meine einzige größere Kritik an "T.W.O.". Jeder Bone-Fan dürfte garantiert Gefallen an dem Album finden. Es ist zwar nicht so gut wie "E.1999 Eternal" oder "A.O.W.", aber dennoch besser als die ganzen Chart-Rapper zur Zeit. Wie gesagt, für Anhänger von BTNH sicher sehr empfehlenswert, aber auch Einsteiger dürften Gefallen daran finden.

R.I.P. Eazy-E
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 2002
Ich, als Bone Fan war sehr enttäuscht, als ich das Album das erste mal gehört habe, da Bone um Klassen besser sein kann, wenn sie wollen, vor allem if I fall (Track 15) ist eine Katastrophe. Der Refrain hört sich meiner Meinung nach an, wie ein Kinderlied. Sonst ist das Album sehr gut. Ein muss für alle die Bone Fans sind und die schnelle Flows mit guten Beats lieben.
Trackbewertung: (Nach Schulnoten)
Intro: Keine Bewertung
Bone Bone Bone: 2 Super Raps und ein harter Beat. Das Call and Response erinnert stark an Blues Stücke.
Guess Who's Back: 4- Mit If I Fall das schwächste Lied auf dem Album.
Home: 1 Ein absoluter Ohrwurm! Muss man einfach gehört haben.
Bester Rap: Krayzie
What about us: 2+ Sehr gutes Stück. Es stimmt einfach alles.
Get up & Get it: 2 Ein poppiges Stück, sehr gute Raps.
Bester Rap: Krayzie
Bad Weed Blues: 3- Meiner Meinnug ein nicht so gutes Lied.
Weed Song von BTNHResurrection ist um Klassen besser
All the Way: 3- Nicht mein persönlicher Favorit, jedoch ein gutes Stück
Non-Fiction Words By Eazy-E: Keine Bewertung
Pump, Pump: 3- Sehr hartes Stück mit sehr guten Raps.
Die guten Raps werden aber von dem langweiligem Beat in den
Schmutz gezogen.
Set It Straight: 2- Am Anfang fand ich den Song nicht gut, nach jedem Hören wird es aber besser.
Money, Money: 1- Auch mein persönlicher Favorit sehr guter Beat mit guten Raps.
Not My Baby: 1 Genau wie Home ein sehr gutes Stück, einfach ein Ohrwurm. Fette Raps und guter Beat.
Cleveland Is The City feat. Avant: 1- Eher ruhiges Lied, aber super Sond, der unter sie Haut geht.
If I Fall: 5- Absoluter Horror. Der Refrain ist viel zu Soft und hört sich an wie aus einem Kinderlied.
A Thug Soldier Coversation: Keine Bewertung
Die besten Songs:
Home, What about us, Get up & Get it, Money Money, Not my Baby, Cleveland is the City (geordnet nach Position auf dem Album)
Die Schlechtesten Songs:
Guess who's Back, If I Fall (geordnet nach Position auf dem Album)
Fazit: Gutes Album, das jedoch nicht an ältere Alben anknüpfen kann.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Oktober 2002
Die Bone Family wírd wohl nie wieder an ihre super Zeiten herankommen.Creepin on ah Come up(2.Album) und East 1999 (3.Album)sind da schon um Klassen besser.Trotzdem für Bone Fans ein Muss!Wenn ich kein Bone Fan wäre,hätte ich mir diese CD wahrscheinlich nicht zugelegt.Anspieltip:BoneBoneBone.Vielleicht kann mir auf diesem Weg jemand sagen,wo ich Bone Thugs Klamotten finde?!
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2002
Dieses album wird eines der besten Projekte von btnh sein:
Gute Produzenten, wie z.b. LT Hutton, DJ Uneek, The Neptunes u.a. produzieren die beats! Auch neue "ohrwürmer", wie "GEt Up n Get it" (feat. 3LW) oder "ALL THE WAY" machen das Album zu einem Leckerbissen.
Fazit: Für BoneThugsNHarmony-fans ein MUSS..und für alle, die gute, schnelle flows, softe hooks und schnelle beats lieben: KAUFT DAS ALBUM!!!!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

E. 1999 Eternal
6,97 €
Art of War
39,50 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken