flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezensionen

3,0 von 5 Sternen
1
Perfect Man
Format: Audio CD|Ändern
Preis:447,11 €+ 3,00 € Versandkosten

am 31. März 2006
Nachdem Rage zwar auf den Alben vor Perfect Man mit Jörg Michael einen exzellenten Drummer in ihren Reihen hatten, kamen sie mit ihren Gitarristen auf keinen grünen Zweig. Erst der Einstieg des zuvor vollkommen unbekannten Manni Schmidt brachte die musikalische Neuorientierung, die sich Peavy wohl schon länger gewünscht hatte. Zuvor wurden Rage nämlich eher in die Thrash Ecke a la Kreator, Destruction gedrängt. Auf Perfect Man geht es weg von den harten Riffs der Vorgänger Alben, hin zu mehr Melodie. Kombiniert mit den knackigen kurzen Songs, dem Powerdrumming von Efti und den eingängigen Gesangslinien von Peavy, kann man hier erstmals von dem ureigenen Rage Stil sprechen. Mit „Don't fear the Winter" befinden sich auch der erste Kultsong der Ragehistorie auf der Platte (auch als Liverversion von 1993 enthalten!).
Das einzige Manko der Platte ist, dass Peavy den melodiöseren Songs mit seinem bisher höchsten Gesang entgegen tritt. Ist sicherlich Geschmackssache.
Dennoch ist Perfect Man auch heute noch eine Platte die einfach Spaß macht. Vor allem die Kürze der Songs und die ungewohnt witzigen Texte („Supersonic Hydromatic", „Neurotic") wissen zu gefallen.
Es befinden sich nur wenige Filler auf dem Album, und neben „Don't fear the Winter" erweisen sich auch andere Songs als typische Rage-Smasher („Wasteland, „A Pilgrim's Path").
Fazit: Die erste Rage Platte, die den Stil der kommenden Jahre prägt und mit Efti und Manni eines der besten Rage Line Ups einführt.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken