Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17

Heathen Chemistry
Format: Audio CD|Ändern
Preis:7,98 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 17. Juli 2002
ein für mich absolut überzeugendes album, bis auf....? kein lied könnte ich hier nennen! alle sind gut bis sehr gut! hervorheben möchte ich "force of nature", "little by little" und "she is love"!!! diese titel haben es mir besonders angetan!! aber der rest ist eigentlich genausogut!!! eben ein album zum laufenlassen!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. Juli 2002
Zugegeben: Ich habe versucht, diese Band zu hassen. Das Jahr 2000 stellte den absoluten Tiefpunkt in der Bandgeschichte da. Zuerst stiegen Giatrrist Paul "Bonehead" Arthurs und Bassist Paul "Guigsy" Mc Guillan während der Entstehungsphase des neuen Albums aus und das Endresultat "Standing On The Shoulder Of Giants" klang das auch so: zerfahren. Die Krone dieser Pannenserie stellte die im darauffolgenden Sommer stattfindende Europa-Tour dar, der Mastermind Noel Gallagher wegen Streitigkeiten mit seinem Bruder, dem Sänger Liam, fernblieb. So kam es, wie es kommen musste: Die Tour wurde ein kompletter Reinfall und Oasis verprellten so ziemlich jeden altgedienten Fan, der der Band nicht blindlings folgte.
Nun, mehr als zwei Jahre später, kommt das neue Album "Heathen Chemistry" raus und die Feststellung lautet, dass Oasis wieder voll da sind. Die beiden neuen Bandmitglieder Gem Archer und Andy Bell sind nun endlich voll integriert, der Song "Hung In A Bad Place" stammt sogar komplett aus der Feder Gem Archers.
Hier liegt auch einer der größten Unterschiede zu den Oasis früherer Zeiten: Kreativkopf Noel Gallagher schreibt die Songs nicht mehr eigenmächtig, sondern lässt jetzt auch Einflüsse der anderen Bandmitglieder zu, was dem Sound nur gut tut. Drei Songs stammen aus der Feder Liams, der schon auf dem vorigen Album den Song "Little James" beisteuern durfte, der allerdings qualitätsmäßig zu den schwächeren Stücken Oasis gehörte. Doch auch dies ist nun anders. Liam überrascht mit überdurchschnittlichen Beiträgen, die nichts an der Klasse der Songs Noels missen lassen.
Enttäuschend ist an "Heathen Chemistry" allenfalls die Kürze von knapp 40 Minuten, mehr Songs wären wünschenswert gekommen. Allerdings stellt dies, betrachtet man sich die Länge der Songs, nicht unbedingt einen Nachteil dar. Verloren sich Oasis früher darin, die Datenkapazität einer CD mit endlos-ausufernden Songs zu füllen, so kommt man jetzt zur Sache, wie sich an Liams Songbird, einem wunderschönen Song, der schon nach etwas mehr als zwei Minuten zu Ende ist.
Insgesamt wirkt die neue Platte, als sei die Gruppe zu ihren Wurzeln zurückgekehrt, die den Erfolg vor sechs Jahren begründeten: Psychadelische Experimente wurden gestrichen, stattdessen klingt man nun wieder druckvoller. Man merkt der Band den Willen, wieder groß zu sein, mit dieser Platte förmlich an. Man kann zwar bei Oasis nie sagen, sie seien plötzlich bescheiden geworden, doch das Götter-Getue der vergangenen Jahre ist vorbei, man besinnt sich wieder auf das, was man eh am besten kann: ROCKEN! Das dabei die Melodien nicht zu kurz kommen, ist bei Oasis natürlich sowieso klar und so ist "Stop Crying Your Heart Out" die Wonderwall des Jahres 2002, einfach eine berührende Ballade. Weitere Highlights sind die von Noel gesungenen Stücke "Little By Little" und "She Is Love", die einem schon beim ersten Hören fesseln und einen so schnell nicht wieder loslassen.
Oasis melden sich mit "Heathen Chemistry" zurück und zeigen der jungen, melancholischen Britpop-Fraktion, wo der Hammer nach wie vor hängt - allemals die Höchstwertung!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. August 2002
Heathen Chemistry ist die erste Platte,die ich mir von Oasis gekauft habe.Und was soll ich sagen:Ich bin begeistert.
Hier meine Analyse der Songs:
1.The Hindu Times:Der beste Song der CD:Alles passt zusammen,schön rockig und geht sofort ins Ohr.
2.Force o. n.:Es geht weiter mit den härteren Riffs:Ein Rockohrwurm.
3.Hung i. a bad p.:Noch ein Ohrwurm-Refrain
4.Stop c. y. h. out:Ein Highlight mit wunderbarer Melodie;wahrscheinlich der größte Ohrwurm der CD
5.Songbird:Kurz,aber eingängig.
6.Little by little:Ein drittes Highlight;es will nicht aufhören mit den Ohrwürmern.
7.A quick peep:Sehr kurzes Instrumental,noch ganz gut
8.All in the mind:Jetzt flacht's ab:Nicht so interessant
9.She is love:Will mir auch beim x-ten Hören nicht so recht gefallen:ein Lied ,das ich lieber überspiele.
10.Born on a d. c.:Das beste von Liam geschriebene Lied der CD:6 Minuten langer Ohrwurm
11.Better Man:Noch ein Song von Liam;Wer nach dem Lied noch ewig lang wartet,hört das Outro.Ein Tipp:Vorspulen bis 33:11.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. Juli 2002
Kompliment an die Brüder! Dachte schon, die Band würde ganz brechen und nun das! Hab die Ehre gehabt, die Band am 24.06. live in Berlin zu sehen und sowohl die Studioaufnahmen sowie auch das Konzert ->> spitze! Weiter so
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. Juni 2002
Oasis, die Band um die Gebrüder Gallagher, mit neuer Besetzung,
neuen Songs, neuem Selbstbewusstsein sind zurück.Heathen Chemistry, das mittlerweile fünfte Studioalbum der Band aus Manchester klingt reifer als die letzten beiden eher experimentelleren Werke "Be Here Now" und "Standing On The Shoulder Of Giants".Man kann sagen Sie sind zu Ihren Wurzeln, dem Gitarren-Sound like The Beatles, The Stone Roses, u.s.w. zurückgekehrt.Anstatt die Songs mit allmöglichen Sounds und Klängen zu verzieren, haben Sie sich auf das wesentliche konzentriert - handgemachte Musik.Auf Heathen Chemistry sind 11 Songs, diesmal nicht ausschliesslich von Noel Gallagher geschrieben.Auch Bruder Liam und Gitarrist Gem Archer dürfen ihr Können beweisen.Neben den beiden grandiosen Single-Auskoppelungen "The Hindu Times" und dem zauberhaften "Stop Crying Your Heart Out", findet man sowohl harte Riffs(Force Of Nature, Hung In A Bad Place, Better Man), als auch ruhige Töne (Songbird, She Is Love, Little By Little).Viele vergleichen Heathen Chemistry mit Ihrem Erstlingswerk Definitely Maybe, ich aber finde, Oasis sind als Band reifer geworden, und dieses Album ist der bisherige Höhepunkt einer Band, die von vielen schon für tot gesagt wurde.Aber Sie sind zurück, und das ist gut so für alle die auf gute und ehrliche Musik stehen.
Kaufen.Kaufen.Kaufen
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. Juli 2002
ein für mich absolut überzeugendes album, bis auf....? kein lied könnte ich hier nennen! alle sind gut bis sehr gut! hervorheben möchte ich "force of nature", "little by little" und "she is love"!!! diese titel haben es mir besonders angetan!! aber der rest ist eigentlich genausogut!!! eben ein album zum laufenlassen!!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. September 2002
man könnte sie schimpfen...dass sie sich wieder selber kopieren, dass sie ihre Vorbilder beklauen,dass die Melodien einfältig sind, dass sie auf der Stelle treten, dass sie früher besser waren...aber man könnte auch einfach nur dieses Album in den CD-Player schieben und das unterhaltsamste Album des Jahres genießen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. Juli 2002
Das neueste Produkt aus dem Hause der ewig pubertierenden Großmäuler Gallagher. Belangloses Gutarrengeschraddel ohne Charakter und eigene Ideen, unoriginell, banal, zum Gähnen langweilig. Wie gehabt. Die Apotheose des Mittelmaßes. Bewundernswert allenfalls, wie sie es immer wieder schaffen, ihren musikalischen Second Hand-Ramschladen als geniale Musik zu vermarkten.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. Juni 2002
Es ist ehrlich gesagt leider nicht das Beste OASIS Album. Das Beste ist eindeutig DEFINITELY MAYBE. Gleich danach kommt BE HERE NOW und dann haben wir auch schon HEATHEN CHEMISTRY. Also unter allen OASIS ALben steht HEATHEN CHEMISTRY für mich auf Platz 3. Trotzdem ist OASIS immer noch die Nr. 1 was gute Rock ('n' Roll) Musik betrifft und deshalb kann ich nur jeden dazu ermutigen, dieses OASIS-Album (und natürlich alle anderen auch) zu erwerben. Oasis live forever an ever and ever.
gudge.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. Juli 2002
Ich finde, dass dass neue Album wirklich nicht schlecht ist. Es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Deshalb gebe ich nur 4 Sterne, da mir nicht alles gefällt. Besonder gut, gefällt mir
Stop Crying Your heart out !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden