Hier klicken Hier klicken Amazon-Fashion Amazon-Fashion Amazon-Fashion Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Badaccessoires Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC HW16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
13
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
11
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. Juli 2002
Ok, man möchte so ein Leben führen wie er, schliesslich "lebt er den Traum". Dann aber hört man ihn reden und sieht, wie sein Leben auf Tour wirklich aussieht und man findet alles nicht mehr halb so glamourös. Uno spielen an seinem Geburtstag? So hatte ich mir das Leben von "Englands größtem Popstar" nicht vorgestellt. Der Film ist ehrlich, sehr selbstkritisch ("I am a bit boring, really."), zwischendrin einfach nur schön (ok er ist halt ein hübsches Kerlchen) und vor allem lustig (wenn er sich über sein "schlechtes Hotelzimmer" mokiert oder über die weiblichen Groupies amüsiert, die tatsächlich meinen, ihn als Freund gewinnen zu können). Für Fans ein Muß, für alle anderen sei gesagt: ein sehr unterhaltsamer Tourbericht eines Popstars! Allerdings sollte man Englisch können, denn die deutsche Übersetzung ist nicht halb so gut...
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. September 2003
Ich habe die Musik von Robbie Williams schon immer sehr gemocht, aber seit dem Konzert in diesem Jahr (2003) bin ich nun doch zum Fan "mutiert". Aber auch als Fan habe ich noch Realitätssinn: Ich denke nicht, dass Menschen diese DVD so klasse finden, wenn Sie sich für die Person Robbie Williams nicht interessieren. Aber wer Robbie mag, findet auf dieser DVD neben der Musik viele schöne, witzige und teils auch informative Szenen. Und seine Sensibilität, sein Humor und die Professionalität kommen sehr gut rüber (die Frage, ob es nun alles so ist, wie es dargestellt wird, vernachlässigen wir jetzt mal). Für mich hat sich der Kauf der DVD schon wegen der Szene gelohnt, als er von einem Erlebnis mit einem Mädchen (das kann keine Frau gewesen sein!) erzählt, die wohl dachte, dass sie die zukünftige Robbie-Freundin sein wird. Ich habe lauthals Tränen gelacht und mich nach Minuten erst wieder eingekriegt, aber auch für gelegentliche kleine Grinser wird auf der DVD gesorgt. Fazit: excellent entertainment.
0Kommentar| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2005
Ich war bis zum Konzert im Juli 2003 eigentlich kein Superfan von Robbie Williams, ich fand die Musik gut, ihn fand ich eigentlich nur arrogant... Das änderte sich, wie gesagt, nachdem ich ihn live erlebt habe. Seitdem versuche ich den wirklichen Robert Williams zu ergründen. Diese DVD ist meiner Meinung nach ein Muß für alle Fans. Anfangs denkt man es ist ein riesen Fake, dann denkt man nach, und merkt: Es ist wirklich so, es ist nicht gespielt. Man lacht und weint mit ihm, und denkt einfach nur: Ist der Ruhm es wirklich wert?
Allein die Reaktionen meiner Freundinnen nach einem gemeinsamen "Robbie-Abend" mit dieser DVD sagen alles: Die anfängliche Erwartungshaltung mit Kichern und Staunen änderte sich bis zum Ende des Films in Nachdenklichkeit und auch in eine gewisse Traurigkeit, man fühlt einfach mit ihm....
Alles in allem ist es eine sehr gelungene Dokumentation über Robert Peter Williams und deshalb sollte man diese DVD wirklich kaufen!!!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juli 2002
Ich kann mir nicht helfen, aber man möchte Robbie immer in den Arm nehmen, ihn trösten und beschützen. Der Film auf der DVD gibt tolle Einblicke in seine Gefühlswelt und zeigt einmal mehr sein großes Herz, das gefüllt ist mit so viel Liebe und Angst, Hass aber auch wundervollen Glücksmomenten. Es ist faszinierend, wie offen er erzählt. Man fühlt mit, wenn er über seine Drogen- und Alkoholeskapaden erzählt und fragt sich, warum er so wenig von sich selber hält. Man weint mit, als er mit Tränen in den Augen nach dem Vorfall in Stuttgart über seine Ängste spricht, aber man lacht auch mit ihm, wenn er über Peinlichkeiten mit Frauen berichtet. Am meisten gefreut habe ich mich, als er für sich selbst letztlich doch das Fazit schließt, "...was gibt es besseres als das!?". Neben dem Tour-Film ist das Quiz auf der DVD Klasse. Man sollte die Anmerkung von "Frankzy" am Ende des Spiel ernst nehmen und gleich mehrmals starten. Ich sage nur: neue Fragen, neue "Belohnung".
Fazit: Qualität und Inhalt der DVD sind wie immer erste Sahne und ...(richtig!)...ein Muß für jeden Robbie-Fan.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. August 2003
Robbie Williams - Nobody Someday ist eine äußerst lebendig geschnittene Dokumentation über den Touraltag eines Megastars mit hervorragenden Interviewpassagen, in denen der Fan alles erfährt, was er über Robbie wissen muß. In einem Ad-on am Ende der DVD kann der Zuseheer sich den Fragen von Robbies Tourmanagers stellen und bekommt bei richtiger Beantwortung als Belohnung unveröffentlichte Schnipsel aus der schier endlosen Materialfülle des Dokumentars geliefert. Alleine das ist hervorragend gemacht.
Der Film bietet aber nicht nur RW-Fans Informationen sondern schildert auch die schizophrene Haltung der Musikmanager, die hinter den Kullisen schon mal gerne die Tagespresse-Fotografen als "Press-Pigs" beschimpft und sich am liebsten in ihrer kleinen Wagenburg verkriechen würden, unbehelligt von jedermann. Dennoch soll aber auf jeden Fall das Geld fließen und das ist die Krux an der Sache - man braucht die Öffentlichkeit und die Fans. Deshalb läßt man die verhaßten, übel beschimpften Paparazzi im Film letztendlich dennoch kurz ihre Fotos schießen, bevor man sie endgültig verjagt.
In vielerlei Hinsicht ein sehr sehenswerter Film über die Musikbranache im allgemeinen und natürlich über Robbie himself.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2003
Die DVD zeigt eindrucksvoll das Leben eins Pop-Stars wie Robbie Williams der gerade quer durch Europa tourt. Wie man dem Inlay der DVD schon entnehmen kann so gibt es keine Limits für die Kamera. Sie zeigt alles! An einigen Stellen fragt man sich allerdings wirklich ob das denn die Wirklichkeit zeigt - oder ob es einfach nur ein riesen Fake ist.
Das muß jeder für sich selbst entscheiden.
Fakt ist dass die DVD das Leben in den Hotels, im Bus, vor und nach den Auftreten wie auch seine Gedanken Gefühle etc. eindrucksvoll wiedergibt
Auf jeden Fall empfehlenswert; für Fans ein MUSS!!!!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juli 2002
Ein interessanter Einblick in das Tour-Leben eines Superstars und noch ein bißchen mehr. Robbie spricht offen über alles, was den gemeinen Fan interessiert. Erzählt er von seiner Mutter kommen einem fast die Tränen. Man möchte ihn trösten, wenn er uns sagt, wie unglücklich er oft ist und würgen, wenn er sich über eine Hotel-Suite beschwert. Man ist traurig, dass er es hasst, auf der Bühne zu stehen, schließlich hat man sein Konzert genossen wie kaum etwas anderes.
Als ehrliches, intimes Geständnis vom Superstar Robbie Williams wird diese DVD angekündigt. Drogensucht, Sex, Gefühle, Robbie ist nichts zu persönlich. Doch irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass es sich nicht um einen ehrlichen, von Robbie gewollten Film handelt, sondern um eine PR-Aktion des Millionen-Unternehmens Robbie Williams.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. August 2006
...ja, besser hönnte man diese DVD wohl nicht betiteln. Jetzt gerade herrscht ja "Robbie-Mania" in Europa. Er ist wiedermal auf Tournee und begeistert Woche für Woche ein neues Land.

Ich mag zwar seine Musik und finde ihn ganz sympathisch, jedoch haben mich die -meiner Meinung nach- überteuernden Ticketpreise dazu bewogen daheim zu bleiben und mir um das Geld lieber diese DVD hier zu kaufen.

Und ich bin der Meinung, dass sich jeder, wirklich jeder, der sich auch nur annähernd für die Person Robbie Williams interessiert, diese DVD anschauen sollte.

Auf sehr einfühlsame Weise wird gezeigt, dass der große Entertainer, der auf der Bühne dazu fähig ist, Mädchen in Ohnmacht fallen zu lassen,privat viel zu schüchtern ist, um ein Mädchen überhaupt anzusprechen, der es vorzieht mit seinen Managern und Assistenen eine Partie Karten zu spielen, als um die Häuser zu ziehen, damit er nicht allein sein muss.

Der mit Tränen in den Augen zugibt,dass er panische Angst hat, jeden Abend auf die Bühne zu gehen, weil er befürchtet, das Publikum könnte von ihm enttäuscht sein oder sich langweilen.

Er selber gibt zu, dass er seine eigenen Lieder nicht mehr hören kann, das er keine Lust hat, Tag für Tag den Clown zu spielen, wenns tief in ihm drin eigentlich ganz anders aussieht.

Und das ist, was ich an dieser DVD gleichzeitig faszinierend aber auch bedrückend finde. Diese DVD zeigt nicht den Enterainer Robbie, sondern den "Man behind the Mask". Jeder der sich eine unterhaltsame Robbie- DVD wünscht, sollte zu einer Konzert DVD greifen, diese hier macht eher nachdenklich und traurig.

So sehr er auch ein Magnet für die Massen sein mag, bei dieser DVD bekommt man fast ein schlechtes Gewissen, weil man sieht, wie sehr er sich für die Leute, die ihn und seine Musik lieben aufopfert. Auch wenn er von einem Psycho während einer Show von der Bühnwe gestoßen wird und sich dabei leicht verletzt, er steht wieder auf und macht weiter, nur damit die Leute nicht von ihm enttäuscht sind.

Man möchte nicht tauschen mit Robbie Williams, der tief drin in seinem Herzen ein kleiner Junge ist, der um Zuneigung buhlt, und sich verstellen muss um diese zu bekommen.

Kurzum: Eine empfehlenswerte DVD, die einen guten, wenn auch erschreckenden Einblick hinter die Kulissen eines Superstars gibt...
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2003
Der Film zeigt nicht nur Williams, den humorvollen, lustigen Entertainer, sondern auch Robbie als kleine, zickige Diva, die bei der Ausstattung der Hotelzimmer eigentlich einen Privat-Schreiner oder persönlichen Innenarchitekten bräuchte:
"Dieser Tisch hier - ich habe gesagt, er soll 60 Zentimeter hoch sein. Aber wenn ich mich zu dem hier herunterbeuge, dann kippe ich um und verrenke mir den Rücken. Und wer soll dann singen...?"
Spannend auch der Blick hinter die Williams-Kulissen, wenn Robbie die Maske des ultra-coolen Sex-Symbols für einige Momente fallen lässt. Dann erzählt er von den schlimmsten Momenten in seinem Leben, wie von seinem Konzert in Stuttgart als plötzlich ein Mann auf die Bühne stürmte, auf ihn losging und Robbie dann ins Publikum gestoßen hat.
Definitiv auch für nicht-"RW-Fans" zu empfehlen
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juli 2002
Nicht nur für Robbie-Fans!
Dieser Film ist empfehlenswert für alle, die einmal hinter die Kulissen des Pop-Business blicken wollen! Kaum zu glauben, dass der private Rob und der Bühnen-Robbie die selbe Person sind! Erstmals sehen wir ihn, wie er wirklich ist: unsicher, verletzlich, nachdenklich - manchmal aber auch lustig. Die Ausschnitte aus den Konzerten sind super, und die privaten Einblicke in sein Leben regen zum Nachdenken an und berühren sehr! Genau diese Gegensätze machen ihn zu dem, was er ist: eine echte Persönlichkeit. Für Robbie-Fans ein absolutes Muss! (der Titelsong ist neu!).
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden