Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
28
4,7 von 5 Sternen
Best of Bond...James Bond
Format: Audio CD|Ändern
Preis:10,48 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 3. Oktober 2002
Auf dieser CD befinden sich fast alle Titel-Songs der James Bond-Filme von "Dr. No" (1962) bis "Die Welt ist nicht genug" (1999). Schon allein aufgrund der großen Zeitspanne vom ersten bis zum letzten Titel bietet die CD viel Abwechslung, auch wenn das "Bond-Feeling" in jedem Titel vorhanden ist. Einige der Songs sind echte Klassiker z.B. Shirley Bassey's "Goldfinger" und viele haben hohe Chartsplatzierungen erreicht. Abgesehen von den Titel-Stücken bekommt man auf dieser CD auch noch Moby's Version des James Bond-Themes sowie die Music des Goldeneye-Trailers von Parody-Fair zu hören, welche bisher nicht veröffentlicht war. Hierbei handelt es sich ebenfalls um eine Version der James Bond-Themes.
Im Gegensatz zu einigen Billig-CDs enthält diese CD nur Orgiginalaufnahmen mit Shirley Bassey, Tom Jones, Louis Armstring, Lulu, Sheena Easton, Paul McCartney & Wings, Duran Duran, a-ha, Garbage und noch einigen weiteren Gruppen. Auf der CD fehlt eigentlich nur "Never Say Never Again" aus "Sag niemals nie", dem Bond-Film der nicht unter die Kategorie der offiziellen 007-Filme fällt.
Abschliessend bleibt nur zu sagen "Kaufen!" ausser man hat schon die letzte Best of Bond. Hier bietet die neue CD nur 3 Titel mehr und es muss jeder selbst wissen, ob das eine Neuanschaffung rechtfertigt.
0Kommentar| 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2017
Tolle Cd, ein muss für einen echten James Bond Fan. Das einzige was mich an dieser cd ein wenig stört ist, die Lieder sind nicht chronologisch nach den Filmen geordnet. Kleiner Kritikpunk ,trotzdem 5 Sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2016
Einfach nur super, für alle echten James Bond Fans und für den jetzigen Preis einfach nur topp!!! Absolute Kaufempfelung von mir !!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2006
Diese CD ist ein absoluter Genuß für Fans der James-Bond Musik. Kein nachgespieltes Synthi-Gedudel, sondern nur original Titelsongs und als Draufgabe ein bisserl was von den bekannten Film-Melodien. Das Booklet bietet gute Infos zu den einzelnen Filmen und nette Extras wie z.B. eine Liste mit den skuril-lustig-zweideutigen Namen der Bond-Girls.
Am Besten ist und bleibt aber die Musik. Trotz verschiedener Interpreten zieht sich der bläserlastige und orchestrale Sound durch die meisten der Titel. Mein Lieblingstrack: Auf alle Fälle GoldenEye von Tina Turner.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2004
Unverkennbar, unvergesslich, genau wie die Lieder, welche viele Jahre lang die erfolgreichen Filme vervollständigt haben. Zwar fehlt bei dieser Ausgabe der Song des neuesten Bondabenteuers "Stirb an einem anderen Tag", doch dafür ist diese CD mit zwei Extratracks ausgestattet: dem James Bond-Theme von Moby und dem Sound des Golden-Eye-Trailers. Zwei erstklassige Sounds, die dem eigentlichen James Bond-Theme und all den anderen Songs von "From Russia With Love" bis "The World Is Not Enoguh" zugeordnet werden.
Diese CD bietet alles, was das Herz eines James Bond-Fans begehrt. Die neubelebten Titellieder erklingen grandios und wecken die Erinnerungen an die größte und erfolgreichste Filmreihe aller Zeiten. Die Musik und ihre Lieder haben zu diesem Erfolg einen entscheidenden Beitrag geleistet, dem hiermit ein ehrwürdiger Tribut geleistet wird.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2002
Seit nunmehr 40 Jahren gibt es das Leinwand-Phänomen James Bond, eine einzigartige Konstante im schnelllebigen Filmgeschäft. Diese Dauer-Präsenz ist im Prinzip nur durch die unverwechselbare Mischung zu erklären, die diese Filme seit 1961 prägt. Zu diesem speziellen Bond-Mix gehören ganz besonders auch die Bond-Songs, und auf dieser CD befinden sich alle Bond Songs von „Liebesgrüße aus Moskau" (als Beitrag von „Dr. No" ist lediglich das „James Bond Theme" zu hören) bis zu „Die Welt ist nicht genug". Der aktuelle Song „Die Another Day" von Madonna ist allerdings noch nicht auf der CD.
Diese Compilation ist für alle Bond-Fans ein absolutes Muss, 22 Songs (von „Im Geheimdienst Ihrer Majestät","Goldeneye" und "Tomorrow Never Dies" sind sogar jeweils 2 Stücke dabei), eine kunterbunte Mischung durch 4 Jahrzehnte Musikgeschichte (z.B. Louis Armstrong, Paul McCartney, A-HA, Duran Duran, Tina Turner, Sheryl Crowe etc.), fast alle von hoher Qualität, mal schnell , mal langsam! Einige von ihnen haben es sogar auf die Spitzenposition in den Charts geschafft, und das spricht natürlich umso mehr für diese CD
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. September 2002
Diese CD ist ein absolutes Muss für jeden Fan von James Bond!
Angefangen vom legendären "James Bond Theme" über Hits wie
"Goldfinger", "A View To A Kill" und "The Living Daylights",
bis hin zu den neueren Bond-Songs "Goldeneye", "Tomorrow Never
Dies" und "The World Is Not Enough" findet sich auf diesem
Album alles was das Fan-Herz begehrt. Zugegeben, einige Songs
sind nicht unbedingt besonders gut wenn man sie so hört, aber
wer die Filme gesehen hat und die passenden Szenen dazu vor
Augen hat, wird voll auf seine Kosten kommen. Alles in allem
eine CD mit absolutem Kultfaktor!!!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 15. Dezember 2010
© Tonio, filmkritik99.jimdo.com

Wenn Jason Bourne den Kampf gegen den Cutter seiner Filme und Ethan Hunt denjenigen gegen sein Grinsen schon längst verloren haben wird - dann könnte das Urgestein Bond noch Bestand haben. Vorausgesetzt, jüngere Ausrutscher und Unwägbarkeiten der Serie lassen sich bereinigen. Die vorliegende CD jedenfalls erinnert daran, dass Bond sich den Titel "Urgestein" schon seit langem verdient hat, selbst wenn man "nur" die Filme von 1962 bis 1999 berücksichtigt. In guter Qualität erklingen die Titelthemen (bei "From Russia With Love" leider mal wieder nur die Gesangsversion vom Ende), der Louis-Armstrong-Einschub in "On Her Majesty's Secret Service" und zwei zusätzliche Stücke. Man kann nicht nur die Bond-Jahre Revue passieren lassen, sondern im Wesentlichen feststellen, dass den Machern eine schwierige Gratwanderung geglückt ist: einerseits immer den Musiktrends ihrer Zeit, andererseits immer der Kontinuität eines Bond verhaftet zu sein. Zwischen so unterschiedlichen Stücken wie den Sixties-Klassikern "Goldfinger" (Shirley Bassey) und "Thunderball" (Tom Jones) und dem blechernen 80er-Heuler "A View To A Kill" (Duran Duran) bestehen stets Verbindungen durch Themen, Motive, Soundeffekte, die seit "Dr. No" so sehr zu Bond gehören wie die Eröffnungssequenz, in der Bond aus der Perspektive des gegnerischen Waffenlaufs erscheint, aber dann zuerst schießt, sodass sich die Leinwand blutrot färbt. Selbst noch der lang ersehnte "Goldeneye" (1995) nach sechsjähriger Bond-Pause schafft es, einen Ton anzuschlagen, dass man sich sofort "zu Hause" fühlt - obwohl man mit der Verpflichtung des Weltstars Tina Turner auch diejenigen ansprechen konnte, die in so etwas zuallererst einen Tina-Turner-Hit statt einen Bond-Song sahen. Seit 1989 gelingt diese Verbindung aus Zeitgeist und Bond-Kontinuität auch ohne den Stamm-Komponisten John Barry. Zuvor gab es gewisse Akzentverschiebungen, wenn Barry bei einzelnen Filmen nicht dabei war, am auffälligsten vielleicht bei "Live And Let Die", dessen Titellied von Paul McCartney komponiert und interpretiert wurde. Insgesamt haben die Macher aber nie vergessen, dass Bond Bond bleiben musste. Wie lange das noch gilt, wird sich erweisen.

Übrigens - wie sollte es auch anders sein? - zeigt diese CD wieder einmal, wie sehr die Broccoli-Familie ihr Erbe hütet und gegen alle Konkurrenz abschottet. Natürlich haben wir es nicht mit ALLEN Bond-Filmen bis 1999 zu tun. Die Broccolis haben es teilweise sogar geschafft, dass eine Beschränkung auf IHRE Bond-Filme Basis des kanonischen Bond-Wissens geworden ist. Neben vielen Nachahmern gibt es aber gleich DREI stets geflissentlich ignorierte legitime Bond-Filme der Konkurrenz - legitim, weil die Rechte für die Verwendung des Namens Bond bzw. zur Verfilmung einzelner Romane vorlagen: eine Fernsehversion von "Casino Royale" aus den Fünfzigern, die heute niemand mehr kennt; einen durchgeknallten Ulk-Casino-Royale, bei dem die Musik von Burt Bacharach so ziemlich das einzige Gute ist; und den aus meiner Sicht äußerst gelungenen "Sag niemals nie", in dem Sean Connery noch einmal mit der Lizenz zum Töten antrat. Material zu diesen Filmen wird man auf Anthologien der Broccoli-Bonds nicht finden, auch auf dieser CD nicht. Wäre vielleicht auch ein bißchen viel verlangt.
22 Kommentare| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
HALL OF FAMEam 27. Juni 2003
Die Serie der Compilations mit den Titeltracks aus den James Bond-Filmen ist ein ähnlicher Dauerbrenner wie die Filmserie selbst (40 Jahre!). Neben einer "Best Of Bond" und einer "25th Anniversary Collection" und diversen sonstigen Zusammenstellungen muss die neue Folge schon gewichtige Gründe bieten, damit sie die Vorgänger toppen kann. Auf der Habenseite stehen folgende Argumente: Es sind die wichtigsten Bond-Titel vertreten. Und sie sind allesamt digital aufgearbeitet worden, was man sofort bei Anlagen einer gewissen Preisklasse klanglich nachvollziehen kann. Außerdem sind drei neue Songs zu hören: Garbage`s "The World Is Not Enough", das Thema zu "Tomorrow Never Dies" (Moby) sowie die Trailer-Musik zu "Goldeneye". Auf der anderen Seite gibt es natürlich auch bei dieser Zusammenstellung etwas zu bemängeln. Da demnächst der neue Bond "Die Another Day/Stirb an einem anderen Tag" anläuft und Madonna den Titelsong singt, lag die Erwartung nahe, ihn auch hier zu hören. Leider daneben. Und für die wahren Fans fehlen natürlich einige Songs bzw. Varianten des JB-Themas.
Doch sind die kompletten Originalsongs für den Erstkäufer von Bond-Musik ein Muss. Denn neben dem legendären Gitarrenthema haben die Interpreten nie versagt, im Gegenteil. Sie haben den Auftrag Ihrer Majestät immer ernst genommen und Klasse bewiesen.
Neben der legendären Shirley Bassey (die als einzige Interpretin dreimal die Ehre hatte) bewiesen u.a. auch Sheena Easton, A-ha, Duran Duran, Matt Munroe, Paul McCartney oder Tina Turner, dass man mit diesem Thema immer wieder gute Songs zaubern kann.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Oktober 2002
Unglaubliche Sammlung der Bond-Musik-Klassiker. Jedes Stück ein kleiner Meilenstein der Musik. Jedes wurde zum Hit. Leider hat nicht jedes die selbe Klangqualität. Wie auch? Manches stammt noch aus den 60ern, wurde aber den heutigen Hörmöglichkeiten zu liebe noch einmal erfolgreich überarbeitet (befiltert etc.).
Fazit: Nobody does it better! ;o) Kaufen.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden