Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Inspiration Shop Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
7
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. August 2014
Die Ramones hatten vor "End of the Century" bereits vier Alben heraus gebracht und gingen nun mit Starproduzent Phil Spector ins Studio. Sein Einfluss ist klar zu hören, denn auf keiner anderen Scheibe sind die Ramones von ihrem typischen Punksound weiter entfernt als auf dieser Scheibe. Gerade deshalb finde ich EOFTC höchst interessant und einfach gut. Auch wenn die Arbeiten unter Spector für die Ramones die Hölle gewesen sein müssen, hört man es dem Album nicht an. Nicht umsonst mochte Joey EOFTC im Gegensatz zu seinen Bandkollegen sehr.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Lange habe ich gezögert mir ein von Phil Spector produziertes Album zuzulegen, selbst wenn es von den Ramones ist. Immerhin war/ist Spector derjenige, der u.a. das Beatles-Werk "let It Be" verhunzte, damals die Ramones mit ner Pistole bedrohte, wenn sie ihm nicht gehorchen wollten, und der jetzt zurecht wegen Mordes im Knast sitzt. Nun, ich gebe zu, ich sollte so einen Produzenten nicht nach den Gerüchten und Schlagzeilen beurteilen, die sich um ihn ranken. Spector hat einen sehr guten Job hingelegt was den Sound von "End of the Century" betrifft. Ein astrein dichtes, lautes, klares Klangbild des Punk-Rocks, endlich mit DER Menge Wumms, die es benötigte, um die Ramones zu vergöttern!...Nur leider gibt's dafür beim Songwriting Schwächen.
Der Opener war ganz okay. Dann gleich der Hammer: Track Nr. 2, "I'm Affected", reißt einen nur so vom Hocker, sowohl vom Sound her, als auch vom Arrangement. Ein trauriges Gitarrensolo in der Mitte dieses schnellen, treibenden Song sticht besonder hervor, die Stimmung von "I'm Affected" ist generell düster, aber gerade das macht den Song aus. Einfach genial. "Chinese Rock" und "Let's Go" können ebenfalls noch überzeugen, keine Granaten an Hits, aber gelungen. Das frühe letzte Highlight ist "Rock 'n' Roll Highschool", welches man sicher von zahlreichen Best-of-Kompilationen kennt. Der Rest ist, trotz exzellentem Sound, nur Ramones-Durchschnittsware.
Trotzalledem sei allen Fans von den Ramones "End of the Century" auf jeden Fall zu empfehlen. Ja, die Platte klingt etwas poppiger und hat Schwächen beim Songwriting, okay...dafür bietet sie einen so derbst vollen und kraftvollen Sound wie man ihn höchstens nur noch beim letzten Album von 1995 wieder gehört hat. Und dieser Sound lohnt lohnt sich wirklich!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. August 2010
Schade, dass relativ wenige die Ramones zu schätzen wissen. Aber sie sind nun mal die Meilensteine auf dem Weg des Rock`n`Roll.
Es gibt nur wenige Platten, die ich dem Hörer nicht empfehlen würde. Eigentlich keine. Deshalb ist es müßig, diese hier besonders hervorzuheben. Der Rock der Ramones ist so genial einfach und swingend. Einfach mitreissend. Da bleibt kein Tanzbein stehen.
Historisch gesehen, wurden die schlappen drogendrögen Hippies endlich wieder auf die Beine gestellt und von da kam einiges in Bewegung.
Ramones sollte man jedem Teenager empfehlen und möglichst schon ab der 6. Klasse auf Klassenfeten spielen. Die grassierende Fettleibigkeit würde über Nacht verschwinden.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2008
Ich kann mich den Vorrednern absolut nicht anschließen. Vielleicht ist man irgendwann zu sehr Fan, um die Spreu vom Weizen trennen zu können.
Wenn man mal ehrlich ist, kommt man zu dem Schluß, daß die Platte ganz nett ist - mit ein paar Highlights. Und "ganz nett" ist für eine Band wie die Ramones kein Kompliment. Wenn das Ganze ins easy listening abdriftet und man das auch der Mama vorspielen kann, ist klar, daß die Ramones hier ihr Pulver verschossen hatten. Das passiert vielen Bands und ist eigentlich auch ok, weil davor mal locker 3-4 Perlen liegen, die Meilensteine der Rockmusik darstellen.
Aber 5 Sterne vergeben bedeutet, die Platte auf eine Stufe mit dem Erstling "The Ramones" zu stellen - und das wäre wirklich völlig daneben.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 1999
"End Of The Century" ist der Titel des erstmals 1980 erschienenen Albums der New Yorker Punkrocker. Und zählt man "It's Alive" mit, dann war es auch schon ihr sechstes Album. Es steht dabei - glücklicherweise - ganz in der Tradition ihrer Frühwerke. Wiedereinmal bieten die Ramones uns hier großartigen Punkrock mit ungewöhnlichen und abgedrehten Texten. Äußerst gelungen sind auf der "End Of The Century" Stücke wie "Do You Remember Rock 'N' Roll Radio?", "High Risk Insurance" und natürlich auch "Rock 'N' Roll High School". Aber auch die übrigen Titel dieser CD sind durch und durch hörenswert. Ich kann die "End Of The Century" daher jedem Ramones-Anhänger nur wärmstens empfehlen. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2013
Diese Scheibe ist natüürlich galaktisch!! Die LP besitze ich schon lange, hier auf der CD sind aber die Songs nochmal als Demos drauf - geil!!! Aber für alle. die Ramones-Einsteiger sind: hier wurde mit dem wahnsinnigen Phil Spector zusammen aufgenommen (er ist Psycho, aber er ist auch der mit dem "Wall of Sound"). Das ist natürlich ein ganz anderer Klang als "Rocket to Russia", aber ich liebe die "End of the Century"-Aufnahmen seit dem 1. hören. Und spätestens wenn Joey den Hit "Baby I love you" (von den Ronettes, deren Sängerin mit Spector liiert war..) schmachtet, ist man verloren.
The Ramones - Mann, wie ich die vermisse!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2001
Hier gibt's kein Füllmaterial! Jeder Schuß ein Treffer. Auch wenn "Baby I love you" ein wenig aus dem Rahmen fällt - Spaß macht es doch! 12 Supersongs Schlag auf Schlag. This ain't Havana! Let's Go! I'm affected! High Risk Insurance usw. usw.!! Und wer bei "Rock'n'Roll High School" keine gute Laune kriegt, der hat keine Ohren. FUN FUN OH BABY!!!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €