flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicApp AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



TOP 500 REZENSENTam 8. September 2015
Gedreht 1979 und, wie man nachlesen kann, mit fast soviel Budget wie es für Krieg der Sterne aufgewendet wurde, erreichte der Film leider nicht annähernd den Erfolg. Vielleicht, weil man hier außer der bis auf die Lasereffekte relativ schlechteren Tricktechnik wieder einen eher sterilen Weltraumstreifen vorgesetzt bekam, wie es schon vor Starwars Usus war. Immerhin hörten wir 10-12-Jährigen zum ersten Mal was über schwarze Löcher und der Film zeigte, was das ungefähr ist - somit hat er durchaus Lernwert gehabt: Eine Wisseschaftsexpedition mit dem Raumschiff Palomino hat die Aufgabe außerirdisches Leben zu finden. Erfolglos ist man auf der Rückreise und kommt an einem riesigen schwarzen Loch vorbei. Bald entdeckt man den unheimlichen Schattenriss eines Raumschiffs, das man nach dem Scannen als die Cygnus identifiziert - das Schiff war bereits 20 Jahre verschollen und hatte den selben Auftrag, wie die Palomino. Nicht zuletzt war auf dem Schiff der Vater von Kate McCrae, der telepatisch begabten Wissenschaftlerin des Palomino-Teams. Beim Näherkommen, erstrahlt die Cygnus plötzlich wie ein Weihnachts-Schaufenster und allen ist klar - da lebt noch was...Die Palomino landet und es entspinnt sich eine dramatische Geschichte um den Captain der Cygnus, dem von Maximilian Schell verkörperten Dr. Hans Reinhard, seiner gruseligen Roboterarmee und nicht zuletzt dem bulligen Superroboter Maximilian. Die Crew scheint verschwunden, alle Tot oder auf eigene Faust aufgebrochen, wie Reinhardt sagt. Bald entdeckt ein Palomino-Mitglied jedoch eine der in Kutten gehüllte, mit verspiegeltem Plexiglas-Helm unkenntlich gemachte Androiden-Figur, die hinkt - DAS KANN DOCH NICHT SEIN.
Die Wahrheit über die Crew ist grausam und in letzter Minute kann man dem irren Wissenschaftler, der vor hat IN das Schwarze Loch zu fliegen, um die letzte Weisheit zu erlangen entkommen - nicht ohne Opfer, jedoch. Helfer in der Not sind dabei die witzigen schwebenden Kugel-Roboter VINCENT und der auf der Cygnus existierende, fast schrottreife BOB, deren Schießkünste und Tricks, die Roboterarmee von Reinhardt zum Kurzschluss treiben...echt guter SF-Streifen mit viel Lasergeballer und guter Hintergrundstory. Leider sind die Tricks heute nicht mehr allzu überzeugend, aber was soll man machen?! Damals gabs nichts Besseres. Weitere namhafte Schauspieler, wie Ernest Borgnine, Yvette Mimieux (Weena aus "Die Zeitmaschine" mit Rod Taylor) und der Psycho-Darsteller Anthony Perkins werten den Film auch noch auf.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 29. Mai 2016
Dieser Film gehört zu meinen frühen Kindheitserinnerungen. Gesehen damals im Autokino, auf großer Leinwand, war etwas ganz besonderes.

Aus heutiger Sicht, ist der Film für seine Zeit ordentlich gemacht. Einige Szenen sind beeindruckend gewesen (das kathedralenartige beleuchtete riesige Schiff ein über 3 Meter langes Modell) und der Asteroid, der "durch" das Schiff "rollt", können einem heute aber nicht mehr den Atem rauben.

Die Geschichte ist sehr kurz und hat wenig Tiefe, obwohl sie mehr potential hatte und passt vermutlich auf eine Din A4 Seite.

Obwohl er ein Stück Filmgeschichte (von Disney) ist, und durch seine kultigen "Roboter" einen gewissen Charme besitzt, ist es doch kein Film den man gesehen haben muss.

Für alle die ihn kennen, ist er ein schöner Tripp in die Vergangenheit der Sience Fiction Filme dieser Zeit und ein Wiedersehen mit einem noch jungen Maximillian Shell, den Robotern VINCENT und BOB und dem "bösen" Maximillian.sowie dem unvergleichlichem Soundtrack.

Über eine zeitgemäße Neuverfilmung würde ich ich freuen.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 4. März 2016
Spätestens seit dem letzten Star Wars aus dem Hause Disney ist auch dieser Generation klar. Disney kann auch anderst.

Das Schwarze Loch war lange einer der Finstersten SiFi-Filme von Disney die je gederht wurden. Großartige Aufnahmen Großartige Musik und Spitzen Schauspiler sorgen für eine dichte Atmosphäre und könnte bei so manchen 10 oder 11 Jährigen auch heute noch Alpträume verursachen.
Besonders die Schlußszene.
Ich mag den Film einfach.Muahahaha.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 31. März 2017
Ich kann mich nur den meisten Meinungen anschließen. Wer wie ich mit dem Film aufgewachsen ist, wird sich sicherlich an die Zeit Erinnern können... schöne Nostalgie eben. Die Story ist nach wie vor ansehnlich, auch wenn die Effekte mit der heutigen Filmen nicht mehr mithalten kann, für die damalige Zeit war diese aber der Hammer ;-).
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 1. Januar 2017
Der Film ist einfach super.
Ich habe schon lange nach dem Film gesucht. Und endlich gefunden. Man sollte natürlich nicht HD Qualität erwartet, der Film ist ja schon etwas älter. Ich kenne denn Film aus meiner Kindheit und bin mit ihm so wie er ist völlig zufrieden.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. Dezember 2015
Ist eine schon recht altbacken wirkende Story, aber sie hat aufgrund der alten Starbesetzung noch immer einen bestimmten Reiz. Für altgesottende eine prima Alternative zum heutigen "Bumm Bumm" - Programm.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. Dezember 2015
Den Film hat sich mein Mann gewünscht. Erinnerung an Kindheitstagen. Er findet den Film toll. Wir haben ihn mit der Familie geschaut. Die Kinder fanden ihn ok aber halt nicht mit den heutigen Actionfilmen oder Spacefilmen zu vergleichen. Ein Stück Nostalgie. Das muss man mögen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 11. Dezember 2016
das Schwarze Loch von Disney mit Maximilian Schell ist ein Meilenstein meiner Kindheit und neben TRON ein absoluter Kultfilm
die Qualität ist super - absolute Kaufempfehlung
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 29. Januar 2016
So ging Science Fiction Film früher...
Hat mich damals im Kino gefesselt und heute sehe ich ihn mir mal zum Amüsement an.
DVD OK
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 30. August 2015
Absolute Weltklasse. Top besetzt, berauschende Bilder (das Production Design überzeugt noch heute) und viel Witz machen diesen Meilenstein des Sci-Fi zu einem echten Erlebnis.
|0Kommentar|Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Buck Rogers
4,99 €
Phase IV
7,82 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken