Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

  • Quebec
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
5
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 31. Juli 2003
Die größte kleine Band der Welt ist wieder da. 3 lange Jahre mussten alle Ween-Abhängigen auf ein neues Studioalbum warten. Und als wollten Sie der ganzen Menschheit ihre Rückkehr verkünden, legen die beiden falschen Brüder mächtig los. „It's gonna be a long night" ist ein astreiner Motörhead-Song: "You bring the razor blade, I bring the speed." Was anderes als das ganze Gegenteil könnte nun folgen? „Among his tribe" klingt nach Beck oder 60s Psycheldelica. Auch „Purple rain"-artiges wird im Laufe der nächsten Stunde noch geboten. Der recht poppige Vorgänger "White pepper" ist vergessen. Ween nutzen wieder die Stimmungen und Sounds der frühen Platten. Billige Drumcomputer unterlegen bis zur Kindlichkeit verzerrten Gesang und merkwürdiges Keyboard-Gezirpe tritt gegen Sitar-Flächen an. Krankheit oder Genie? Egal! Das Schöne ist, dass Dean und Gene wieder Lust auf den Wahnsinn haben („So many people in the neighbourhood" zum Beispiel).
Lange Zeit widmeten sich die Beiden ihrer Abarbeitung an der Musikgeschichte. Erst kamen 12 goldene Country-Hits, anschließend erschien mit „Mollusk" ein psychedelisches Konzeptalbum. Den Versuch all das und viel mehr zusammenzuführen gab es schon mit „White pepper". Dieser erste Versuch endete im Irgendwo. „Quebec" dagegen trifft den Nagel auf den Kopf und vereint alles was Ween können. Schräge Songs schreiben nämlich. Versponnenes, Obszönes und viel Humor („Fancy pants") fehlen ebenso wenig wie vollkommen Unnötiges („Alcan road"). Immer beweist die Band dabei schlafwandlerische Sicherheit im Umgang mit unterschiedlichsten Stilmitteln und Gefühlswelten.
Es gibt keine Band, die so klingt wie Ween. Zum Glück haben sich Dean und Gene nach einer etwas orientierungslosen Phase wieder auf diese Stärke besonnen. „Quebec" ist bunt, verrückt und unterhaltsam. Zusätzlichen Charme erhält die Platte dadurch, dass nicht jeder Song mit einem Augenzwinkern versehen ist. Ist da tatsächlich etwas Nachdenklichkeit eingekehrt? Wir werden uns hoffentlich live davon überzeugen können.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2009
Ein ordentlicher Fausthieb eröffnet dieses Album der beiden Multi-Talent-Querköpfe. Ein Song, den Motörhead nicht besser hinbekommen. Doch das war es dann auch schon wieder mit krachigen Tönen. Die weiteren Songs sind dominiert von Folk, Prog Rock, elektronischen Effekten und leichten Country-Einflüssen. Heraus stechen für mich das meditative Prog-Folk-Werk "Among His Tribe", ein Trip von der Prärie direkt in's All, "Tried and true": ein wunderschöner Folk-Pop-Song oder "The Argus": noch ein progressives Werk, dass sich langsam in eine Traumwelt steigert. Man findet natürlich auch einige Ween-typische Gaga-Liedchen. Besonders "Happy Colored Marbles" oder auch "So Many People In The Neighbourhood" sollten eigentlich keinen Ween-Fan kalt lassen. Wenn man den Großteil des Albums betrachtet fällt auch der beschwingte, aufputschende Pop von "Hey There Fancypants" aus der Reihe. Ein weiteres Highlight.
Überhaupt gibt es kaum Durchhänger auf dem Album, weshalb ich es in seiner Gesamtheit als eines der Stärksten der Band sehe. Nach dem sehr eingängigen Quasi-Pop-Album "White Pepper" knüpften Ween hier an die progressiven Elemente von "The Mollusk" an, ohne ihre Vielseitigkeit aufzugeben.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Mai 2013
platte kam im besten zustand nach zwei tagen bei mir an.

das album gehört zu den besten von ween. für dem fan ein muss ! für jemand der nur ein, zwei lieder von ween kennt gilt das gleiche wie bei jeder weenplatte : mit vorsicht zu genießen.
ich höre sie sehr gerne und das layout ist auch sehr ansehnlich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juli 2014
Danke Ween für all die Jahre tolle Musik !

Hab die Platte vor Jahren noch in Vinyl erworben und jetzt nochmals als Download das ich nirgends drauf verzichten muss !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. September 2010
Fuer alle Ween Fans ein Muss - Quebec gehoert zu den besten Platten die die Brueder Gene und Dean Ween rausgebracht haben!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken